Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Pulsmesser Auf was Sie bei Pulsmessern achten müssen

Sie möchten Ihren Puls besser kontrollieren? Dann sollten Sie sich ein Herzfrequenzmess-Gerät zulegen.

Laufen in der Gruppe, Runner's World +
Foto: Runner's World

Der Puls ist unser bester Trainer, vorausgesetzt man misst und deutet ihn richtig.

Bei keiner anderen Sportart ist ein Pulsmessgerät so sinnvoll wie beim Laufen. Die praktischen und recht handlichen Geräte auf dem Markt bieten einen idealen Anhaltspunkt für die Körperbelastung beim Laufen. Welches Gerät individuell am besten zu Ihnen passt, lässt sich allerdings meist nicht ganz leicht erkennen, denn Pulsmesser gibt es in zahlreichen Versionen. Wir geben Ihnen Hilfestellung, damit Sie den Richtigen finden.

Sind Sie Einsteiger, Aufsteiger oder Profi?
Zur besseren Orientierung haben wir drei Kategorien gebildet, die sich einerseits nach dem Laufvermögen, aber auch nach dem Anspruch an das Gerät richten. Pulsmesser für Einsteiger oder Laufanfänger sind nicht nur technisch deutlich einfacher ausgerüstet, sie lassen sich vor allem auch leichter bedienen. Wer also ohne großen Aufwand und langwieriges Studium von Bedienungsanleitungen mit einer neuen Pulsuhr gleich los laufen will, für den ist ein Einsteigergerät genau richtig.

Die richtige Pulsuhr für Aufsteiger
Für ambitioniertere Läufer (Kategorie „Aufsteiger“) gibt es Pulsmessgeräte mit Zusatzausstattung, die z. B. zwischen verschiedenen Pulsbereichen unterscheiden, für ruhige Läufe, mittleres bis schnelles Tempo oder Tempodauerläufe. Manche messen auch den Kalorienverbrauch und bieten darüber hinaus andere Funktionen. Diese Uhren sind nicht unbedingt schwieriger zu bedienen, jedoch wächst durch die Vielzahl der Funktionen die Komplexität in der Anwendung.

Die Pulsuhr für Profis
Pulsuhren für Profis sind für die Läufer zu empfehlen, die ein pulsorientiertes Training durchführen und sich dabei stets auf die Pulswerte und deren Vergleichbarkeit verlassen. Hierfür bieten die Uhren mitunter eine reichhaltige Palette von Funktionen zur Trainingsgestaltung und -analyse. Bei manchen lassen sich z. B. Trainingstagebücher über den Speicher der Uhr abrufen oder Belastungsstufen für ein geplanten Trainingsablauf analysieren.

Unser Tipp: Ordnen Sie sich vor dem Kauf eines Herzfrequenzmessers einer dieser Kategorien zu, dann fällt Ihnen die Wahl deutlich leichter!
11.05.2007
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Registrierungsphase für den Berlin-Marathon 2018 startet
Berlin Marathon 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Wer beim Berlin Marathon 2018 am 16. September 2018 teilnehmen will, muss sich vom 18. Okt... ...mehr

1.500 Läufer werden erwartet
Franklin Meilenlauf Mannheim

Foto: PIX Sportfotos

Am Sonntag, den 22. Oktober, fällt der Startschuss für den zweiten Franklin Meilenlauf 201... ...mehr

7.190 Finisher am See
Hallwilerseelauf 2017

Foto: swiss-image.ch

Bei schönstem Herbstwetter liefen mit 7.190 so viele Finisher wie noch nie ins Ziel beim H... ...mehr

Sie sind hier: >> >>Auf was Sie bei Pulsmessern achten müssen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG