Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

"Theatre of Emotions" Ein außergewöhnliches Marathon-Buch

Um die Frage, was die Faszination am Marathon ausmacht, dreht sich das Buch "Theatre of Emotions" - aufgehängt am Wien-Marathon.

Ein außergewöhnliches Marathon-Buch +
Foto: VCM / Leo Hagen

"Theater der Emotionen" - der Titel hält, was er verspricht.

„To run or not to run“ heißt es in Anlehnung an William Shakespeares „To be or not to be“ gleich zu Beginn. Das zeigt schon: „Theatre of Emotions“ ist anders als viele Bücher über Marathon. Training, Tipps, Streckenbeschreibungen oder Rennberichte werden hier nicht abgebildet. Es geht mehr um das Ganze und die Frage, was die Faszination am Marathon ausmacht - aufgehängt und vor allem bildlich eng verbunden mit dem Wien-Marathon.

Der Marathon wird - übrigens durchgehend zweisprachig in Deutsch und Englisch - in seinen vielfältigen Dimensionen dargestellt: Als eine Bewegungsform aus der Urzeit des Menschen, als 2.500 Jahre alter Mythos, als Sport-Wettkampf seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 und als Erlebnislauf für Freizeitsportler und Zuschauer. Er verbindet eine einzigartige Geschichte, tiefe körperliche und seelische Wirkungen und einen dramatischen Wettkampfsport.

„Der Marathon ist eine große Verwandlungsmaschine. Eine der stärksten und wirkungsvollsten überhaupt. Er verändert jeden, der die Veränderung zulässt … Man muss ihn nur laufen“, schreibt Autor Andreas Maier, der den Marathon treffend als Theaterstück beschreibt, der durch die Straßen schwingt: „Eine moderne Marathonveranstaltung ist wie ein Schauspiel, eine Inszenierung im öffentlichen Raum. Die Teilnehmer sind die Hauptdarsteller, die Zuseher das Publikum und die Laufstrecke ist die Bühne. Die Regieanweisung ist immer die Gleiche: Lauf 42,195 Kilometer. Doch das Stück ist jedes Mal neu.“

Regieanweisung

Lauf.
Nur noch 42 km.
Gib dein Bestes.
Feiere das Leben.
Geh aus dir heraus.
Horch in dich hinein.
Erlebe dein Innerstes.
Erlebe dein Äußerstes.
Niemand hat gesagt, es wird einfach.
Freu dich mit anderen.
Lache auch über dich.
Zeige Gefühle.
Hilf anderen.
Sei stolz.
Lauf.

Gedanken, Zitate, kurzweilige Texte, oft mit einem philosophischen oder auch psychologischen Ansatz, und prägnante große Bilder formen das Buch. Die typischen Abschnitte eines Marathonlaufes - Phasen des Erlebens, des Leidens und der Euphorie - werden dargestellt.

Das Werk ist ein Muss für jeden, der den Vienna City Marathon erlebt hat, aber zugleich auch ein perfektes Geschenk für jeden Marathonläufer. „Theater der Emotionen“ spielt in Wien, doch es ist ein „New York-Marathon“ unter den Lauf-Büchern geworden.

Titel: „Theatre of emotions“
Autor: Andreas Maier
Verlag: SportImPuls, Wien-Salzburg
Preis: 29,90 Euro (ggf. zzgl. Versand)
ISBN: 978-3-200-04512-5
Zu bestellen auch über die Webseite des Vienna City Marathon (Weihnachtsbestellungen bis 16. Dezember) unter: https://shop.vienna-marathon.com/index.php/buecher.html
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 14.12.2016
Lesen Sie auch: Die vier Herbst-Marathon-Höhepunkte
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
TomTom Adventurer – mehr als eine Laufuhr
Dauertest Anika TomTom Adventurer

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Erster Test des brandneuen Brooks Levitate
20092017 Brooks Levitate

Foto: Brooks

Nach sieben Jahren Forschungsarbeit launcht Brooks Ende September das neue Top-Modell Levi... ...mehr

Wie super ist der Supertrac RC von Scott?
Scott Supertrac RC Dauertest

Foto: RUNNER'S WORLD

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ein außergewöhnliches Marathon-Buch
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG