Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Der chromglitzernde Luxusdämpfer Erster Test des brandneuen Brooks Levitate

Nach sieben Jahren Forschungsarbeit launcht Brooks Ende September das neue Top-Modell Levitate. RUNNER'S WORLD konnte den neutralen Dämpfungsschuh vorab testen.

20092017 Brooks Levitate +
Foto: Brooks

Das neue Brooks-Modell Levitate kommt am 30. September 2017 auf den Martkt. Es hat eine neue Mittelsohlentechnologie und erstmalig ein "Fit Knit"-Obermaterial.

THEMEN

Brooks

Laufschuhhersteller Brooks rüstet auf. 2017 erfolgt eine große weltweite Produktvorstellung: Nach sieben Jahren Forschungsarbeit mit dem Run Signature-Projekt stellt Brooks Ende September das neue Modell Levitate mit einer komplett neuen Mittelsohlentechnologie vor: DNA AMP. Diese wurde für größtmögliche Energierückgewinnung konstruiert. Und dahinter steckt der Einsatz von Elastopan, einem speziell für Brooks entwickelten Polyurethan. Bereits vor der Markteinführung des Levitate am 30. September konnte RUNNER’S WORLD mit sieben Testläufern den neuen Schuh laufen.

Der Levitate ist eine Kreuzung aus Glycerin, Ghost und Launch

Der Schuh ist von Grund auf neu konzipiert, betont Carson Caprara, der globale Produktverantwortliche bei Brooks. Insofern lässt sich der Levitate nicht mit einem Vorgängerschuh von Brooks vergleichen. Bei der ersten Anprobe und dem ersten Lauf fällt jedoch den erfahrenen Testläufern auf, dass sich der Schuh ähnlich dem Brooks Launch anfühlt: Passform, Leistenform und Sprengung sind ähnlich. Jedoch sitzt der neue Levitate noch besser: Alle Testläufer betonen den guten Sitz des anpassungsfähigen Obermaterials. Brooks setzt hier erstmalig ein „Fit Knit“-Obermaterial, ein gestricktes Gewebe, das entsprechend der Belastungszonen mehr oder weniger Dehnfähigkeit und Festigkeit aufweist. Das Obermaterial ist sehr dezent designt, sowohl beim Herren- wie beim Damenmodell. Auffällig ist das matt silbrig glänzende Material der Zwischensohle, das Herzstück des Schuhs. Sie weist die erstmalig bei Brooks eingesetzte DNA AMP-Mittelsohlentechnologie auf, eine Polyurethan-basierte Dämpfungstechnologie. Sie soll laut Hersteller eine bislang noch nie erreichte Energierückführung erreichen. Das thermoplastische Polyurethan gibt die Energie, die bei der Kompression beim Aufsatz des Fußes auf dem Boden entsteht, an den Fuß zurück, so Brooks.


Komfortabler erster Laufeindruck

„Ob der Schuh mir Energie zurückliefert oder nicht, ist schwer zu beurteilen“; so ein Testläufer. „Beim ersten Laufeindruck merkt man aber sofort die sehr hohe punktuelle Elastizität. Also dort, wo der Schuh belastet wird, drückt sich die Mittelsohle zusammen.“ Eine Testläuferin kommentiert: „Der Levitate ist super komfortabel. Ich kann mir gut vorstellen kann, in dem Schuh lange Distanzen zurückzulegen. Bei der ersten Anprobe und den ersten Geh-Schritten dachte ich, der Schuh sei beim Laufen viel weicher. Aber das ist er nicht – zwar sehr gut gedämpft, aber keineswegs zu weich. Die Mittelsohle fühlt sich sogar etwas fest an und gibt ein direktes Laufgefühl.“ Ein anderer Testläufer sagt: „Ich bin vor allem auf Asphalt sehr beeindruckt von dem Dämpfungs- und Laufverhalten des Levitate. Der Schuh folgt der Fußbewegung sehr gut. Trotz hoher Torsionsfreudigkeit habe ich das Gefühl, mehr Stabilität und Komfort-Sicherheit als etwa beim Glycerin zu haben.
Erster Testlauf mit dem Brooks Levitate +
Foto: Jana Wagner

Beim ersten Testlauf schlägt sich der Brooks Levitate sehr gut – auf der Straße noch besser als wie hier auf Parkwegen.

Universeller, gut gedämpfter Trainingsschuh

Allerdings fühlt sich die Sprengung für mich flacher an als die von Brooks angegebenen 8 mm. Um im Brooks-Vergleich zu bleiben: Er ist eine Kreuzung aus Glycerin, Ghost und Launch – aber in der Summe ein eigenes Produkt; besser gedämpft als der Launch, sitzt noch besser als der Ghost und ist universeller einsetzbar als der Glycerin. Gibt es Nachteile? Bislang habe ich nichts feststellen können, einzige Kritik könnte es an dem Schuhgewicht geben, denn viele auch für Trainingsläufe konzipierte Schuhe weisen heute schon weniger Gewicht auf; aber sie sind dann vielleicht nicht so komfortabel. So mein erster Eindruck.“ Ein weiterer Testläufer bringt es auf einen einfachen Nenner: „Reinschlüpfen, schnüren – passt! Loslaufen – dämpft! Weiter laufen? – Kein Problem. Noch weiter laufen? – Auch kein Problem.“

Fazit

Das vorläufige Resümee der RUNNER’S WORLD-Testcrew: Der Levitate ist ein Schuh für Läufer mit neutralem Abrollverhalten. Er ist ein sehr komfortabler Dämpfungsschuh mit weit überdurchschnittlichen Dämpfungsqualitäten. Das DNA AMP-Mittelsohlentechnologie zeigt bei den ersten Testläufen hohe Reaktivität, was sich in Form von gutem, angesichts des gebotenen Dämpfungskomforts hervorragendem Lauffeeling vermittelt, gerade auf festem Untergrund wie Asphalt. Der Levitate ist ab dem 30. September 2017 im Handel erhältlich (VK-Preis: 170 Euro).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Urs Weber 21.09.2017
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Ein ultraleichter Wetterschutz
Speed Jacket Unisex Laufjacke von Thoni Mara

Foto: Heinrich Anders

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung einem Stresstest unterzogen. Redakteur C... ...mehr

New Balance präsentiert Marathon-Kollektion für New York
New Balance Instagram Gruppe 2 NYC Kollektion

Foto: New Balance

New Balance ist erstmals als einer der Hauptsponsoren beim New-York-City-Marathon dabei un... ...mehr

Laufen Sie mit Kopfhörer?
Laufen mit Kopfhörer

Foto: Geber86/iStockphoto

Haben Sie was auf den Ohren? Für unsere Tacheles-Rubrik in der Dezember-Ausgabe möchten wi... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Erster Test des brandneuen Brooks Levitate
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG