Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Neue Laufschuhe im TestLaufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014

In unserem Laufschuhtest haben wir die aktuellsten Laufschuh-Modelle getestet. In die Bewertung fließen neben den Werten aus unserem Schuhlabor die Erfahrungen unser Tester ein.

1 / 32 | Adidas Supernova Sequence 6 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Adidas Supernova Sequence 6
Der Adidas Supernova Sequence 6 ist ein sehr stabiler Trainingsschuh für mittelschwere und schwerere Läufer, die eine Stütze gegen Überpronation suchen.

Adidas Supernova Sequence 6

Der Adidas Supernova Sequence 6 ist ein Schuh, den man vor der Auswahl erst von allen Seiten betrachten muss: Er ist sehr aufwendig konstruiert und weist so ziemlich alle Features auf, die ein stabiler Laufschuh für Überpronierer haben kann. Deshalb fällt er bei den Messwerten – recht schwer und unflexibel – eher ab. Dennoch: Der Adidas Supernova Sequence 6 wirkt erstaunlich leicht am Fuß und ist für schwere Läufer keineswegs zu unflexibel.

Weitere Informationen und Daten zum Adidas Supernova Sequence 6 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas Supernova Sequence 6 (Männer)

Adidas Supernova Sequence 6 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



2 / 32 | New Balance 1260 v3 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 New Balance 1260 v3
Der New Balance M 1260 v3 ist ein sehr solider Schuh für schwerere Läufer, bietet viel Stabilität und hohe Dämpfungsqualität.

New Balance 1260 v3

Den New Balance M 1260 haben die Produktentwickler langsam und behutsam in eine sehr gute Form gebracht. Beim letzten Modell kritisierten einige Testläufer noch, dass der Laufschuh zwar leichter geworden sei, aber die Dämpfung im Abrollverhalten recht hart erschien. Nun ist der New Balance M 1260 wiederum leichter geworden. Dennoch ist beim Dämpfungsverhalten jetzt nahezu ein Optimum erreicht. Die Mittelsohlenstütze, die den Fuß beim Abrollen auf der Innenseite stützt, ist beim neuen Modell modifiziert worden und leichter. Eine weitere große Verbesserung ist die Vorfußflexibilität. Sie wird vor allem dadurch unterstützt, dass die Aufsatzpunkte des Außensohlengummis neuerdings abgerundet sind. Unseren Testläufern fiel diese Änderung sehr positiv auf. Der New Balance M 1260 bietet nach wie vor viel Stabilität, unterstützt den Abrollvorgang, ist aber gleichzeitig auch dynamisch. Deshalb: unsere „Best Update“-Empfehlung!

Weitere Informationen und Daten zum New Balance 1260 v3 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance 1260 v3 (Männer)

New Balance 1260 v3 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



3 / 32 | Asics GT-3000 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Asics GT-3000
Der Asics GT-3000 eignet sich sehr gut für schwerere Läufer mit breiterem Fuß, auch bei Hallux-Problematik.

Asics GT-3000

Der Asics GT-3000 ist innerhalb der Asics­Modellpalette wenig bekannt und führt ein Nischendasein – obwohl er für diese Nische sehr gut geiegnet ist. Von außen betrachtet ähnelt er dem GT-2000, wird aber mit einem anderen Tooling aufgebaut: Der Asics GT-3000 bietet gerade im Vorfußbereich deutlich mehr Platz, ist breiter. Dazu hat er ein „Hallux­Fenster“. Die Mittelsohle bietet sehr viel Unterstützung für den Fuß.

Weitere Informationen und Daten zum Asics GT-3000 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics GT-3000 (Männer)

Asics GT-3000 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



4 / 32 | Nike Lunarglide+ 5 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Nike Lunarglide+ 5
Der Nike Lunarglide+ 5 ist ein weich gedämpfter Schuh mit viel medialer Stabilität gegen Überpronation.

Nike Lunarglide+ 5

An einem funktionierenden Konzept sollte man nicht zu viel verändern – eine alte Fußballweisheit. Sie wurde von den Nike­Designern beim Lunarglide+ 5 beherzigt, der gegenüber dem gut getesteten Vorgänger im Sohlenbereich unverändert bleibt. Bei unserem Labortest schnitten beide fast gleich ab. Auch die Passform ist identisch, wobei die Ösen für die Schnürung jetzt das „Flywire“­Obermaterial noch besser integrieren.

Weitere Informationen und Daten zum Nike Lunarglide+ 5 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Nike Lunarglide+ 5 (Männer)

Nike Lunarglide+ 5 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



5 / 32 | Asics Gel-Nimbus 15 (Männer) Foto: Thomas McDonald
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Asics Gel-Nimbus 15
Der Asics Gel-Nimbus 15 zeigt, was an Dämpfung möglich ist – für Läufer, die auf einen sehr hohen Dämpfungskomfort Wert legen.

Asics Gel-Nimbus 15

Ob Asphalt, Beton oder vielleicht sogar Stahl – beim Asics Gel-Nimbus 15 wurde alles getan, um die Härte des Untergrunds nicht bis zum Läufer durchdringen zu lassen. Wer das Augenmerk vor allem auf die Dämpfung legt, sollte zum Asics Gel-Nimbus 15 greifen. Die von uns im Labor gemessene Vorfußhöhe beträgt 28,6 Millimeter: So viel EVA-Schaum und Dämpfungsgel hat kaum ein anderer Laufschuh in der Sohle. Freilich geht dies auf Kosten des Gewichts und der Flexibilität. Gegenüber dem Nimbus 14 ist er schwerer geworden, was zum Teil sicher an dem zusätzlichen Gelpolster im Vorfuß liegt. Neu ist das Obermaterial, das mit dem „Fluid Fit“-System und der aufwendigen Polsterung am Schaft für einen hervorragenden Sitz des Schuhs sorgt. Tester lobten den bequemen Tragekomfort. Der Asics Gel-Nimbus 15 bietet enorm viel Platz und fällt eher groß aus.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Nimbus 15 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Nimbus 15 (Männer)

Asics Gel-Nimbus 15 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



6 / 32 | Nike Air Pegasus+ 30 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Nike Air Pegasus+ 30
Der Nike Air Pegasus+ ist ein sehr komfortabler Dämpfungsschuh für Neutralfußläufer, die einen weichen Laufschuh wünschen. Eher für den Fersenaufsatz geeignet; relativ hohe Sprengung.

Nike Air Pegasus+ 30

Auch in seiner 30. Auflage liefert der Nike Air Pegasus+ den gewohnt soften, gut gedämpften Abrollvorgang, den man von ihm gewohnt ist. Dieser Laufschuh ist tatsächlich schon ein Klassiker – allein deshalb, weil Nike ihn heute wieder als relativ schlichten Dämpfungsschuh baut und nicht mit technischen Details überfrachtet. Anders als noch vor einigen Modelljahrgängen ist der neue Nike Air Pegasus+ wieder auf der leichteren Seite der Dämpfungsmodelle angesiedelt. Mittel- und Außensohle sind gegenüber dem Vorgänger unverändert. Das Obermaterial ist insofern abgewandelt worden, als das Material jetzt wieder aus verschiedenen Stoffelementen zusammengesetzt ist, was die unterschiedlichen Funktionen verstärkt. In der Zehenbox ist das Obermaterial sehr flexibel und dehnfähig, im Mittelfußbereich ist das Material fester. Toller Gegenwert fürs Geld: unsere „Best Buy“-Empfehlung!

Weitere Informationen und Daten zum Nike Air Pegasus+ 30 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Nike Air Pegasus+ 30 (Männer)

Nike Air Pegasus+ 30 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



7 / 32 | Brooks Glycerin 11 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Brooks Glycerin 11
Der Brooks Glycerin 11 ist ein sehr gut gedämpfter Trainingsschuh, besonders für Fersenaufsetzer und mittel- bis schwere Läufer gut geeignet.

Brooks Glycerin 11

Komfort, Dämpfung und sicheres Laufgefühl – das sind die drei Eigenschaften, die die Urteile der Testläufer des Brooks Glycerin 11 auf einen Nenner bringen. Allerdings wird dies durch ein hohes Gewicht erkauft. Auffällig ist die Außensohle mit ihren tiefen Einschnitten, die einen sehr harmonischen Abrollvorgang ermöglichen und die Torsion des Fußes zulassen. Der Brooks Glycerin 11 passt sich gut den Straßenverhältnissen an.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Glycerin 11 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Glycerin 11 (Frauen)

Brooks Glycerin 11 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



8 / 32 | New Balance M 870 v3 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 New Balance M 870 v3
Der New Balance M 870 v3 ist ein vielseitiger, leichter Trainingsschuh für lange Strecken; sehr komfortabel gedämpft. Gleichzeitig auch für leichte Überpronierer gut geeignet.

New Balance M 870 v3

Der neue New Balance M 870 v3 überraschte unsere Testläufer: Bei einem auf Stabilität ausgelegten Laufschuh hätten sie so ein soft gedämpftes Laufgefühl nicht erwartet. Denn gleichzeitig bietet der auffällig designte New Balance M 870 v3 hervorragende Flexibilität im Vorfußbereich und eignet sich auch für schnelleres Lauftempo. Hier hat sich der New Balance M 870 v3 noch mal deutlich verbessert.

Weitere Informationen und Daten zum New Balance M 870 v3 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance M 870 v3 (Männer)

New Balance W 870 v3 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



9 / 32 | Saucony Ride 6 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Saucony Ride 6
Der Saucony Ride 6 ist ein Neutralschuh für viele Laufkilometer und Läufer mittlerer Gewichtsklasse.

Saucony Ride 6

Den Vorgänger Saucony Ride 5 hatten wir mit dem „Best Buy“ empfohlen: ein Laufschuh, der seinen Preis absolut wert ist. Das bleibt gültig. Der Vorfußbereich ist sehr gut gedämpft, was etwas auf Kosten der Flexibilität geht, obwohl Saucony sogar die Flexkerben ein wenig vertieft hat. optimiert wurde auch der Sohlenbereich unter der Ferse (Crash Pad), die abgerundete Konstruktion dämpft die Aufprallkräfte. Gerade die Frauenversion kam im Test auch optisch gut an.

Weitere Informationen und Daten zum Saucony Ride 6 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Saucony Ride 6 (Frauen)

Saucony Ride 6 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



10 / 32 | Brooks Ghost 6 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Brooks Ghost 6
Der leichteste Ghost aller Zeiten ist eine Empfehlung für leichte bis mittelschwere Neutralfußläufer. Der Brooks Ghost 6 bietet viel Dämpfung, gepaart mit guter Flexibilität.

Brooks Ghost 6

Die Auszeichnung „Editor’s Choice“ verliehen wir dem Brooks Ghost 5 bereits vor einem Jahr; und Brooks hat an dem Laufschuh klugerweise nicht allzu viel geändert. Bemerkenswert beim Brooks Ghost 6 ist vor allem die Kombination aus hoher Dämpfungsqualität mit der hier gebotenen Flexibilität. Auch im Vergleich zu anderen Neutralschuhen bietet der Brooks Ghost 6 eine hohe Torsionsfreudigkeit, was zu einem dynamischen Laufgefühl beiträgt. Brooks hat die Mittelfußbrücke jetzt weggelassen. Dazu erweist sich der Schuh im Test immer wieder als sehr dauerhaft, er hält etliche Kilometer aus. Dabei ist der Brooks Ghost 6 der leichteste aus der Ghost-Familie, den wir je im Labor vermessen haben (nur der Ghost 2 aus dem Jahr 2009 wog in US-Männergröße 9 ebenfalls knapp unter 300 Gramm). Dafür gibt’s unsere „Editor’s Choice“-Auszeichnung!

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Ghost 6 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Ghost 6 (Männer)

Brooks Ghost 6 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



11 / 32 | Adidas Adistar Boost (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Adidas Adistar Boost
Der Adidas Adistar Boost ist ein stabil konstruierter Trainingsschuh; gut für mittelschwere und schwere Läufer geeignet, auch bei flachem Fußgewölbe.

Adidas Adistar Boost

Gerade erst Anfang dieses Jahres hat Adidas sein neues, hochtechnisches Mittelsohlenmaterial „Boost“ präsentiert. Nun wird es auch in weiteren Modellen eingesetzt. Der Adidas Adistar Boost bietet einen Mix aus klassischen Mittelsohlenelementen mit dem neuen Boost – mit spezieller Empfehlung für Läufer, die eine leichte Überpronationstendenz haben oder mehr Stabilität suchen als beim Energy Boost.

Weitere Informationen und Daten zum Adidas Adistar Boost finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas Adistar Boost (Männer)

Adidas Adistar Boost (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



12 / 32 | Asics Gel-Cumulus 15 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Asics Gel-Cumulus 15
Der Asics Gel-Cumulus 15 ergänzt den Nimbus im unteren Preissegment, eignet sich auch für leichtere Läufer, die einen dynamischeren, neutralen Schuh suchen.

Asics Gel-Cumulus 15

Der Cumulus ist so etwas wie der kleine Bruder des Gel-Nimbus. Er muss und kann sich mit ihm messen lassen. Die Mittelsohle ist ähnlich voluminös, bietet also jede Menge Dämpfungsmaterial, angereichert durch Gel-Elemente, um den Aufprallschock zu mindern und ein komfortables Laufgefühl zu vermitteln. „Die Dämpfung ist gut, aber nicht übertrieben weich“, urteilte eine Testläuferin, die bei uns als Fersenläuferin in der Kartei vermerkt ist. Im neuen Asics Gel-Cumulus 15 sitzt jetzt ein zweigeteiltes Gel-Element im Vorfußbereich; erfreulich, dass der Laufschuh dennoch recht flexibel bleibt. In dieser Hinsicht schneidet der Asics Gel-Cumulus 15 sogar besser ab als der große Bruder Nimbus und eignet sich insofern sogar für etwas schnelleres Trainingstempo. Der Sitz des Asics Gel-Cumulus 15 ist im Obermaterial noch besser geworden. Unsere „Editor’s Choice“!

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Cumulus 15 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Cumulus 15 (Männer)

Asics Gel-Cumulus 15 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



13 / 32 | Pearl Izumi EM Road N2 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Pearl Izumi EM Road N2
Effiziente Normalfuß-Läufer finden mit dem Pearl Izumi EM Road N2 einen angenehm sitzenden Trainingsschuh für unterschiedliche Distanzen.

Pearl Izumi EM Road N2

Der überarbeitete Road N2 setzt sich gegenüber seinem Vorgänger sehr positiv in Szene. Insbesondere das nahtfreie Obermaterial wurde von den Testern als äußerst komfortabel gelobt. Das Laufgefühl ist zwar durch einen sanften Abrollvorgang geprägt, allerdings ist die Sohlenkonstruktion trotz ihres eher dünnen Aufbaus recht steif. Der Pearl Izumi EM Road N2 zeigte im Labor ähnlich niedrige Flexibilitätswerte wie zum Beispiel der Glycerin 11, der wesentlich mehr Dämpfung bietet.

Weitere Informationen und Daten zum Pearl Izumi EM Road N2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Pearl Izumi EM Road N2 (Männer)

Pearl Izumi EM Road N2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



14 / 32 | Puma Faas 500 S (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Puma Faas 500 S
Der Puma Faas 500 S ist ein weich gedämpfter Trainingsschuh für leichte bis mittelschwere Läufer.

Puma Faas 500 S

Puma hat mit der Faas­Serie eine ganze Palette von Laufschuhen entwickelt, die sich an den unterschiedlichen Laufbedürfnissen orientieren. Der Puma Faas 500 ist ein neutraler Trainingsschuh, in der neuen Version Faas 500 S ist die Mittelsohle modifiziert worden, besser gesagt die Form des Mittelsohlenschaums. So soll sie dem Läufer, der es benötigt, etwas mehr Halt geben. Den Testläufern fielen vor allem das weiche Laufgefühl und der hohe Abrollkomfort auf. Die Zehenbox des Puma Faas 500 S sitzt allerdings eher eng.

Weitere Informationen und Daten zum Puma Faas 500 S finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Puma Faas 500 S (Männer)

Puma Faas 500 S (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



15 / 32 | Skechers Go Run Ride 2 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Skechers Go Run Ride 2
Der Skechers Go Run Ride 2 ist ein leichter, flexibler Schuh für trainierte Läufer ohne biomechanische Probleme.

Skechers Go Run Ride 2

Skechers hat mit den Go-Run-Modellen eine Marktnische besetzt. Die Serie bietet vor allem leichte Performanceschuhe für Mittel- und Vorfußläufer. Die Mittelsohlen sind so konstruiert, dass sie den Mittelfußlauf begünstigen oder sogar provozieren. Der Skechers Go Run Ride 2 ist der am stärksten gedämpfte Schuh von Skechers, den wir im Schuhlabor gemessen haben. Vor allem die Fersenpartie ist jetzt deutlich weicher als beim Vorgängermodell. Unseren Testläufern gefiel der weiche Abrollvorgang. Besonders gut kam die einfache Konstruktion an, die sich auch positiv auf der Waage zeigt. An der Fersenpartie, wo die meisten Laufschuhe feste Fersenkappen haben, ist der Skechers Go Run Ride 2 elastisch und passt sich gut der Ferse an. Durch die hohe Flexibilität lässt er sich auch bei höherem Lauftempo gut einsetzen.

Weitere Informationen und Daten zum Skechers Go Run Ride 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Skechers Go Run Ride 2 (Männer)

Skechers Go Run Ride 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



16 / 32 | Mizuno Wave Enigma 3 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Mizuno Wave Enigma 3
Der Mizuno Wave Enigma 3 ist ein neutraler Trainingsschuh für Normalfußläufer, die viele Kilometer laufen und einen dauerhaften Schuh suchen.

Mizuno Wave Enigma 3

Beim Wave Enigma 3 hat sich Mizuno viel Mühe mit der Überarbeitung gegeben, und es hat sich gelohnt: Gegenüber dem Vorgänger wurde er deutlich leichter, gleichzeitig zeigen unsere Laborergebnisse höhere Werte bei der Fersen­ und Vorfuß­Dämpfung wie auch bei der Flexibilität. Mit anderen Worten: Der Mizuno Wave Enigma 3 ist agiler geworden – was auch unsere Laufschuhtester so empfanden.

Weitere Informationen und Daten zum Mizuno Wave Enigma 3 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Mizuno Wave Enigma 3 (Männer)

Mizuno Wave Enigma 3 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



17 / 32 | Mizuno Wave Sayonara (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Mizuno Wave Sayonara
Der Mizuno Wave Sayonara ist ein agiler Trainingsschuh für trainierte Läufer; auch für längere Wettkampfstrecken gut geeignet.

Mizuno Wave Sayonara

Vor einem Jahr gewann der Wave Precision von Mizuno unsere höchste Testschuhauszeichnung „Editor’s Choice“ (Oktober-Heft 2012). Und nun gibt es den Schuh nicht mehr! Unsere Testläufer machten lange Gesichter. Aber in die entstandene Lücke stößt jetzt der Mizuno Wave Sayonara. Auch er ist ein Leichtgewicht mit nur 240 Gramm bei US-Größe 9. Und die Testläufer bescheinigen ihm ein leichtes Laufgefühl. „Er fühlt sich leicht an, bietet dem Fuß aber auch für längere Läufe eine gute Unterstützung“, so eine Testerin. Genau wie im Wave Enigma kommt auch im Mizuno Wave Sayonara das neue Mittelsohlenmaterial zum Einsatz, dessen Bezeichnung allerdings der Marketingabteilung entstammen muss: U4ic. Das steht für euphoric: euphorisch. Jedenfalls ist er tatsächlich leicht, bietet aber ähnliche Dämpfungswerte wie letztes Jahr der Precision – und ist noch leichter. In dieser Hinsicht also ein klarer Fortschritt. Der Mizuno Wave Sayonara steht insgesamt auch flacher am Boden, was die Testläufer lobten.

Weitere Informationen und Daten zum Mizuno Wave Sayonara finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Mizuno Wave Sayonara (Männer)

Mizuno Wave Sayonara (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



18 / 32 | Brooks Pure Connect 2 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Brooks Pure Connect 2
Der Brooks Pure Connect 2 ist ein minimalistischer, aber aufwendig gedämpfter Laufschuh für Normalfußläufer mit effizientem Laufstil und ohne biomechanische Probleme.

Brooks Pure Connect 2

Die Pure­Serie wurde mit dem Ziel entwickelt, dem Fuß beim Laufen mehr Bewegungsfreiheit zu lassen. Dahinter steckt die Brooks­eigene Interpretation der Minimalschuh­Idee. Der Brooks Pure Connect 2 entspricht dem Minimalkonzept: Er ist tatsächlich sehr leicht. Aber das Dämpfungsgefühl beim Laufen erinnert eher an einen sehr soft gedämpften Trainingsschuh. Damit eignet er sich quasi perfekt als Einstieg in die Kategorie. Etwas gewöhnungsbedürftig empfanden die Tester das Schnürsystem des Brooks Pure Connect 2, das kurvig über den Fußrist verläuft.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Pure Connect 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Pure Connect 2 (Männer)

Brooks, Brooks Pure Connect 2, PureConnect 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



19 / 32 | Vivobarefoot One (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Vivobarefoot One
Der Vivobarefoot One ist ein wahrhaft minimalistischer Schuh für erfahrene und trainierte Läufer oder solche, die sonst schon barfuß laufen und etwas Schutz für den Fuß suchen.

Vivobarefoot One

Der Vivobarefoot One zeigt die konsequente Umsetzung des Barfußgedankens bei Laufschuhen: null Dämpfung, kein Mittelsohlenschaum, keine Sprengung und mit Abstand die flachste Sohlenkonstruktion in diesem Test: Nur drei Millimeter schiebt sich die Außensohle zwischen den Fuß und den Asphalt. „In diesem Schuh läuft man tatsächlich anders als in jedem anderen“, so einer der Testläufer. Das Obermaterial hat externe, aufgeklebte Besätze zur Stabilisierung, somit wird die Haut nicht irritiert. Der Vivobarefoot One lässt sich darüber hinaus sehr gut barfuß tragen.

Weitere Informationen und Daten zum Vivobarefoot One finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Vivobarefoot One (Männer)

Vivobarefoot One (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



20 / 32 | New Balance Minimus Hi-Rez (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 New Balance Minimus Hi-Rez
Der New Balance Minimus Hi-Rez ist ein echter Barfußschuh, der am besten ohne Socken getragen wird. Auch für ihn gilt: Eine Eingewöhnung ist nötig!

New Balance Minimus Hi-Rez

New Balance hat mit seinen Minimus­Modellen konsequent die Idee des Barfußschuhs umgesetzt. Der New Balance Minimus Hi-Rez hat eine gummierte Außensohle, die einzelnen, voneinander unabhängig aufgehängten „Pods“ sorgen für Traktion und gute Haftung auf dem Untergrund. Vor allem aber sorgen sie für eine sehr flexible Sohleneinheit, die rekordverdächtige Werte bei unserem Labortest erreichte. So viel Flex gab es selten. Dabei berichten die Testläufer, dass sich die einzelnen Pods des New Balance Minimus Hi-Rez nicht durchdrücken, die Sohlenkonstruktion aber ein sehr gutes Gespür für den Untergrund vermittelt.

Weitere Informationen und Daten zum New Balance Minimus Hi-Rez finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance Minimus Hi-Rez (Männer)

New Balance Minimus Hi-Rez (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



21 / 32 | Under Armour Charge RC2 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Under Armour Charge RC2
Der Under Armour Charge RC2 ist ein Schuh für effiziente, trainierte Läufer mit eher geringem Körpergewicht.

Under Armour Charge RC2

Der Under Armour Charge RC fällt auch in der zweiten Version durch seine eigenwillige Optik auf: reduziert im Obermaterial, die Sohleneinheit aus Außen­ und Mittelsohle ist flach gehalten. Eine Konstruktion wie für Wettkämpfe oder schnelles Lauftempo. Gut: In der neuen Version bietet die Mittelsohle eine bessere Dämpfung. Die Passform des Under Armour Charge RC2 ist ungewöhnlich, an der Achillessehne reicht die Fersenkappe weit nach oben.

Weitere Informationen und Daten zum Under Armour Charge RC2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Under Armour Charge RC2 (Männer)

Under Armour Charge RC2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



22 / 32 | Saucony Kinvara 4 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Saucony Kinvara 4
Der Saucony Kinvara 4 ist ein leichter, gut gedämpfter Schuh für effizientere Läufer.

Saucony Kinvara 4

Der Saucony Kinvara hat sich als leichter Trainings- und Wettkampfschuh einen Namen gemacht. Unsere Testläufer loben besonders die Trainingsschuhqualitäten. Der Saucony Kinvara 4 bietet gerade für Mittelfußläufer eine hervorragende Lösung, denn die Dämpfung im Vorfußbereich ist durch modifiziertes Mittelsohlenmaterial gegenüber dem Vorgänger nochmals verbessert worden: hier etwas weicher. Trotzdem bleibt der Saucony Kinvara 4 vom Laufgefühl direkt, ist nicht zu schwammig geworden, wie manche Dämpfungsschuhe. Die Testläufer lobten das „Feeling“ beim Laufen – ein technisches Anzeichen dafür waren bei unserem Labortest hohe Flexibilitätswerte. Veränderungen zeigen sich gegenüber dem Vorgänger auch beim Obermaterial: Die Besätze, die beim Vorgänger für besseren Halt über den Schuh geklebt waren, wurden deutlich reduziert. Auf die Passform und den Sitz hat dies aber laut Aussagen der Tester keinen spürbaren Einfluss.

Weitere Informationen und Daten zum Saucony Kinvara 4 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Saucony Kinvara 4 (Männer)

Saucony Kinvara 4 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



23 / 32 | Inov-8 Road-X 233 (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Inov-8 Road-X 233
Der Inov-8 Road­X 233 ist ein superleichter, nur wenig gedämpfter Schuh mit geringer Sprengung; toll für trainierte Läufer.

Inov-8 Road-X 233

Der Inov-8 Road­X 233 ist ein Minimalschuh, von dem ein Tester schrieb: „Er taugt auch als Straßenwettkampfschuh für kurze Distanzen. Der Grip und das Feeling auf trockenem Asphalt sind überragend.“

Weitere Informationen und Daten zum Inov-8 Road-X 233 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Inov-8 Road-X 233 (Männer)

Inov-8 Road-X 233 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



24 / 32 | Brooks Aduro (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Brooks Aduro
Der Brooks Aduro ist einer der besten Allround-Trainingsschuhe für Normalfußläufer.

Brooks Aduro

Der neue Brooks Aduro sorgte für spontane Begeisterung bei den Testläufern: ein neutraler, reduzierter Trainingsschuh für Normalfußläufer und leichte Überpronierer.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Aduro finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Aduro (Männer)

Brooks Aduro (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



25 / 32 | Karhu Strong Fulcrum (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Karhu Strong Fulcrum
Der Karhu Strong Fulcrum ist ein sehr stabiler Schuh, gut für Laufanfänger mit höherem Gewicht.

Karhu Strong Fulcrum

Der finnische Hersteller Karhu hat mit dem Strong Fulcrum ein Modell für schwerere Läufer konstruiert, die eine Tendenz zur Überpronation haben. Ziemlich einzigartig, in dieser Konsequenz heute selten zu findende Konstruktion.

Weitere Informationen und Daten zum Karhu Strong Fulcrum finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Karhu Strong Fulcrum (Männer)

Karhu Strong Fulcrum (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



26 / 32 | Ecco Biom Evo Trainer (Männer) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Ecco Biom Evo Trainer
Der Ecco Biom Evo Trainer ist ein flacher, flexibler Laufschuh. Das Yak-Leder sorgt im Winter für guten Komfort. //// Test 10/2013: Der Ecco Biom Evo Trainer ist ein Trainingsschuh mit flacher Mittelsohle; erste Wahl für Individualisten.

Ecco Biom Evo Trainer

Neben dem Biom Trail, den es auch mit Gore-Tex-Membran gibt, ist der Ecco Biom Evo Trainer eine Alternative. Auffällig sind zwei Dinge: zum einen die Konstruktion, bei der der Fuß flach und im Vergleich mit anderen Biom-Modellen relativ komfortabel gedämpft im Laufschuh steht. Zum anderen das Obermaterial aus Yak-Leder: Handschuhweich fügt es sich an den Fuß und sorgt für gutes Fußklima. Nachteil: Bei sehr langen Laufeinsätzen mit dem Ecco Biom Evo Trainer ist es nicht so atmungsaktiv. Nässe kommt nicht an den Fuß. Die Sohle ist schneegeeignet, wird auf nassem Untergrund aber rutschig. //// Test 10/2013: In der Version mit dem schwarzen Obermaterial aus Yak-Leder wirkt der Ecco Biom Evo Trainer edel und hochwertig, das handschuhweiche Leder bietet eine Alternative zum Obermaterial aus Kunststoff.

Weitere Informationen und Daten zum Ecco Biom Evo Trainer finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Ecco Biom Evo Trainer (Männer)

Ecco Biom Evo Trainer (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



27 / 32 | Salomon XR Crossmax 2 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Salomon XR Crossmax 2
Der Salomon XR Crossmax 2 ist ein auf Komfort ausgelegter Trainingsschuh für Straße und einfache Trails.

Salomon XR Crossmax 2

Salomon beschreitet mit dem XR Crossmax 2 neue Wege. Er eignet sich auch als Straßenschuh, wofür vor allem die aufwendig gedämpfte Mittelsohle steht.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon XR Crossmax 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon XR Crossmax 2 (Frauen)

Salomon XR Crossmax 2 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



28 / 32 | Asics Gel-Excel 33 2 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Asics Gel-Excel 33 2
Unsere Tester sehen den Asics Gel-Excel 33 2 als vollwertige Alternative zu einem Lightweight-Trainer, weniger als Natural-Running-Schuh.

Asics Gel-Excel 33 2

Asics’ Interpretation des Natural­Running­Schuhs namens Gel-Excel 33 2 hat eine vergleichsweise aufwendige Konstruktion, was sich auch in einem relativ hohen Gewicht äußert.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Excel 33 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Excel 33 2 (Männer)

Asics Gel-Excel 33 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



29 / 32 | La Sportiva Raptor GTX (Frauen) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 La Sportiva Raptor GTX
Der La Sportiva Raptor GTX ist ein Trailschuh für harten Geländeeinsatz, auch auf Stein- und Bergpassagen.

La Sportiva Raptor GTX

Der neue La Sportiva Raptor GTX ist ein robuster Trailschuh mit wasserdichtem Obermaterial. Die relativ steife Sohle des Raptor GTX bietet viel Schutz für den Fuß.

Weitere Informationen und Daten zum La Sportiva Raptor GTX finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
La Sportiva Raptor GTX (Frauen)

La Sportiva Raptor GTX (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



30 / 32 | Salomon Speedcross 3 CS (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Salomon Speedcross 3 CS
Der Salomon Speedcross 3 CS ist ein leichter Trailschuh für Berge und Trail; eher für trainierte Läufer.

Salomon Speedcross 3 CS

Als reinrassiger Trailschuh hat der Salomon Speedcross 3 CS eine grob profilierte Außensohle. Gleichzeitig ist er gewichtsreduziert und schützt den Fuß gut – auch gegen Nässe.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon Speedcross 3 CS finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon Speedcross 3 CS (Männer)

Salomon Speedcross 3 CS (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



31 / 32 | Asics Gel-Pulse 5 (Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Asics Gel-Pulse 5
Der Asics Gel-Pulse 5 ist für trainierte und leichtere Läufer eine ernst zu nehmende Alternative.

Asics Gel-Pulse 5

Asics’ Einsteigerschuh in die Dämpfungskategorie namens Gel-Pulse 5 bietet bereits viel Technik und entsprechenden Komfort, mit Gel­Dämpfung im Rück­ und Vorfußbereich sowie „Guidance Line“ für Abrollkomfort.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Pulse 5 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Pulse 5 (Männer)

Asics Gel-Pulse 5 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



32 / 32 | Reebok Realflex Speed 2.0 (Frauen) Foto: Walter Fey
Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014 Reebok Realflex Speed 2.0
Der Reebok Realflex Speed 2.0 eignet sich als Wettkampf- und Speed-Trainingsschuh für Mittelfußläufer.

Reebok Realflex Speed 2.0

Die Realflex­Modelle sind auf maximale Flexibilität ausgelegt: Die stark segmentierte Außensohle des Reebok Realflex Speed 2.0 bietet eine große Bewegungsfreiheit.

Weitere Informationen und Daten zum Reebok Realflex Speed 2.0 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Reebok Realflex Speed 2.0 (Frauen)

Reebok Realflex Speed 2.0 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

































Autor: Urs Weber
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Speed Jacket Unisex Laufjacke von Thoni Mara

Speed Jacket Unisex Laufjac...
Foto: Heinrich Anders

20092017 Brooks Levitate Bilder

Der neue Brooks Levitate in...
Foto: RUNNER'S WORLD

Scott Supertrac RC Dauertest Bildergalerie-Aufmacher

Scott Supertrac RC im Detail
Foto: RUNNER'S WORLD

Waschmittel Übersicht

So reinigen Sie Ihre Laufbe...
Foto: Kröger & Gross

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Laufschuhtest Herbst/Winter 2013/2014
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG