Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Dauertest Merinoshirt von super.natural: Tolle Wolle?

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unterzogen. Diesmal geht es um ein Shirt aus Merinowolle: das super.natural M Base LS 175.

Martin Merinoshirt super.natural M Base LS 175 im Dauertest +
Foto: Henning Lenertz

Nicht verzogen: Selbst nach einem Jahr hat das Merinoshirt von super.natural noch seine ursprüngliche Form.

Ich schwöre bei kühlerem Wetter inzwischen auf Baselayer aus Merinowolle, übrigens nicht nur beim Laufen. Dieses Langarmshirt von super.natural ist eine Kombi aus Merinowolle und der Kunstfaser Polyester. Ich trug das Shirt tatsächlich fast ein Jahr, das zeigt, dass es mir gefiel, manchmal beim Laufen, manchmal auch tagsüber in der Redaktion. Der grundsätzliche Vorteil der Merinoprodukte, sie vereinen die Vorteile von Baumwolle und Synthetik, sind also angenehmer auf der Haut als reine Synthetik-Ware, kühlen aber (nahezu) wie diese, wenn es zu warm wird, wärmen, wenn es zu kalt wird, speichern erstaunlich wenig Feuchtigkeit und sind Naturprodukte. Das heißt Merino ist eine Naturfaser und wächst wieder nach (am Merinoschaf).

Gibt es keinen Haken? Im Test erwies sich das Kombi-Shirt als extrem robust, auch nach vielem Tragen und Waschen verzog es sich nicht, kein bisschen, und es behielt seine Funktionalität, soweit man dies in der Praxis testen kann, aber ja, das Shirt trägt sich zwar weicher als reine Synthetik, aber nicht ganz so weich wie echte Baumwolle – ein bisschen kratzen tut es schon. Und, ja, das Shirt ist atmungsaktiv, aber nicht ganz so, wie ein reines Synthetik-Shirt, denn bei hohen Tempi bildeten sich leichte Schweißflecken am unteren Rücken und unter den Armen. Es störte mich nicht, ich schwitze allerdings auch nur durchschnittlich stark. Und – man muss es bei Merinowolle erwähnen – es gibt eine unfeine Art unter vielen Merino-Bauern, die Merino-Schafe zu scheren, sie nennt sich „Mulesing“, super.natural nutzt aber Mulesing-freie Wolle, ein wichtiges Argument für das Shirt.

hochwertige Verarbeitung

nachhaltiges Naturprodukt

extrem robust (kein Verziehen nach der Wäsche)

nicht völlig kratzfrei

nicht ganz so atmungsaktiv wie reine Funktionswäsche

Tester: Martin Grüning
Testprodukt: super.natural M Base LS 175 (Langarm-Shirt aus 48% Merinowolle, 48% Polyester, 4% Lycra)
Testdauer: 1 Jahr
Kaufpreis: 69,99 Euro
Webseite: www.sn-supernatural.com

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Grüning 24.02.2017
Lesen Sie auch: Sonnenschutz für den Kopf - Salomon Race Visor
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Sonnenschutz für den Kopf - Salomon Race Visor
Dauertest Salomon Race Visor

Foto: Christopher Ost

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Pjur Active After Shave Spray für Sportler im Test
Dauertest Pjur Active After Shave Spray Produkt

Foto: Hersteller

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Workouts zur Stärkung von Rumpf- und Tiefenmuskulatur
Core. Power. Das Training für harte Kerne

Foto: Gräfe und Unzer Verlag/Johannes Rodach

Alexander Hoheneder und Thomas Münch demonstrieren in ihrem Buch "Core. Power. Das Trainin... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Merinoshirt von super.natural: Tolle Wolle?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG