Top Themen: Laufschuh-Datenbank | Laufschuh-Test | Laufuhren-Datenbank | Sport-BHs | Trailschuhe | Alle Tests | Laufen

Trailschuh im Test New Balance Fresh Foam Gobi - der Laufschuh für Gelände und Straße

Ein Trailschuh, der auch auf Asphalt funktioniert? Genau das verspricht New Balance mit dem Fresh Foam Gobi. Ob das eine gute Idee oder ein fauler Kompromiss ist, hat unser Redakteur Henning Lenertz getestet.

09112016 New Balance Fresh Foam Gobi Test Sohle und Obermaterial +
Foto: Henning Lenertz

Die Außensohle des New Balance Fresh Foam Gobi verfügt über ein flaches, aber griffiges sechseckiges Profil mit viel Auflagefläche.

Bei Marathons vertraue ich in diesem Jahr einzig und allein dem New Balance Fresh Foam Zante 2. Er ist in meinen Augen und an meinen Füßen der ideale Mix aus Flexibilität, Dämpfung und Gewicht. Da ich auch gerne auf Trails unterwegs bin, weckt der Fresh Foam Gobi, der wie ein Zwillingsbruder des Zante aussieht, natürlich mein Interesse. Kein Wunder, schließlich preist ihn New Balance als Hybrid aus Straßen- und Trailschuh an. Ob er mich genauso überzeugen kann, wie sein reinrassiges Straßen-Pendant?

Daten und Fakten zum New Balance Fresh Foam Gobi

Was die nackten Zahlen angeht, ja. Bei meiner Schuhgröße (44) bringt der Fresh Foam Gobi 268 Gramm auf die Briefwaage. Das ist für einen Trailschuh recht leicht und exakt 16 Gramm schwerer als sein Bruder von der Straße. Gleich ist hingegen die Sprengung. Mit sechs Millimetern Höhenunterschied zwischen Ferse und Vorfuß, steht der Gobi flach auf dem Trail.

Optik und Passform

Auf den ersten Blick sieht der Fresh Foam Gobi beinahe genauso aus wie der Fresh Foam Zante. Doch auf den zweiten Blick zeigen sich die Trail-spezifischen Unterschiede: So wurde oberhalb der Sohle am unteren Rand des Obermaterials ein schmaler Streifen dickeren Materials aufgebracht, der den Fuß vor Geröll schützt. Und wenn man den Schuh umdreht und die Sohle betrachtet, erkennt man als Profil kleine, längliche Sechsecke. Mit vier Millimetern sind sie jedoch nicht sehr tief.

Ziehe ich den Fresh Foam Gobi an, habe ich jedes Mal das Gefühl, ich steige in einen Sportwagen. Die Passform ist recht eng, aber in Kombination mit dem weichen, flexiblen Obermaterial drückt nichts und der Fuß wird fest umschlossen. Das positive Gefühl bleibt auch nach mehr als 100 Kilometern und längeren Läufen jenseits der 30 Kilometer. Druckstellen zeigen sich an meinen Füßen nicht. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass Läufer mit breiten Füßen sich im Ballenbereich etwas mehr Platz wünschen würden.
09112016 New Balance Fresh Foam Gobi Test +
Foto: Henning Lenertz

Der New Balance Fresh Foam Gobi wurde als Hybrid zwischen Straßen- und Trailschuh entwickelt.

Grip und Schutz

Ich gebe zu, dass ich mir von dem nur vier Millimeter flachen Profil im Gelände vorab wenig versprochen habe, wirkt es im Vergleich zu anderen stark profilierten Trailschuhen doch sehr dezent. Aber es funktioniert beinahe überall richtig gut. Wohl fühlt sich der Fresh Foam Gobi auf trockenen Pfaden, geschotterten Forstwegen und felsigen Steigen. Selbst wenn Nässe ins Spiel kommt, ist der Grip der Sohle gut. Das wird durch eine relativ weiche Außensohle erreicht, welche bei mir bereits sichtbare Abnutzungserscheinungen zeigt. Allerdings bin ich auch etliche Kilometer auf Asphalt gelaufen. Und hier zeigt sich eine weitere Stärke des Gobi: Fühlen sich andere Trailschuhe auf der Straße schnell schwammig an, läuft sich der New Balance Fresh Foam Gobi wirklich wie ein Straßenschuh. Durch das flache, großflächige Profil der Außensohle ist es New Balance gelungen, einen Schuh für beinahe alle Bedingungen zu designen. Nur für wirklich schlammige Passagen ist das flache Außenprofil wenig geeignet. Ob er in der Wüste funktioniert, was beim Namen natürlich nahe liegt, konnte ich leider nicht testen. Auch auf Schnee und Eis bin ich ihn bislang noch nicht gelaufen.

Der oben erwähnte Geröllschutz ist im Vergleich relativ weich, schützt den Fuß aber zuverlässig vor Steinen und Ästen. Nur wenn ich doch mal ungebremst einen Fels touchiert habe, wünschte ich mir einen etwas festeren Schutz für die Zehen. Skeptisch war ich ebenfalls, weil dem Schuh eine Steinschutzplatte in der Mittelsohle fehlt. Aber bei meinen Testläufen gab es wirklich keine Situation, wo ich sie vermisst habe. Selbst eine harte Landung mit dem Mittelfuß auf einem spitzen Stein schluckt die Fresh-Foam-Mittelsohle. Das hätte ich nicht erwartet.
09112016 New Balance Fresh Foam Gobi Test Fels +
Foto: Henning Lenertz

Die Fresh-Foam-Sohle des Trailschuh von New Balance dämpft gut, ist aber dennoch flexibel und gibt viel Rückmeldung über den Untergrund.

Laufgefühl und Stabilität

Der New Balance Fresh Foam Gobi fühlt sich genau wie der Fresh Foam Zante 2 an – schnell. Die Dämpfung ist über die gesamte Sohle gleich, aber nicht zu weich. Obwohl das Fresh-Foam-Material Stöße gut schluckt und für Komfort sorgt, bekommt man ein gutes Gefühl für den Untergrund. Der Schuh ist niemals schwammig oder indirekt.

Der Gobi ist als Neutralschuh ausgewiesen und läuft sich auch so. Durch die leicht abgerundete Ferse und die flexible Sohle rollt er sehr gut ab. Egal wie man aufkommt, der New Balance macht die Bewegung mit. Der Trailschuh könnte sich sogar für Läufer eignen, die eigentlich einen stabileres Modell brauchen. Denn das Fresh-Foam-Material ist gerade im medialen Bereich dichter angeordnet und dadurch etwas fester.

Einordnung und Fazit

In meinen Augen ist der Schuh ein guter Allrounder. Damit ist jedoch nicht gemeint, dass er ein Kompromiss ist. Er stellt sich einfach in fast allen Situationen gut an. Ob flott oder langsam, ob kurz oder lang, der New Balance Fresh Foam Gobi macht alles mit. Nur wenn das Gelände wirklich anspruchsvoll wird, also Geröll oder Schlamm den Weg versperren, kommt er an seine Grenzen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Henning Lenertz 09.11.2016
Lesen Sie auch: Nicht (nur) für Walker: Trekkingstöcke
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Laufbekleidung mit Kuschelfaktor

Merinowolle ist viel feiner als normale Wolle und lässt sich auch für Funktionswäsche nutz... ...mehr

Nicht (nur) für Walker: Trekkingstöcke
20062016 Salomon Zugspitz Ultratrail Grainau 2016

Foto: Salomon Zugspitz Ultratrail/Kelvin Trautman

Beim Trailrunning können Stöcke eine echte Hilfe sein. Das sollten Sie beachten, bevor Sie... ...mehr

Der Hoka One One Speedgoat im Test
Hoka One One Speedgoat Bild 1

Foto: Kirsten Althoff

Ob mit diesem Schuh mehr geht beziehungsweise läuft als ultra-lang und ultra-gemütlich, ha... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>New Balance Fresh Foam Gobi - der Laufschuh für Gelände und Straße
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG