Top Themen: Laufschuh-Datenbank | Laufschuh-Test | Laufuhren-Datenbank | Sport-BHs | Trailschuhe | Alle Tests | Laufen

Laufschuh-EinlagenSo finden Sie die richtigen Einlagen

Einlagen erfüllen unterschiedliche Aufgaben. Wir zeigen verschiedene Funktionen und sagen Ihnen welche Einlagen Sie brauchen.

1 / 6 | Der Fußabdruck ist so individuell wie der eines Fingers. Deshalb lohnt bisweilen eine Einzelanfertigung, hier von Conform'able. Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Erst anpassen, dann einlegen
Einlagen erfüllen unterschiedliche Aufgaben. Wir zeigen hier exemplarisch verschiedene Funktionen und sagen, welche Einlage Sie brauchen.

Erst anpassen, dann einlegen

Man unterscheidet drei Einlagen-Arten für Läufer. Zum ei­nen gibt es nachträglich gekaufte Einlagen von der Stange, die deutlich aufwendiger konstruiert sind als die Original-Einlagen des Schuhs. Sie erfüllen Zusatzfunktionen – zur besseren Dämpfung oder für eine bessere Stabilität, vor allem aber zur Passformoptimierung. Deshalb kosten diese Einlegesohlen häufig auch bis zu einem Viertel des Preises eines neuen Laufschuhs. Tipp: Testen Sie bei Einlagen, die Sie nachträglich in Ihre Laufschuhe legen wollen, immer anhand der Schuhe selbst, ob die Sohlen auch richtig darin sitzen und die Schuhe Ihnen damit besser passen!

Zweitens gibt es individuell eingepasste Einlegesohlen. Diese empfehlen sich, wenn Ihnen die Original-Einlegesohlen Probleme bereiten oder Sie mehr Unterstützung im Fußbett brauchen. Dazu werden diese Ein­lagen individuell an den Fuß angepasst. Mitunter wird dazu die gesamte Körperstatik mit erfasst. Diese Einlagen erzielen eine bessere Passform des Schuhs und bringen zusätzlichen Komfort. Aber auch hier gilt: Die Einlagen müssen zum Laufschuh passen – das Original und der nachträglich gefertigte Einsatz sollten die gleiche Form haben. ­Dies können Sie testen, indem Sie beide Einlagen übereinanderlegen.

Zu guter Letzt gibt es noch die ortho­pädischen Einlagen. Diese vom Mediziner verschriebenen Sohlen sind ein Sonderfall. Sie korrigieren die Fußstellung, sind also nur auf einen Befund hin einsetzbar und müssen individuell gefertigt werden. Ein sensibles Thema, denn die Einlagen wirken sich auf den Laufstil aus, was positive, aber auch negative Konsequenzen haben kann. Mög­licherweise wird eine Schmerzursache beseitigt, dafür aber ein jahrelang eingeübtes Bewegungsmuster durchbrochen. In jedem Fall sollten diese Einlagen nicht von jetzt auf gleich Ihre Normalschuhe ersetzen. Gewöhnen Sie sich sukzessive daran.

2 / 6 | "Die Angeformte" von Conform'able Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Die Angeformte
Die "Custom Run"-Sohle von Conform'able wird individuell an den Fuß angepasst - und zwar an den rechten und linken getrennt.

Die Angeformte

Besonderheiten: Bei den „Custom Run“-Einlagen erfolgt der Anpassungs­prozess in mehreren Schritten. Zuerst werden der linke und der rechte Fuß einzeln vermessen. Die Fußabdrücke dienen dann als Grundlage zur Formgebung der Einlegesohlen, die zusätzlich mit versteifenden, dämpfenden oder flexiblen Elementen versehen werden. Hierfür wird auch die Beinachsenstellung mit berücksichtigt. So entstehen zwei individuelle Sohlen, die ­exakt angepasst sind und einen hohen Tragekomfort ermöglichen.

Preis: 59,59 Euro

3 / 6 | "Die Ausgefräste" von Ertl-Renz Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Die Ausgefräste
Im Laufshop Ertl-Renz werden Einlagen individuell an den Fuß angepasst, dabei wird auch das Gang- und Laufbild berücksichtigt.

Die Ausgefräste

Besonderheiten: Die Einlagen werden in mehreren Schritten individuell an den Fuß angepasst. Dazu wird zunächst ein ­Relief der Fußsohlen erstellt, vergleichbar einem Fingerabdruck. Dann werden die Fußbelastung und der Abrollvorgang mit einer Druckmessplatte ermittelt – jeweils für den linken und rechten Fuß getrennt. Dazu wird das Gangbild des Läufers analysiert, und für eine genaue Vermessung werden die Füße gescannt. Mit CAD-Software und einer 3-D-Fräse werden dann die Einlegesohlen individuell zugeschnitten.

Preis: ab 100 Euro

4 / 6 | "Die Stimulierende" von Footpower Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Die Stimulierende
Sind die "Sports-Runner" von Footpower erst individuell angepasst, trainieren sie die Balance und ökonomisieren dadurch den Bewegungsablauf.

Die Stimulierende

Besonderheiten: Bei dem von Spezialisten angepassten Modell „Sports-Runner“ liegt das Augenmerk weniger auf der Stützfunktion als auf der muskulären Stimu­lation. Es handelt sich um sensomotorische Einlagen, die gezielt die Muskel­aktivitäten des Läufers beeinflussen. Dies kann bei einem entsprechenden Training zu einer verbesserten Koordination führen. Die Einlagen, die mit herkömmlichen starren Modellen wenig gemein haben, werden als orthopädische Hilfe anerkannt und teilweise sogar bezuschusst.

Preis: ab ca. 160 Euro

5 / 6 | Universallösung von Body+Tech Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Universallösung
Viele einzeln erhältliche Einlagen bieten spezielle Unterstützung oder Funktionen für den Fuß, sie werden aber nicht individuell angepasst.

Universallösung

Besonderheiten: Die Body + Tech-Einlegesohle hat einen relativ geraden Leisten, passt eher in einen Trainings- als in einen Wettkampfschuh. Die Sohle soll den Fuß stabilisieren und die Fußmuskulatur aktivieren. Verschiedene Versionen eignen sich für Pronierer und Supinierer sowie verschiedene Gewichtsklassen.

Preis: ab 34,59 Euro

6 / 6 | Universallösung von Gecko Foto: Hersteller
Laufschuh-Einlagen Universallösung
Viele einzeln erhältliche Einlagen bieten spezielle Unterstützung oder Funktionen für den Fuß, sie werden aber nicht individuell angepasst.

Universallösung

Besonderheiten: Die Gecko-Running-Sohle wird mit unterschiedlichen Härtegraden der Materialien aufgebaut. So sollen Dysbalancen ausgeglichen werden. Die Sohle soll den Fuß bei der Abrollbewegung stabilisieren und führen, hierzu sind Führungselemente in die Sohle integriert worden.

Preis: 49,90 Euro

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Erst anpassen, dann einlegen

Erst anpassen, dann einlegen

Die Angeformte

Die Angeformte

Die Ausgefräste

Die Ausgefräste

Die Stimulierende

Die Stimulierende

Universallösung

Universallösung

Universallösung

Universallösung

Autor: Urs Weber
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Sommermode 2016 für Läuferinnen

Sommermode 2016 für Läuferi...
Foto: RUNNER'S WORLD

Spikes für Läufer

Spikes für Läufer
Foto: Kröger+Gross

Sie sind hier: >> >> >>So finden Sie die richtigen Einlagen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG