Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Eine Frage des GripsTrailschuhe im Test 2013

Hier ist eine Auswahl der besten Trailschuhe – alle mit einem unterschiedlichen Einsatzgebiet. Denn Trail ist nicht gleich Trail.

1 / 14 | Trailschuh Brooks Cascadia 8 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Brooks Cascadia 8
Der Brooks Cascadia 8 ist die optimale Kombination aus Straßen- und Trailschuh für den Alltagsgebrauch.

Brooks Cascadia 8

Der Brooks Cascadia 8 bietet eine perfekte Kombination aus Straßen- und Trailschuh – jedenfalls für den Bereich, wo die meisten Trailschuhe zum Einsatz kommen, nämlich auf befestigten Wegen und bei moderatem Lauf­tempo. Die Grundregel für die Auswahl von Trailschuhen lautet: den Einsatzzweck mit der Eignung des Schuhs abgleichen.

Preis: 135 Euro

2 / 14 | New Balance Minimus 10 V2 Trail Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 New Balance Minimus 10 V2 Trail
Für Barfußläufer im Gelände: Der New Balance Minimus 10 V2 Trail punktet mit sehr guter Traktion, ist aber zugleich ein echter Minimalschuh.

New Balance Minimus 10 V2 Trail

Mit dem Minimus 10 Trail betrat New Balance ganz neues Terrain. Das Update New Balance Minimus 10 V2 Trail ist nicht grundlegend verändert, aber die Passform im Zehen- und Vorfußbereich ist durch das überarbeitete Stretchband über dem Vorfuß deutlich besser geworden. Die Vibram-Außensohle des New Balance Minimus 10 V2 Trail schützt den Fuß jetzt seitlich etwas besser, auch der Zehenschutz ist optimiert. Die Sprengung des New Balance Minimus 10 V2 Trail beträgt immerhin 4,9 Millimeter.

Fazit: Der New Balance Minimus 10 V2 Trail ist ein echter Minimalschuh mit sehr guter Traktion der Außensohle. Gut geeignet für Barfußschuhfans, die gern Trails laufen.

Preis: 109,95 Euro
Höhe: 16,2 mm (Ferse); 11,3 mm (Vorfuß)
Gewicht: 180 g (M); 148 g (W)
Sprengung: 4,9 mm

3 / 14 | Inov-8 Trail Roc 245 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Inov-8 Trail Roc 245
Der Inov-8 Trail Roc 245 ist ein sehr leichter Trailschuh für erfahrene Trailläufer.

Inov-8 Trail Roc 245

Hersteller Inov-8 hat sich ganz dem Trail verschrieben und bietet eine Bandbreite unterschiedlicher Trailschuhe. Der Inov-8 Trail Roc 245 ist ein sehr leichtes, abgespecktes, fast Wettkampfschuh-ähnliches Trailmodell. Durch seine niedrige Bauhöhe der Mittelsohle bietet der Inov-8 Trail Roc 245 dem Fuß aber sehr gute Bodenkontrolle, was sich auf losem Untergrund positiv auswirkt. Die tief eingeschnittene Außensohle des Inov-8 Trail Roc 245 eignet sich aber auch für tieferes Geläuf, Matsch oder Waldboden, ist auf nassem Stein aber rutschig.

Fazit: Der Inov-8 Trail Roc 245 eignet sich gut für trainierte Trailläufer, die einen leichten und flexiblen Schuh suchen.

Preis: 129 Euro
Höhe: 23,1 mm (Ferse); 18,4 mm (Vorfuß)
Gewicht: 257 g (M); 210 g (W)
Sprengung: 4,7 mm

4 / 14 | Salomon Sense Mantra Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Salomon Sense Mantra
Der Salomon Sense Mantra ist eine Trailschuh für Läufer, die sowohl auf Asphalt als auch auf Trails laufen. Gut zur Vorbereitung auf minimalistischere Laufschuhe.

Salomon Sense Mantra

der sense mantra soll die Lücke zwischen dem Loslaufen von der Haustür bis zum Erreichen des Trails überbrücken, der Hersteller nennt das „door to trail“. Im Grunde genommen also ein etwas besser gedämpfter Trailschuh. Für die Dämpfung sorgt die komfortablere Mittelsohle, für die Trail-Laufeigenschaften die im wesentlichen vom S-Lab Sense übernommene Konstruktion des Schuhs. Mit nur sieben Millimetern Sprengung ebnet der Sense Mantra auch den Weg zu Minimalschuhen; der Fuß steht dichter am Boden als bei den meisten anderen Trailschuhen. Dennoch bietet er guten Schutz für den Fuß. Eine feste Zwischensohle verhindert das Durchdrücken von Steinen oder spitzen Gegenständen,
allerdings ist sie auch relativ steif.

Eine Lösung für Läufer, die sowohl auf Asphalt als auch auf Trails laufen. Gut zur Vorbereitung auf minimalistischere Laufschuhe.

Höhe: 29,3 mm (Ferse); 22,3 mm (Vorfuß)
Gewicht: 260 g (M); unisex
Sprengung: 7,0 mm

Mehr zum Salomon Sense Mantra finden Sie in unser Laufschuh-Datenbank:
Salomon Sense Mantra (Damen)
Salomon Sense Mantra (Herren)

5 / 14 | Asics Gel-Fuji Trainer 2 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Asics Gel-Fuji Trainer 2
Straßenschuhkomfort in Kombi­nation mit guter Off-Road-Eignung bietet der Asics Gel-Fuji Trainer 2.

Asics Gel-Fuji Trainer 2

Diese Verbesserungen gefielen unseren Testläufern: Der Asics Gel-Fuji Trainer 2 ist in der Mittelsohle flacher geworden, der Fuß hat damit einen sichereren Stand auf unebenem Untergrund. Das Obermaterial ist wasserabweisend; auch beim Durchlaufen von Bächen oder bei Regen saugt es sich nicht mit Wasser voll. Dazu bietet die Mittelsohle vergleichsweise viel Komfort.

Fazit: Der Asics Gel-Fuji Trainer 2 bietet einen Straßenschuhkomfort in Kombination mit guter Off-Road-Eignung.

Höhe: 31,4 mm (Ferse); 24,0 mm (Vorfuß)
Gewicht: 272 g (M); 216 g (W)
Sprengung: 7,4 mm

Mehr zum Asics Gel-Fuji Trainer 2 finden Sie in unser Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Fuji Trainer 2 (Damenschuh)
Asics Gel-Fuji Trainer 2 (Herrenschuh)

6 / 14 | Adidas Supernova Riot 5 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Adidas Supernova Riot 5
Ein guter Allround-Trainingsschuh ist der Adidas Supernova Riot 5, der aber nicht für anspruchsvolle, technische Trails geeignet ist.

Adidas Supernova Riot 5

Die Trailversion der Supernova-Familie ist ein Multitalent (optional mit Goretex-Membran). Auf festem Untergrund, ob Straße oder festgefahrener Waldweg, bietet der Adidas Supernova Riot 5 ausreichend Dämpfungskomfort und vor allem im Rückfuß viel Stabilität. Auch auf rauerem Untergrund bietet die Continental-Außensohle genügend Grip.

Fazit: Ein Allround-Trainingsschuh wie der Adidas Supernova Riot 5 eignet sich für leichte und mittelschwere Trails, aber weniger für alpines Terrain oder anspruchsvolle, technische Trailwege.

Preis: 125 Euro
Höhe: 34,2 mm (Ferse); 23,1 mm (Vorfuß)
Gewicht: 349 g (M); 295 g (W)
Sprengung: 11,1 mm

7 / 14 | Brooks PureGrit 2 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Brooks PureGrit 2
Der Brooks PureGrit 2 ist ein Trailschuh, der trotz guter Dämpfung ein leichtes Laufgefühl vermittelt.

Brooks PureGrit 2

Der neue Puregrit ist stark überarbeitet worden, ebenso wie die anderen Modelle aus der Pure-Serie. Offensichtlich sind die Änderungen beim Obermaterial, das dünner und leichter geworden ist. Die Testläufer lobten die verbesserte Passform des Brooks PureGrit 2; dazu trägt auch das neue, asymmetrische Schnürsystem bei mit. Dies wird von den Herstellern immer wieder ausprobiert – und die Testurteile fallen sehr unterschiedlich aus. Beim Grit nimmt es etwas Druck vom Fußrücken. Geklebte Besätze im Obermaterial verbessern den Halt im Schuh. Stark überarbeitet wurde die Außensohle, die jetzt ein eher traditionelles Profil aufweist, das nicht nur auf losem Unter­grund gute Traktion verleiht, sondern auch auf Stein und Straße ­einen ­besseren Grip bietet. Der Brooks PureGrit 2 überrascht nach wie vor durch die sehr komfortabel wirkende Dämpfung der Mittelsohle.

Fazit: Ein gut gedämpfter Trailschuh ist der Brooks PureGrit 2, der dennoch ein leichtes, minimalistisches Laufgefühl vermittelt.

Preis: 120 Euro
Höhe: 29,6 mm (Ferse); 24,2 mm (Vorfuß)
Gewicht: 285 g (M); 231 g (W)
Sprengung: 5,4 mm

8 / 14 | North Face Hyper TrackGuide Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 North Face Hyper TrackGuide
Der North Face Hyper TrackGuide ist ein leichter Allround-Schuh für trainierte Läufer.

North Face Hyper TrackGuide

Ganz anders als die früheren Trail­schuhe von North Face ist der Hyper TrackGuide mit nur 268 Gramm (US 9) ein äußerst leichter Trailschuh. Der Vorfuß­bereich ist sehr flexibel. Das Obermaterial ist innen ohne Nähte verarbeitet und weist ein grobporiges Mesh auf; das ist zwar wasserdurchlässig, lässt das Wasser dafür aber auch schnell wieder entweichen. Die Zwei-Dichten-Sohle des North Face Hyper TrackGuide ist trotz flacher Sprengung recht komfortabel.

Fazit: Der North Face Hyper TrackGuide ist ein leichter Schuh mit guten Allround-eigenschaften für trainiertere Läufer.

Preis: 120 Euro

9 / 14 | Skechers GOBionic trail Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Skechers GOBionic trail
Der Skechers GOBionic ist minimalistisches Trailschuhmodell, das sich besser für Wald- und Forstwege und leichte Trails eignet.

Skechers GOBionic trail

Der Skechers GOBionic trail gehört zu den minimalistischeren Trailschuhmodellen. Wie bei den anderen Modellen der Go-Bionic-Serie fördert der Schuh das Abrollen über den Mittelfuß: Hier macht das Konzept Sinn, denn Trailläufer laufen auf ­unwegsamem Gelände ohnehin stärker auf dem Ballen. Die Sprengung beträgt nur vier Millimeter. Das Besondere beim Obermaterial des Skechers GOBionic trail: Eingedrungenes Wasser wird mechanisch nach außen gedrückt.

Fazit: Der Skechers GOBionic trail ist ein sehr leichter Trailschuh; eher für Wald- und Forstwege und leichte Trails

Preis: 80 Euro

10 / 14 | Salomon S-Lab Sense Ultra Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Salomon S-Lab Sense Ultra
Trail-Wettkampfschuh, der nur für gute, austrainierte Trailläufer geeignet ist.

Salomon S-Lab Sense Ultra

Schuhe wie der Salomon S-Lab Sense Ultra markieren das obere Ende der Trailschuh-Fahnen­stange: Er wird von den Top-Trailläufern im Wettkampf eingesetzt. Mit seinem Gewicht von nur 210 Gramm (US 9) eignet sich Salomon S-Lab Sense Ultra perfekt für Bergläufe. Die Sohlenkonstruktion ist auf Mittel- und Vorfußläufer ausgerichtet (4 Millimeter Sprengung). Ein elastisches Band umschließt den Mittelfuß und sorgt für guten Sitz.

Fazit: Der Salomon S-Lab Sense Ultra ist ein Wettkampftrailschuh für austrainierte Trailläufer.

Preis: 169,95 Euro

11 / 14 | Saucony Xodus GTX Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Saucony Xodus GTX
Ein Trailschuh der sich eher für ruhige Läufe eignet.

Saucony Xodus GTX

Saucony hat seine Laufschuhe tiefer­ gelegt: Über die gesamte Laufschuh­palette ist die Sprengung verkleinert worden, so auch beim Trailschuh Saucony Xodus GTX: Der profitiert beim Traileinsatz von der geringen Sprengung (4 Millimeter). Durch das Obermaterial mit wasserdichter Goretex-Membran und die grobprofilige Außensohle des Saucony Xodus GTX eignet sich der Schuh auch für matschige Trails und Regentage.

Fazit:Der Saucony Xodus GTX ist ein robuster Trailschuh mit guten Allroundeigenschaften – eher für ruhigere Trainingsläufe geeignet.

Preis: 145 Euro

12 / 14 | Haglöfs GRAM AM GT Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Haglöfs GRAM AM GT
Haglöfs GRAM AM GT entstand im Zusammenarbeit mit Asics und verbindet somit das Outdoor-Fachwissen Haglöfs und Laufschuh-Expertise Asics.

Haglöfs GRAM AM GT

Die Gram-Trailrunningschuhe wurden in Zusammenarbeitet mit Asics entwickelt. Somit sind die Haglöf Gram AM das Ergebnis einer Kombination von Haglöfs Outdoor-Fachwissen und Asics Wissen und Technologien für fortschrittliche Laufschuhe. Haglöfs Gram Trail-Running-Schuhe sind so konzipiert, dass sie sich einem wandelnden Geländes anpassen. Die Außensohle soll durch ihr Profil, halt auf weichem und harten Untergrund geben. Die Konstruktion der Zunge hält Kies und Steine vom Fuß fern. Die Anzahl der Nähte wurde minimiert, um das Risiko der Reibung zu reduzieren. Der Schuh ist sowohl für Damen als auch für Herren in verschiedenen monochromen Farben erhältlich.

Preis: 120 Euro

13 / 14 | Icebug Certo Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Icebug Certo
Der Trailschuh Icebug Certo kann von erfahrenen Läufer, aber auch von Freizeitsportlern verwendet werden.

Icebug Certo

Der Icebug Certo ist ein Trailschuh, der sowohl für Freizeitläufer, als auch für erfahrene Läufer, die gerade für eine Langdistanz trainieren, geeignet. Dank einer flachen, niedrigen Bauweise bietet er seinem Läufer eine gute Bodenkontrolle. Die neue Sohle sorgt für Grip auf verschiedenen Untergründen.

14 / 14 | Inov8 Roclite 285 Foto: Lucas Zarebinski
Trailschuhe im Test 2013 Inov8 Roclite 285
Der Trailschuh Inov8 Roclite 285 eignet sich in erster Linie für den Wettkampf.

Inov8 Roclite 285

Innov8 Roclite 285 am besten für den Wettkampf geeignet. Eine minimalistische Dämpfung und dünnere Zwischensohle sorgen für ein leichtes Gesamtgewicht. In Kombination mit der Sticky Rubber Sohle und dem leichten Gewicht wird ein direktes und natürliches Laufgefühl.

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Brooks Cascadia 8

Brooks Cascadia 8

New Balance Minimus 10 V2 Trail

New Balance Minimus 10 V2 Trail

Inov-8 Trail Roc 245

Inov-8 Trail Roc 245

Salomon Sense Mantra

Salomon Sense Mantra

Asics Gel-Fuji Trainer 2

Asics Gel-Fuji Trainer 2

Adidas Supernova Riot 5

Adidas Supernova Riot 5

Brooks PureGrit 2

Brooks PureGrit 2

North Face Hyper TrackGuide

North Face Hyper TrackGuide

Skechers GOBionic trail

Skechers GOBionic trail

Salomon S-Lab Sense Ultra

Salomon S-Lab Sense Ultra

Saucony Xodus GTX

Saucony Xodus GTX

Haglöfs GRAM AM GT

Haglöfs GRAM AM GT

Icebug Certo

Icebug Certo

Inov8 Roclite 285

Inov8 Roclite 285

WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Waschmittel Übersicht

So reinigen Sie Ihre Laufbe...
Foto: Kröger & Gross

Oakley Radar Pace

Oakley Radar Pace im Detail
Foto: RUNNER'S WORLD

Laufschuh-Test 2017 – Laufschuhe und Joggingschuhe im Test

Der große Laufschuhtest 2017
Foto: Nick Ferrari

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Trailschuhe im Test 2013
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG