Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Equipment Wie lange halten Laufschuhe?

Die Lebensdauer von Laufschuhen ist von vielen Faktoren abhängig. Experte Urs Weber erläutert, welche dies sind.

"Letztes Jahr habe ich (1,83 m, 77 kg) mir eine Verletzung am Schienbein (Shin-Split-Syndrom) zugezogen, die ich auch auf die Laufschuhe zurückführe. Ich besitze zwei hochwertige Modelle. Inzwischen notiere ich mir nach jedem Lauf die Kilometeranzahl für die dabei getragenen Schuhe und habe somit einen genauen Überblick, wie viele Kilometer ich mit jedem Paar gelaufen bin. Nach wie vielen Kilometern sollte man mit dem Schuh nicht mehr laufen?"

Herr R. L., Bad Soden a. Ts.
Laufschuhe_Haltbarkeit +

Laufstil und der Untergrund sind entscheidend dafür, wie lange Sie Ihre Schuhe tragen können.


Ausrüstungsexperte Urs Weber +
Foto: Runner’s World

Urs Weber, RUNNER´S-WORLD-Equipmentexperte

RUNNER´S-WORLD-Equipmentexperte Urs Weber antwortet:

Mit der Haltbarkeit von Laufschuhen ist das so eine Sache: Leider ist hier überhaupt keine pauschale Antwort möglich, denn die Haltbarkeit ist von verschiedenen Punkten abhängig:

– Beschaffenheit und Qualität des Materials, v. a. in der Mittelsohle und Außensohle
– Gewicht des Läufers
Laufstil des Läufers
– Alter des Schuhs
– Häufigkeit des Einsatzes (in Abwechslung mit anderen Laufschuhen)
– Laufuntergrund
– Klimatische Bedingungen

Bei Langzeittests haben wir herausgefunden, dass einzelne Schuhe bereits nach 170 Kilometern deutliche Verschleißspuren aufweisen, andere hielten über 2.000 Kilometer. Allgemeine Empfehlungen lassen sich demnach nicht aussprechen.

Ein optisches Anzeichen für Verschleiß liefert die Außensohle. Wenn hier deutliche Abriebspuren zu sehen sind (meistens an der Ferse außen und unter dem Ballen), müssen die Schuhe ausgetauscht werden. Die Mittelsohle bietet leider weniger zuverlässige optische Anhaltspunkte. Hier ermüden vor allem die Kunststoff-Schäume (EVA, PU), die Dämpfungselemente (z. B. Gel, Air) halten meist länger. Überprüfen sollten Sie deshalb den Gesamteindruck des Schuhs: Steht die Fersenkappe gerade? Stimmt die Geometrie, der Aufbau? Oder steht der Schuh »schief«?

Ihre Schlussfolgerung, dass das Shin-Splint-Syndrom von verschlissenen Laufschuhen mit ermüdetem Dämpfungssystem stammt, ist richtig, wenngleich dies nicht die einzige Ursache sein muss. Deshalb gilt, Laufschuhe lieber etwas früher auszutauschen und sich auf die (Dämpfungs-)Qualtität eines neuen Schuhs zu verlassen. Bei einem weiteren Test fanden wir heraus, dass es auch erfahrenen Testläufern unmöglich ist, den »schleichenden« Verschleiß der Mittelsohle und der Dämpfungsqualität zu registrieren. Deshalb haben wir bei einem Test den gleichen Schuh zweimal besorgt, sind mit dem einen Paar 500 Kilometer gelaufen und haben es dann mit dem gleichen Schuhmodell, das noch nicht benutzt wurde, verglichen. Der Unterschied war verblüffend, man hatte das Gefühl, einen komplett anderen Schuh zu laufen - auch dies spricht dafür, die Schuhe eher zeitig zu wechseln.

Zu Ihrem konkreten Fall: Die Hersteller geben die Lebensdauer ihrer hochwertigeren Modelle mit 1.000 Kilometern an. Dem würden wir uns anschließen, natürlich immer unter Berücksichtigung der oben genannten Einschränkungen. Bei Ihren körperlichen und läuferischen Voraussetzungen (Größe/Gewicht/
Lauftempo) sind Ihre Schuhe den durchschnitlichen Belastungen ausgesetzt.

Einen anschaulichen Vergleich bietet übrigens der Verschleiß von Autoreifen: Hält ein Satz Reifen beispielsweise bei normaler Fahrweise 40.000 Kilometer, kann er bei sehr zurückhaltender Fahrweise und Belastung auch 60.000 Kilometer halten. Bei harter Beanspruchung kann der Reifen aber auch schon nach 20.000 Kilometern hinüber sein.

In Analogie zum Laufschuh haben Sie übrigens – großes Lob! – die genau richtige Maßnahme ergriffen mit der Aufzeichnung der gelaufenen Kilometer pro Laufschuh. Nur so kann man für sich mit der Zeit herausfinden und Erfahrungen sammeln, wie lange Laufschuhe halten und wo sie als erstes verschleißen.

Generell raten wir, Laufschuhe im Zweifel lieber etwas früher zu ersetzen. Die Kosten der Neuanschaffung werden durch einen gesteigerten Laufkomfort und vor allem ein geringeres Verletzungsrisiko allemal aufgewogen. Bedenken Sie: Ist man als Läufer verletzt, würde man sicher mehr Geld dafür bezahlen, wieder laufen zu können, als ein Paar Laufschuhe wert sind.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Experten antworten": "Sind bei großen Läufen eigentlich die offiziellen Uhren und die Zeitmess-Systeme aufeinander abgestimmt? Beim Hamburg-Marathon zeigte die offizielle Zieluhr 4:44:50 Stunden an. Die war um Punkt 9.00 Uhr gestartet worden, ich selber exakt um 9:15 Uhr. Laut der Zeitnahme per Championchip bin ich auf brutto 4:30:48 und netto 4:30:04 gekommen. Das legt ja die Vermutung nahe, dass offizielle Uhr und Zeitmess-System nicht aufeinander abgestimmt waren. "

Inhaltsverzeichnis
Autor: Urs Weber 24.10.2008
Laufschuh-Datenbank
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Wie super ist der Supertrac RC von Scott?
Scott Supertrac RC Dauertest

Foto: RUNNER'S WORLD

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Das RUNNER'S WORLD Laufbuch für Einsteiger
08092017 Einsteiger-Buch Titel

Foto: RUNNER'S WORLD

Wie startet man als Laufanfänger richtig durch – und wie bleibt man dauerhaft dabei? Im RU... ...mehr

Kaufen Sie Laufschuhe im Internet?
laufschuhe

Foto: Hersteller

Tacheles! Machen Sie mit bei unserer Umfrage für die November-Ausgabe. Diesmal möchten wir... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wie lange halten Laufschuhe?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG