Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Fresh Foam Boracay v3 von New Balance Zu schnell für reines Training

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unterzogen. Diesmal: Fresh Foam Boracay v3 von New Balance.

Fresh Foam Boracay v3 von New Balance +
Foto: RUNNER'S WORLD

Der Fresh Foam Boracay v3 von New Balance.

Als ich für einen kurzfristig angesetzten Firmenlauf einen Wettkampfschuh benötigte, entschied ich mich spontan für den noch unbenutzt im Regal lagernden New Balance Fresh Foam Boracay v3. Denn der lag vom Gewicht her leicht in der Hand und saß wie angegossen am Fuß. Diese Entscheidung erwies sich als ein absoluter Glücksgriff, alle folgenden Wettkämpfe in den zurückliegenden drei Monaten bestritt ich mit diesem Schuh. Der wiegt nur leichte 294 Gramm bei Männergröße 11, vermittelt eine angenehme Flexibilität in der Vorwärtsbewegung und eine tolle Dynamik beim Abrollen.

Weil der Fresh Foam Boracay v3 von New Balance so leicht ist und so dynamisch abrollt, ist der gut dämpfende Neutralschuh selbst für kurze Straßenläufe geeignet. Dabei ist der Fresh Foam Boracay v3 gar kein Wettkampfschuh, er wird in die Kategorie Neutralschuhe einsortiert, wurde also in erster Linie für das alltägliche Training auf der Straße, auf Wald- und Parkwegen konstruiert. Hier macht sich vor allem die komfortable Dämpfung positiv bemerkbar. Die erreicht der Hersteller durch die Mittelsohle aus dem Schaumstoff „Fresh-Foam“, die in einem einzigen Stück gegossen wird. Diese Sohle vermittelt dem Läufer ein sicheres, wohliges Laufgefühl. Doch trotz der guten Dämpfungseigenschaften hat der New Balance-Schuh nur eine Sprengung von nur 5 mm (Frauen) bis 6 mm (Männer). Das sorgt für ein natürliches Laufgefühl.

Das nahtlos verarbeitete Overlay aus Synthetik/Mesh schmiegt sich an den Fuß an ohne diesen zu beengen. Da es nahtlos verarbeitet ist, wird die Gefahr von Scheuerstellen minimiert. Die Stretch-Zunge liegt unaufdringlich am Spann an. Optimal!

Vorsicht musste ich allerdings auf nassem Untergrund walten lassen, denn hier rutscht die Außensohle aus ausgeschäumtem Gummi doch leicht. Gebrauchsspuren waren nach den drei Laufmonaten im Fresh Foam Boracay v3 so gut wie nicht festzustellen.


Vielfach einsetzbar: Für Training und Wettkampf gut geeignet

Hervorragende Dämpfung

Optimaler, enger Sitz am Fuß

Rutscht bei nassem Untergrund leicht

Eher enge Passform, daher für Läufer mit ausgesprochen breitem Fuß weniger geeignet

Tester: Claus Dahms
Testprodukt: New Balance Fresh Foam Boracay v3
Testdauer: 3 Monate
Kaufpreis: 130,00 Euro
Webseite: http://www.newbalance.de

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Claus Dahms 01.08.2017
Lesen Sie auch: Energie-Gels zum Laufen im Überblick
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Laufen Sie mit Kopfhörer?
Laufen mit Kopfhörer

Foto: Geber86/iStockphoto

Haben Sie was auf den Ohren? Für unsere Tacheles-Rubrik in der Dezember-Ausgabe möchten wi... ...mehr

Hält der Icebreaker Racerback Bra, was er soll?
Urte Fiek Dauertest Icebreaker Racerback Bra

Foto: Urte Fiek

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

TomTom Adventurer - mehr als eine Laufuhr
Dauertest Anika TomTom Adventurer

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Zu schnell für reines Training
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG