Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

BIG 25 Berlin Weltrekord über 25 km bei den BIG 25 Berlin

Der Newcomer Dennis Kimetto aus Kenia lief bei den BIG 25 Berlin 2012 in 1:11:18 Stunden einen neuen Weltrekord über 25 Kilometer.

Dennis Kimetto hat bei den BIG 25 Berlin eine neue Weltrekordzeit (1:11:18 Stunden) über 25 Kilometer aufgestellt. Der kenianische Newcomer lief in einem hochkarätigen Rennen nach 1:11:18 Stunden ins Ziel ein. Schnellste Frau war Caroline Chepkwony, die mit 1:22:56 Stunden eine Weltklassezeit erzielte. Alle Laufwettbewerbe zusammengerechnet, beteiligten sich bei der 32. Auflage der BIG 25 Berlin 10.478 Athleten. Das bedeutet eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Eine Fotogalerie mit den schönsten Bildern finden Sie über diesem Absatz. Wer noch mehr Impressionen vom Weltrekordlauf in Berlin sehen will, dem sei die Bildergalerie unter diesem Absatz ans Herz gelegt.
BIG 25 Berlin 2012 +
Foto: BERLIN LÄUFT / Jürgen Engler

Dennis Kimetto läuft mit 1:11:18 Stunden bei den BIG 25 Berlin 2012 eine neue Weltrekordzeit über 25 Kilometer.

In der Geschichte des ältesten deutschen City-Straßenlaufes war die Bestmarke von Dennis Kimetto bereits Weltrekord Nummer sieben. Der 28-Jährige unterbot die alte Weltrekordzeit (1:11:50 Stunden) seines Landsmannes Sammy Kosgei um 32 Sekunden und gewann damit seinen dritten internationalen Straßenlauf.

Bei den Männern entwickelte sich vom Start weg ein hart umkämpftes und sehr schnelles Rennen. Die Marschroute war von Anfang an klar: „Es war unser Ziel, den Rekord zu brechen“, erklärte Dennis Kimetto, der sich erst zwei Kilometer vor dem Ziel von seinem Landsmann Wilfred Kigen absetzen konnte. Auch Kigen blieb unter dem Weltrekord und sicherte sich mit 1:11:29 Stunden Platz zwei. Rang drei ging an den Kenianer Jacob Kendagor mit einer Endzeit von 1:11:59 Stunden. Kein deutscher Spitzenläufer war im Hauptlauf über 25 Kilometer am Start; im parallel veranstalteten 10-km-Lauf rannte allerdings Susanne Hahn, die sich auf ihren Marathon-Olympiastart in London vorbereitet. Sie gewann das Rennen in 35:12 Minuten.

Während im Männerrennen eine sechsköpfige Spitzengruppe bis Kilometer 17 zusammen blieb, fiel die Führungsgruppe bei den Frauen schon bald nach der 5-km-Marke auseinander. Caroline Chepkwony lief fortan konkurrenzlos an der Spitze des Feldes und hielt dabei das Tempo hoch. Mit 1:22:56 Stunden erzielte sie die drittbeste Siegzeit in der Geschichte der BIG 25 Berlin. Der Strecken- und Weltrekord von Kenianerin Mary Keitany (1:19:53 Stunden) war jedoch nicht in Reichweite. Beste Deutsche wurde die Berlinerin Inga Krahn, die in 1:41:49 Stunden Achte wurde.

Race Direktor Gerhard Janetzky zeigte sich vollends zufrieden: „Wir haben ein tolles Rennen gesehen, das vom siebenten Weltrekord gekrönt wurde. Eine solche Anzahl kann kaum ein anderes Straßenrennen weltweit bieten.“
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

06.05.2012

Hier finden Sie weitere Informationen zum BIG 25 Berlin 2016.

Lesen Sie auch: Frauenlauf mit Olympia-Feeling
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Frauenlauf mit Olympia-Feeling
CRAFT Women´s Run Berlin 2016

Foto: Norbert Wilhelmi

Die rund 3.000 Teilnehmerinnen des ausgebuchten CRAFT Women’s Run in Berlin durften 2016 d... ...mehr

Mo Farah siegt in London
Mo Farah in London 2016

Foto: photorun.net

In seinem bisher einzigen Rennen über die 5 Kilometer in dieser Saison stellte Farah im Vo... ...mehr

Fast 1.000 Starter bei der Premiere
Gründel’s Firmenlauf Mannheim

Foto: Norbert Wilhelmi

975 Starter aus 90 Unternehmen starteten beim 1. Gründel's Firmenlauf Mannheim und trotzte... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Weltrekord über 25 km bei den BIG 25 Berlin
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG