Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

5.000-m-Olympiasieger 1992 Dieter Baumann

Dieter Baumann ist ein deutscher Mittel- und Langstreckenläufer. Seinen größten Erfolg feierte er 1992 mit seinem Olympiasieg über 5.000 Meter.

Dieter Baumann +
Foto: Asics

Dieter Baumann ist auch nach seiner Karriere der Laufszene als Experte und Kabarettist erhalten.

Dieter Baumann, geboren am 9. Februar 1965 in Blaustein, ist ein ehemaliger deutscher Mittel- und Langstreckenläufer. Seinen größten internationalen Erfolg feierte er 1992 in Barcelona, als er Olympiasieger im 5.000-Meter-Lauf wurde. Neben weiteren internationalen Medaillen sammelte er auch 40 Deutsche Meistertitel über Distanzen von 1500 bis 10.000 Meter sowie im Crosslauf. Damit ist er einer der erfolgreichsten deutschen Leichtathleten der Geschichte. Noch heute hält er die Landesrekorde über 3.000, 5.000 und 10.000 Meter.

Zu seiner aktiven Zeit war Baumann einer der weltbesten 5.000-Meter-Läufer. Dabei kam ihm seine hohe Grundschnelligkeit zugute, die er auch auf kürzeren Strecken immer wieder unter Beweis stellte. 1987 gewann er über die 3.000 Meter in der Halle seinen ersten Deutschen Meistertitel. Kurz darauf trat er auch international in Erscheinung, als er in Liévin über dieselbe Distanz Vize-Hallen-Europameister wurde. Im Freien sicherte er sich den nationalen Meistertitel im 1.500-Meter-Lauf, den er in den beiden folgenden Jahren erfoglreich verteidigte.

1988 siegte er bei den Deutschen Meisterschaften erstmals über die 5.000 Meter, die fortan zu seiner stärksten Disziplin werden sollten. Bis 2003 ließ er zehn weitere nationale Titel über diese Distanz folgen. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul gewann Baumann dann mit einer Zeit von 13:15,52 Minuten die Silbermedaille hinter dem Kenianer John Ngugi und vor Hansjörg Kunze aus der DDR.

Nach Verletzungsproblemen in der Saison 1990 meldete sich Baumann bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1991 in Tokio mit dem vierten Platz im 5.000-Meter-Lauf auf der internationalen Bühne zurück. 1992 folgte dann seine wohl erfolgreichste Saison. Er wurde Deutscher Meister über 5.000 Meter sowie 1.500 und 3.000 Meter in der Halle. Seinen größten Triumph feierte er schließlich im 5.000-Meter-Lauf bei den Olympischen Spielen in Barcelona. In einem dramatischen Schlussspurt rang er den Kenianer Paul Bitok und den Äthiopier Fita Bayisa sowie den amtierenden Weltmeister Yobes Ondieki aus Kenia nieder. Baumann wurde daraufhin zum Sportler des Jahres in Deutschland gewählt.

Nachdem Baumann die Saison 1993 verletzungsbedingt verpasst hatte, zeigte er sich 1994 wieder in absoluter Hochform. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann er die Titel über 3.000, 5.000 und 10.000 Meter. Anschließend wurde er in Helsinki Europameister im 5.000-Meter-Lauf, einmal mehr dank seines unwiderstehlichen Schlussspurts. Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1995 in Göteborg belegte er nur einen enttäuschenden neunten Platz. Kurze Zeit später gelang es ihm aber den deutschen Rekord auf 13:01,72 Minuten zu verbessern, als er beim Meeting in Zürich Zweiter hinter dem Äthiopier Haile Gebrselassie wurde.

Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta konnte Baumann seinen Titel aus Barcelona nicht verteidigen und belegte am Ende den vierten Rang im 5.000-Meter-Finale. Im April 1997 stellte er im spanischen Barakaldo mit 27:21,53 Minuten den Deutschen Rekord im 10.000-m-Lauf auf. Über 5.000 Meter wurde er bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1997 in Athen Fünfter. Wie schon zwei Jahre zuvor, folgte auf ein durchwachsenes WM-Resultat eine schnelle 5.000-Meter-Zeit in Zürich. Als erster Europäer unterbot Baumann die 13-Minuten-Grenze und erreichte die Ziellinie nach 12:54,70 Minuten - bis heute die schnellste Zeit eines nicht-afrikanisch-stämmigen Läufers. 1998 gewann er bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Budapest die Silbermedaille im 10.000-Meter-Lauf.

Im Herbst 1999 wurde Baumann bei einer Dopingkontrolle positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet. Baumann versicherte glaubhaft, dieses Mittel niemals wissentlich eingenommen zu haben. In seiner Zahnpasta wurde Norandrostendion nachgewiesen, das auf unbekanntem Wege dort hinein gelangt war. Da auch eine später eingereichte Haarprobe ohne positiven Befund blieb, sprach der Deutsche Leichtathletik-Verband Baumann frei. Der Welt-Leichtathletik-Verband IAAF erkannte das Urteil jedoch nicht an und sperrte ihn am 18. September 2000 bis zum 21. Januar 2002.

Den erfolgreichen Wiedereinstieg in den Wettkampfbetrieb schaffte Baumann Anfang 2002 mit dem Gewinn seines insgesamt dritten Deutschen Meistertitels im Crosslauf. Sein Marathon-Debüt in Hamburg beendete er vorzeitig nach 35 Kilometer. Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in München gewann er im 10.000-Meter-Lauf wie vier Jahre zuvor in Budapest erneut die Silbermedaille. Zuletzt wurde Baumann 2003 Deutscher Meister über 5.000 und 10.000 Meter, bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Paris beendete er das 10.000-Meter-Rennen jedoch vorzeitig. Danach beendete er seine Profilaufbahn.

Doch auch danach lief Baumann weiter und lief unter anderem 2005 einen Halbmarathon in 67:15 Minuten, womit er beim Nikolauslauf in Tübingen einen Streckenrekord aufstellte. Im Oktober 2007 lief er den Frankfurt-Marathon in 2:30:00 Stunden, womit er Geld für eine Spendenaktion sammelte. Außerdem war Baumann nach seiner aktiven Karriere mehrere Jahre als Lauftrainer aktiv, unter anderem coachte er Arne Gabius.

Heute ist Dieter Baumann vor allem als Kabarettist bekannt. Auch als Experte und Co-Moderator bei deutschen Marathon-Übertragungen sind sein Wissen und seine Meinungen geschätzt.

Homepage: www.dieterbaumann.de
29.08.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Dieter Baumann
Baumanns Lauf der WocheWandertipp für den IAAF-Präsidenten

Eine zehntägige Wandertour mit Eseln durch die Südsteiermark empfiehlt Dieter Baumann dem IAAF-Präsidenten Sebastian Coe. ...mehr

Foto: Dieter Baumann
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheBlatte(r)lla germanica - eine Tiergeschichte, die zieht?

"Tiergeschichten" ziehen, lernte Dieter Baumann in einer Medien-Fortbildung. Ob das auch für die Deutschen Schabe, Blatte(r)lla germanica genannt, gilt? ...mehr

Foto: photorun.net
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheUnabhängiger Dauerlauf um einen IOC-Posten

Dieter Baumann schreibt einen offenen Brief an Richard (Dick) Pound, den Chef des WADA-Untersuchungsausschuss zur IAAF. ...mehr

Foto: photorun.net
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheSexy beim ohrläppchenreibenden Dauerlauf

Dieter Baumann flog zum Dauerlauf nach Portugal. Statt Geheimtraining traf er dort eine Hundertschaft deutscher Läufer.  ...mehr

Foto: Privat
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheDer Saustall bleibt

Dieter Baumann vergleicht im Lauf der Woche die Zustände in der Leichtathletik mit dem studentischen WG-Leben in Tübingen. ...mehr

Foto: Privat
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheBaumann fordert Entschuldigung für Helmut Digel

Dieter Baumann fordert in seinem Lauf der Woche von DOSB-Präsident Alfons Hörmann, eine sofortige Entschuldigung an Helmut Digel zu richten.  ...mehr

Foto: Wolfgang Steeg
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheDer neue IAAF-Präsident flunkerte ein wenig

Sebastian Coe musste sich einer Anhörung im Unterhaus des britischen Parlaments stellen. Der neue IAAF-Präsident war dabei nicht auskunftsfreudig, kackte ab und flunkerte - meint Dieter Baumann. ...mehr

Baumanns Lauf der Woche
Münster-Marathon 2015Fast 2.000 Finisher über die klassische Distanz

Rund 8.600 Läufer starteten beim 14. Münster-Marathon. Josphat Kiprono wiederholte seinen Sieg aus 2014, scheiterte aber erneut am Streckenrekord. Mit Video. ...mehr

Foto: Heinz Schier
Münster-Marathon 2015
Münster-Marathon 2015Samba-Stimmung in Münster

Drei Topläufer mit Bestzeiten unter 2:10 Stunden werden am 6. September beim Münster-Marathon starten. Nachmeldungen für den Marathon mit seiner Samba-Stimmung sind noch möglich. ...mehr

Foto: Heinz Schier
Münster-Marathon 2015
Peking 2015Vorschau auf die Leichtathletik-WM, Teil 1

Mo Farah will Leichtathletik-Geschichte schreiben und sich bei der LA-Weltmeisterschaft in Peking wie bei der WM in Moskau wieder beide Titel über die Langdistanzen sichern. ...mehr

Foto: photorun.net
Peking 2015
Baumanns Lauf der Woche40 deutsche Nachwuchsathleten auf der Flucht in die USA

Der DLV lobt sein Nachwuchsförderungskonzept. "Aber warum fühlen sich 40 junge Leute in den USA besser betreut als in Deutschland?" fragt sich Dieter Baumann.  ...mehr

Foto: Benjamin Lau
Baumanns Lauf der Woche
Baumanns Lauf der WocheWeltklasse-Leistung - von den Medien verschwiegen

Jeder Hai-Angriff, jeder Furz eines Fußballers und jeder abgedrehte Scrabble-König wird gefeiert, aber Richard Ringer mit 13:10,94 Minuten über 5.000 m nicht. ...mehr

Foto: Privat

1 | 2 | 3 | 4 | 5

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Marathon am Limit
Dolomiten-Marathon Brixen 2016

Foto: Veranstalter

Eine doppelte Herausforderung war in diesem Jahr der Dolomiten-Marathon in Brixen. Zu den ... ...mehr

330 Kilometer – 6 Tage Zeit
Tor des Geants 2016

Foto: Jeantet Stefano

Der Tor des Géants ist ein Trailwettbewerb in Italien. Das Besondere ist das hohe Maß an A... ...mehr

Firmenlauf-Finale mit Meisterschaft
B2RUN Berlin

Foto: Veranstalter

Die Firmenlauf-Serie B2RUN ging mit dem Finale in Berlin zu Ende. Dabei wurden auch die De... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG