Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Laufen mit der Fernseh- und Radio-Moderatorin Ein Lauf mit Bettina Tietjen

Bettina Tietjen läuft mal mehr und mal weniger, aber dafür das ganz Jahr über. Dabei holt sie sich Tipps von Kollegen, genießt die Natur und lässt die Gedanken schweifen.

Laufen Sie das ganze Jahr dreimal die Woche?
Nein, das schaff ich nicht. Wenn ich gut drauf bin und viel Zeit hab, lauf ich dreimal die Woche, sonst auch mal nur zweimal und im Winter, wenn es eiskalt ist, auch nur einmal die Woche. Aber ich laufe das ganze Jahr durch, auch im Urlaub. Einmal die Woche mache ich noch Yoga.

Was bedeutet das Laufen für Sie?
Ich laufe zur Entspannung, um fit zu bleiben, um mich zu bewegen, und auch um in der Natur zu sein, ein bisschen nachzudenken. Das Tempo ist mir dabei egal. Ich schau zwar nachher immer, wie lange ich gebraucht habe, aber ich habe da auch gar keinen Ehrgeiz. Das versteht mein Sohn ja gar nicht, wie man gar keinen Ehrgeiz haben kann, besser zu werden. In unsere Staffel beim Hamburg-Marathon haben drei mehr Ehrgeiz, aber mein Mann und ich sehen das lockerer.

Zieht Sie das dann mit?
Ja, da habe ich auch immer bessere Zeiten als normalerweise. Ich hab dann ja so ein blödes Staffelschild auf dem Rücken und mich überholen die ganze Zeit welche, die den ganzen Marathon laufen. Das ist mir dann schon ein bisschen unangenehm. Ich laufe immer die letzte Etappe, und habe dann gerade erst angefangen, während die anderen schon fast den ganzen Marathon hinter sich haben. Und die überholen mich. Dann laufe ich auch etwas schneller.

Wollen Sie irgendwann noch mal einen Marathon laufen?
Also, erst hab ich gesagt, das mach ich nie wieder. Aber wenn ich mal mehr Zeit hab, könnte ich mir das auch noch mal vorstellen. New York vielleicht. Oder Kopenhagen soll toll sein. Ich will es nicht ausschließen. Es gibt ja viele Leute, für die ist Laufen gar nichts, die finden das langweilig, die müssen dann was dabei machen oder ein Ziel haben. Aber für manche ist das Laufen eben Selbstzweck. Mir hat mal vor ewigen Zeiten der Ulrich Strunz gesagt, ich kann Ihnen keinen Tipp geben, Sie müssen es für sich entdecken und Sie werden es merken. Wenn Sie anfangen, merken Sie, ob Sie ein Laufmensch sind oder nicht. Und das stimmte. Das hab ich sofort gemerkt.

Laufen Sie mit Musik?
Ne, das mach ich nicht, ich lauf lieber ohne. Ich hör gerne die Geräusche der Natur, die Vögel zwitschern, schöner als immer so nach einem Rhythmus zu laufen. Dann habe ich immer das Gefühl, ich muss mich daran anpassen.

Reden Sie eigentlich die ganze Zeit, wenn Sie mit einer Freundin laufen oder sind Sie froh auch mal nicht reden zu müssen?
Wenn wir zu zweit laufen, reden wir die ganze Zeit. Zweimal im Jahr laufe ich übrigens auch mit Jörg Thadeusz. Er ist ja auch ein fanatischer Läufer. Wir laufen immer 10 Kilometer durch die Auen in Kassel. Er zwingt mich immer schneller zu laufen, los, noch einen Sprint, von hier bis zum Baum. Dabei tauschen wir uns immer gut aus.

Welche Promis haben Ihnen denn schon Tipps zum Thema Laufen verraten?
Hera Lind zum Beispiel stellt sich die Laufschuhe immer gleich neben das Bett. Wenn sie dann morgens aufsteht und sie stehen da, ohne dass sie laufen war, hat sie gleich ein schlechtes Gewissen. Henry Hübchen hat empfohlen, mal Dinge andersherum zu machen, also zum Beispiel die Uhr mal rechts zu tragen oder die Laufrunde mal andersherum zu laufen, das macht den Kopf wach.

Laufen Sie Ihre Runde hier denn auch mal in die andere Richtung?
Hab ich gemacht. Bei einem Trainingslauf für den Marathon hatte ich einmal zu meinem Mann gesagt, hier war ich noch nie. Er meinte dann, dass sei meine Strecke, die ich immer laufe, aber aus der anderen Richtung habe ich sie nicht erkannt. Da hab ich dann angefangen, sie auch mal andersherum zu laufen.

Und was ist Ihr Tipp?
Ich finde das Stretchen wichtig. Viele stretchen ja gar nicht und bekommen dann Probleme. Ich stretche immer nach dem Laufen. Dazu natürlich noch beim Yoga. Und mir tat noch nie was weh.

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Britta Ost 12.08.2015
WEITERLESEN
Zurück zur ersten Seite: Ein Lauf mit Bettina Tietjen

Seite 1: Ein Lauf mit Bettina Tietjen
Seite 2: Herausforderung Marathon
Seite 3: Das Tempo ist egal

Ein Lauf mit ...
Der SchriftstellerEin Lauf mit Eugen Ruge

Die Idee für seinen ersten Marathon hatte Eugen Ruge im Alter von 49 Jahren, als er am Brandenburger Tor beim Berlin-Marathon zuschaute. ...mehr

Der RechtsanwaltEin Lauf mit Matthias Prinz

Der Rechtsanwalt Matthias Prinz lief seinen besten Marathon in New York in 3:49 Stunden. ...mehr

Der BundesgesundheitsministerEin Lauf mit Daniel Bahr

Unser Gesundheitsminister Daniel Bahr trägt auf seinen vielen Reisen die Laufschuhe immer mit sich. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Wann gehen wir Dauerlaufen, Nico?
hockenheimring-lauf-2015

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

"Super Zeitpunkt, alles richtig gemacht", kommentiert Dieter Baumann den überraschenden Ab... ...mehr

So bewerben Sie sich
RUNNER’S-WORLD-Cover-Model-Contest 2017

Foto: Robert Grischek

Sie glauben, dass Sie das Zeug zum Cover-Model haben? So bewerben Sie sich! Mit Profi-Tipp... ...mehr

Das ist unser Fotograf Norbert Wilhelmi
Das ist unser Fotograf Norbert Wilhelmi

Foto: Privat

Seit 12 Jahren fotografiert Norbert Wilhelmi die Laufszene und ist hier wirklich überall b... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ein Lauf mit Bettina Tietjen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG