Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutscher Langstreckenläufer Falk Cierpinski

Falk Cierpinski ist ein deutscher Langstreckenläufer und Sohn des zweifachen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski.

Falk Cierpinski +
Foto: photorun.net

Falk Cierpinski lief 2008 in Berlin seine Marathon-Bestzeit von 2:13:30 Stunden.

Falk Cierpinski wurde am 17. Mai 1978 in Halle an der Saale geboren und ist ein deutscher Triathlet und Langstreckenläufer. Seit 2006 ist er Mitglied der SG Spergau. Er hat bei einer Größe von 1,81 Meter ein Wettkampfgewicht von 67 Kilogramm.

Falk Cierpinski ist der Sohn des zweifachen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski und Marita Politz (*18. Mai 1950, Olympiateilnehmerin 1972 für die DDR im 800-Meter-Lauf). Er war bis 2006 Triathlet im Bundesliga-Team des SV Halle und Mitglied der deutschen Nationalmannschaft im Duathlon. 2005 wurde er Deutscher Meister im Duathlon (Laufen, Radfahren, Laufen). 2006 belegte er Platz drei beim Triathlon-Europacup in Portorož. 2007 wurde er Sieger beim München-Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen: 1:58:58 Stunden).

Zu Triathlon-Zeiten lief er 2004 die 10 Kilometer auf der Straße in 29:50 Minuten, was damals Landesrekord für Sachsen-Anhalt war.

Im September 2006 lief Falk Cierpinski in Sydney seinen ersten Marathon in 2:24:27 Stunden und wechselte in diese Disziplin. 2007 belegte er beim Berlin-Marathon als bester Deutscher in 2:19:06 Stunden den 23. Platz; zwei Wochen später siegte er beim München-Marathon, wo er sich eine Sonderprämie (München Hero) für eine kombinierte Zeit unter 4:30 Stunden (exakte Zeit: 4:24:22 Stunden) aus Marathon und Triathlon sicherte.

Im Frühjahr 2008 lief er beim Paderborner Osterlauf 29:48 Minuten, womit er seinen eigenen Landesrekord um zwei Sekunden verbesserte. Beim Hamburg-Marathon 2008 kam Falk Cierpinski als bester Deutscher mit 2:15:48 Stunden auf Platz 22 ins Ziel. Sein Ziel, am Marathon der Olympischen Spielen 2008 in Peking teilzunehmen, verfehlte er jedoch. Hierfür hätte er gemäß der Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes eine Zeit von 2:13 Stunden erreichen müssen.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Straßenlauf über zehn Kilometer gewann Falk Cierpinski den Meistertitel am 13. September 2008 in Karlsruhe in 29:14 Minuten mit drei Sekunden Vorsprung, und verbesserte damit innerhalb von sechs Monaten erneut seine eigene Bestleistung. Beim Berlin-Marathon 15 Tage später lief er mit 2:13:30 Stunden eine neue persönliche Bestzeit und belegte als bester Europäer den neunten Platz. Falk Cierpinski führte mit dieser Marathonzeit von Berlin auch die DLV-Jahresbestenliste von 2008 an.

2009 verpasste er mit einer Zeit von 2:17:12 Stunden beim Marathon in Düsseldorf zwar erneut die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, wurde aber dennoch für die Weltmeisterschaft 2009 in Berlin nominiert. Geplagt von Seitenstechen kam er bei seinem ersten internationalen Marathon-Großereignis mit einer Zeit von 2:22:36 Stunden als 49. ins Ziel.

Auch in den Folgejahren hatte er immer wieder mit Seitenstechen zu kämpfen. Dies führte jeweils zur Aufgabe bei den Marathons in Berlin 2011 und Hamburg 2012, bei denen er sich für die Olympischen Spiele in London zu qualifizieren versucht hatte. Erst 2013 konnte Falk Cierpinski durch neue Trainingsreize die Probleme mit dem Seitenstechen überwinden. Im Frühjahr war er beim Berliner Halbmarathon mit einer Zeit von 65:46 Minuten schnellster Deutscher. Am 1. September konnte er im Rahmen des Mitteldeutschen Marathons seine Halbmarathon-Bestzeit auf 65:18 Minuten verbessern, bevor er vier Wochen später beim Berlin-Marathon in 2:14:50 Stunden auch über die 42,195 Kilometer wieder in alte Leistungsregionen vorstieß.

Das Jahr 2014 verlief für Falk Cierpinski nicht nach Wunsch. Bei der Halbmarathon-DM Anfang April in Freiburg stieg er aus, nachdem er sich im Start-Gedränge leicht verletzt hatte, und sagte auch seinen geplanten Start beim Hannover-Marathon drei Wochen später ab. Erst im Sommer konnte er wieder schmerzfrei laufen und lief nach einer nicht optimalen Vorbereitung den Berlin-Marathon am 28. September in 2:17:25 Stunden, womit er als schnellster Deutscher auf Rang 19 landete.

2016 konnte Falk Cierpinski den Halbmarathon beim Dämmer-Marathon Mannheim in 68:19 Minuten gewinnen.

Homepage: www.falk.cierpinski.de
Facebook: Falk Cierpinski auf Facebook
Twitter: Falk Cierpinski auf Twitter

Aktuell startet Falk Cierpinski bei den ASICS Frontrunnern.
Zum Profil von Falk Cierpinski
30.08.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Falk Cierpinski
Manuel Stöckert, Hendrik Pfeiffer, Falk CierpinskiDeutsches Trio greift in Düsseldorf Olympia-Norm an

Um noch für Olympia nominiert zu werden, müssen Manuel Stöckert, Hendrik Pfeiffer und Falk Cierpinski beim Düsseldorf-Marathon 2016 unter 2:13:57 Stunden laufen.  ...mehr

Foto: photorun.net
Manuel Stöckert, Hendrik Pfeiffer, Falk Cierpinski
Berlin-Marathon 2015André Pollmächer startet in Berlin

André Pollmächer wird am 27. September beim Berlin-Marathon 2015 starten. Dort will er sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio qualifizieren.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2015
Das große InterviewFalk Cierpinski läuft New-York-Marathon

Falk Cierpinski, in 2:17:25 Stunden bester Deutscher beim Berlin-Marathon, startet nur fünf Wochen später auch noch beim New-York-Marathon am 2. November. Das große Interview. ...mehr

Foto: Privat
Das große Interview
Mitteldeutscher Marathon 2014Falk Cierpinski gewinnt Halbmarathon

Beim 13. Mitteldeutschen Marathon in Halle an der Saale wurden 14 Distanzen angeboten. Insgesamt gingen nach Veranstalter-Angaben über 4.000 Läufer an den Start. ...mehr

Foto: mdm
Mitteldeutscher Marathon 2014
City-Nacht Berlin 2014Anna Hahner gewinnt vor Katharina Heinig

Bei der City-Nacht Berlin 2014 konnte sich Anna Hahner über 10 Kilometer gegen Katharina Heinig durchsetzen. Im Herbst kommt sie wieder: Anna Hahner startet beim Berlin-Marathon. ...mehr

Foto: photorun.net
City-Nacht Berlin 2014
Laufen an der Goitzsche2.000 Läufer beim Goitzsche-Marathon 2013

Strahlender Sonnenschein verwöhnte die Teilnehmer beim Goitzsche-Marathon 2013. Falk Cierpinski wurde Erster beim Bernsteinlauf über 24,6 km. ...mehr

Laufen an der Goitzsche
1. HimmelswegeLaufMarathonsieg für Falk Cierpinski

Gelungene Premiere feierte der 1. HimmelswegeLauf bei Nebra mit einem prominenten Sieger: Falk Cierpinski gewann auf der Marathondistanz. ...mehr

Foto: HWL
1. HimmelswegeLauf
Neue Streckenrekorde10.310 Finisher beim Hamburg-Marathon

Neue Streckenrekorde und das Aussteigen von Falk Cierpinski und Martin Beckmann, die sich für Olympia qualifizieren wollten, prägten den Hamburg-Marathon 2012.  ...mehr

Foto: Claus Dahms
Neue Streckenrekorde
Deutsche Olympia-TräumeGroße Ziele beim Hamburg-Marathon

Olympiareife Zeiten wollen Falk Cierpinksi und Martin Beckmann beim Hamburg-Marathon 2012 laufen. Auf runnersworld.de finden Sie die Bilder des Marathons.  ...mehr

Foto: photorun.net
Deutsche Olympia-Träume
Vienna City-MarathonFalk Cierpinski läuft Wien-Marathon

Falk Cierpinski, der Sohn des Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, startet beim Vienna City-Marathon. ...mehr

Foto: Runner's World Archiv
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

Unterschenkelmuskulatur unterbewertet

Die Waden werden beim Laufen deutlich härter belastet als der Quadrizeps. Sie sind die am ... ...mehr

Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG