Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Kenianischer Marathonläufer Geoffrey Mutai

Geoffrey Mutai ist ein Marathonläufer aus Kenia. Er gewann im Jahr 2011 sowohl den Boston- als auch den New-York-Marathon.

Geoffrey Mutai 2013 +
Foto: photorun.net

Geoffrey Mutai ist zweimaliger Sieger des legendären New-York-City-Marathons.

Geoffrey Kiprono Mutai wurde am 7. Oktober 1981 geboren und ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich auf den Marathonlauf spezialisiert hat.

2008 gewann Geoffrey Mutai den Monaco-Marathon in 2:12:40 Stunden und den Eindhoven-Marathon in Streckenrekordzeit von 2:07:50 Stunden. Im folgenden Jahr verbesserte er sich in Eindhoven als Titelverteidiger auf 2:07:01 Stunden. Außerdem lief Geoffrey Mutai beim Halbmarathon in Valencia mit 59:30 Minuten eine weitere persönliche Bestleistung.

Anfang 2010 gewann Geoffrey Mutai den RAK-Halbmarathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten in 59:43 Minuten. Zwei Monate später wurde Geoffrey Mutai beim Rotterdam-Marathon Zweiter hinter seinem Landsmann Patrick Makau. Bei der Leichtathletik-Afrikameisterschaft in Nairobi gewann Geoffrey Mutai die Bronzemedaille im 10.000-Meter-Lauf. Beim Berlin-Marathon 2010 wurde Geoffrey Mutai in 2:05:10 Stunden erneut Zweiter hinter seinem Landsmann Patrick Makau.

Am 18. April 2011 lief Geoffrey Mutai beim Boston-Marathon spektakuläre 2:03:02 Stunden. Zwar unterbot er damit den Marathon-Weltrekord, jedoch entspricht das Streckenprofil des Boston-Marathons nicht den Richtlinien des Marathon-Reglements, sodass Mutais Weltrekordzeit keine offizielle Anerkennung fand. Im Juni lief Mutai erneut in Boston, diesmal bei der Erstauflage der B.A.A. 10k. Hier siegte er in 27:19 Minuten und stellte damit seine persönliche Bestzeit auf.

Am 6. November 2011 zeigte Geoffrey Mutai, dass auch auf der welligen Strecke des New-York-Marathons Weltklassezeiten möglich sind: Der Kenianer gewann das Spektakel in 2:05:06 Stunden und verbesserte damit den zehn Jahre alten Kursrekord gleich um 2:37 Minuten.

2012 misslang ihm seine Titelverteidigung in Boston. Bei ungewöhnlich heißem Wetter musste Geoffrey Mutai nach 30 Kilometern mit Magenkrämpfen aufgeben und wurde daraufhin nicht für die Olympischen Spiele in London nominiert. Im September gewann Geoffrey Mutai den Berlin-Marathon in 2:04:15 Stunden mit einer Sekunde Vorsprung vor seinem Landsmann Dennis Kimetto und verfehlte den an selber Stelle im Vorjahr aufgestellten Weltrekord von Patrick Makau um 37 Sekunden.

Anfang 2013 lief Geoffrey Mutai den Halbmarathon erstmals unter 59 Minuten. Seine Zeit von 58:58 Minuten beim RAK-Halbmarathon bedeutete Rang drei. Im November 2013 konnte Geoffrey Mutai in 2:08:24 Stunden seinen Sieg beim New-York-Marathon wiederholen.

Geoffrey Mutai gewann im Frühjahr 2014 den New-York-Halbmarathon in einer Zeit von 60:50 Minuten. Beim London-Marathon wurde Geoffrey Mutai nach 2:08:18 Stunden Sechster. Am 2. November wollte Geoffrey Mutai seinen dritten Sieg in Folge beim New York-Marathon feiern. Aber in einem äußerst windigen Rennen landete Geoffrey Mutai lediglich auf Rang 6 (2:13:44 Stunden).

Beim Berlin-Marathon 2015 verfehlte Geoffrey Mutai in 2:09:29 Stunden seine Bestzeit klar. Obwohl er bei der Halbmarathon-Marke mit 61:53 Minuten noch in der Spitzengruppe um seinen Landsmann Eliud Kipchoge lag, musste er sich am Ende mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Twitter: Geoffrey Mutai bei Twitter
31.08.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Geoffrey Mutai
Daten, Fakten, PrognosenVorschau auf die großen Herbst-Marathons

Ein heißer Marathon-Herbst 2015 steht bevor: In Berlin und New York wird der Weltrekord gejagt. In Frankfurt visiert Arne Gabius den Deutschen Marathon-Rekord an. ...mehr

Foto: photorun.net
Daten, Fakten, Prognosen
Berlin-Marathon 2015Drei absolute Topstars am Start

Der Berlin-Marathon 2015 hat drei absolute Topstars verpflichtet: Eliud Kipchoge, Geoffrey Mutai und Emmanuel Mutai. Alle drei Läufer kommen aus Kenia. ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2015
Richard MengichZwei Siege in zwei Tagen

Nachdem er am 12. Juni den 10-km-Lauf in Oelde gewann, hängte Richard Mengich am 13. Juni in Zwolle den früheren Marathon-Weltrekordler Wilson Kipsang ab. ...mehr

Foto: photorun.net
Richard Mengich
Laufwochenende in den USATempomacher ärgert US-Star Meb Keflezighi

Beim San Diego-Halbmarathon überholte Tempomacher Jordan Chipangama den US-Star Meb Keflezighi in der Schlussphase des Rennens und siegte.  ...mehr

Foto: photorun.net
Laufwochenende in den USA
Tokio-Marathon 2015Melden sich die Olympiasieger zurück?

Beim ersten WMM-Rennen des Jahres sind beide Olympiasieger am Start, Stephen Kiprotich und Tiki Gelana. Vor allem auf Kiprotich wartet starke Konkurrenz. ...mehr

Foto: photorun.net
Tokio-Marathon 2015
Bekanntgabe des ElitefeldsTopfeld beim Prag-Halbmarathon 2015

Beim Prager Halbmarathon treffen eine ganze Reihe hochklassiger Läufer aufeinander. Die wohl größten Siegchancen hat Vorjahressieger Peter Kirui aus Kenia. ...mehr

Foto: photorun.net
Bekanntgabe des Elitefelds
New-York-MarathonMary Keitany feiert tolles Comeback

Wilson Kipsang siegte beim New-York-Marathon in 2:10:59 Stunden, Mary Keitany feierte ein tolles Comeback als erste Frau in 2:25:07. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
New-York-Marathon
Größter Marathon der WeltHochkarätige Zweikämpfe beim New-York-Marathon

Mit Spannung werden die Duelle zwischen Geoffrey Mutai und Wilson Kipsang sowie Edna Kiplagat und Mary Keitany in New York erwartet. Außerdem geht es um den mit 500.000 Dollar prämierten Gewinn der... ...mehr

Foto: photorun.net
Größter Marathon der Welt
Berlin, New York und Co.Die großen Herbstmarathons 2014

Herbstzeit ist Marathonzeit: Alle Infos und News rund um die spektakulären, hochkarätigen internationalen Rennen. Berlin, Chicago, Amsterdam, Frankfurt und New York stehen im Blickpunkt. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Berlin, New York und Co.
Prag Grand Prix 2014Ronoh gewinnt vor Mutai in Prag

Beim 10-km-Rennen durch die tschechische Hauptstadt erwies sich der Kenianer Geoffrey Ronoh einmal mehr als Favoritenschreck und siegte vor Geoffrey Mutai, dem schnellsten Marathonläufer aller Zeiten. ...mehr

Foto: Birell Prague Grand Prix
Prag Grand Prix 2014
Prague Grand Prix 2014Weltelite misst sich beim Nachtlauf in Prag

Bereits zweimal hat Geoffrey Ronoh über 21,1 km den Marathon-Weltrekordler Kipsang hinter sich gelassen. Beim Prague Grand Prix über 10 km trifft er auf einen weiteren Ausnahmeläufer: Geoffrey Mutai. ...mehr

Foto: Birell Prague Grand Prix
Prague Grand Prix 2014
London-Marathon 2014Der hochklassigste Marathon des Jahres 2014

Der hochklassigste Marathon dieses Jahres findet in London statt. Beim Virgin Money London-Marathon stehen die Stars gleich reihenweise am Start in Greenwich. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit... ...mehr

Foto: photorun.net

1 | 2 | 3

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Laufend durch die Comic-Welt
Disneyland Paris Halbmarathon

Foto: Veranstalter

Erstmalig fand im Disneyland Paris ein Halbmarathon statt. Mit der Unterstützung von Micke... ...mehr

Kurz, schnell, steil
Neureuth Sprint Tegernsee 2016

Foto: BERG Outdoor

Der Neureuth Sprint am Tegernsee fand 2016 zum ersten Mal statt. Bei der Bergsprint-Laufve... ...mehr

Kenenisa Bekele in Marathon-Weltspitze angekommen
Kenenisa Bekele

Foto: photorun.net

Kenenisa Bekele aus Äthiopien hat beim Berlin-Marathon 2016 um sechs Sekunden einen neuen ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG