Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Zweifache Berlin-Marathon-Siegerin Gladys Cherono

Die kenianische Langstreckenläuferin gewann bei ihrem zweiten Marathon mit 2:19:25 Stunden in Berlin.

Berlin-Marathon 2017 Siegerin Gladys Cherono +
Foto: www.photorun.net

Gladys Cherono gewann 2017 zum zweiten Mal den Berlin-Marathon.

Die kenianische Langstrecken-Läuferin Gladys Cherono wurde am 12. Mai 1983 geboren und war lange Zeit als erfolgreiche Bahn- sowie Straßenläuferin über zehn Kilometer und im Halbmarathon unterwegs. 2014 wurde sie Weltmeisterin im Halbmarathon.

2005 siegte Gladys Cherono beim Santa-Pola-Halbmarathon in 1:11:19 Stunden. Im selben Jahr konnte sie auch den Gavà-Halbmarathon für sich entscheiden. 2007 gewann sie in 32:06 den 10-Kilometer-Lauf in La Coruña. Im Jahr darauf lief sie die 21,1 Kilometer erstmalig unter 70 Minuten und verbesserte ihre Bestzeit in Cantalejo auf 69:36 Minuten.

2009 konnte Gladys Cherono kurze Zeit hintereinander erst ihre Halbmarathon-Bestzeit in Valladolid um zehn Sekunden auf 69:26 Minuten und ihre 10-Kilometer-Bestzeit in La Coruña auf 31:40 Minuten steigern.

Ende 2011 meldete sie sich mit einem Sieg beim Zhuhai-Halbmarathon 70:43 Minuten im Wettkampfgeschehen zurück. 2012 wurde sie jeweils Dritte beim RAK-Halbmarathon und beim Prag-Halbmarathon, wo sie sich mit 68:18 Minuten in die Weltspitze lief. Auch über zehn Kilometer in Tilburg gelang Gladys Cherono in 30:57 Minuten der Vorstoß in die absolute Weltspitze. Zudem errang sie den Doppelsieg bei den Afrika-Meisterschaften über 5.000 sowie 10.000 Meter.

2013 stellte Gladys Cherono beim Prag-Halbmarathon in 66:48 Minuten einen Streckenrekord auf. In Ostrava konnte sie ihre 10.000-Meter-Bestzeit auf 30:29 Minuten steigern. Als Siegerin der kenianischen Ausscheidungskämpfe über 10.000 Meter fuhr sie zu den Weltmeisterschaften in Moskau, bei denen sie in 30:45 Minuten die Silbermedaille gewann.

Ende März 2014 wurde sie in Kopenhagen mit einer Zeit von 67:29 Minuten Halbmarathon-Weltmeisterin.

Im Januar 2015 stieg Gladys Cherono schließlich auf die Marathon-Distanz um. In 2:20:03 Stunden gelang ihr beim Dubai-Marathon eine herausragende Debüt-Zeit und gleichzeitig der zweite Platz. Nur eine Sekunden lag sie hinter der Siegerin Aselefech Mergia. Drei Monate später verbesserte sie beim Halbmarathon in Istanbul ihre Bestzeit um weitere zehn Sekunden auf 66:38 Minuten.

Am 27. September 2015 ging sie beim 42. Berlin-Marathon neben Aberu Kebede als Favoritin ins Rennen. Mit einer schnelleren zweiten Hälfte von 69:10 Minuten gewann sie ungefährdet in neuer Bestzeit von 2:19:25 Stunden. Damit verpasste sie den zehn Jahre alten Streckenrekord nur um 13 Sekunden und schob sich auf Platz sieben der ewigen Weltbestenliste im Marathon - direkt hinter Irina Mikitenko (2:19:19 Stunden).

Auch das Jahr 2016 ging für Gladys Cherono fulminant los. Mit 66:07 Minuten verbesserte sie beim RAK-Halbmarathon ihre Bestzeit gleich um über eine halbe Minute und wurde knapp Zweite.

Am 24. September ging sie erneut in der deutschen Hauptstadt an den Start des schnellsten Marathons der Welt. Nach der Hälfte in 69:20 Minuten auf Bestzeit-Kurs sowie in der Nähe des Streckenrekords liegend, verlor sie auf der zweiten Hälfte etwas an Zeit. In einem knappen Rennen unter den ersten drei Läuferinnen setzte sie sich am Ende in hochklassigen 2:20:23 Stunden bei nasskalten Bedingungen durch und triumphierte nach 2015 zum zweiten Mal beim Berlin-Marathon.
25.09.2017
ARTIKEL ZUM THEMA Gladys Cherono
Berlin-Marathon 2017Gladys Cherono und Anna Hahner melden sich zurück

Mit fünf Athletinnen, die Bestzeiten von unter 2:25 Stunden aufweisen, ist das Frauenfeld beim Berlin-Marathon hochklassig besetzt.  ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2017
Berlin, Chicago, Frankfurt und New YorkDie vier Herbst-Marathon-Höhepunkte

In Berlin beginnt am 24. September die Serie der großen internationalen Herbst-Marathonläufe. Weitere sportliche Höhepunkte sind im Herbst in Chicago, Frankfurt und New York zu erwarten.  ...mehr

Foto: SCC-Events / Camera 4
Berlin, Chicago, Frankfurt und New York
Roma-Ostia-Halbmarathon 2017Gladys Cherono meldet sich zurück

Gladys Cherono hat sich mit einer starken Leistung beim Rom-Ostia-Halbmarathon zurückgemeldet. Die 33-jährige Kenianerin gewann das Rennen in 67:01 Minuten. ...mehr

Foto: photorun.net
Roma-Ostia-Halbmarathon 2017
Ras Al Khaimah Halbmarathon 2016Cynthia Limo siegt bei spektakulärem Rennen

Beim Halbmarathon in Ras Al Khaimah machte die hochkarätige Besetzung ihrem Ruf alle Ehre. Cynthia Limo wird zur drittschnellsten Halbmarathonläuferin aller Zeiten. ...mehr

Foto: www.photorun.net
Ras Al Khaimah Halbmarathon 2016
Die KandidatenMarathonläufer des Jahres 2015 wird gekürt

Eliud Kipchoge, Ghirmay Ghebreslassie, Gladys Cherono und Mare Dibaba sind die Kandidaten für Wahl zum Marathonläufer des Jahres. ...mehr

Foto: photorun.net
Die Kandidaten
Berlin-Marathon 2015Eliud Kipchoge läuft in Berlin Jahresweltbestzeit

Die Kenianer Eliud Kipchoge und Gladys Cherono sorgten in Berlin für die hochklassigsten Marathon-Resultate des Jahres. Philipp Pflieger überzeugte als bester Deutscher. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Kein Dauerlauf und kein Text!
Dieter Baumann

Foto: Privat

Wegen der Moderation für die TSG-Tübingen-Gala hat Dieter Baumann seinen Dauerlauf ausfall... ...mehr

Reise nach China zu gewinnen
Erleben Sie in Schanghai den Zieleinlauf von Kai Markus, der von Hamburg nach China läuft

Foto: Renz Rotteveel

361° verlost eine Reise nach China. Erleben Sie in Schanghai den Zieleinlauf von Kai Marku... ...mehr

Wird DLV-Präsident Clemens Prokop einen Marathon laufen?
Frankfurt-Marathon 2016

Foto: Norbert Wilhelmi

DLV-Präsident Clemens Prokop will Marathon laufen. Ein Grund für Dieter Baumann, in einem ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG