Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Österreichischer Langstreckenläufer Günther Weidlinger

Günther Weidlinger ist ein österreichischer Langstreckenläufer. Er hält alle österreichischen Rekorde zwischen 1.500 Meter und Marathon.

Günther Weidlinger +
Foto: photorun.net

Mit seinen 2:10:47 Stunden beim Frankfurt-Marathon hält Günther Weidlinger den ÖLV-Rekord.

Günther Weidlinger ist ein österreichischer Langstreckenläufer. Er wurde am 5. April 1978 in Braunau am Inn geboren. Der Sportsoldat und wird von seinem Vater Heinrich trainiert. Weidlinger startet für die SU IGLA long life und gilt international als einer der vielseitigsten Läufer. Er hält alle österreichischen Rekorde zwischen 1.500 Meter und Marathon.

Zu Beginn seiner Laufbahn startete der 1,69 Meter große und 54 Kilogramm schwere Weidlinger vor allem im Hindernislauf. 1997 wurde er Junioreneuropameister, 1999 U23-Europameister und Neunter bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Sevilla. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney belegte er den achten und bei der Leichtathletik-Europameisterschaft 2002 in München den zwölften Rang.

2004 konzentrierte sich Weidlinger auf den 5.000-Meter-Lauf. Über diese Strecke nahm er auch an den Olympischen Spielen in Athen teil, konnte sich dort jedoch nicht für das Finale qualifizieren. Im folgenden Jahr lief er wieder vermehrt Hindernisrennen und wurde bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Helsinki Zwölfter. Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft 2006 in Göteborg kam er auf den siebten Platz.

Beim Hindernislauf der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 in Osaka schied Weidlinger bereits im Vorlauf aus, nachdem er gestolpert und mit dem Kopf auf ein Hindernis geschlagen war. Er zog sich dabei Platzwunden im Gesicht sowie eine Gehirnerschütterung zu und musste minutenlang behandelt werden. Er beendete in der Folge seine Karriere als Hindernisläufer und wandte sich vermehrt Straßenläufen zu. 2008 gewann Günther Weidlinger den Great Manchester Run über zehn Kilometer 28:10 Minuten.

Bei den Olympischen Spielen in Peking trat Weidlinger im 10.000-Meter-Lauf an, erreichte jedoch nur den 27. Platz. 2009 gab er sein Debüt auf der Marathondistanz. Gleich im ersten Versuch wollte er den über zwanzig Jahre alten ÖLV-Rekord von Gerhard Hartmann brechen. Weidlinger tat sich aber auf den letzten Kilometern sehr schwer und verpasste mit 2:12:39 Stunden sein Ziel knapp. Im selben Jahr startete er beim Frankfurt-Marathon einen zweiten Angriff auf die Bestmarke. Als Zehntplatzierter war er dieses Mal mit einer Zeit von 2:10:47 Stunden erfolgreich.

Beim Vienna City Marathon 2010 wurde Günther Weidlinger ab Kilometer 26 von Wadenkrämpfen geplagt, kämpfte sich aber dennoch durch und wurde in 2:14:05 Stunden Zwölfter. Beim Hitzemarathon der Europameisterschaften in Barcelona hielt er sich in der ersten Hälfte in der Spitzengruppe, fiel dann aber immer weiter zurück und kam auf Rang 18 ins Ziel. Am 30. Oktober 2011 qualifizierte sich Weidlinger beim 30. Frankfurt-Marathon in 2:12:23 Stunden für die Olympischen Spiele 2012 in London. Dort musste er allerdings bereits nach 13 Kilometern aufgeben.

2013 lief er beim Linz-Marathon 2:15:04 Stunden und verpasste damit die Qualifikationsnorm des österreichischen Verbandes für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Moskau denkbar knapp um 5 Sekunden. Obwohl ihm der österreichische Verband signalisierte, ihn dennoch mitnehmen zu wollen, verzichtete er auf einen Start, um sich auf den Frankfurt-Marathon im Herbst konzentrieren zu können. Hier ging er jedoch nach 17 Kilometern aus dem Rennen, nachdem ihm ein anderer Läufer mehrmals auf die Füße getreten war.

Im April 2014 gab Günther Weidlinger sein Karriereende bekannt. Der Auslöser zu dieser Entscheidung war ein Kollaps nach einem Training, der eine Krankenhausbehandlung nötig machte.

Homepage: www.guenther-weidlinger.at
31.08.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Günther Weidlinger
Österreichischer Marathon-RekordhalterGünther Weidlinger beendet seine Karriere

Günther Weidlinger gab das Ende seiner Karriere bekannt. Auslöser war ein Kollaps im Training des österreichischen Marathon-Rekordhalters mit anschließendem Krankenhausaufenthalt. ...mehr

Foto: photorun.net
Österreichischer Marathon-Rekordhalter
Welser Halbmarathon 2014Kenianischer Doppelsieg im oberösterreichischen Wels

Beim oberösterreichischen Welser Halbmarathon siegte der Kenianer Edwin Kipkorir in 1:04:10 Stunden. Bei den Frauen gewann Jane Wanja Nganga in 1:15:23 mit großem Vorsprung. ...mehr

Foto: Veranstalter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Christian Hottas lief seinen 2.500sten Marathon
Christian Hottas

Foto: eichels: Event

Der 60-jährige Arzt Christian Hottas lief und finishte am Maschsee in Hannover seinen Mara... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG