Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Anna und Lisa Hahner im Interview Hahnertwins auf dem Weg nach Rio

Anna und Lisa Hahner wollen über die Marathons in Berlin und Frankfurt zu den Olympischen Spielen nach Rio. Im Interview sprechen die Zwillinge über ihren Weg dahin.

Hahnertwins Rio 5 +
Foto: BMW AG

Lisa (links) und Anna Hahner sind die schnellsten Marathon-Zwillinge der Welt. Seit 2012 sind sie auf der Königsdistanz unterwegs.

Anna und Lisa Hahner gehören aktuell zu den sportlich erfolgreichsten deutschen Langstreckenläuferinnen. Die Zwillingsschwestern haben ihr nächstes großes Ziel fest im Visier: den Start beim Marathon der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Im Juli machten sich die „Hahnertwins“ beim Rio-Marathon bereits mit der Strecke sowie Land und Leuten vertraut. Nun möchten die schnellsten Marathon-Zwillinge der Welt beim Berlin-Marathon (Anna, 27. September) beziehungsweise beim Frankfurt-Marathon (Lisa, 25. Oktober) die Olympia-Norm laufen. Ein Gespräch über den olympischen Traum und den Weg nach Rio de Janeiro.

Anna und Lisa, ist es Ihnen schwer gefallen, wieder aus Rio de Janeiro abzureisen?

Anna Hahner: „Oh ja, Rio ist eine großartige Stadt, die so faszinierend ist. Überall gibt es etwas Neues zu entdecken. Gleichzeitig habe ich mich aber auch darauf gefreut, die Bilder und Emotionen mit nach Deutschland zu nehmen und mich dort weiter auf den Berlin-Marathon vorzubereiten.“

Lisa Hahner: „Ich liebe Rio und ich weiß, dass wir bald schon wieder herkommen werden. Daher hat selbst bei der Abreise das Gefühl der Vorfreude überwogen. Es ist ja nur ein Abschied auf Zeit, und bis dahin ist Rio stets präsent, bei jedem Training, jedem Wettkampf und selbst beim Frühstück, weil wir jeden Morgen aus Kaffeetassen mit dem Logo der Olympischen Spiele trinken.“

Anna, Sie sind beim Rio-Marathon über die volle Distanz Zweite geworden. Welche Erkenntnisse haben Sie gewonnen?

Anna Hahner: „Rio rockt. Es macht so viel Spaß, in der Stadt zu laufen. Die wichtigste Erkenntnis lautet trinken, trinken, trinken. Bei den klimatischen Bedingungen habe ich viel mehr geschwitzt als sonst beim Laufen.“

Lisa, Sie haben in Rio den Halbmarathon bestritten. Was haben Sie aus Brasilien mitgenommen?

Lisa Hahner: „Es war ein richtig tolles Gefühl, nach dem Halbmarathon in Rio über die Ziellinie zu laufen. Insgesamt habe ich aus Brasilien ganz viele tolle Momente mitgenommen, die mich nun bei jedem Training begleiten. Das motiviert und lässt meine Beine noch schneller laufen.“

Abgesehen von der sportlichen Vorbereitung: Inwieweit hilft der Aufenthalt in Rio beim Erreichen des großen Traums Olympische Spiele?

Anna Hahner: „Große Bilder von den Olympischen Spielen haben wir schon seit London 2012 im Kopf. Die Bilder sind durch den Rio-Trip mit Erlebnissen und Emotionen aufgeladen worden. Wir standen im Sambadrom, dort wo der Olympische Marathon gestartet und gefinisht wird. Dieses Bild und das Gefühl nehme ich mit in jede Trainingseinheit.“
Hahnertwins Rio 4 +
Foto: BMW AG

Der Besuch der Jesus-Statue durfte in Rio natürlich nicht fehlen.

Lisa Hahner: „Aus dem abstrakten Ziel Olympische Spiele in Rio sind jetzt ganz viele bunte Bilder mit vielen Emotionen geworden. Um unsere Ziele besser zu erreichen, machen wir uns Zielbilder. Wir stellen uns vor, wie es ist, das Ziel bereits erreicht zu haben. Das geht so viel leichter, weil wir jetzt wissen, wie es in Rio aussieht. Wir kennen das Wetter, die Landschaft und die Leute. So zieht es uns noch stärker zu unserem Ziel.“

Haben Sie schon eine Vorstellung davon, wie es wäre, bei Olympia dabei zu sein? Nahezu jeder Sportler sagt, es gäbe nichts Größeres oder Schöneres...

Anna Hahner: „Ich glaube, das Faszinierende wird sein, mit so vielen Athleten aus verschiedensten Sportarten und Nationen zusammen zu treffen. Die Olympischen Spiele sind das größte Sportereignis der Welt, davon möchte ich ein Teil sein. Wie es sich dann tatsächlich anfühlt, werde ich im August nächsten Jahres wissen.“

Lisa Hahner: „Die Energie, die bei dem Ereignis herrscht, muss unfassbar groß sein. Die Sportler, die es dorthin geschafft haben, sind Menschen, die ihren Traum leben. Sie richten ihr Leben danach aus, und in den gut zwei Wochen sind alle an einem Ort vereint. Ich denke, das Gefühl ist mit keinem anderen zu vergleichen.“

Ehe es soweit ist, müssen Sie die Olympia-Norm von 2:28:30 Stunden laufen. Anna, mit 2:26:44 Stunden haben Sie diese Zeit beim Berlin-Marathon 2014 unterboten. Gelingt Ihnen das in diesem Jahr wieder?

Anna Hahner: „Das ist ganz klar mein Ziel und ich bin überzeugt, dass ich dieses erreichen werde.“
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: BMW AG 22.09.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum Frankfurt-Marathon 2017.

WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Chaos bei der Generalprobe

Seite 1: Hahnertwins auf dem Weg nach Rio
Seite 2: Chaos bei der Generalprobe

Lesen Sie auch: Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Berlin-Marathon 2015
Berlin-Marathon 2015Kipchoge und Mutai auf Weltrekordjagd

Eliud Kipchoge und Emmanuel Mutai wollen beim Berlin-Marathon 2015 den Weltrekord angreifen - gibt es in der Hauptstadt den dritten Rekord in Folge? ...mehr

Foto: photorun.net
Berlin-Marathon 2015André Pollmächer startet in Berlin

André Pollmächer wird am 27. September beim Berlin-Marathon 2015 starten. Dort will er sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio qualifizieren.  ...mehr

Foto: photorun.net
Zum dritten MalAnna Hahner startet beim Berlin-Marathon 2015

Anna Hahner wird zum dritten Mal beim Berlin-Marathon starten. Dabei wird sie unter anderem auf die Laufgrößen Aberu Kebede und Gladys Cherono treffen. ...mehr

Foto: photorun.net
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Praktikum bei RUNNER'S WORLD
Redaktion 2016 Kraftwerk

Foto: RUNNER'S WORLD

RUNNER'S WORLD sucht einen Praktikanten oder eine Praktikantin, die in einem sportlichen, ... ...mehr

Mit Olympia-Gold zur Welt-Leichtathletin
Welt-Leichtathletin des Jahres 2016 Almaz Ayana

Foto: race-news-service.com

10.000-m-Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Almaz Ayana wurde als Welt-Leichtathletin des... ...mehr

Die Albvereins-Bank aus dem Jahr 1992
Die Bank

Foto: Dieter Baumann

Beim Dauerlauf auf der schwäbischen Alb fand Dieter Baumann eine Bank aus dem Jahr 1992, d... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Hahnertwins auf dem Weg nach Rio
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG