Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Südafrikanischer Langstreckenläufer Hendrick Ramaala

Hendrick Ramaala ist ein südafrikanischer Langstreckenläufer, der sich auf die Marathondistanz spezialisiert hat.

Hendrick Ramaala ist ein südafrikanischer Langstreckenläufer, der sich auf die Marathondistanz spezialisiert hat. Er wurde am 2. Februar 1972 in Pietersburg, dem heutigen Polokwane, geboren und hat sieben Geschwister. Bei einer Körpergröße von 1,72 Meter hat er ein Wettkampfgewicht von 58 Kilogramm.

Ramaala wurde bei Halbmarathon-Weltmeisterschaften zweimal Zweiter (1998 und 1999) und zweimal Vierter (1997 und 2001). 1997, 2003 und 2006 gewann er den Great North Run über die Halbmarathon-Distanz und hält mit 60:07 Minuten auch den südafrikanischen Landesrekord auf dieser Strecke.

2000 wurde Hendrick Ramaala Fünfter beim London-Marathon und Zwölfter beim Marathonlauf der Olympischen Spiele in Sydney. 2001 belegte er beim New-York-City-Marathon den fünften Platz und 2003 bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Paris/Saint-Denis den neunten Platz. Seine bislang erfolgreichste Saison absolvierte er 2004. Er gewann sowohl den Mumbai-Marathon als auch den New-York-City-Marathon.

2005 wurde er beim London-Marathon Dritter. In New York City musste er sich im knappsten Finish in der Geschichte des dortigen Rennens dem Kenianer Paul Tergat um nur 0,3 Sekunden geschlagen geben. Seine persönliche Bestleistung im Marathon von 2:06:55 Stunden stellte im folgenden Jahr als erneuter Dritter in London auf. 2007 erreichte Hendrick Ramaala bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Osaka den 27. Platz und beim New-York-City-Marathon den dritten Platz.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking musste sich Ramaala mit dem 44. Platz zufrieden geben. Im Jahr darauf konnte er aber mit einem fünften Platz in London in 2:07:44 Stunden und einem sechsten Platz in New York City wieder überzeugen.

2010 bis 2013 und 2015 nahm Hendrick Ramaala an den Marathons in Otsu, Berlin, Dubai, Mumbai und Kapstadt teil. Sein bestes Ergebnis erziehlte er beim Dubai-Marathon 2012 mit 2:12:12. Die anderen vier Rennen finishte Ramaala zwischen 2:15:29 Stunden (Otsu 2010) und 2:21:40 Stunden (Mumbai 2013).

Im April 2016, im Alter von 44 Jahren, zeigte sich Hendrick Ramaala am Start des Hamburg-Marathons. Nach der Hälfte in 65:47 Stunden noch gut im Rennen liegend, musste er sich am Ende mit 2:24:52 Stunden und dem 47. Platz zufrieden geben.

Ramaala trainiert in der Höhenluft von Johannesburg. Zu seinen bevorzugten Trainingseinheiten zählen Wiederholungsläufe, bei denen er immer einen Kilometer in 2:50 Minuten oder schneller läuft und dazwischen Trabpausen von drei Minuten einlegt. Sein Trainingsplan ist von überdurchschnittlich vielen Tempodauerläufen geprägt. Ramaala ist ein Autodidakt, hat also keinen Trainer.
01.09.2016
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Christian Hottas lief seinen 2.500sten Marathon
Christian Hottas

Foto: eichels: Event

Der 60-jährige Arzt Christian Hottas lief und finishte am Maschsee in Hannover seinen Mara... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG