Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Spanischer Langstreckenläufer Julio Rey

Julio Rey ist ein spanischer Langstreckenläufer, der sich auf die Marathondistanz spezialisiert hat.

Julio Rey wurde am 13. Januar 1972 in Toledo geboren und ist ein spanischer Langstreckenläufer, der sich auf die Marathondistanz spezialisiert hat. Er ist 1,66 Meter groß und hat ein Wettkampfgewicht von 51 Kilogramm.

Julio Rey wurde 1997 Neunter bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften und Achter im 10.000-Meter-Lauf der Leichtathletik-Weltmeisterschaften. 1998 lief er beim London-Marathon auf den vierten Platz. Beim Rotterdam-Marathon 1999 wurde Julio Rey positiv auf Mesterolon getestet und danach für zwei Jahre gesperrt.

Nach seiner Dopingsperre wurde Rey für den Hamburg-Marathon 2001 als Tempomacher engagiert, lief aber durch und gewann in 2:07:46 Stunden. Ein Jahr später gewann er bei den Europameisterschaften 2002 in München Bronze. 2003 siegte Julio Rey erneut in Hamburg, dieses Mal in 2:07:27 Stunden, und beim Marathon der Weltmeisterschaften 2003 in Paris gewann er die Silbermedaille. Im Jahr darauf startete er bei den Olympischen Spielen in Athen, erreichte aber nur den 58. Platz in 2:24:54 Stunden.

2005 (2:07:38 Stunden) und 2006 gewann Julio Rey erneut in Hamburg und stellt in 2:06:52 Stunden neben einem neuen Streckenrekord auch den spanischen Landesrekord auf. Bei den Europameisterschaften 2006 in Göteborg wurde er Dritter. 2007 sagte er in Hamburg zugunsten einer Teilnahme am Paris-Marathon ab, wo er bei ungewöhnlich warmem Wetter von bis zu 25 Grad in 2:11:36 Stunden Neunter wurde. Beim Hamburg-Marathon 2008, ebenfalls bei warmem Wetter war er als Favorit gehandelt, wurde aber nur Sechzehnter in 2:13:20 Stunden. Den Olympischen Marathon in Peking konnte er nicht beenden.

In Deutschland wurde Julio Rey vor allem als vierfacher Sieger des Hamburg-Marathons bekannt (2001, 2003, 2005 und 2006).
02.09.2016
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Sturz statt Weltrekord für Bekele
Der Anfang vom Ende für Kenenisa Bekele in Dubai: Der dreimalige Olympiasieger liegt auf der Straße.

Foto: Standard Chartered Dubai Marathon / Giancarlo Colombo

Beim Dubai-Marathon stürzte der dreimalige Olympiasieger Kenenisa Bekele unmittelbar nach... ...mehr

Periodisierung des Kohlenhydratkonsums zur Leistungsverbesserung

Der bewusste Konsum von Kohlenhydraten oder der Verzicht auf Kohlenhydrate vor unterschied... ...mehr

10.000ste Meldung für den 45. Rennsteiglauf eingegangen
Rennsteiglauf 2016 Wald

Foto: Norbert Wilhelmi

Nach dem Teilnehmerrekord 2016 sehen auch für den Rennsteiglauf 2017 die aktuellen Meldeza... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG