Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Baumanns Lauf der Woche Mafiaähnliche Strukturen beim IOC?

Der deutsche Gesetzgeber entlässt die deutschen Athleten in einen rechtsfreien Raum der laut brasilianischem Staatsanwalt von einer mafiaähnlichen Sportorganisation geführt wird.

Olympisches Feuer +
Foto: Dieter Baumann

Olympisches Feuer

Lauf der Woche
Donnerstag 09.02.17
Tübingen / Rio
1 Stunde mafiaähnlicher Dauerlauf


Ich melde mich vom Dauerlaufen mit dem IOC-Skandal der letzten Woche: Der Sportfunktionär Hickey aus Irland hat per SMS unseren Thomas Bach (IOC-Präsident) vor Beginn der Spiele in Rio angeschrieben: „Thomas, ich möchte einen Termin unter vier Augen, wie du immer sagst, es geht um die Ticketsituation…“

Unter vier Augen möchte ich dazu mit meinem „dear old friend Helmut“ bloggen.

„My dear old friend Helmut“, haben Sie die Sendung auch gesehen? „heute-journal“ vom Freitag? Nein, es ging nicht um Sie. Ihre Taktik des „Totstellens“ hat bis jetzt gut geklappt. Keine Sau interessiert sich für Sie. Gut auf der anderen Seite ist das auch wiederrum hart, aber Gott sei Dank haben Sie mich, „my dear old friend“. Wir beide halten zusammen, auch in schwierigen Zeiten.

Der Skandal der letzten Woche drehte sich um das IOC. Der Sportfunktionär Hickey aus Irland hat vor den Spielen die SMS von oben an Thomas Bach geschrieben. Der Skandal: Er hat sie bekommen. 844 Tickets im Wert von 3,5 Millionen Euro. Und die eigentliche Sauerei: Er hat auch 200 Tickets vom Tag mit dem 100-Meter-Finale der Männer bekommen. Da hört sich doch alles auf! Da vertickt der Ire 200 Tickets vom 100-Meter-Finale, ohne dass die IAAF-Götter etwas davon abbekommen. Also wirklich, ein Unding! Unter Deiner Führung als Vize der IAAF „my dear old friend“ wäre das nicht passiert? Der Ticketverkauf zum Iren. Oder haben sie doch was bekommen?

Und der Höhepunkt des Berichtes: Der brasilianische Staatsanwalt sagt vor laufender Kamera des ZDF, das IOC hätte „mafiaähnliche Strukturen“. Ja wie jetzt? Mafia ähnlich? Das IOC?

Können Sie sich noch an unsere erste Athletenvereinbarung erinnern. Haben wir beide ausgehandelt. Damals ging es noch um etwas Symbolisches. Ich will das nicht überhöhen, aber glaube mich zu erinnern, so Worte wie Solidarität schwirrten durch den Raum. Sind Ihre Erinnerungen andere? Egal.

Heute geht es um etwas anderes. Um Rechtstaatlichkeit. Früher wurden wir Athleten auch schon gezwungen den Athletenvertrag zu unterzeichnen. Es blieb keine Wahl, unterschreiben oder raus bist Du. So war das doch „my dear old friend Helmut“?

Heute ist es aber viel schlimmer. Heute werden die Athleten vom deutschen Staat gezwungen. Durch das neue Anti-Doping-Gesetz. Rechtsstreitigkeiten soll der Sport mit Hilfe des CAS (IOC-Schiedsgericht) lösen. Übersetzt und ganz langsam: der deutsche Gesetzgeber entlässt die deutschen Athleten in einen rechtsfreien Raum der, laut brasilianischem Staatsanwalt, von einer mafiaähnlichen Sportorganisation geführt wird. In der Korruption und Vertuschung offenbar zum Geschäftsmodell gehören.

„My dear old friend Helmut“? Hat es Ihnen die Sprache verschlagen? Sagen Sie doch was!

Und was sagt Thomas de Maiziere?
Dieter Baumann, die Götter und Olympia +
Foto: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia – Termine 2017

• 11. März 2017 / Bondorf, Zehnscheuer / 20:00 Uhr

• 17. März 2017 / Lörrach, City Sport / 19:30 Uhr

• 18. März 2017 / Kaarst, Albert Einstein Forum / 20:00 Uhr

• 31. März 2017 / Sommerhausen, Historischer Rathaussaal / 20:00 Uhr

• 1. April 2017 / Eltmann, Stadthalle ELtmann, 20:00 Uhr
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Dieter Baumann 10.02.2017
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Community
Dauergeschmierter U-Bootlauf
Dieter Baumann mit olympischen Ringen

Foto: Baumann

Als Dieter Baumann mit seinen jungen Athletenüber Thomas Bach sprach, kannten die den zwar... ...mehr

Treffen Sie die Redaktion auf der Marathonmesse
Messe-Stand von RUNNER’S WORLD

Foto: RW

Auf der Marathonmesse in Hamburg ist RUNNER'S WORLD dabei. Treffen Sie Redakteure, gewinne... ...mehr

400 km für Kinder krebskranker Eltern
Annelie Voland auf dem Jakobsweg

Foto: privat

Annelie Voland möchte Spenden für die Berliner Krebsgesellschaft sammeln. Dafür wird sie i... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Mafiaähnliche Strukturen beim IOC?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG