Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutsche Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt

Sabrina "Mocki" Mockenhaupt ist eine deutsche Langstreckenläuferin, Olympia-Teilnehmerin und mehr als 40-fache Deutsche Meisterin.

Sabrina Mockenhaupt +
Foto: photorun.net

Sabrina Mockenhaupt wurde beim Boston-Marathon 2013 Zehnte.

Sabrina Mockenhaupt ist eine deutsche Langstreckenläuferin. Sie wurde am 6. Dezember 1980 in Siegen geboren. Ihr Talent bekam sie von ihren Eltern Fred und Hildegard Mockenhaupt in die Wiege gelegt, die Marathonbestzeiten von 2:24 Stunden respektive 2:40 Stunden vorweisen können. Sie ist Sportsoldatin in der Sportfördergruppe der Bundeswehr. In der deutschen Laufszene ist die nur 1,55 Meter große Sabrina Mockenhaupt, die meist "Mocki" genannt wird, vor allem durch ihre offene und ehrliche Art bekannt.

Schon in jungen Jahren feierte Sabrina Mockenhaupt erste Erfolge. Insgesamt fünf Titel gewann sie bei deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften. Sehr bald etablierte sie sich auch als feste Größe im Erwachsenenbereich. 2001 wurde sie erstmals deutsche Meisterin im 5.000-m-Lauf. Über diese Distanz siegte sie mit Ausnahme von 2006 auch bei den folgenden neun nationalen Meisterschaften. Fünf weitere Titel sammelte sie über die 10.000 Meter sowie sieben im Crosslauf.

International trat Mockenhaupt erstmals bei der Leichtathletik-Halleneuropameisterschaft 2005 in Madrid ins Rampenlicht. Dort wurde sie über 3.000 Meter Vierte. Doch nachdem die ursprünglich zweitplatzierte Türkin Tezeta Desalegn-Dengersa jedoch nachträglich wegen Dopings disqualifiziert wurde, rückte Mockenhaupt auf den Bronzerang vor. Ebenfalls 2005 gewann sie bei der Crosslauf-Europameisterschaft in Tilburg die Silbermedaille hinter Lornah Kiplagat.

2006 startete Sabrina Mockenhaupt bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Göteborg über 5.000 sowie 10.000 Meter und belegte dabei die Plätze sechs und acht. Im selben Jahr gab sie außerdem ihr Debüt im Halbmarathon. In Köln wurde sie in 1:10:35 Stunden auf Anhieb Zweite hinter ihrer Dauerrivalin Irina Mikitenko. 2007 stellte Sabrina Mockenhaupt bei ihrem Sieg beim Halbmarathon in Bonn mit einer Zeit von 1:11:57 Stunden einen Streckenrekord auf. Im Herbst wagte sie sich erstmals an die volle Marathondistanz heran. Sie gewann den Köln-Marathon in 2:29:33 Stunden und erfüllte damit gleichzeitig die Qualifikationsnorm für die Olympischen Spiele 2008 in Peking.

In der folgenden Saison beschloss sie dennoch, sich wieder mehr auf die kürzeren Distanzen zu kontrieren. In Peking trat sie dann auch im 10.000-Meter-Lauf und wurde in einem der schnellsten Frauenrennen der Geschichte am Ende Dreizehnte in persönlicher Bestzeit von 31:14,21 Minuten. Einige Zeit später siegte sie auch bei ihrem zweiten Marathonstart, diesmal in Frankfurt, in persönlicher Bestleistung von 2:26:22 Stunden. 2009 gewann sie den Berliner Halbmarathon in 1:08:45 Stunden. Neben ihren Erfolgen im Straßenlauf, lieferte sie weiterhin auch gute Ergebnisse auf der Bahn ab. Mit einer Zeit von 14:59,88 Minuten blieb Sabrina Mockenhaupt als erst vierte Deutsche im 5000-Meter-Lauf unter der 15-Minuten-Grenze. Sie rang daher lange mit sich, ob sie bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft im 10.000-Meter-Lauf oder im Marathon antreten sollte. Nachdem zeitweise sogar ein Doppelstart im Raum stand, entschied sie sich letztlich für die 42,195-km-Distanz. Sie belegte in 2:30:07 Stunden den 17. Rang. Nur wenige Wochen nach der Weltmeisterschaft gewann sie in 2:30:12 Stunden zum zweiten Mal den Köln-Marathon. Beim Berlin-Marathon 2010 konnte sie mit einer persönlichen Bestzeit von 2:26:21 Stunden den vierten Platz erreichen.

Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft 2010 in Barcelona belegte Sabrina Mockenhaupt den sechsten Platz im 10.000-Meter-Lauf. 2012 erreichte Mockenhaupt bei der Europameisterschaft mit dem fünften Platz ihre beste internationale Platzierung über die 10.000-Meter-Distanz. Bei den Olympischen Spielen in London 2012 lief Mockenhaupt auf Platz 17.

2013 stellte Sabrina Mockenhaupt beim 10-Kilometer-Rennen in Leverkusen mit 32:01 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Im März 2013 wurde sie beim New-York-Halbmarathon mit einer Zeit von 1:09:42 Stunden Vierte. Kurz danach belegte sie beim vom Terror-Anschlag überschatteten Boston-Marathon den zehnten Platz in 2:30:09 Stunden. Im November gelang ihr mit dem siebten Platz beim legendären New-York-City-Marathon in 2:29:10 Stunden ein weiteres herausragendes Ergebnis auf der welligen Strecke im Big Apple.

Im Jahr 2014 feierte Sabrina Mockenhaupt weitere Erfolge. So wurde sie am 26. Juli in Ulm Deutsche Meisterin über 5.000 Meter. Mit einer Zeit von 15:49,63 Minuten war sie mehr als 30 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Zürich belegte sie den sechsten Platz im 10.000-m-Lauf. Vier Tage später ging sie auch im Marathon an den Start, musste diesen jedoch verletzungsbedingt abbrechen. Bei der Deutschen Meisterschaft im 10-km-Straßenlauf am 7. September in Düsseldorf meldete sie sich mit dem Gewinn ihres 40. nationalen Meistertitels erfolgreich zurück.

2015 startete Sabrina Mockenhaupt mit dem New-York-City-Halbmarathon in die Straßenlauf-Saison. Dort belegte sie in 1:13:07 Stunden den 14. Platz. Nur drei Wochen später präsentierte sie sich beim Paderborner Osterlauf als Zweite mit 1:11:13 Stunden wieder deutlich besser in Form. Ihr erster Start beim Hamburg-Marathon weitere drei Wochen später brachte Sabrina Mockenhaupt in 2:32:41 Stunden auf den sechsten Platz. am 21. Mai unterzog sie sich schließlich einer Fuß-OP, da sich ihre Probleme in der Vergangenheit immer akuter zeigten. Nach einem sportlichen Wiederaufbau lief sie im Oktober den Bottwartal-Marathon in Steinheim als Vorbereitungslauf und stellte als Siegerin in 2:43:27 Stunde zugleich einen neuen Streckenrekord auf. Bei Lissabon-Marathon sollte dann wenige Wochen danach die ursprüugliche Olympia-Norm von 2:28:30 Stunden fallen. In einem harten Kampf belegte Sabrina Mockenhaupt am Ende den guten fünften Platz in 2:30:44 Stunden und musste ihrem Trainingsausfall das Ziel vom Marathon in Rio begraben.

2016 sicherte sich Sabrina Mockenhaupt bei der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft in Bad Liebenzell in 1:12:41 Stunden ihren 41. nationalen Titel. Nachdem sie im Juni für die Leichathletik-EM in Amsterdam nominiert wurde, musste sie einen Tag später mit der Gewissheit, eine Vorstufe eines Ermüdungsbruches im Becken zu haben, sowohl die EM als auch eine mögliche Olympia-Teilnahme absagen.

Homepage: www.sabrina-mockenhaupt.de
Facebook: Sabrina Mockenhaupt auf Facebook
Twitter: Sabrina Mockenhaupt auf Twitter
19.09.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Sabrina Mockenhaupt
VerletzungspechOlympia- und EM-Aus für Sabrina Mockenhaupt

Für Sabrina Mockenhaupt ist der Traum einer vierten Olympia-Teilnahme geplatzt. Ein sich abzeichnender Ermüdungsbruch im Becken zwingt sie zu einer längeren Pause. ...mehr

Foto: photorun.net
Verletzungspech
CelleMockenhaupt gewinnt deutschen 10.000-m-Titel

Sabrina Mockenhaupt gewann souverän in 32:40,80 Minuten den deutschen Meistertitel über 10.000 m in Celle.  ...mehr

Foto: www.photorun.net
Celle
Deutsche Halbmarathonmeisterschaft 2016Sabrina Mockenhaupt holt DM-Titel in Bad Liebenzell

Sabrina Mockenhaupt hat sich bei der Halbmarathon-DM in Bad Liebenzell mit einem Sieg zurückgemeldet. Die 35-Jährige gewann das Rennen in 1:12:41 Stunden und unterbot die Halbmarathon-EM-Norm. ...mehr

Foto: www.photorun.net
Deutsche Halbmarathonmeisterschaft 2016
Silvesterlauf in BacknangArne Gabius gewinnt, Mockenhaupt verletzt

Während Arne Gabius souverän den Silvesterlauf in Backnang über 10 km gewann, konnte Sabrina Mockenhaupt bei dem Rennen verletztungsbedingt nicht starten. ...mehr

Foto: photorun.net
Silvesterlauf in Backnang
Tilburg-CrosslaufRichard Ringer siegt souverän

Richard Ringer gewann den Tilburg-Crosslauf in den Niederlanden und qualifizierte sich damit für die Crosslauf-Europameisterschaften.  ...mehr

Tilburg-Crosslauf
Valencia-Marathon 2015Sabrina Mockenhaupt Fünfte in Spanien

Beim Valencia-Marathon 2015 wurde Sabrina Mockenhaupt Fünfte in 2:30:44 Stunden, verpasste allerdings die Olympianorm für Rio 2016. ...mehr

Foto: photorun.net
Valencia-Marathon 2015
Deutsche 10-km-MeisterschaftenGabius und Tola holen sich den Titel

Arne Gabius und Fate Tola holten trotz ihrer intensiven Vorbereitung auf die Herbst-Marathons in Bad Liebenzell über 10 km die nationalen Meistertitel. ...mehr

Foto: photorun.net
Deutsche 10-km-Meisterschaften
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2015Richard Ringer und Alina Reh Deutsche Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften konnten Richard Ringer und Alina Reh über 5.000 Meter gewinnen. Philipp Pflieger gewann derweil die City-Nacht in Berlin. ...mehr

Foto: photo-run.net
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2015
Sabrina Mockenhaupt im InterviewDer Marathon Hamburg ist eine Herzensangelegenheit

Sabrina Mockenhaupt startet am kommenden Sonntag beim Marathon Hamburg 2015. Vorab spricht sie im Interview über ihre Vorbereitung auf den Marathon Hamburg und den Traum von Olympia 2016. ...mehr

Foto: Daniel Eilers
Sabrina Mockenhaupt im Interview
Paderborner Osterlauf 2015Sensationssieg für Tesfaye in Paderborn

Über 11.000 liefen beim Paderborner Osterlauf. Mit Homiyu Tesfaye gab es nach vielen Jahren wieder einen deutschen 10-km-Sieger. Unser Bericht plus umfangreiche Bildergalerie. ...mehr

Foto: Josef Rüter
Paderborner Osterlauf 2015
Lake Biwa-Marathon, Rom-Halbmarathon, LeverkusenDie wichtigsten Läufe vom Wochenende im Überblick

Der Kenianer Samuel Ndungu gewann den Lake Biwa-Marathon in 2:09:08 Stunden. Beim Rom-Ostia-Halbmarathon blieb Robert Chemosin unter einer Stunde. Und in Leverkusen zeigte sich Sabrina Mockenhaupt... ...mehr

Foto: photorun.net
Lake Biwa-Marathon, Rom-Halbmarathon, Leverkusen
New-York-Halbmarathon 2015Deutsche Top-Läufer wollen in New York auftrumpfen

Arne Gabius, Sabrina Mockenhaupt und Mona Stockhecke starten in New York beim Halbmarathon. Das Hauptaugenmerk liegt auf Arne Gabius, der im letzten Jahr in einem stark besetzten Rennen Achter wurde. ...mehr

Foto: photorun.net

1 | 2 | 3 | 4

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Marathon am Limit
Dolomiten-Marathon Brixen 2016

Foto: Veranstalter

Eine doppelte Herausforderung war in diesem Jahr der Dolomiten-Marathon in Brixen. Zu den ... ...mehr

330 Kilometer – 6 Tage Zeit
Tor des Geants 2016

Foto: Jeantet Stefano

Der Tor des Géants ist ein Trailwettbewerb in Italien. Das Besondere ist das hohe Maß an A... ...mehr

Firmenlauf-Finale mit Meisterschaft
B2RUN Berlin

Foto: Veranstalter

Die Firmenlauf-Serie B2RUN ging mit dem Finale in Berlin zu Ende. Dabei wurden auch die De... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG