Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutscher Mittel- und Langstreckenläufer Wolfram Müller

Wolfram Müller ist ein deutscher Mittel- und Langstreckenläufer, der in seiner Karriere viele Deutsche Meistertitel gewinnen konnte.

Wolfram Müller +
Foto: photorun.net

Bei der Hallen-EM 2009 wurde Wolfram Müller Vierter.

Wolfram Müller ist seit Ende der 1990er Jahre als Mittel- und Langstreckenläufer erfolgreich. Er wurde am 8. Juli 1981 im sächsischen Pirna geboren. Seit Herbst 2008 ist Wolfram Müller verheiratet. Er gilt als ein sehr vielseitiger Läufer, der von 800 Meter bis 10.000 Meter Spitzenleistungen erbringen kann. Er bevorzugt die 1.500-Meter-Strecke.

Seine sportliche Laufbahn begann beim LSV Pirna (später in der LG Asics Pirna aufgegangen). Er trainierte bei Klaus Müller bis es mit ihm im Jahr 2002 zum Zerwürfnis kam. Fortan trainierte Wolfram Müller unter Isabelle Baumann - später unter Dieter Baumann - beim LAV Tübingen. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten trennte er sich Mitte 2005 von Baumann, wechselte zurück zu Klaus Müller und startete seit Jahresbeginn 2006 wieder für die LG Asics Pirna. Seit dem 1. Januar 2010 startet Wolfram Müller für den Erfurter LAC und wird von Enrico Aßmus trainiert. Auf nationaler Ebene tritt er seitdem jedoch kaum noch in Erscheinung.

Wolfram Müllers erster großer Erfolg war der Sieg bei den U20-Europameisterschaften 1999 über 5.000 Meter in 14:05,98 Minuten. Im darauf folgenden Jahr lief er in 3:39,37 Minuten auf den zweiten Platz bei den Junioren-Weltmeisterschaften über 1.500 Meter. Er war mit diesem Erfolg der erste Deutsche, der bei Junioren-Weltmeisterschaften eine Medaille in einer Laufdisziplin gewann. Im selben Jahr gewann er auch bei den Junioren den Titel des Europameisters im Crosslauf. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Juli desselben Jahres gewann er die 1.500 Meter, die 3.000 Meter und die 5.000 Meter. Wolfram Müller erlief dabei auf Grund von Achillessehenproblemen alle Siege mit normalen Laufschuhen statt mit Spikes. Diese Tatsache zeigte seine Überlegenheit gegenüber seinen Altersgenossen.

Im Jahr 2001 wurde Müller bei den U23-Europameisterschaften Sieger des 1500-Meter-Finales. Im selben Jahr nahm er auch an den Weltmeisterschaften in Edmonton über diese Strecke teil. Während seiner Jugend- und Junioren-Zeit wurde Wolfram Müller mehr als zehnfacher Deutscher Meister.

2003 wurde Wolfram Müller Deutscher Meister über seine Parade-Strecke von 1.500 Metern und belegte bei der Militär-WM im Crosslauf den sechsten Platz. Im Jahr darauf siegte er beim Europacup über die doppelte Strecke, wurde erneut Deutscher 1.500-m-Meister sowie Vizemeister über 5.000 Meter und nahm mit dem Start in Athen das erste Mal an Olympischen Spielen teil. In der Hallensaison 2005 sicherte sich Müller erneut einen DM-Titel über 1.500 Meter und wurde Siebter bei der Hallen-EM über dieselbe Strecke.

2007 wiederholte Wolfram Müller seinen Hallen-Titel von 2005 und lief über 1.500 Meter als Deutscher Meister über die Ziellinie. Im Crosslauf wurde er über die Mittelstrecke bei den nationalen Titelkämpfen dritter. In der Freiluftsaison sicherte sich Müller den dritten Platz über 1.500 Meter. Auch 2008 reichte es über 1.500 Meter nicht zum Deutschen Meistertitel. Er wurde Zweiter.

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2009 gewann Wolfram Müller erneut den Titel in seiner Lieblings-Disziplin, dem 1.500-m-Lauf. Bei den Europameisterschaft in der Halle lief er dieses Mal auf den vierten Platz nach vorne und sicherte sich den DM-Titel über die Mittelstrecke im Crosslauf. Auch 2010 war Müller bei der Hallen-DM über 1.500 Meter nicht zu schlagen. Im Crosslauf wurde er allerdings nach seinem Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr dieses Mal Zweiter.

Später im Jahr zog sich Wolfram Müller, der mittlerweile angehender Polizeimeister war, bei den Polizei-Europameisterschaften einen schweren Achillessehnenriss zu. Daraufhin fiel er lange Zeit aus und gab erst 2012 bei der Crosslauf-DM in Ohrdruf sein Comeback. Dort konnte er wieder mit dem sehr guten zweiten Platz zurück ins Wettkampf-Geschehen kommen.

Schon als 19-jähriger lief Wolfram Müller die 5.000 Meter in 13:41,76 Minuten. Seine 10-km-Bestzeit stellte er neun Jahre später beim Paderborner Osterlauf in 29:15 Minuten auf.
21.09.2016
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

Unterschenkelmuskulatur unterbewertet

Die Waden werden beim Laufen deutlich härter belastet als der Quadrizeps. Sie sind die am ... ...mehr

Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG