Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Cover-Contest 2017Das waren die Bewerber für das Lesercover 2017

Auch 2017 bringt RUNNER'S WORLD wieder Leserinnen und Leser aufs Cover. Das waren die Bewerber.

1 / 144 | Jürgen Behrendt Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Jürgen Behrendt, 47
Bereits seit 30 Jahren läuft Jürgen Behrendt. Für 2017 hat er bereits Ziele fest im Visier: Unter anderem möchte er seinen achten Berlin-Marathon finishen.

Jürgen Behrendt, 47

Mein Name ist Jürgen Behrendt. Ich bin 183 cm groß und bereits 47 Jahre alt.
Gründe gibt es viele weshalb ich aufs Cover möchte.
RUNNER’S WORLD ist für mich die Laufzeitschrift überhaupt. Es würde für mich ein Traum in Erfüllung gehen, wenn ich einmal auf dem Cover wäre. Mal ganz davon abgesehen, dass ich schon einmal mit Martin Grüning zusammen einige Kilometer beim Düsseldorf Marathon gelaufen bin und auf dem Foto, dieses Jahr in Berlin aufgenommen, nicht mal so schlecht aussehe. Das war wirklich nicht einfach.

Ich bin ein kleines Stehaufmännchen. Nach einem schweren Autounfall 1993 mit Schädel-Hirn-Trauma, mehreren Brüchen und fast einem Jahr Kranksein habe ich mich zurückgekämpft. Ebenso nach der Diagnose von fünf Bandscheibenvorfällen im Dezember 2015. Disziplin und ein eiserner Wille haben mir dabei geholfen, mehrere Halbmarathonläufe, den StrongmanRun Nürburgring und Ferropolis sowie den Berlin Marathon 2016 zu finishen.

Laufen ist mein Leben. Seit 30 Jahren bin ich vom Laufvirus infiziert. 2017 ist auch schon einiges fest eingeplant. Venloop, Wings for Life in München (im Team Flow), StrongmanRun Nürburgring und Berlin Marathon Nummer 8. Ich weiß, dass es viele jüngere Bewerber geben wird. Aber es würde mich sehr freuen, wenn ich die "älteren" Läufer auf dem Cover repräsentieren könnte.

2 / 144 | Andrea Blindert Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Andrea Blindert, 45
Mit ihrer Laufgruppe startet Andrea Blindert dreimal wöchentlich morgens um 6:15 Uhr zum Sport.

Andrea Blindert, 45

Warum gerade ich auf das Cover von Runners World möchte? Weil ich seit Jahren eine begeisterte Läuferin und Leserin eures Magazin bin. Unsere Laufgruppe (4 LäuferInnen + 2 Hunde) startet dreimal pro Woche bereits morgens um 6:15 Uhr.

Ziele für 2017: Besteigung des Elbrus, Karwendelmarsch, der Halbmarathon in Berlin, der Köln Marathon und jetzt natürlich neu: bei RUNNER’S WORLD als Model auf dem Cover zu sein. Das wäre mein absoluter Traum und ich denke, wir hätten alle viel Spaß zusammen. Mein Alter ist 45 und ich bin 1,70 m groß.

3 / 144 | Dr. Julia Kupfer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Dr. Julia Kupfer, 30
Nachdem die laufende Zahnmedizinerin 2016 viermal einen Halbmarathon unter 1:50 absolvierte, will sie 2017 den ersten Marathon wagen.

Dr. Julia Kupfer, 30

Laufen ist meine Passion! Ein Tag ohne Laufen - da fehlt mir doch gleich etwas. Nachdem ich den Bohrer aus der Hand lege (ich bin Zahnärztin), drehe ich sofort eine Laufrunde. Nichts macht den Kopf wieder so frei und entspannt wie das Laufen. Unter 15 km pro Runde geht gar nichts bei mir.

Dieses Jahr habe ich bereits vier Halbmarathon-Läufe erfolgreich gemeistert (jeweils in 1:48 h). 2017 möchte ich mich an meinen ersten Marathon wagen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich als „laufende Doktorin“ eine Chance hätte auf´s Cover zu kommen.

Größe: 173 cm
Alter: 30 Jahre

4 / 144 | Susanne Mederus Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Susanne Mederus, 43
Neben Krafttraining, Yoga, TRX und Spinnig steht für Susanne Mederus das Laufen an erster Stelle.

Susanne Mederus, 43

Ich würde so gerne auf das Cover 2017 von RUNNER’S WORLD kommen, weil …
… ich innerhalb des Jahres 2016 mit Laufen von 75 kg auf 57 kg abgenommen habe
… Laufen für mich eine Art des Energietankens geworden ist und mir Kraft und den Ausgleich zum Job gibt.
… weil ich mega Spaß am Sport (Krafttraining, Yoga, TRX, Spinnig und ganz klar Laufen an erster Stelle) habe
… mit 43 Jahren eine ziemlich gut trainierte Figur mache

Alter: 43
Körpergröße: 1,68 m

5 / 144 | Alexandra Doppelfeld Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Alexandra Doppelfeld, 37
Die zweifache Mutter ist ein Energiebündel. Sie arbeitet in Vollzeit als Trainerin für Kurse wie Pilates der Zumba.

Alexandra Doppelfeld, 37

Da ich nur 1,58 m klein bin und ein Kampfgewicht von 58-60 kg habe, wäre ich perfekt für ein RUNNER’S WORLD Cover. Ich bin 37 Jahre alt, Mutter von zwei wunderschönen Töchtern, arbeite in Vollzeit an der Sporthochschule Köln und bin Gruppenfitness-Trainerin für Kurse wie Body-Workouts, BBP, Langhanteltraining, Pilates und Zumba.

Sport und vor allem Laufen sind meine großen Leidenschaften. Es macht mir riesigen Spaß, Leuten in den Hintern zu treten und sie zum Sport zu bewegen und zu motivieren. Mit meiner positiven Einstellung zum Leben gelingt, was ich mir vornehme. Es wäre großartig, mich auf dem Cover zu sehen, gerade weil ich schon etwas älter bin, aber noch lange nicht zum alten Eisen gehöre. Wer rastet, der rostet und ich kenne nur Vollgas!

6 / 144 | Sebastian Häneli Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sebastian Häneli, 35
Trotz eines 14-Stunden-Tags findet Sebastian Häneli regelmäßig die Zeit zum Laufen. Außerdem liebt er Fotos.

Sebastian Häneli, 35

Ich möchte unbedingt aufs Cover, weil ich ein begeisterter Leser von RUNNER’S WORLD bin. Zudem bewundere ich immer die Models der Shootings. Die sehen wirklich super aus. Zudem liebe ich Fotos und Selfies.

Ich versuche derzeit, mir eine Entwicklung Richtung Triathlon aufzubauen, aber Marathon wird ewig meins sein und das nach langer Verletzung. Infos hole ich mir aus der RUNNER’S WORLD und auf Instagram, wo wir auch wieder bei der Liebe zu Fotos wären.

Es sei noch erwähnt, dass ich den Sport neben einem 14-Stunden-Tag betreibe (davon sind vier Fahrt). Wer zieht sich abends schon im ICE schnell die Laufkleidung an und sucht ein Schließfach in Köln, um dann unter dem Glanze des Kölner Doms zu laufen.

Alter: 35 Jahre
Größe: 185 cm

7 / 144 | Cornelia Hilka Foto: Norbert Wilhelmi
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Cornelia Hilka, 57
Die versierte Läuferin läuft nicht nur für die eigenen Ziele, sondern setzt sich mit ihren Läufen auch für den guten Zweck ein.

Cornelia Hilka, 57

Warum sollte gerade ich auf das Cover? Meiner Meinung nach könnte sich auch einmal ein "Agegrouper" unter die Kandidaten für das Cover mischen. Ich bin durch und und durch eine begnadete Läuferin, die sich ein Leben ohne diesen coolen Sport gar nicht mehr vorstellen kann.

Stets setze ich mir neue Ziele für ein erfolgreiches Finish. Diesbezüglich finde ich monatlich neue Möglichkeiten aus dem breiten Informationsangebot von RUNNER’S WORLD. Durch den Laufsport konnte ich weit verbreitete Kontakte zu netten, sympathischen und begeisterten Athletinnen und Athleten knüpfen. Diese sportlichen Freundschaften bereichern mein Sportlerleben total. So habe ich auch meine zusätzliche Begeisterung für das Trailrunning entdeckt. Eine ganz neue Erfahrung, die ich auch in 2017 weiter ausbauen möchte. Den Swiss Alpin Run und Zermatt Marathon durfte ich in 2016 schon einmal "testen" – war ein wahrhaft tolles Erlebnis.

Jede Teilnahme an einem Wettbewerb, ob Halbmarathon oder Marathon, stellt für mich etwas ganz besonderes dar und zeigt, dass man mit Konsequenz und stetigem Blick nach vorne doch sehr viel im Laufsport erreichen kann.

Als Organisatorin eines eigenen Spendenlaufprojektes "RUN & HELP" zugunsten von Ärzte ohne Grenzen bekommt der Laufsport noch einmal einen ganz besonderen Stellenwert. Während meiner Trainingsläufe entstehen stets neue Ideen, das Spendenlaufprojekt weiter nach vorne zu treiben und meine Motivation für zielorientiertes und begeistertendes Lauftraining steigt somit mit jedem Lauf.

Im November 2016 konnte ich den 2. Platz des Wettbewerbs zur "Hobbyläuferin des Jahres hinsichtlich sozialen Engagements" erreichen. Eine ganz besondere Auszeichnung. Man bekommt stets etwas zurück und das ist das tolle am Laufsport. Man läuft - gemeinsam mit den Profis der Welt - die gleiche Strecke – wo gibt es das sonst noch?

In 2017 auf dem Cover von Runner's World zu erscheinen wäre ein ganz besonderes Highlight für mein kommendes Läuferjahr. Den Lesern zu zeigen, dass man durch den Laufsport so viel Positives erreichen kann für sich selbst und mit dem Spendenlaufprojekt auch noch für andere, Großes bewirken kann. Das Abklatschen der Kinderhände an der Marathonstrecke und jedes glückliche Finish sind eine solche Bereicherung im Leben eines Läufers. Eine unglaubliches Geschenk für uns Laufbegeisterte, dass wir sehr gerne mit einem Lächeln - und das möchte ich mir auf meinen Läufen stets bewahren - an andere weitergeben und sie dazu motivieren, auch in die "unglaublich schöne Welt des Laufsports einzutauchen".

Als begeisterte Sportlerin liebe ich die Herausforderungen, sich stets für ein neues sportliches Highlight vorzubereiten. Es wäre mir eine ganz besondere Ehre, allen Leserinnen und Lesern meine Liebe zum Laufsport und was man alles damit erreichen kann, vorzustellen.

Anbei schicke ich Euch ein paar Fotos, die meiner Meinung nach voll und ganz meine außergewöhnliche Liebe zum Laufsport wiederspiegeln. Auch auf meiner Homepage www.laufmaus.org sowie auf meiner Facebookseite kann man nach kürzester Zeit feststellen, dass der Laufsport etwas ganz einzigartiges für mich ist. Es wäre total cool und spannend, für diese Aktion ausgewählt zu werden. Leider halte ich auf den Fotos, die bereits vor Eurer Aktion gemacht wurden, nicht Eure coole Laufzeitschrift in der Hand, aber meine Begeisterung für Euch teile ich bereits seit Jahren über Facebook und auf meiner Homepage.

Größe: 1,78 m, schlank (62 kg)
Alter: 57

8 / 144 | Ulla Holzer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ulla Holzer, 36
Sechsmal in der Woche trainiert Ulla Holzer. Als Ausgleich zum Laufen macht sie außerdem Krafttraining.

Ulla Holzer, 36

Ich heiße Ulla Holzer, ich bin 36 Jahre jung, 167 cm groß und laufe seit meinem 19. Lebensjahr. Meine Ambition war damals der Polizeisporteinstellungstest. Heute ist es der Spaß am Laufen und Ziele wie mein zweiter Marathon und Trailläufe.

Ich trainiere sechs mal die Woche, neben dem Lauftraining mache ich zum Ausgleich Krafttraining. Laufen ist für mich eine unglaubliche Bereicherung. Da ich Freude am Laufen und generell an der Bewegung habe, könnte ich mir vorstellen, dies auf dem RUNNER’S WORLD-Cover zu zeigen.

9 / 144 | Kevin Lieck Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Kevin Lieck, 29
Der Hattstedter macht auch gerne mal mit seinen beiden Hunden laufend die Straßen unsicher.

Kevin Lieck, 29

Mein Name ist Kevin ich bin 29 Jahre alt und komme aus Hattstedt.
Ich laufe, weil
- es nach einem anstrengenden Arbeitstag das Schönste ist, seine Laufschuhe zu schnüren.
- ich total gerne koche und auch esse und laufen mich schlank und fit hält.
- ich total gern mit meinen beiden Hunden die Straßen unsicher mache.

Größe: 1,84 m

10 / 144 | Alexandra Schreiber Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Alexandra Schreiber, 31
Vor einigen Jahren kam bei Alexandra Schreiber mit dem Umzug nach Hamburg die Begeisterung für das Laufen. 2017 will sie die komplette Marathon-Distanz angehen.

Alexandra Schreiber, 31

Die Frage, warum ich auf das Cover der RUNNER’S WORLD gehöre, kann ich ganz einfach beantworten: Weil ich eine begeisterte Läuferin bin. L A U F E N steht für mich:

Laufstrecke – immer neue Strecken ausprobieren
Aktiv sein in der Natur – ich versuche bei jedem Wetter zu laufen
Ueber das Ziel hinausschießen – ich gebe immer 120% - bei Wettkämpfen packt mich der Ehrgeiz
Fit bleiben (Bürojob)
Ernährung – ich achte sehr darauf, dem Körper die richtigen Nährstoffe zu zuführen, denn Muckis are made in the kitchen
Niemals aufgeben (mein Motto für das ganze Leben)

Schon seit einigen Jahren lese ich die RUNNER’S WORLD monatlich. Mit wertvollen Tipps und Trainingsplänen konnte ich mich auf meine Wettkämpfe immer optimal vorbereiten. Kurz zu meinem läuferischen Hintergrund: Früher konnte ich dem Laufen nicht so viel abgewinnen – erst durch den Umzug vor 5 Jahren nach Hamburg packte mich das Läuferfieber. Damals, bei einer Stadtrundfahrt um die Außenalster, sagte ich zu meinen Freundinnen: Da könnte man ja mal eine Runde drehen.
Jetzt als Halbmarathonläuferin laufe ich manchmal sogar zwei Runden. Meinen ersten Halbmarathon finishte ich in 2014 – der Halbmarathon in Hamburg war ein unbeschreibliches Erlebnis. Danach folgten weitere Läufe – leider auch oft geprägt durch Krankheit und Verletzungen, die mich aber nicht vom Laufen und dem Training abgehalten und meine Motivation und meinen Ehrgeiz eigentlich noch verstärkt haben. Auch durch das Laufen konnte ich mein Wunschgewicht erreichen und bin so gut in Form, wie ich es noch nie zuvor war.

Dieses Jahr lief ich sogar drei Halbmarathons und kann mich als „echte“ Laufheldin bezeichnen (Ich überlebte den Blakenesener Heldenlauf bei über 30 Grad). Als nächstes Ziel für 2017 – man kann es sich schon denken – trainiere ich auf den Marathon in Hamburg hin – der erste gute Vorsatz für das neue Jahr. Eure Beilage „Marathon Special 2017“ kommt daher genau richtig. Ich freue mich somit auf weitere spannende Ausgaben der RUNNER’S WORLD in 2017, um mich noch optimaler auf weitere Wettkämpfe (im Jahr laufe ich ca. 10) vorzubereiten und das I-Tüpfelchen wäre, selbst auf dem Cover einer der nächsten Ausgaben zu erscheinen. Ihr würdet mir eine große Freude bereiten.

Alter: 31 Jahre
Größe: 1,72 m

11 / 144 | Nancy Schmitt und ihre Freundin Gudrun Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Gudrun (59) und Nancy (48)
Im März 2018 wollen die beiden Freundinnen, die dann 60 und 50 Jahre alt sein werden, zusammen den Halbmarathon in New York finishen.

Gudrun (59) und Nancy (48)

Auch wir (Gudrun 59, 162 cm und Nancy 48, 168 cm) sind echte Läuferinnen, allerdings streben wir nicht – möglicherweise ja auch aus Mangel an Begabung – nach Bestzeiten und der Spitze des Teilnehmerfeldes, sondern nach schönen Lauferlebnissen. Und schreiben darüber seit Juli 2016 einen Blog: schneckenkoenigin.de.

Wir möchten mit diesem Blog denjenigen Mut machen und eine Stimme geben, die den Laufsport außerhalb von schön und jung und schnell bzw. verbissen, sich selbst ständig optimierend und Schmerzmittel schluckend, mit Freude am gemeinsamen Erleben und einer sportlich gesunden Betätigung betreiben. Und mit großer Begeisterung für tolle Laufbekleidung!

Für uns würde so ein Cover-Shooting ein weiteres außergewöhnliches Erlebnis in Sachen „Laufen“ bedeuten. Ein wenig auch das Verlassen der Komfortzone. Und vielleicht könnten wir dadurch auch andere für den Spaß- und Gesundheitsaspekt dieses tollen Sports begeistern. Zeigen, dass nicht nur junge Menschen vom Laufen profitieren.

Das soll nicht bedeuten, dass für uns Laufen nicht anstrengend ist und dass wir keine Ziele haben: Bei irgend einem schönen Trainingslauf entstand der Plan, im März 2018 den New York Halbmarathon zu laufen. Mit einem Lächeln im Gesicht und viel Freude und Spaß. Im März 2018 ist Gudrun 60 und ich bin 50.

Die beiden Fotos mit Weihnachtsmütze wurden auf dem Aper Weihnachtsmützenlauf am 11. Dezember 2016 aufgenommen. Das eine Bild zeigt uns beim Zieleinlauf nach 10,6 Kilometern. Wir wussten nicht, dass wir fotografiert werden, die Freude in unseren Gesichtern ist echt. Das andere Bild mit dem nach Apen mitgebrachten Titel der aktuellen RUNNER’S WORLD wurde für diese Bewerbung im Anschluss an den Lauf fotografiert, allerdings nach dem Entstehen nicht kontrolliert, so dass das Ergebnis schöner sein könnte. Uns war zu diesem Zeitpunkt mehr nach einem heißen Tee und einer Dusche, als nach „Cheese“.

Liebe Jury, wir würden uns freuen, wenn wir Euch mit unserer Begeisterung fürs Laufen etwas anstecken konnten und Euch unsere Bewerbung gefällt.

12 / 144 | Harald Petermann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Harald Petermann, 47
Als Reisebusfahrer ist Harald Petermann in ganz Europa unterwegs. So finden seine Trainingsläufe zwischen Nordkap und Sizilien statt.

Harald Petermann, 47

Ich bin Harald, 47 Jahre alt, 1,86 Meter groß und 78 Kilo schwer! Durchs Laufen hat sich mein Leben verändert. Mit dem Laufen begonnen, die Ernährung umgestellt, 28 Kilo abgenommen und jetzt fit und glücklich unterwegs.

Laufen ist meine Leidenschaft. Als Reisebusfahrer komme ich durch ganz Europa. So erstreckt sich mein Trainingsgebiet vom Nordkap bis nach Sizilien. Ob interessante Stadtläufe vorbei an wunderbaren Sehenswürdigkeit, Bergläufe in den Alpen oder den Pyrenäen, ob Läufe am Meer oder an Norwegens Fjorden – Laufen macht überall Spaß.

Im vergangenen Jahr habe ich an verschiedenen Marathon-Wettbewerben teilgenommen. Istanbul, Allgäu-Panorama Marathon und AÜW Nachtmarathon. Dazu ein Halbmarathon, ein 10-km-Wettkampf in Hamburg und ein Berglauf.

Ich würde mich freuen, auf dem Cover von RUNNER’S WORLD sein zu dürfen, da auch in meinem Alter jede Menge Läufer zu den Lesern gehören und ich mit meiner Geschichte und meiner Entwicklung einem „Normalo“-Läufer, wie ich es bin, und es die meisten RUNNER’S WORLD-Leser auch sind Mut zum weitermachen geben kann. Außerdem kann ich von zahlreichen Trainings in ganz Europa berichten. Ich freu mich drauf!

13 / 144 | Claudia Seidel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Claudia Seidel, 30
Je nachdem, wie der Dienstplan des Vollzeit-Jobs ausschaut, absolviert Claudia Seidel ihre Laufeinheiten auch am späten Abend oder um vier Uhr morgens.

Claudia Seidel, 30

Warum will man als Hobby-Läufer auf das Cover eines Sportmagazins, auf welchem sonst Profisportler und Models abgebildet werden? Tja, gute Frage, die ich auf Anhieb gar nicht explizit beantworten kann. Ich verfüge mit meinen 30 Jahren und 1,71 m nicht unbedingt über eine Sport-Model-Figur
und als eine klassische Schönheit würde ich mich selbst auch nicht bezeichnen. Aber ich habe eine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte, wie man von 5 km innerhalb von 5 Jahren zum 24-Stunden-Lauf kommt.

144 km innerhalb von 24 Stunden führen aktuell meine persönliche Rangliste an.
2017 wage ich mich erstmals an einen Lauf mit mehr als 500 Höhenmeter bergauf – die Brockenchallenge im Februar 2017. Im August 2017 sollen dann die 100Meilen
von Berlin in weniger als 24 Stunden folgen. Mein Motto: Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Blut, Schweiß und Tränen (aus dem Song "Erfolg ist kein Glück" von KontraK) und wenn ich schon nicht schneller kann (Ziel war der Marathon in 3 Stunden 29 Minuten; PB 3 Stunden 37 Minuten), dann laufe ich eben länger.

Beruflich bin ich sehr eingespannt. Ich arbeite als Reservation Agent in einem großen Hotel in Berlin, zwischen 40 bis 45 Stunden pro Woche und laufe nach einem Trainingsplan, wobei die Zeiten von morgens 4 Uhr bis abends 23 Uhr variieren – je nach Dienstplan. Es ist nicht immer einfach, mich selbst zu motivieren, deshalb stecke ich mir selbst immer 2 bis 3 Ziele pro Jahr.
Ein ganz großes Ziel ist der TAR, den ich unbedingt einmal laufen möchte. Ich denke in den nächsten drei Jahren sollte der drin sein.

Es ist jetzt kein Foto von mir dabei, auf welchem ich im sportlichen Outfit die RUNNER’S WORLD lese. Denn dazu habe ich keine Zeit, wenn ich mir die Laufschuhe schnüre. Aber ich kann versichern, dass ich die Zeitung jeden Monat in der Tasche habe und in der Bahn auf dem Hin- und Rückweg auf die Arbeit lese.

14 / 144 | Johannes Tanzer Foto: Patrick Stibor
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Johannes Tanzer, 31
Durch das Lauftraining nahm er innerhalb eines halben Jahres 40 Kilo ab.

Johannes Tanzer, 31

Ich lese schon jahrelang das tolle Magazin und würde mich freuen, wenn man aus Österreich auch eine Chance hat, einmal Model zu sein auf dem Titelblatt. Ich bin 31 Jahre alt und 1,90 Meter groß und totaler Asics-Fan. Für mich würde ein Lebenstraum in Erfüllung gehen.

Ich würde es gerne gewinnen, weil ich in einem halben Jahr durch den Laufsport und Training 40 Kilo abtrainiert habe und ich das gerne auch den Leuten weitergeben will. Wenn man konsequent ist, schafft man alles!

15 / 144 | Wolfgang Theisinger Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Wolfgang Theisinger, 34
Nach einigen Ultraläufen steht bei Wolfgang Theisinger 2017 das erste 100-km-Rennen an.

Wolfgang Theisinger, 34

Mein Name ist Wolfgang Theisinger, ich bin 34 Jahre alt und 182 cm groß. Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter mit 4 und 6 Jahren. Ich bin leidenschaftlicher Läufer, habe im Jahr 2016 meine ersten Ultraläufe absolviert und will 2017 mein erstes 100-km-Rennen finishen.

Ich wäre unendlich stolz, bei so einer großen Zeitschrift auf dem Titel zu sein! Noch mehr stolz wären mit Sicherheit meine Mädels - für uns alle wäre es eine Ehre und eine Erinnerung fürs Leben. Ich muss ehrlich sagen, dass es für mich nicht vorstellbar ist - auf einem Magazin, dass ich immer lese und von so vielen Leuten gelesen wird - als "normaler" Läufer aufs Cover zu kommen. Für mich sind das immer Models und ich denke, dass ich da sowieso nicht mithalten kann.

Ich bin auf jeden Fall ein Läufer durch und durch und würde hoffentlich alle Anforderungen erfüllen, um auf das Cover zu dürfen. Ich muss ehrlich sagen, die Vorstellung, dass das wirklich klappen könnte und ich die RUNNER’S WORLD einmal zieren dürfte, macht mir Gänsehaut! Damit würde sich ein Traum erfüllen!

16 / 144 | Sophie Dohmeyer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sophie Dohmeyer, 18
Vor zwei Jahren entdeckte sie das Laufen für sich – nun tankt Sophie Dohmeyer laufend Kraft für den Alltag und nimmt mit Spaß an Volksläufen teil.

Sophie Dohmeyer, 18

Es ist zwei Jahre her, dass ich mein Herz an das Laufen verloren habe. Erst war es nur ein Weg um etwas fitter zu werden, aber nach und nach wurde es zu einer Leidenschaft, die mich nicht mehr loslässt. Laufen ist mehr als nur ein Sport. Für mich ist Laufen Frieden und Freiheit zugleich. Wenn ich laufe, fühle ich mich wie in einer anderen Welt. Ich fühle mich stark und selbstbewusst. Auch wenn das Laufen psychisch und physisch sehr anstrengend ist, fühle ich mich nach dem Training stärker als vorher und ich habe wieder neue Kraft für den Alltag.

Laufen hat mich gelehrt, nicht aufzugeben und immer weiter zu kämpfen, egal wie schwer eine Aufgabe scheint. Man kann schon sagen, dass wir Läufer schon etwas verrückt sind, wenn wir bei Wind und Wetter freiwillig rausgehen und über Stock und Stein rennen, aber jeder hat doch so seine Art, sich mal eine Auszeit vom Leben und den damit verbundenen Anforderungen zu nehmen.
Ich laufe Distanzen zwischen 8 und 10 km und ich habe auch schon an zahlreichen Wettkämpfen und Volksläufen teilgenommen.

Das Highlight im Jahr 2016 war der Nachtlauf in Hannover. Im nächsten Jahr plane ich an drei weiteren Stadtläufen in Norddeutschland teilzunehmen. Ich finde es ist schön und motivierend, ein Teil einer Gemeinschaft zu sein und zusammen die Kilometer zu meistern. Ich finde Sie sollten mich für das Cover auswählen um noch mehr jungen Leser für den Laufsport zu motivieren und zu begeistern.

Alter: 18 Jahre
Größe: 173 cm

17 / 144 | Sabrina Metje Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sabrina Metje, 36
Im letzten Sommer ging es so richtig los mit dem Laufen bei Sabrina Metje. Einen 7-km-Lauf hat sie bereits gefinisht und trainiert nun für ihren ersten Triathlon.

Sabrina Metje, 36

Ich würde riesig gern auf das RUNNER’S WORLD-Cover, weil ich zwar erst diesen Sommer so richtig mit dem Laufen angefangen habe, sich aber schon in dieser kurzen Zeit dadurch ganz viel zum Positiven verändert hat.

Ich habe mehr Energie, auch gerade für mein Kind, und mag genau diese Erfahrungen gern weiter geben. Dass es eben keine Mehrbelastung ist Sport zu treiben, sondern man danach noch mehr Energie hat, dadurch super Stress ab- und nicht aufbaut und man ganz viele tolle Menschen kennenlernen kann.

Spaß an Workouts allgemein habe ich schon ein paar Jahre. Deshalb das Foto an meiner Poledance-Stange. Angefangen habe ich mit Calesthenics unter anderem mit meinem Kind, das inzwischen 20 kg wiegt, als extra Gewicht.

Im Herbst bin ich beim Teltow Halbmarathon meine ersten offiziellen 7 km gelaufen und inzwischen trainiere ich für meinen ersten Triathlon im nächsten Sommer.
Die neue RUNNER’S WORLD halte ich auf diesen Fotos nicht in der Hand, dafür aber jedes Mal, sobald ich sie im Briefkasten habe, auf meinen Fotos in meinem Instagram Profil unter dem Namen sunshine_workout.
Ich würde mich riesig freuen, mit euch zusammen bei dem Shooting um die Wette zu strahlen!

18 / 144 | Daniela Salbrechter Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Daniela Salbrechter, 30
Als Physiotherapeutin liegt es der Kärntnerin besonders am Herzen, Spaß an Bewegung zu vermitteln.

Daniela Salbrechter, 30

Ich möchte unbedingt auf das RUNNER’S WORLD-Cover! Laufen ist mein Leben. Ich bin Physiotherapeutin und möchte den Leuten Bewegung nahebringen!
Asics-Laufschuhe begleiten mich seit Jahren.

Größe: 1.62 m
Alter: 30 Jahre

19 / 144 | Carina Beiler Foto: Phil Pham
Das sind die Finalisten für das Lesercover 2017! Carina Beiler, 25
Unter anderem beim Berliner Halbmarathon und dem Wings for Life World Run ist Carina Beiler bereits gestartet.

Carina Beiler, 25

Da ich dieses Jahr mit einem super Fotografen ein paar Fotos machen durfte und die auch echt cool finde, bewerbe ich mich einfach mal. Bzw. "einfach mal" ist untertrieben. Warum bewerbe ich mich? Klar, ich find die Fotos cool. Sie zeigen einfach den Spaß, den wir beim Shooting hatten, aber auch den natürlichen Spaß, den das Laufen erzeugen soll bzw. den Spaß und die Freude, welche man beim Laufen haben soll.

Ich bin bisher keine großen Läufe gelaufen, aber auch der Berliner Halbmarathon, Wings for Life World Run und kleine 10-km-Läufe sind einfach eine gute Sache.
Laufen bedeutet für mich, einfach auf andere Gedanken zu kommen, die Freude und den Spaß dabei zu spüren, meinem Körper was Gutes zu tun und klar, auch die kleinen Erfolge dabei. Und da ich bereits seit längerem eure Zeitung abonniert habe, würde es mich einfach richtig freuen, zum Cover Shooting eingeladen zu werden!

Alter: 25
Größe: 1,62 m

20 / 144 | Anja Wilke Foto: Model&Promotion - www.model-e.info
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anja Wilke, 43
Im Leben der Hamburgerin spielte Sport schon immer eine wichtige Rolle.

Anja Wilke, 43

Ich möchte aufs Cover weil ich es toll finde, wenn nicht nur 20jährige abgelichtet werden, sondern man auch mit über 40 noch sportlich sein kann. In meinem Leben spielt Sport schon immer eine wichtige Rolle und ich finde es großartig, gemeinsam sportliche Ziele zu erreichen.

Alter: 43 Jahre
Größe: 1,82 m

21 / 144 | Anne Engelhardt Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anne Engelhardt, 20
Ihre Leidenschaft gilt dem Triathlon – und weil der im Laufen entschieden wird, informiert Anne Engelhardt sich bei uns zu Lauftraining, Regeneration und Ernährung.

Anne Engelhardt, 20

Ich möchte mich gerne als Model für das Cover bewerben, da ich meine Leidenschaft, den Sport, mit allen anderen teilen möchte und am liebsten zum Bewegen mit animieren möchte.
Ich selber habe eine Leidenschaft zum Triathlon entwickelt und nutze RUNNER’S WORLD, um Tipps zu bekommen, um noch schneller zu werden und auch gleichzeitig gesund zu bleiben (in Bezug auf Training, Regeneration und Ernährung). Der Triathlon wird im Laufen entschieden und daher ist die RUNNER’S WORLD-Zeitschrift super, um mich weiter nach vorn, zu meinen Zielen, zu bringen.
Ich würde mich riesig über eine Rückmeldung freuen und hoffe sehr, dass ich andere Sport- und Laufbegeisterte mit animieren kann und sie genauso eine Leidenschaft und Spaß am Bewegen finden!

22 / 144 | Manuela Radermacher Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Manuela Radermacher, 38
Laufen bedeutet Freiheit für Manuela Radermacher aus Büchel in der Eifel.

Manuela Radermacher, 38

Mein Name ist Manuela Radermacher, ich bin 38 Jahre alt, 1,71 m groß, trage Kleidergröße S (36) und wohne in Büchel in der schönen Eifel.

Ich liebe das Laufen, das Gefühl von Freiheit, frischer Luft, gedankenlos sein, einfach nur ich sein. Um das zu zeigen, muss ich aufs Cover!
"Die" von nebenan, das bin ich.

23 / 144 | Katja Gilke Foto: Andrea Rüster
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Katja Gilke, 42
Sie würde sich freuen, auf dem Cover Läufer jenseits der 20er zu repräsentieren.

Katja Gilke, 42

Ich bin nicht mehr in den 20ern, denke aber, dass auch meine Altersgruppe ganz passend für ein Cover interessant sein könnte. Die Gruppe an Läufern und Läuferinnen wird meines Erachtens auch immer größer. Ich würde mich freuen!

24 / 144 | Francesca Busch Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Francesca Busch, 28
Sie läuft, um abzuschalten und fit zu bleiben. Aber auch der ein oder andere Wettkampf steht auf dem Programm der Referendarin.

Francesca Busch, 28

Ich bin Francesca aus Dortmund und ich bin 28 Jahre alt. Seit einem halben Jahr bin ich angehende Lehrerin, also Referendarin, an einem Berufskolleg. Das Referendariat ist wirklich eine stressige Zeit und bestimmt sehr das Leben.
Daher bin ich glücklich, dass ich vor circa 1,5 Jahren das Laufen für mich entdeckt habe.

Ich bin auch Mitglied in einer "Lauf-Crew" in NRW, die sich stetig vergrößert und die Möglichkeit bietet, sich über soziale Netzwerke zum gemeinsamen Laufen zu verabreden. Es ist einfach der beste Sport für mich, um zwischendurch mal abzuschalten, runterzukommen und natürlich einfach fit zu bleiben. Ich habe immer gerne und regelmäßig Sport gemacht. Durch das Laufen habe ich aber erst erfahren, wie gut man sich in seinem Körper fühlen kann.

Durch den Sport bin ich viel glücklicher und ausgeglichener geworden! Und das strahlt auch nach außen. Ich weiß nicht, was für ein Typ für das Cover gesucht wird – vielleicht jemand, der regelmäßig Marathon läuft und von vielen Wettkampferfolgen berichten kann. Ich laufe zwar auch hin und wieder einen Wettkampf mit, z.B. Anfang Oktober meinen ersten Halbmarathon, würde mich aber eher als Hobby-Läuferin bezeichnen.

Wenn Sie also zufällig eine junge Frau suchen, die Laufen einfach glücklich macht und diese pure Freude dabei rüberbringen kann (auf dem Foto klappt das ganz gut, finde ich), dann bin ich genau die Richtige. Und natürlich würde es mich wahnsinnig stolz machen!

Größe: 1,79 m


25 / 144 | Gitte Spahn Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Gitte Spahn, 52
Mit dem Titelbild würde sich Gitte Spahn gern für die Unterstützung ihres Lebensgefährten bei Lauf-Wettkämpfen bedanken.

Gitte Spahn, 52

Warum ich mich bewerbe? Ganz klar, weil ich wie alle Bewerber Spaß am Laufen habe, RUNNER’S WORLD sehr gerne lese und darin immer wieder sehr gute, umsetzbare Tipps entdecke.

Ferner möchte ich meinen Lebensgefährten mit dem Titelbild überraschen und ihm damit für seine Unterstützung bei all meinen Wettkämpfen danken.

Mein Alter : 52 Jahre
Meine Größe: 161 cm


26 / 144 | Romy Wildeboer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Romy Wildeboer, 42
Mit 30 Jahren kaufte sie sich ihre ersten richtigen Laufschuhe. Besonders schätzt die berufstätige Mutter am Laufen, dass man den Sport überall betreiben kann.

Romy Wildeboer, 42

Ich bin 42 Jahre, 1,69 m groß, verheiratet und zwei Kinder und komme aus der wunderschönen Dalkestadt Gütersloh. Gütersloh ist meine Wahlheimat. Beruflich tätig bin ich in Bielefeld als Partnerbetreuerin im Vertrieb einer Softwarefirma.
Begonnen hat alles, als ich mir zu meinem dreißigsten Geburtstag die ersten "richtigen" Laufschuhe kaufte. Denn das richtige Schuhwerk ist einfach entscheidend. Seit dem findet man mich auf den Laufstrecken in und um Gütersloh, Bielefeld (Teutoburger Wald) und wo auch immer ich mich gerade aufhalte.

Als vollberufstätige Mutter ist der Faktor, dass man Laufen praktisch immer und überall betreiben kann, enorm wichtig. Einfach an der Haustür starten – unbezahlbar! Sehr gerne bin ich auch mit unserer Laufgruppe (Kollegen) im Teutoburger Wald unterwegs. Da laufen wir locker 12 oder 13 km durch das Gelände und haben enorm viel Spaß. Die bewusste Entspannung suche ich beim Kundalini Yoga und im Urlaub beim Wandern in den Alpen mit meiner Familie.

Rückblickend betrachtet war 2016 ein Jahr mit vielen sportlichen Highlights. Angefangen mit meinem ersten Finish beim Halbmarathon "Dalkelauf 2016" in Gütersloh, in für mich fantastischen 2:11 h. Danach ging es weiter im Mai, da lief ich erstmal die 10 km deutlich unter einer einer Stunde bei einem Volkslauf. Das Mega-Erlebnis war für mich die geführte Alpenüberquerung (zu Fuß) im August.

Zur Zeit tanke ich bei leichtem Lauftraining und Yoga viel Energie und Kraft für neue Events in 2017. Für den
"Tough Mudder half" im Mai in Arnsberg bin ich schon mit einem Team angemeldet. Davon verspreche ich mir einen sehr hohen Spaßfaktor. Darauf soll ein weiteres Finish bei einem Halbmarathon in einer Großstadt folgen. Wo? Das weiß ich noch nicht.

Kurzer Anriss meiner sportlichen "Laufbahn": Meine sportliche Laufbahn begann im Jugendalter als Handballspielerin in einem Verein. Die aktive Laufbahn endete dann mit 24 Jahren und zwei Kreuzbandrissen. Danach war ich Fitnesstrainerin – erst haupt- später nur noch nebenberuflich (Aerobic B-Lizenz beim DFAV). Das Laufen ist bis heute geblieben und ich betreibe diese wundervolle Sportart mit einer großen Leidenschaft. Da es so einfach ist und Menschen (ver)bindet. Somit bewerbe ich mich als Covermodel für den "Cover-Contest 2017". Als ich den Aufruf in der Januar Ausgabe gelesen habe, war mir sofort klar, da machst du mit! Vielleicht kann ich ja - befindlich im besten Laufalter - punkten.


27 / 144 | Ernesto Lein Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ernesto Lein, 36
Der Münchner möchte mit dem Titelbild anderen Läufern seine Leidenschaft für den Laufsport zeigen.

Ernesto Lein, 36

Ich möchte mich beim Cover Contest bewerben. Ich hoffe, die Bilder zeigen, dass ich leidenschaftlicher Läufer bin und das möchte ich auch auf dem Cover der Laufwelt zeigen.

Ich heiße Ernesto Lein, bin 36, wohne im wunderschönen München und bin mit 1,86 m Körpergröße kein kleiner Laufheld.


28 / 144 | Larissa Willems Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Larissa Willems, 33
Ihre Tante spornte Larissa Willems zum Laufen an. Nun ist sie begeisterte Trail- und Ultra-Läuferin.

Larissa Willems, 33

Laufen bedeutet für mich Leidenschaft und um diese mit Euch und hoffentlich anderen Lesern teilen zu können, würde ich mich extrem freuen Teil einer Eurer Ausgaben zu werden.

Das Laufjahr 2016 war für mich etwas ganz besonderes, da es viele tolle Lauf-Erlebnisse zu bieten hatte.
Angefangen mit dem Halbmarathon an der deutschen Weinstraße, welchen ich mit meiner Tante (67 Jahre) laufen durfte, die mich mit dem Laufvirus angesteckt und immer unterstützt und angespornt hat. Weiter ging es mit einem wunderschönen Landschafts-Ultra-Lauf im Westerwald über 50 km mit knackigen knapp 1.500 Höhenmetern bei fabelhaftem Wetter, welcher der Start für mein Unterfangen '3-Ultra-Marathons in 2016' war.

Urlaubsläufe auf Ibiza und Mallorca im Tramuntanagebirge ließen das Trailherz höher schlagen und gaben die Trainingsreize für die 2. Saison des Jahres. Im August lief ich bei traumhaftem Wetter der Sonne beim Ultra-Marathon Monschau entgegen und im Oktober konnte ich zum krönenden Abschluss den Röntgenlauf über 63 km in Remscheid finishen.

Alle Läufe waren, wenn auch teilweise hart, eine wunderschöne Herausforderung und endeten zum Glück immer mit einem Endorphinrausch, den glaube ich nur andere Läufer nachempfinden können. Die Freude, der Stolz, das Gefühl der Freiheit.

Ich bin 33 Jahre jung und 1,67 m groß.

29 / 144 | Elodie Rohde Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Elodie Rohde, 28
Mit dem Cover möchte sie andere zum Sport motivieren. Selbst läuft Elodie Rohde bis zu viermal pro Woche.

Elodie Rohde, 28

Ich heiße Elodie Rohde und bin 28 Jahre alt, 1,67 m groß und komme aus der Nähe von dem schönen Freiburg im Breisgau.

Ich mache schon seit mehreren Jahren Fitness und auch Ausdauertraining. Seit Ich letztes Jahr bei dem Staffelmarathon in Freiburg mitgemacht habe, habe ich das Lauftraining für mich entdeckt. Ich bin dadurch ein richtiger Lauffan geworden. Ich trainiere bzw. laufe drei -bis viermal die Woche, je nach Wetter auch sehr gerne draußen. Sport und richtige Ernährung ist meine absolute Leidenschaft, ich mache das mit Herz und Seele.

Ich möchte auf das Cover, weil ich gerne andere Menschen zum Sport treiben motivieren möchte.
Ich bin der Meinung das ich eine gute Ausstrahlung habe und einen ganz guten und fitten Körper habe, und somit meiner Meinung nach perfekt für das Cover bin. Ich möchte durch meine Ausstrahlung anderen Menschen zeigen, dass Sport kein "Mord" ist.


30 / 144 | Julia Lieck Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Julia Lieck, 24
Seit sie vor vier Jahren das Laufen für sich entdeckt hat, setzt sich Julia Lieck immer neue Ziele in Form von Bestzeiten.

Julia Lieck, 24

Ich heiße Julia, bin 24 Jahre und 1,65 m groß. Ich würde gerne auf das Cover der RUNNER’S WORLD 2017 kommen, weil ich andere Leute motivieren möchte, auch laufen zu gehen oder einfach Sport zu treiben. Es hält einen fit und gesund. Man kann beim Sport, egal ob beim Laufen oder anderen Sportarten, einfach mal abschalten und den Kopf frei bekommen. Zudem tut man was für den Körper und seine Gesundheit.

Ich habe das Laufen vor etwa vier Jahren für mich entdeckt und seit dem ersten Wettkampf stecke ich mir immer neue Ziele in Form von Bestzeiten. Laufen macht einfach Spaß und in Gruppen oder mit einem Partner noch mehr.


31 / 144 | Corinna Stolze Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Corinna Stolze, 44
Egal, zu welcher Tageszeit: Für Corinna Stolze gibt es nichts Besseres gegen Stress oder schlechte Laune als eine Runde zu laufen.

Corinna Stolze, 44

Ich bin Corinna, 44 Jahre alt und 1,63 m groß, verheiratet, 1 Tochter 10 Jahre. Ich lebe in Lübeck und arbeite als Architektin in Hamburg.

Mein großes Hobby und meine Leidenschaft ist das Laufen. Einfach raus und los in die Natur, zur Not auch bei Wind und Wetter. Am liebsten laufe ich ständig neue Strecken, damit es nie langweilig wird oder Intervalle und gerne mal morgens vor 6 oder auch abends um 10. Laufen hilft einfach immer, gegen Stress oder schlechte Laune.

Dieses Jahr habe ich beim Lauf am Timmendorfer Strand (10 km in 59:55 min) und einem Nachtlauf in Hamburg (7,5 km in 44:14 min) teilgenommen. Ich bin nicht die schnellste Läuferin, aber stolz, letzte Woche die 5 km in 28:06 Minuten geschafft zu haben. Das war ein kleiner Rekord für mich. Mein großes Ziel für 2017 ist der Hamburg Marathon. Dabei führt die Strecke direkt an meinem Büro vorbei. Angemeldet bin ich schon.

Das Shooting zu gewinnen und auf das Cover zu kommen, wäre einfach genial! Motivation und Abwechslung in der harten Trainingsphase, coole Laufklamotten und Laufschuhe anprobieren. Träumt nicht jeder von einem professionellen Shooting und zwar einfach so, wie man sich am wohlsten fühlt? Locker, sportlich und unverkrampft. Also: Ich will aufs Cover. Ich möchte aufs Cover. Also ich möchte unbedingt aufs Cover!

32 / 144 | Irene Winkemann Foto: Inger Diederich
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Irene Winkemann, 32
Sie möchte mit dem Coverbild den Spaß am Laufen vermitteln.

Irene Winkemann, 32

Ich möchte mich für das Cover der Ausgabe im April 2017 bewerben und hätte großen Spaß, ein Fotoshooting in Hamburg zu manchen. Ich vermittle Spaß am Laufen, gerade für die breite Masse der Hobbyläufer, die die RUNNER’S WORLD liest. Ich bin 1,61 m groß und 32 Jahre alt.

33 / 144 | Viktoria Schüler und Freund Daniel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Viktoria (25) und Daniel (32)
Beim Laufen planen die beiden schon mal das Abendessen – oder den nächsten Marathon. Daniels Laufschuhe haben sogar ein eigenes Zimmer in der Wohnung.

Viktoria (25) und Daniel (32)

Seit nun zwei Jahren laufen Daniel und ich zusammen durch den schönen Schwarzwald.
In dieser Zeit haben wir unsere gemeinsame Laufliebe entdeckt und auch bei einigen Laufveranstaltungen mitgemacht. Ob das Besprechen des Arbeitstages, anstehende Termine oder das bevorstehende Abendessen: Während des Laufens besprechen wir die verschiedensten Dinge. Und wenn man mal seine Ruhe möchte, dann wird einfach der mp3-Player angemacht.

Nicht nur in unserem Leben hat das Laufen einen wichtigen Platz, auch in Daniels Wohnung: Er besitzt 23 Paar Laufschuhe mit jeweiliger Strecken-Dokumentation, welche ein eigenes Zimmer haben. Dies brachte mich so einige Male zum Schmunzeln. Im April 2016 sind wir zum ersten Mal zusammen einen Marathon (Freiburg) gelaufen. Dabei war unser Motto: Alone you go fast, together you go further. Denn ohne Daniel an meiner Seite hätte ich den Marathon nicht geschafft. Ich bin dankbar für jeden gemeinsamen Kilometer.

Im April 2017 folgt unser zweiter Marathon (Freiburg). Deshalb hat der April für uns eine besondere Bedeutung. Über das Shooting im April würden wir uns riesig freuen und möchten dafür ganz viel Laufbegeisterung vom Schwarzwald nach Hamburg mitbringen.

Daniel: Alter: 32, Größe: 1,73 m
Viktoria: Alter: 25, Größe: 1,70 m

34 / 144 | Iris Koch Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Iris Koch, 41
Ob auf Trails, der Straße oder bei Bahnläufen: Iris Koch ist begeistert laufend unterwegs – und das erfolgreich.

Iris Koch, 41

Ich identifiziere mich zu 100% mit RUNNER’S WORLD und bin selber aktive Läuferin und unterwegs auf Trails, Straße und auf der Bahn. Beim Women’s Run bin ich seit dem 2. Lauf dabei (damals ja noch in Bahrenfeld) und mein Trainingsfleiß wurde schon häufig mit einem Podestplatz belohnt. Seht selber auf dem Foto – das war 2016 in Hamburg! Eure Zeitung steht mir extrem gut, wie ich finde, und genau deshalb möchte ich auch auf Euer Cover – als Seniorenläuferin, die attraktiv Euer Heft repräsentieren und zeigen kann, dass Laufen einfach ein gesundes Selbstbewusstsein vermittelt und einfach Spaß macht. Laufen ist meine Lebenseinstellung! Ich will dabei sein!

Zu meiner Person:
Name: Iris Koch
Geburtstag: 23. Mai 1975
Beruf: Versicherungsfachwirtin und nebenberuflich Trainerin Kinderleichtathletik
Körpergröße: 170 cm
Gewicht: 56 kg
Bestzeiten: 5 km Straße 19:58 Min (2016)
800 m 2:33 Min (2015)
400 m 65 Sek (2016)
Erfolge u.a.: 2015 DM Senioren 800 m Halle
2015 Vize-DM Senioren 400 m Halle
2015 LM Cross Mannschaft
2016 NDM 800 m
2016 NDM 400 m
2015 + 2016 je 3. Platz Womens Run HH

35 / 144 | Celine Wiest Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Celine Wiest, 18
Neben dem Laufen zählt Triathlon zu den Lieblingssportarten von Celine Wiest.

Celine Wiest, 18

Ich heiße Celine Wiest, bin 18 Jahre alt und versuche mal mein Glück, da ich Sport sehr liebe und außerdem bei Freunden sehr gern vor der Kamera stehe.

Ich lese seit ein paar Jahren immer mal wieder eure Zeitschrift. Aber wie kommt es dazu? Das ist ganz einfach. Auf den ersten Blick sieht man es mir vielleicht nicht an, aber ich treibe seit Längerem sehr viel Sport. Unter anderem gehe ich gerne Joggen und bin ausserdem im Triathlon aktiv.

36 / 144 | Conny Köpper Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Conny Köpper, 34
Die begeisterte Läuferin und Laufveranstalterin möchte mit dem Cover die Freude am Laufen vermitteln.

Conny Köpper, 34

Ich bin begeisterte und ambitionierte Läuferin (mittlerweile auch Laufveranstalterin) und ich würde gern meine Begeisterung und die Freude am Sport über euer Cover an die Leute vermitteln. Es wäre eine Ehre für mich, da RUNNER’S WORLD eine top Zeitschrift ist!

Alter: 34
Größe: 164 cm

37 / 144 | Stefanie Baier Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Stefanie Baier
Laufen ist für Stefanie Baier wie Urlaub. Als Ärztin hat sie mittlerweile schon zahlreiche Menschen motiviert, mit dem Laufen anzufangen.

Stefanie Baier

Motivierte liebenswerte Ärztin mit Hang zu bunten Laufsocken und bedingungsloser Laufliebe sucht Platz auf dem RUNNER’ WORLD Cover. Warum gerade ich auf das Cover der RUNNER’S WORLD soll? Hm, es gibt bestimmt viele andere Läufer, die dort auch hingehören. Aber ich? Ich glaube nicht, dass ich anders bin als die anderen. Ich bin eigentlich ganz normal. Und doch werde ich immer wieder gerne als Duracell-Hase mit Longlife-Batterie bezeichnet. Ich sprühe nur so vor Energie und ich liebe das Laufen und deshalb schnüre ich wann immer es geht meine Laufschuhe. Egal ob am Morgen oder am Abend. Wann immer sich die Zeit dafür ergibt, gehe ich laufen.

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob es regnet, stürmt oder schneit. Ich laufe, wann immer ich kann. Wie weit ich laufe? Das ist ganz unterschiedlich. Mal sind es nur 6 km, weil für mehr die Zeit nicht reicht, doch dann sind es auch mal bis zu 30 km. Am liebsten laufe ich 10-12 km. Das ist meine Wohlfühldistanz. Beim Laufen mache ich Urlaub. Urlaub vom Alltag. Ich laufe, weil es mir gut tut, weil es mir Spaß macht und ich mich frei fühle. Ich habe keine Migräne mehr seit ich laufe, ich bin viel seltener krank.

Laufen ist toll, Laufen ist unkompliziert. Mittlerweile habe ich meine ganze Familie motiviert zu laufen. Meine Geschwister laufen, mein Opa hat einen Schrittzähler. Meine Patienten werden von mir täglich zu mehr Bewegung motiviert und ich stelle sie vor die Wahl, Medikamente oder erstmal der Versuch zu laufen. Gerne begleite ich sie auch dabei. Laufen ist wirklich gut für jeden. Und dabei ist es ganz egal, wie weit oder wie schnell man läuft – Hauptsache, man bewegt sich.

Schon nach den ersten Metern fühle ich mich so unendlich glücklich. Der Blick durch die Natur, die frische Luft, einfach alles. Es ist herrlich. Und diese Lebensfreude, die ich dabei empfinde gebe ich an möglichst viele Menschen weiter. Bei der Arbeit haben wir mittlerweile zwei Laufgruppen, eine schnelle und eine moderate. Damit einfach für alle was dabei ist. Wir dürfen während der Arbeitszeit Sport machen und mittlerweile laufen wir einfach alle.

Geht es in den Urlaub, dann sind die Laufschuhe zu erst im Koffer. Habe ich einen vollen Terminkalender, wird der Wecker eine Stunde früher gestellt, damit noch Zeit für ein Lauf ist. Laufen ist meine Droge. Aber keine Angst, als Arzt weiß ich, dass es auch da Grenzen gibt. Regelmäßig mache ich auch eine Pause. Oder mache auch mal anderen Sport. Sonntags ist Badminton dran, und sonst immer mal wieder Schwimmen oder Zirkeltraining. Trotzdem, über allem steht das Laufen. Hier fühle ich mich frei.

Egal, ob alleine oder mit Freunden. Laufen ist super. Und durch diesen Sport habe ich schon so viele tolle Menschen getroffen, ob beim Lauftreff oder bei Wettkämpfen. Und dabei geht es nicht ums gewinnen, sondern einfach darum, dabei zu sein. Und dennoch, wenn man hinterher feststellt, dass man 3. in der Altersklasse geworden ist, erfüllt einen das mit sehr viel Stolz. Ich liebe das Laufen und das sieht man mir glaube ich auch an. Bei Instagram motiviere ich mit meinen Bildern auch andere Läufer #sanijunker112
Also, wer wenn nicht ich?

Geburtstag: 07.05.1984
Größe: 167cm
Gewicht: 64 kg

38 / 144 | Axel Pfeifer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Axel Pfeifer, 57
Nach 30 Jahren fand er zurück zum Laufen. Axel Pfeifer schaffte in Berlin 2015 eine Marathon-Zeit von unter 3:30 Stunden.

Axel Pfeifer, 57

Als Kind und Jugendlicher habe ich Leichtathletik trainiert, später ganz kurz Fußball, doch nach meiner Wehpflicht war es damit vorbei. Angespornt durch meine Frau fing ich nach 30 Jahren wieder an. Erst im Fitnessstudio an Geräten und Sportkursen, später in deren Laufgruppe. Mein Körper erinnerte sich an früher, sodass mir das Laufen relativ leicht fiel.

2012 finishte ich meinen ersten Halbmarathon in Berlin. So nahmen die Dinge ihren Lauf. Es wurden bis heute mehrere Halbmarathon-Rennen, Wettkämpfe über 25 und 30 km und Marathon. Mein persönlich größter Erfolg war der Berliner Marathon 2015. Ich lief zum ersten mal unter 3:30 h. Am Rennsteig habe ich alle Strecken gemeistert, wobei mir in diesen Jahr der Supermarathon sehr schwer fiel. Durch meinen Sport habe ich viele nette und interessante Menschen kennengelernt. Ich fühle mich fit und gesund. Deshalb wird 2017 wieder ein Läuferjahr.

Alter: 57 Jahre
Gewicht: 72 kg
Größe: 178 cm

39 / 144 | Mary Kistner Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Mary Kistner, 43
Der Kelkheimerin ist es wichtig, stets mit einem Lächeln über die Ziellinie zu laufen und Spaß am Laufen zu haben.

Mary Kistner, 43

" Machen ist wie wollen, nur viel krasser "

Man muss nicht unter 30 sein, um sportliche Ziele zu erreichen oder sogar das Titelbild des wichtigsten Laufmagazins zu zieren. Mit dem Laufen angefangen habe ich 2009 mit Mitte 30. Meine Motivation wuchs mit jedem Kilometer. Aus fünf wurden zehn, aus zehn ein Halbmarathon. Schnell stand das nächste Ziel fest: Der Frankfurt Marathon!

Bei meinem ersten im Jahr 2013 lag ich noch über den magischen 4 Stunden, doch in diesem Jahr habe ich ihn überglücklich in 3:52 gefinisht.Meine persönliche Bestzeit! Laufen ist zu meiner Leidenschaft geworden und auch vor neuen Herausforderungen mache ich nicht Halt, wie zum Beispiel dem diesjährigen StrongmanRun am Nürburgring. Am wichtigsten ist und bleibt für mich aber, das Ganze mit Spaß zu betreiben und immer mit einem Lächeln über die Ziellinie zu laufen.

Alter: 43
Beruf: Augenoptikermeisterin
Größe: 1,65 m

40 / 144 | Marius Förster Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marius Förster
Als Arzt, Lauftrainer und Yogi will Marius Förster seine Leidenschaft für das Laufen an Athleten und Patienten weitergeben.

Marius Förster

"Ich war ein Läufer - ich bin ein Läufer - ich bleibe ein Läufer“
Aufgewachsen im ländlichen Outback von München, besaß ich meine ersten Laufschuhe schon vor meiner Pubertät. Die ruhigen Wälder waren schon damals meine Spielwiese. Seitdem hat sich viel getan. Die Welt ist schneller und technischer geworden. Damals waren es nur ein par Laufschuhe, heute begleitet mich eine Laufuhr, hoch funktionelle Kleidung, eine Stirnlampe und vor allem seit 1993 das größte deutsche Laufmagazin.

Als Arzt, Lauftrainer und Yogi versuche ich, dieses seither in mir wohnende Feuer für den Laufsport an meine Athleten und Patienten weiterzugeben. Ich hoffe dass man es meinen Fotos auch ansieht. Falls ja, dann freue ich mich riesig, wenn ich dieses Lächeln auf dem Cover der RUNNER’S WORLD in die läuferische Welt hinausschicken darf.

Mehr Informationen über mich findet Ihr auf meinem Blog www.marsendurance.de
(Facebook: Marius Förster, www.facebook.com/marsendurance, Instagram: @marsendurance)

41 / 144 | Kai Lachmann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Kai Lachmann, 36
Unter anderem die Marathons von Jerusalem, Wien und Berlin will Kai Lachmann 2017 finishen. Im letzten Jahr lief er bereits in Hamburg, Helsinki und Valencia.

Kai Lachmann, 36

Warum ich aufs Cover will? Hm, ich glaube, das würde mir für 2017 noch einen Extra-Motivationskick geben. Habe nämlich Großes vor: Die Marathons in Jerusalem, Wien, Berlin und in der Médoc-Region sind fest eingeplant. Vielleicht kommen Lissabon und noch mal Valencia (von dort stammen die Fotos) dazu.

Valencia ist unglaublich. Das Publikum ist einfach verrückt. Ich wollte schon immer Marathon-Tourist werden. Seit diesem Jahr bin ich es. Ich war in Hamburg, Helsinki und eben Valencia am Start (und später auch im Ziel). Jeder Lauf ein Erlebnis, eine Feier des Lebens. Mir kommt es dabei nicht auf die Zeit an, sondern auf die Stimmung, auf die Atmosphäre und die Endorphin-Ausschüttung.

Ach ja, bin 36 Jahre alt und 1,85 Meter groß.

42 / 144 | Michael Külper Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Michael Külper, 29
Laufen gibt ihm Kraft und Energie für den Tag. Außerdem konnte Michael Külper eine Bestzeit im Marathon von 2:44:26 erlaufen.

Michael Külper, 29

Seit vielen Jahren gehe ich sehr leistungsorientiert dem Laufsport nach und konnte mir dieses Jahr in Frankfurt meine persönliche Marathon-Bestzeit von 2:44:26 erkämpfen. Durch das Laufen konnte ich in jungen Jahren den Verlust meiner Mutter bewältigen und dadurch hat Sport und Bewegung einen festen Platz in meinem Leben gefunden. Laufen gibt mir Kraft und Energie für den Tag und lässt mich abschalten.

Ich möchte meine Erfahrung als neues Covermodel für RUNNER’S WORLD gerne teilen und würde mich riesig freuen, wenn Sie sich für mich entscheiden.

Zu meiner Person:
Ich bin 1,79 m groß und wiege 68 kg und habe einen sehr athletischen Körperbau, Jahrgang 1987.
Mein Wohnort ist in Bayreuth.

43 / 144 | Maren Pelz Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Maren Pelz, 24
Seit sie mit dem Studium begann, läuft Maren Pelz. Nun steht 2017 auch der erste Marathon auf dem Programm.

Maren Pelz, 24

Als ich 2012 mein Studium begann, habe ich ziemlich zeitgleich auch mit dem Laufen angefangen. Aufgrund der Aussage: "10 km schaffst du doch eh nicht!" habe ich mich im Laufe der letzten Jahre immer wieder neuen Herausforderungen gestellt – angefangen bei 10-km-Wettkämpfen, über Halbmarathons bis hin zum Großglockner Berglauf.

Nächstes Jahr werde ich nun mein Studium abschließen. Und damit einher geht eine Zeit, in der man auch die letzten Jahre Revue passieren lässt. Und in diesen hat das Laufen einen festen Platz gefunden. Doch werde ich natürlich nächstes Jahr nicht wie das Studium mit dem Laufen aufhören. Für nächstes Jahr sind bereits weitere neue Herausforderungen geplant.

Ich werde erneut beim Großglockner Berglauf starten und meine Bestzeit angreifen. Und zudem steht im Oktober mein erster Marathon in Frankfurt an. In diesem Sinne freue ich mich schon riesig auf mein Laufjahr 2017 – und das kommende Cover-Model Shooting?! Ich würde mich riesig freuen, anderen Menschen von meiner Laufgeschichte und der Kraft, die mir das Laufen schenkt, zu erzählen und andere damit inspirieren zu dürfen.

Ich bin 24 Jahre alt, 169 cm groß und 60 kg schwer. Ich studiere Grundschullehramt und wohne in Kulmbach (Oberfranken, Bayern).

44 / 144 | Christiane Franke Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Christiane Franke, 45
Seit 10 Jahren läuft Christiane Franke und ist schon mehrfach Halbmarathon und Marathon gelaufen.

Christiane Franke, 45

Ich bin Christiane, 45 Jahre jung, und möchte mich für den Cover-Contest 2017 bewerben .
Meine Leidenschaft zum Laufen habe ich leider erst vor 10 Jahren entdeckt , bin aber seitdem mehrere Halbmarathons und Marathons gelaufen.

Mein nächstes Ziel ist das Trailrun Festival in Innsbruck Ende April, dort möchte ich die 25 km mit 900 Höhenmetern laufen. Und warum ich auf das Cover möchte? Wenn nicht jetzt, wann dann?! Geboren bin ich am 27.10.1971 und bin 1,74 m groß. Würde mich freuen , wenn ich dabei wäre!

45 / 144 | Patrycja Schilke Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Patrycja Schilke, 39
Für sie ist Laufen nicht nur ein Hobby, sondern gar ein Lebenselixier.

Patrycja Schilke, 39

Warum gerade ich auf das Cover will? Da das Laufen für mich nicht nur ein Hobby oder ein Lebensstil, sondern ein Lebenselixier ist. Zusätzlich hält es mich fit und jung. Ich wollte allen Frauen und Männern beweisen, dass man mit weit über 30 immer noch mit dem Laufen anfangen kann. Es ist nie zu spät! Die Leidenschaft und die Freiheit, die ich dabei empfinde, möchte ich in meinem Leben nicht mehr missen.
Laufen macht mich glücklich!

Alter: 39
Körpergröße: 170 cm
Wohnort: Essen

46 / 144 | Christina Brockmann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Christina Brockmann, 32
In ihrer Familie gibt es viele Laufbegeisterte. Christina Brockmanns Ehemann und Kinder gehen ebenfalls bei Läufen an den Start.

Christina Brockmann, 32

Warum ich mich für diese tolle Aktion bewerbe? Weil ich finde, dass Laufen so vielfältig und individuell ist wie kaum ein anderer Sport. Zusammen mit anderen Laufbegeisterten, im Einklang mit der Natur, bei Laufveranstaltungen allein im Kampf gegen sich selbst (und die Uhr) ist der Laufsport für mich vor allem Familiensport - und dafür stehe ich!

Als Mutter von 2 Kindern und mit einem mittlerweile auch vom Lauffieber gepackten Ehemann kann ich mit meiner Familie diesen tollen Sport gemeinsam genießen – die Kids sind von Anfang an dabei und auch begeistert bei Laufveranstaltungen dabei. Zuerst werden die eigenen Laufschuhe geschnürt, danach werden Mama und Papa angefeuert (Opa und der Onkel auch, denn der Laufsport scheint in der Familie zu liegen).

Alter: 32 Jahre
Größe: 1,75m

47 / 144 | Nadine Marchi Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Nadine Marchi, 41
Mit 40 hat Nadine Marchi mit dem Laufen begonnen. Auf dem Cover möchte sie zeigen, dass man in Laufschuhen aus seinem Schneckenhaus ausbrechen kann.

Nadine Marchi, 41

Mein Name ist Nadine Marchi. Ich bin am 01.01.1976 geboren und bin seitdem nur bis 1,60 m gewachsen. Ich laufe seit genau einem Jahr, dank einem Artikel aus Eurer Zeitschrift. Okay laufen ist ja jetzt relativ, da ich keine Pace von 4:05 habe, sondern höchstens 9:05. Wenn ihr genau hinguckt, könnt ihr sehen, dass ich sportliches Dress trage.

Ja, ich bin gerade dabei mehr über Lauftechnik zu erfahren, damit ich auch so schwungvoll die Beine heben kann, wie die Mädels auf dem Cover eurer Zeitschrift.
Ja, ich bin etwas korpulenter als manch anderer Läufer!
Ja, ich bin auch etwas kleiner als manch anderer Läufer!
Ja, ich habe Ausstrahlung!

Warum ich gerne auf das Cover möchte? Ich finde es schade, dass solche Menschen, wie ich nicht in den Fokus der Läuferzeitschriften kommen (Verzeihung , wenn ich mich da irre).
Ich habe erst sehr spät damit angefangen mich für das Laufen zu begeistern (erst mit 40) und das bereue ich. Das Schneckenhaus, in dem ich wohnte, war bequem und da musste man sich nicht bewegen. Ich würde mich sehr freuen, wenn andere Menschen viel eher aus ihrem Schneckenhaus mit Ihren Laufschuhen herauskommen.

Wäre es nicht mal nett, herauszufinden, wie sich etwas "dickere" Menschen sportlich kleiden können. Diese Frage stelle ich mir des öfteren. Wie ich etwas sportlich kaschieren kann, aber mich immer noch bewegen kann. Ein Cover mit mir würde etwas bewegen, denn ich bewege mich! Ich hoffe ich konnte euch bewegen, darüber nachzudenken, was ihr noch alles bewegen könnt.

Und jetzt entscheidet ihr, was ein echter Läufer ist. Der mit einer top sportlichen Figur? Die Läuferin, mit den längsten Beinen für die neuste Mode von Asics? Oder die mit der besten, echten Ausstrahlung und schon von innen her eine "echte" Läuferin ist, aber die äußere Hülle noch nicht angepasst hat.

48 / 144 | Marlene Paez-Friedrichs Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marlene Paez-Friedrichs, 44
Sie läuft alles von 5 km bis zum Marathon und genießt, wie das Laufen Menschen und Kulturen zusammenbringt.

Marlene Paez-Friedrichs, 44

Ich bin Marlene, 44 Jahre alt, 1,65 m groß. Ich möchte gerne als Cover eures Magazins erscheinen, weil ich eine echte Läuferin bin mit viel Leidenschaft und Spaß beim Laufen. Ich als Frau in diesem Alter möchte gerne andere Menschen motivieren und Botschafterin meines Lieblingssports sein!

Ich laufe gerne alle Distanzen von 5 km bis zum Marathon – mit sehr guten Ergebnissen. Meine besten Zeiten sind im 5-km-Lauf: 21 min, bei 10 km 41 min, bei Halbmarathon 1:38 min und auf der Marathon-Distanz 3:34 Stunden. Ich laufe seit ca. 3 Jahren. Ich habe durch das Laufen viele nette Läufer und Läuferinn aus aller Welt kennengelernt, ich selber komme aus Mexiko. Aber ich wohne in Deutschland seit 16 Jahren. Ich bin auch selbst Deutsche und finde es sehr schön, wie durch das Laufen sehr viele Herzen und Kulturen zusammenfinden!

49 / 144 | Sabine Lohstroh Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sabine Lohstroh, 52
2017 soll ihr Laufjahr werden: Daher geht es für Sabine Lohstroh gleich zu Jahresbeginn in ein Laufcamp.

Sabine Lohstroh, 52

Vor etwa eineinhalb Jahren bin ich durch Zufall zum Laufen gekommen. Doch leider wurde ich nach kurzer Zeit ausgebremst, zwei größere Operationen wurden leider nötig. Nach einer Pause von sechs Monaten konnte ich so langsam wieder mit dem Laufen beginnen. Seit Sommer diesen Jahres habe ich mit ganz regelmäßigem Training angefangen.

2017 soll mein Laufjahr werden, da ich mir eine Woche ohne Laufen nicht mehr vorstellen kann, ich mich, dank des Sportes, nicht habe von der Erkrankung unterkriegen lassen habe. Ich beim Laufen sehr gut vom beruflichen und privaten Stress abschalten kann, und vor allem den "Kopf wieder frei" bekomme. Gleich zu Beginn des neuen Jahres werde ich mir einen Wunsch erfüllen und für eine Woche in ein Laufcamp fliegen. Des Weiteren habe ich das Ziel, an mindestens 3 - 4 Halbmarathonläufen teilzunehmen.

Ich bin am 25.10.1964 geboren (52 Jahre) und bin 178 cm groß.

50 / 144 | Johanna Quatfasel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Johanna Quatfasel, 32
In verschiedenen Laufgruppen ist Johanna Quatfasel unterwegs, unter anderem als Ausgleich zum Job und als Training für den nächsten Halbmarathon.

Johanna Quatfasel, 32

Ich bin Johanna, 32 Jahre alt, 1,68 m groß, 56 kg schwer und fit wie ein Turnschuh!

Ich möchte liebend gern in meinem Geburtstagsmonat April auf das Cover der RUNNER’S WORLD, da ich seit meiner Kindheit begeisterte Läuferin bin. Schon mit sechs Jahren war mein Vater mit mir im Wald laufen. Seitdem macht mir Ausdauer- und Kraftsport viel Spaß. Außerdem ist Sport ein perfekter Ausgleich zu meinem Job als Bilanzbuchhalterin.

Aktuell laufe ich montags mit meiner Laufgruppe den UrbanHamburgRunners und dienstags mit dem FlagshipStore.Running.Club von ASICS. Die Gruppendynamik und die gemeinsamen Ziele, zum Beispiel das gemeinsame Training für den hella Halbmarathon 2017, motivieren mich zusätzlich.

Das Cover-Shooting wäre ein absolutes Highlight und ein großer Wunsch von mir!


51 / 144 | Imke Ulrich Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Imke Ulrich, 44
Sie möchte Covermodel werden, um Lebensfreude und Laufbegeisterung zu vermitteln.

Imke Ulrich, 44

Seit ungefähr zwei Jahren, mit Anfang 40 und nach zwei Geburten, habe ich entdeckt, wie viel Spaß das Laufen macht und wie toll es ist, an Stadtläufen/organisierten Läufen teilzunehmen. Aktuell laufe ich die Bramfelder Winterlaufserie (10 km) mit und habe für 2017 schon einige weitere Läufe ins Auge gefasst.

Ich bewerbe mich als Cover-Model, da ich Eure Leser mit meiner Lebensfreude und Laufbegeisterung anstecken möchte. Beruf, Haushalt, Kinder - egal, wenn man laufen möchte, findet sich immer ein Weg!

Alter: 44 Jahre
Größe: 1,80 m

52 / 144 | Arsham Kasparian Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Arsham Kasparian, 77
Mit 65 Jahren begann er mit dem Laufen - und trainiert auch über 12 Jahre später noch mit großer Freude sowie kerngesund.

Arsham Kasparian, 77

Mit 65 (Beginn meiner Rente) habe ich mit dem Laufen begonnen; zwischenzeitlich habe ich 17 Halbmarathonläufe absolviert. Nun werde ich in diesem August 78 Jahre und das Laufen bereitet mir nach wie vor immer größere Freude und ganz besonders das Training mit mehr als 50 Jahre jüngeren Laufpartnern.

Ich bewerbe mich für das Cover von RUNNER’S WORLD, denn damit möchte ich Folgendes weitergeben:

1. Das Laufen hält jung.
2. Das Laufen hält gesund (mir fehlt nichts).
3. Das Laufen bringt mich mit jungen Menschen zusammen.
4. Das Laufen motiviert mich, zu interessanten Städten in verschiedenen Ländern zu reisen.
5. Ich möchte einfach andere Menschen motivieren, auch im Alter noch mit dem Laufen zu beginnen.
6. Meine Enkel sind stolz auf mich – und sie sind motiviert, auch an Läufen teilzunehmen.
7. "Immer in Bewegung" – ich liebe mein Leben!


53 / 144 | Dorottya Schöffer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Dorottya Schöffer, 26
Laufen bedeutet für die rundum sportliche Dorottya Schöffer Freiheit und Ruhe.

Dorottya Schöffer, 26

Sport ist meine Leidenschaft. Egal ob Fahrrad fahren, Tennis spielen, Ski fahren, Karate machen, oder Laufen. Laufen ist sogar ein bisschen mehr als Leidenschaft. Eine Sportart, wo man seine Grenze austesten kann, wo man seine Freiheit und Ruhe findet. Das ist, was ich am Laufen liebe. Ich teile gerne meine sportlichen Ergebnisse mit der Welt, und es wäre mir eine Ehre, auf dem Cover von RUNNER’S WORLD zu sein.

Alter: 26
Größe: 1,62 m

54 / 144 | Andreas Kasprzyk Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Andreas Kasprzyk, 25
Von seiner Diabetes-Erkrankung lässt er sich nicht abhalten. Andreas Kasprzyk ist leidenschaftlicher Sportler und läuft mindestens dreimal wöchentlich.

Andreas Kasprzyk, 25

Ich bin am 7. April 1991 in Rosenheim geboren. Somit bin ich 25 Jahre jung und 178 cm groß. Warum ich gerne auf das Cover möchte, ist ganz einfach. Ich bin leidenschaftlicher Sportler. Ich gehe mindestens dreimal in der Woche zum Laufen, spiele in der Bezirksliga Fußball, somit trainiere ich 2-3 Mal pro Woche und am Wochenende findet auch noch ein Liga-Spiel statt.

Die Zeitschrift RUNNER’S WORLD lese ich sehr gerne. Ich finde die Zeitschrift deshalb so interessant, weil es sehr viele Artikel mit Neuigkeiten gibt, welche ich sonst nicht erfahren würde. Auch von anderen Läufern zu lesen, ist eine sehr gute Inspiration. Man wird sehr positiv gepusht.

Meine zusätzliche Motivation zu laufen ist, dass ich 2013 an Diabetes Typ 1 erkrankt bin. Das heißt mehrmals täglich Blutzucker messen und Insulin spritzen. An den Tagen, wo ich Sport/Laufeinheiten absolviere, muss ich natürlich auf die Kohlenhydrate davor achten.

55 / 144 | Heike Klaeser Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Heike Klaeser, 38
Eigentlich wollte sie nur ein paar Kilo abnehmen. Doch Heike Klaeser fand so großen Spaß am Laufen, dass sie letztes Jahr sogar einen Marathon finishte.

Heike Klaeser, 38

Ich heiße Heike Klaeser, bin 38 Jahre alt und 1,67 m groß. Warum gerade ich auf eines Eurer Cover 2017 möchte? Weil ich mir in 2016 sportliche Wünsche erfüllt habe und ich jeden dazu motivieren möchte, alles erreichen zu können, wenn der Wille stark genug ist. Mein Motto: "If you can dream it, it can be reality!"

Vor drei Jahren fing ich an zu laufen, weil ich ein paar Kilos abnehmen wollte und musste. Einmal angefangen, kam der Spaß sehr schnell, die Kilos verschwanden. Nachdem ich dann im Dezember 2015 am Silvesterlauf in Frankfurt teilgenommen habe, hatte ich Blut geleckt und der Traum war ein Halbmarathon. Geträumt und angemeldet, lief ich dann im März 2016 den Halbmarathon in Frankfurt mit Freude mit. Kaum durch Ziel und im Auto auf der Heimfahrt wurde ich vom Ehemann motiviert, doch einen Marathon zu laufen.

Aber könnte ich das schaffen? Es war doch doppelt solange als das, was ich da gerade erst gelaufen bin. Ok, wenn ich so drüber nachdachte sah ich mich bereits über den roten Teppich in der Festhalle Frankfurt einlaufen. Aber ob ich das schaffte? Immer wieder Zweifel, aber ich erfüllte mir auch diesen Traum. Am 30. Oktober 2016 lief ich dann tatsächlich über den roten Teppich. Ein einzigartiges Erlebnis und ein Traum! Jetzt bin ich ein Marathoni - und sehr motiviert und gespannt, was mich 2017 erwartet.


56 / 144 | Martina Klinksiek Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Martina Klinksiek, 36
Trotz eines doppelten Bandscheibenvorfalls läuft sie begeistert weiter. Martina Klinksiek liebt jeden einzelnen Schritt, den sie machen kann.

Martina Klinksiek, 36

Meine Freude beim Silvesterlauf im Münchner Olympiapark war grenzenlos – Beine locker, federnd, kalte, klare Winterluft und eine vom blitzblauen Himmel lachende Sonne. Dass ich meine anvisierte Zeit auch noch deutlich unterbot, setzte noch das i-Tüpfelchen auf. Ja, das und noch viele weitere, schöne, anstrengende, beflügelnde aber auch frustrierende Laufmomente hatte ich in diesem Jahr und alle waren richtig und wichtig – denn ich, 36 Jahre alt, 168 cm groß mit sportlichen 62 kg, habe beschlossen, für immer zu laufen – trotz doppeltem Bandscheibenvorfall und Arthrose.

Das, was ich mir früher nie vorstellen konnte, ist in diesem Jahr nach etlichen Laufkilometern endlich eingetreten: Ich liebe jeden einzelnen Schritt, den ich machen kann. Mal schnell, mal genüsslich – aber immer nach vorne.
Und deshalb würde ich mich umso mehr freuen und mich geehrt fühlen, vom Titelbild des größten Laufmagazins der Welt zu lächeln.

57 / 144 | Alexandra Nowak Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Alexandra Nowak, 48
Für Alex Nowak ist Laufen eine tolle Möglichkeit, um fit zu bleiben und den Kopf frei zu bekommen. Auf Runden bis 15 km ist ihr Hund gern mit von der Partie.

Alexandra Nowak, 48

Ich bin Alex Nowak aus Köln und würde richtig gern auf euer Cover. Ich bin 48 Jahre und 1,61 m groß. Ich laufe für mein Leben gern und auch schon immer. Seit zwei Jahren ist es nun mein richtiges Hobby. Bin in Köln zwei und Berlin einen Halbmarathon gelaufen. Möchte im Oktober 2017 in München meinen ersten Marathon starten und bin auch schon total aufgeregt deswegen.

Würde gerne noch kurz erklären, warum ich das Laufen so sehr liebe. Gehöre ja bereits zum älteren Semester und da fühlt sich Sport nochmal anders an. Dennoch ist es eine tolle Art, fit zu bleiben und das Alter spielt für mich auch keine Rolle, da ich so alt bin wie ich mich fühle. Und das ist genial! Das Laufen gibt mir Bestätigung, motiviert mich und macht den Kopf frei.

Außerdem möchte ich auch ein Vorbild sein für junge Leute, bin Mutter von Zwillingen (13jährige männliche Pubertiere) und nicht immer schimpfen über die faule Handygeneration, sondern ich laufe einfach los und setzte damit Punkte. Mir ist es auch egal, ob einer mitläuft oder nicht, ich laufe einfach. Erziehung bringt eh nix, Vorbild sein ist zwar veraltet aber die einzige Möglichkeit, Wirkung zu erzielen. Meine Hündin, ein Mayagar Vizsla (ungarischer Jagdhund) fehlt auch auf den kurzen Distanzen bis 15 km niemals, sie liebt es ebenso!

58 / 144 | Anna Plinke Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anna Plinke, 28
Schon seit Kindertagen ist Anna Plinke begeisterte Läuferin. Heute läuft sie neben ihrem Vollzeitjob rund 120 km in der Woche.

Anna Plinke, 28

Ich heiße Anna Plinke, bin 28 Jahre alt (1,67 m groß) und laufe seit ich klein bin für mein Leben gern.
Groß geworden bin ich im schönen Taunus (Hessen) in einer Läuferfamilie. Meine Eltern waren früher selber Sportler und als mein Bruder und ich auf der Welt waren, ist mein Vater Leichtathletiktrainer geworden. Wir haben bereits im Kinderwagen die Laufbahn bzw. das Stadion erlebt und lieben gelernt.

Als ich älter wurde, habe ich mich nach dem Ausprobieren mehrerer anderer Sportarten dennoch immer mehr für die Leichtathletik bzw. für das Laufen interessiert. Ich merkte schnell, dass man mit viel Fleiß auch viel erreichen konnte. Aber nicht nur das faszinierte mich, sondern es hatte mir damals schon jede Menge Freude bereitet, in einem Team zu trainieren, der gleichen Leidenschaft nachzugehen, viele neue Strecken und Orte durchs Laufen zu erkunden, an die frische Luft zu kommen, egal bei welchem Wetter, sich zu überwinden, aber auch an vorerst bestehende Grenzen zu stoßen, um diese irgendwann zu bewältigen. Mit 19 Jahren bin ich dann in die Läuferhochburg nach Regensburg gezogen, um dort in einem professionellen Team zu trainieren, das heute zu meiner Familie geworden ist.

Das Besondere am Laufen und der Gemeinschaft ist, dass sie alles mit dir miterleben und dich immer unterstützen. Der Sport ist immer für dich da – er hilft dir, wenn es dir nicht so gut geht bzw. er fängt dich auf und lässt dich fliegen, wenn es dir gut geht. Die Leidenschaft für das Laufen begeistert mich heute noch, so dass ich trotz eines Vollzeitjobs immer noch meine 120 km in der Woche laufe. Ich brauche diese Freizeit für mich und freue mich jedes Mal, im Training meine Freunde zu treffen. Es ist wie Kaffee trinken gehen mit Freunden, nur noch besser.

Ich bin zwar keine hochtalentierte Läuferin, aber ich habe vieles durch viel Freude, Fleiß und Willensstärke erreicht. Das Laufen hat mich vieles im Leben gelehrt, besonders, dass man nie aufgeben darf und immer an sich glauben soll. Ich denke, dass ich genau aus diesem Grund auf das Cover der RUNNER’S WORLD sollte.

59 / 144 | Marta Rutkowska Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marta Rutkowska, 31
Mit Leidenschaft, Humor und Elan möchte Marta Rutkowska vom Titelblatt strahlen. Viermal pro Woche läuft sie, außerdem absolviert sie Krafttraining und Gymnastik.

Marta Rutkowska, 31

Von meinem ersten selbst verdienten Geld habe ich mir vor 15 Jahren meine ersten Marken-Laufschuhe gekauft. In diesen Schuhen bin ich hunderte Kilometer gelaufen und habe von einer Sportkarriere geträumt. Aus finanziellen Gründen musste ich leider auf ein Sportstudium verzichten. Damit haben sich auch meine sportlichen Pläne aufgelöst – das Laufen habe ich jedoch nicht aufgegeben.

In vier Wochen werde ich 31 Jahre alt. Ursprünglich komme ich aus Polen. Seit fast 8 Jahren lebe ich in der Schweiz. Ich bin als Standortleiterin in einer Einrichtung für Menschen mit psychosozialen Beeinträchtigungen tätig. Mein Job ist keine Routinearbeit, er ist mit viel Verantwortung und Engagement verbunden. Nach der Arbeit ziehe ich gern meine Sportkleidung an und gehe ins Training. Das Laufen befreit den Kopf.

Im Dezember 2015 habe ich begonnen, leistungsorientiert zu trainieren. Mein Wochenplan basiert auf vier Lauftrainings pro Woche (insgesamt ca. 50 km) und zwei Ergänzungstrainings (Gymnastik und Krafttraining). Mein Lauftrainer achtet drauf, dass meine Trainingspläne meinem aktuellen Fitnesszustand entsprechen. So kann ich vielen Verletzungen wegen Überbelastung vorbeugen. 365 Tage im Jahr versuche ich, meine sportlichen Ambitionen und mein berufliches und privates Leben unter einen Hut zu bringen – mit unterschiedlichen Ergebnissen. Aber das Laufen ist meine Leidenschaft und mein Herzblut.

Auf Facebook teile ich meine Passion mit anderen, indem ich von meinen Laufreisen und Wettläufen berichte. Mein Projekt heisst: Rutkowskas Cities Run Project (https://www.facebook.com/Rutkowskas-Cities-Run-Project-1703099853254992/). Ich reise durch zahlreiche Städte und Länder und besichtige sie laufend. Ich bin schon z.B. in Madrid, Paris, München und Genf gewesen. Hamburg steht auf meiner Liste noch aus.

Sie finden mich ebenfalls unter dem gleichen Namen "Rutkowskas Cities Run Project" auf Instagram. Ausser Sport interessiere ich mich auch für Sportmode und es war schon immer mein Traum, auf einer Titelseite von einem Sportmagazin zu sein. Meine Sportleistungen lassen es leider nicht zu, aber vielleicht reicht meine Leidenschaft mit viel Humor und Elan.

Körpergröße: 176 cm
Gewicht: 64 kg


60 / 144 | Isabel Tribus Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Isabel Tribus, 22
Seit ihrem 15. Lebensjahr ist Isabel Tribus Läuferin. Eines ihrer Ziele: Die über 30 km bis zu ihrem Arbeitsplatz laufend zurücklegen.

Isabel Tribus, 22

Mein Name ist Isabel Tribus, ich bin 22 Jahre alt, 1,55 m groß und wohne im schönen Südtirol. Ich laufe für mein Leben gern. Laufen bedeutet für mich vor allem Abschalten vom Alltagsstress, eintauchen in eine andere psychische Ebene und vor allem viel Spaß – egal, ob in der Gruppe oder alleine.

Ich liebe die Vielfalt der verschiedenen Möglichkeiten, ob Asphalt oder Berg, Wege findet man überall. Auch spontan zu entscheiden, wo die Füße einen hintragen, machen die tägliche Laufrunde jedes Mal zu einem Abenteuer. Ich habe mit jungen 15 Jahren die Passion entdeckt und kann mir mittlerweile ein Leben ohne das Laufen nicht mehr vorstellen. Großes persönliches Ziel, welches ich heuer unbedingt knacken möchte, werden die über 30 km von mir zu Hause bis zu meinem Arbeitsplatz sein. Das ist aber nur eines von vielen Erlebnissen, welche in Zukunft auf mich warten.

61 / 144 | Silvia Härter Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Silvia Härter, 33
Sportlich, fotogen und lebenslustig – so möchte Silvia Härter auf dem Cover überzeugen.

Silvia Härter, 33

Auf meiner Lebensliste steht neben “auf einem Esel reiten”, „Kitesurfkurs“, „Huskytour durch die Antarktis“ und weiteren To-do´s „Covergirl einer Zeitschrift sein“. Meinem Mann Stephan, einem aktiven Läufer und Besitzer eines eigenen Laufsportgeschäfts in Darmstadt, habe ich letztes Jahr als Adventskalender einen roten Stiefel geschenkt. Abends habe ich Kleinigkeiten reingesteckt und er hat sich morgens gefreut.

Zugegeben, manche Geschenke waren nicht ganz uneigennützig, so auch die RUNNER’S WORLD-Ausgabe Januar 2017, die ich dann selbst zuerst gelesen habe. Also bin ich auf die Anzeige „Cover-Models gesucht“ gestoßen und hab mir sofort gedacht „Na, das bin doch wohl ich. Ich sehe gut aus, bin fotogen, sportlich und lebenslustig.“ Ok, ich bin auch klein – ein Hempelchen von gerade mal 1,55 m. Eine Laufstegkarriere kann ich also knicken, aber Ihr sucht ja auch keine klassischen Models, sondern auch mal eine kleine, zierliche Frau. Also hier bin ich. Den 02.02.17 habe ich mir bereits als Termin vorgemerkt, soll heißen „Ich hätte Zeit!“

Alter: 33 Jahre
Größe: 155 cm

62 / 144 | Anne Schaefers Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anne Schaefers, 41
Sie möchte viele Menschen inspirieren und zeigen, dass man durch Sport schöne Momente gleichzeitig erleben und genießen kann.

Anne Schaefers, 41

Ich sende euch ein paar Bilder von mir, um zu zeigen, wie sehr ich das Laufen und den Sport liebe! Gern möchte ich viele Menschen inspirieren die gleichen schönen Momente, die uns der Sport beschert, zu erleben und ebenso zu genießen!

Ich war im Dezember auf Fuerteventura und habe immer noch ein Lächeln im Gesicht! Das auch dank meiner tollen Freundinnen und Freunde. die jeden Moment unvergesslich machen!

Alter: 41 Jahre
Größe: 183 cm

63 / 144 | Parissa Schulz-Pedersen Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Parissa Schulz-Pedersen, 37
Torsten Schulz-Pedersen hat seine laufbegeisterte Frau Parissa für den Cover-Contest angemeldet.

Parissa Schulz-Pedersen, 37

Zwar bin ich mittlerweile - angesteckt durch meine Frau - ebenfalls begeisterter Läufer, doch möchte ich hiermit meine Frau bewerben, aufgrund ihrer Geschichte, wie sie das Laufen kennen und lieben gelernt hat und was sie seitdem für eine Glückseligkeit in die Welt ausstrahlt.

Meine Frau Parissa - Halbiranerin, in Flensburg gebohren und in "Hamburch"
aufgewachsen - ist mir erst vor fünf Jahren über den Weg gelaufen. Da ich kurz vor meiner beruflicher Versetzung von Hamburg nach Spanien stand (Vigo, an der Atlantikküste Galiziens) und mich Hals über Kopf in sie verliebte, gab es keine weitere Alternative, als sie mit "einzupacken" und für knapp 2,5 Jahre mit zu nehmen, die es schlussendlich wurden. In Baiona angesiedelt (ein so bezaubernder Ort für jeden der tolles Klima, unberührte Natur, Strände, Berge, Wälder, besten Wein und Essen mag), hat sie vor allem in den Bergen direkt hinter unserem Haus das Laufen mit unseren Hunden entdeckt.

Das war vor 4 Jahren. Seitdem hat sie sich so für diesen Sport begeistert, dass sie sich schon vor drei Jahren verschiedene Bücher und Zeitschriften kaufte, um sich auf für Marathons anzumelden und sich entsprechend fachmännisch darauf vorzubereiten. Resultat: Meine heute 37 Jahre junge Frau (176cm groß, 56 kg) freut sich über jeden Moment in der Woche, an dem sie sich ihre Laufschuhe anziehen kann, strahlt von Ohr zu Ohr wenn dieser Moment gekommen ist und - wenn ich mich nicht ebenfalls schnell genug "umplünne", ist sie auch schon weg - mit meinen Hunden. Und ich sehe alle erst dann wieder, wenn sie vor Glück strahlend und teilweise mit Matsch von oben bis unten wieder zurück gekommen sind und ihr Glück im Haus verteilen.

Aus diesem Grund der absoluten Lebensfreude durch das Laufen, dem Zufall, daß sie regelmäßig Ihre Ausgaben verschlingt - auf deutsch und mittlerweile spanisch und ein absoluter ASICS-Fan ist, ist sie in unserem Umfeld ohnehin die absolute und ansteckende Lauf-Botschafterin und - so denke ich - würde sie dies auch über ein Coverbild auf einer Ihrer Ausgaben in die Welt strahlen können.

64 / 144 | Marion Kopp Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marion Kopp, 35
Für sie ist Laufen eine Lebenseinstellung.

Marion Kopp, 35

Warum ich aufs Cover will? Weil ich Läufer bin und es ein kleiner Traum wäre. Laufen ist eine Lebenseinstellung!

Alter: 35
Größe: 163 cm

65 / 144 | Aaron Wagner Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Aaron Wagner, 24
Für Aaron Wagner ist Laufen die schönste Art, sich zu quälen – oder zu entspannen.

Aaron Wagner, 24

Ich heiße Aaron, bin 24 Jahre alt und habe vor drei Jahren angefangen, in Bonn zu studieren. Damals habe ich auch mit dem Lauftraining begonnen, um am kommenden Bonn Marathon teilnehmen zu können. Seitdem glaube ich auch, dass Achim Achilles Recht hat: "Qualität" kommt in der Tat von "Qual".

Im Gegensatz zu anderen Hobbys bestimmt das Laufen seither meinen Alltag fast so sehr wie (und in der heißen Phase einer Wettkampfvorbereitung sogar noch mehr als) mein Studium. Es ist definitiv die schönste Art, sich zu quälen oder zu entspannen (je nach Tempo) und mittlerweile meine große Leidenschaft.

Das Konzept, LeserInnen aufs Cover zu bringen, finde ich klasse! Außerdem wollte ich schon immer wissen, wie ein Foto-Shooting abläuft. Da böte RUNNER’S WORLD als größte deutsche Laufzeitschrift natürlich die ideale Gelegenheit, dies herauszufinden.

Alter: 24
Körpergröße: 179 cm

66 / 144 | Sten Löwe Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sten Löwe, 40
Er motiviert auch andere zum Laufen. Sten Löwe selbst wird dieses Jahr seinen ersten Marathon unter Tage laufen.

Sten Löwe, 40

Da ich seit nun gut vier Jahren ein passionierter Läufer mit viel positiver Ausstrahlung bin, würde ich sehr gut auf das Cover meiner Lieblingszeitschrift passen. Ich bin Sten Löwe, bin am 22.03.1976 in Dresden geboren und wohne seit gut 35 Jahren in Heilbad Heiligenstadt (der schönen Hauptstadt vom Landkreis Eichsfeld in Thüringen). Ich bin seit eh und je sehr schlank und habe so lange, wie ich denken kann, meine gut 54 kg bei einer Größe von 176 cm.

Ich habe durch dieses Hobby in den letzten Jahren sehr viele Freunde und Bekannte gewonnen und diene auch vielen Menschen in meiner direkten Umgebung als Vorbild bzw. Motivator. Im Schnitt laufe ich zwischen 120 und 170 km im Monat und nehme regelmäßig an zahlreichen Wettkämpfen teil. Dieses Jahr z.B. stehen bisher der Kristallmarathon im Merkers Erlebnisbergwerk an (mein erster Lauf unter Tage) sowie der Bilstein Marathon bei Großalmerode, wo ich meinen ersten Ultra (57 km mit 1.500 Höhenmetern) laufen werde.

Also, ich denke ich passe wirklich gut auf das Cover und würde mich riesig darüber freuen, wenn ich dabei wäre.



67 / 144 | Andrea Lampert Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Andrea Lampert, 47
Noch vor eineinhalb Jahren konnte Andrea Lampert nicht verstehen, wie man im Park joggen kann, statt im Café zu sitzen. Heute ist sie selbst motivierte Läuferin.

Andrea Lampert, 47

Ich bin Andrea Lampert, 47 Jahre alt, verheiratet und Mutter von 5 Kindern. Und Neu-Läuferin! Für den Titel möchte ich mich bewerben, weil ich 2017 genauso wie in 2016 auf der "Jagd" nach Premieren bin. Noch nicht nach "Titeln", aber nach Sachen, die ich vorher nie gemacht habe.

Vorher war vor ein einhalb Jahren. Da wog ich noch 140 kg und habe mich genau null bewegt. Ich dachte, ich hätte mich bewegt, ich dachte auch, dass das Leben so in Ordnung wäre. Im September 2015, es war der 5. September. Ich werde das Datum, wie meinen "Geburtstag", nie vergessen. An diesem Tag hat sich mein Arbeitskollege und zukünftiger Trainer ein Herz gefasst und mich unter seine Flügel genommen. Ich sage ganz bewusst Flügel.
Wir sind förmlich an allem vorbei geflogen, der Adler wurde ein Symbol und das Wort "fly" ein Motivationsruf.

Eine wunderbare Geschichte begann. Er schrieb mir die Trainingspläne, aus vor allem Laufeinheiten, anfangs nur walken, Rad fahren und schwimmen, dazu etwas Yoga. Ich bekam Bilder für meine Trockenübungen und wir führten viele gute Gespräche. Manche gemeinsame Trainingseinheiten rundeten "unser Ding" ab. Wir liefen, es lief, mein neues Leben!

Ich würde ihm so gerne auf (m)eine besondere Art danken. Leider ist er für mich unerreichbar geworden. Alles, was ich jetzt erleben darf und erleben will, kann ich deswegen tun, weil ich nun endlich den Mut dazu habe. Ich nehme mittlerweile an öffentlichen Laufveranstaltungen teil. Undenkbar – vorher. Angefangen habe ich mit einem 50 Meter Intervall zwischen zwei Parkbänken während meiner Walking-Etappe. Diesen Parkbänken zeige ich jetzt den Stinkefinger, wenn ich an ihnen vorbei"fliege".

Es gibt so vieles, was ich jetzt so gerne tue. Einfach, weil es Spaß macht, und weil ich´s kann. Sogar meine Kinder (nicht alle) und meinen Mann konnte ich zu Läufern machen. Hex, hex – wer hätte das gedacht. Ich muss dazu sagen, dass ich noch nicht die wirklich langen Läufe mache bzw. schaffe. Die Distanzen zwischen 5 km und 10 km sind meine Lieblinge. Was viel wichtiger ist, dass ich den Sport, die Bewegung, aus meinem Leben nicht mehr wegdenken kann.

Zu meinem 47. Geburtstag sind wir nach Bispingen in den Snowdom gefahren. Mein erstes Mal auf Skiern seit 29 Jahren. Ich habe also da weitergemacht, wo ich mit 18 aufgehört habe. Mehr als einmal fühle ich mich wie 19 1/2 Jahre. Oder wir waren gemeinsam im Harz und sind die Seilbahn an der Rappbodetalsperre runter geschossen. Harzdrenalin! Endlich war ich auf dem Brocken! Im Sommer ging´s auf meinen Wunsch (und den der Kinder) zum Surfen nach Mimizan/Frankreich an den Atlantik. Völlig unnütz. Aber geil!

Ich habe so viele Ängste überwunden und Freunde gefunden und bin mit so einem Glück in ein neues Leben aufgebrochen. Ein richtig schönes neues Leben. Ich bin immer noch ich, aber glücklicher, zufriedener und satt und hungrig. Das kann jetzt keiner verstehen. Ich hab´s auch nie verstanden, warum die Leute im Stadtpark laufen statt im Café zu sitzen. Jetzt mache ich es beides. Oder an Marathonläufen teilnehmen. Völlig sinnfrei fand ich das, ohne jede Notwendigkeit. Jetzt planen wir selbst unsere Urlaube so, dass wir an diesen Veranstaltungen teilnehmen können, manchmal auch nur als Zuschauer, zum Anfeuern oder einfach nur, um diese spezielle Atmosphäre riechen zu dürfen.

Kurzum: Ich habe Bock auf eine neue Motivation und den Titel und würde mich sehr freuen, wenn Ihr meine Bewerbung aufmerksam gelesen habt.

68 / 144 | Susanne Boll Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Susanne Boll, 48
Fast täglich ist Susanne Boll auf ihrer Laufstrecke unterwegs. Im Sommer geht es dafür schon vor 6 Uhr am Morgen vor die Tür.

Susanne Boll, 48

Ich habe im Alter von 40 Jahren mit dem Laufen angefangen und bin von der ersten Stunde an ein begeisterter Läufer geblieben. Fast täglich, bei Wind und Wetter, laufe ich meine Runde von 7 – 8 km. Im Sommer bin ich schon morgens vor 6 Uhr auf meiner Laufstrecke unterwegs. Verletzungen und Laufbeschwerden sind mir völlig fremd. Meine letzte Erkältung hatte ich vor einigen Jahren und ich bin überzeugt, dass ich dies dem Sport zu verdanken habe.

Zweimal wöchentlich bin ich im örtlichen Turnverein aktiv und möchte dieses Jahr auch meinen Trainerschein machen. Die Zeitschrift RUNNER’S WORLD ist Motivation pur und ich freue mich immer wieder, wenn ich ein Exemplar der Zeitschrift in der Hand halte. Mit 48 Jahren auf die Titelseite meiner Lieblingszeitschrift zu kommen, wäre mein Highlight für 2017!

Seit 1994 bin ich verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 14 und 16 Jahren. Mein Sohn findet es cool, dass seine Mutter in diesem Alter noch Sport treibt und darum bewerbe ich mich bei Ihrer Aktion.

Geboren in Wiesbaden 28.02.1968
Konfektionsgröße 34
Größe: 168 cm
Gewicht: 49 kg

69 / 144 | Marco Thielke Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marco Thielke, 38
Er rannte im letzten Jahr den Frankfurt-Marathon in unter 3 Stunden und bewältigte einen 10-km-Wettkampf auf 2.650 m Höhe.

Marco Thielke, 38

Warum ich gerne auf das Titelbild möchte? Weil ich einfach stolz darauf bin, im letzten Jahr sogar einen 10-km-Wettkampf in Bogota (Kolumbien) in 2.650 m Höhe bewältigt zu haben und ich nach 11 Jahren hartem Training in Frankfurt endlich die 3-h-Marke im Marathon knacken konnte. Nebenbei bin ich froh, meine kolumbianische Freundin (sie bewirbt sich übrigens auch) immer wieder motiviert zu haben, dem Laufwetter in Deutschland zu trotzen und den Laufeinstieg auch in Deutschland zu schaffen.

Größe: 1,76m
Alter: 38

70 / 144 | Juliana Gómez Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Juliana Gómez, 31
Als gebürtige Kolumbianerin möchte sie zeigen, dass man sich an das Laufwetter in Deutschland gewöhnen und mit viel Spaß trainieren kann.

Juliana Gómez, 31

Meine Motivation für die Teilnahme? Ich komme aus dem warmen Kolumbien und zeige gerne, dass man sich auch an das Laufwetter in Deutschland gewöhnen und mit viel Spaß und Freude hier Lauftraining und Wettkämpfe machen kann!

Größe: 1,70 m
Alter: 31

71 / 144 | Martina Ottes Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Martina Ottes, 38
Seit 11 Jahren ist sie aktive Läuferin. 2016 finishte Martina Ottes ihren ersten Marathon – und will im Februar 2017 den nächsten laufen.

Martina Ottes, 38

Ich heiße Martina Ottes, bin 38 Jahre alt, 1,67m groß (Konfektionsgröße 34/36), habe eine wunderbare Familie mit Mann, 2 Mädchen plus Hund und ich liebe neben meinem Job das Laufen. Seit 11 Jahren bin ich aktiv dabei. Zum 10-Jährigen habe ich in 2016 meinen ersten Marathon absolviert – bei der grandiosen Regenparty in Würzburg. Mit 4:04 h habe ich mein Traumziel nicht ganz erreicht, aber ich habe es geschafft, den Marathon zu finishen. Das zählt.

Natürlich will ich es wieder versuchen. Wenn alles nach Plan läuft, dann am 5.2. in Bad Füssing. Ihr hättet mich also in Bestform am Set. Das Laufen ist meine Religion, meine Therapie mein Glücksmoment. Nach einem schweren Burnout vor fast 3 Jahren hilft mir das Laufen, mit Stress besser umzugehen, Stress abzubauen. Das Gefühl danach ist jedes Mal anders und immer wieder fantastisch.

Der Wettkampf ist einfach süchtig machend. Alle wollen Spaß, alle sind gut drauf und obwohl jeder sein Ziel hat, machen wir gemeinsam ein Event zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wollt Ihr eine vom Läufervirus Infizierte, dann nehmt mich. Ich bin mit Herzblut dabei!

Marathon 4:04 h
Halbmarathon 1:46 h
10km 45:59 min

72 / 144 | Carolin Helfricht Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Carolin Helfricht, 27
Eigentlich fing sie mit dem Laufen eher zur Überbrückung der Zeit ohne Handballmannschaft an – nun ist Carolin Helfrichts Ziel der Rennsteiglauf 2017.

Carolin Helfricht, 27

Im letzten Jahr musste ich durch einen Wohnortwechsel meine lieb gewonnene Handballmannschaft verlassen – neue Stadt, neuer Job, neues Umfeld. Schnell wurde mir klar, dass ich natürlich auch sportlich weiter gehen möchte. Schon allein, um mich weiter fit zu halten, und weil ich sehr schöne Felder und Weinberge fast direkt vor der Haustür habe, fing ich an zu laufen.

Ihr müsst wissen, ich war noch nie der Läufer, und so sah ich es erst auch nur als Überbrückung an, bis eine neue Mannschaft gefunden war. Was soll ich sagen: Die Wochen verstrichen und das Laufen blieb. Fasziniert von diesem Gefühl der Freiheit, der Zeit in der Natur und den Fortschritten, welche ich schon nach kurzer Zeit spürte, fühlte ich vor allem auch eins: Begeisterung. Spaß. Und Motivation. Ich dachte immer, das schaffe ich doch eh nicht. Aber nun will ich es mir selbst beweisen – und glaube fest daran!

Das Laufen macht mich vor allem aber einfach glücklich. Deshalb habe ich für 2017 ein großes Ziel: den Rennsteiglauf. Schon immer habe ich davon geträumt, in meiner Heimat das schönste Ziel der Welt zu erreichen, nicht zuletzt weil mein Papa schon am Ultramarathon teilgenommen hat. Leider ist er schon einige Jahre nicht mehr da, aber er wäre bestimmt stolz auf "sein Mädchen", wenn er wüsste, was ich mir vorgenommen habe. Für viele mag das nicht besonders sein, für mich ist das aber ein beachtlicher Schritt. Auch das Trailrunning hat es mir sehr angetan... an einem schönen Trail teilzunehmen ist definitiv ein weiteres Ziel für die Zukunft.

2017 soll für mich ganz im Zeichen meiner neu entdeckten Leidenschaft zum Laufen stehen. Ich bin weder super schnell noch super durchtrainiert, aber ich möchte zeigen, dass man seine Ziele, egal von welchem Punkt man startet, auch erreichen kann. Und dass das Laufen so viel Positives gibt. Das Covershooting würde mich noch mal mehr anspornen und wäre eine unfassbare Belohnung und natürlich auch Motivation. So kann ich noch mehr Leuten zeigen, was wirklich in mir steckt – und dass es nie zu spät ist, sich mit dem Laufvirus zu infizieren! Ich würde mich so freuen, wenn ihr mir diese Chance gebt!

Alter: 27
Körpergröße: 176 cm
Aus Stuttgart mit Thüringer Wurzeln

73 / 144 | Daniela Gasparova Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Daniela Gasparova
Schon in ihrer Jugend lief Daniela Gasparova durch die Natur um abzuschalten.

Daniela Gasparova

Laufen ist Leben und Leben ist schöner mit Laufen. Aufgewachsen im tief östlichen Teil der Slowakei, war das Laufen in der Natur begleitet durch heimische Tiere schon in meiner Jugend eine Möglichkeit loszulassen!

Bis heute ist es ein wichtiger Teil meines Lebens geblieben. Noch mehr Spaß macht der Sport, wenn man Geschichten von anderen Läufern abends nachlesen kann. RUNNER’S WORLD begleitet mich dabei und motiviert mich immer wieder aufs Neue, wenn der Schweinehund mal träge ist.

So schön wäre es, einmal auf dem Cover dieses Magazins meine Leidenschaft für diesen schönen Sport zum Ausdruck zu bringen!

74 / 144 | Saskia Geiser Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Saskia Geiser, 25
Im vergangenen Jahr lief sie ihren ersten Halbmarathon und konnte auch andere zum Laufen motivieren.

Saskia Geiser, 25

Eine schwierige Frage, warum gerade ich aufs Cover vom größten Laufmagazin der Welt möchte und doch ganz einfach zu beantworten: Es würde mich freuen! Einmal ein professionelles Fotoshooting mitzumachen, die neue Asics-Kollektion zu tragen und sogar weit in den hohen Norden zu reisen, Hamburg, wow! Und natürlich würde es mich unglaublich stolz machen, auf dem Cover meiner Lieblingszeitschrift zu erscheinen!

Im vergangenen Jahr habe ich einige in meinem Freundeskreis zum Laufen motiviert und mit dem Gewinn wäre es für mich selbst ein riesiger Motivationsschub. Sportlich war 2016 ein tolles Jahr, erster Halbmarathon, privat nicht wirklich, Trennung vom Partner. Der Gewinn wäre also für das eigene Selbstbewusstsein großartig! Aber auch wenn es nicht klappt, weil sich ja sicher so viele tolle Läufer bewerben: Es hat meiner Freundin Carina Haap und mir so viel Spaß gemacht, unser Shooting am Titisee im Schwarzwald, das war wohl schon der eigentliche Gewinn.

Geburtstag: 24.05.91
Größe: 167 cm

75 / 144 | Carina Haap Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Carina Haap
Zusammen mit ihrer besten Freundin hat Carina Haap die Bewerbungsfotos für unseren Contest am Titisee im Schwarzwald aufgenommen.

Carina Haap

Meine beste Freundin Saskia Geiser und ich waren am Titisee und haben uns gegenseitig geshootet – hoffentlich gefallen unsere Bilder. Es war sehr lustig!

Wir würden uns riesig freuen, dabei zu sein und aufs Cover zu kommen. Vielleicht auch doch zu zweit?!

76 / 144 | Flavia Mini Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Flavia Mini, 31
Für die Schweizerin ist das Laufen nicht selbstverständlich: Nach drei Knie-Operationen genießt sie jede Runde. Das nächste Ziel: ein Halbmarathon unter 1:50 h.

Flavia Mini, 31

Ich laufe für mein Leben gern und möchte als Cover-Model 2017 auch andere von diesem Laufvirus anstecken! Mein Name ist Flavia Mini, Ich bin 31 Jahre alt (15.02.1985), bin 1,67 Meter groß und komme aus Luzern in der Schweiz.

Vor circa vier Jahren habe ich zum ersten Mal an einem Lauf teilgenommen. Seither hat mich das Laufvirus gepackt und habe bereits bei über 30 Läufen mitgemacht. Mein nächstes Ziel ist es, einen Halbmarathon unter 1:50 Stunden zu laufen. Dafür trainiere ich pro Woche über 5 Stunden und laufe rund 50 km.

Für mich ist das Laufen nicht selbstverständlich, da ich aufgrund mehrerer Knieverletzungen mein linkes Knie bereits drei Mal operieren lassen musste. Daher freue ich mich umso mehr auf jedes Training und jeden Lauf und genieße es, alleine oder mit Freunden in der Natur meine Runden zu drehen!

Es würde mich sehr freuen, das Cover-Model 2017 zu werden!

77 / 144 | Erik Fleischer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Erik Fleischer, 29
Seit zehn Jahren läuft Erik Fleischer. Im vergangenen Jahr gingen mehr als 3.000 Laufkilometer auf sein Konto.

Erik Fleischer, 29

Meine Bewerbung für das Cover möchte ich abgeben, einfach weil es eine riesige Ehre wäre, auf und in der Lieblingszeitschrift aufzutauchen - auch wenn mir diese kleine Ehre ohne Namensnennung schon beim Bericht über den Kiel Lauf 2016 zuteil wurde - allerdings mit circa 200 anderen Läufern im Bild.

Mein Name ist Erik, ich bin 29 Jahre alt und 190 cm groß und wohne und arbeite seit Mai 2016 in Hamburg. Als passionierter Läufer und mittlerweile auch begeisterter Triathlet, sind im vergangenen Jahr mehr als 3.000 Laufkilometer zusammengekommen, wobei die Alsterrunde die Hausrunde geworden ist. In diesem Jahr 2017 jährt sich auch meine Läuferkarriere zum zehnten Mal, da ich erst nach dem Abitur vor zehn Jahren mit dem Laufen begonnen habe, damals noch um die überzähligen Pfunde zu verlieren. Nun stellt sich die Frage nach dem Warum gar nicht mehr – es läuft einfach nicht mehr ohne!

Falls Ihr im Gegensatz zum letzten Jahr mal einen Läufer ohne Idealmaße und dicke(re)m Hintern aufs Cover heben wollt: Da bin ich!

78 / 144 | Julia Schneider Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Julia Schneider, 38
Mit Lebensfreude und Leichtigkeit möchte sie vom Cover strahlen.

Julia Schneider, 38

Warum ich auf das Cover der RUNNER’S WORLD will? Ganz einfach: Als Sternzeichen Zwilling habe ich Lebensfreude, Leichtigkeit, Ausstrahlung, Energie und Charme für zwei, das möchten meinen treuen Fans gerne auf dem Cover der RUNNER’S WORLD sehen.

Alter: fast 39
Größe: S

79 / 144 | Laura Diercks Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Laura Diercks, 17
Mit ihrem Vater teilt Laura Diercks die Leidenschaft fürs Laufen – mittlerweile hängt sie ihn das ein oder andere Mal ab.

Laura Diercks, 17

Ich bin sehr sportlich, spiele Tennis und laufe regelmäßig mit meinem Vater. Mittlerweile hänge ich ihn auch manchmal ab.

Ich würde mich sehr freuen auf das Cover zu kommen, weil ich schon immer an einem Fotoshooting teilnehmen wollte, bei dem es um Sport und Fitness geht. Ausserdem gefallen mir die in der RUNNER’S WORLD vorgestellten Lauf-Outfits sehr gut und gerne würde ich eins davon mal anprobieren. Es wäre toll wenn es klappt!

Ich bin 1,78 m groß und 17 Jahre alt.


80 / 144 | Dr. Corinna Heitmann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Dr. Corinna Heitmann, 47
Sie ist schon seit über 30 Jahren sportlich aktiv und sucht stets neue Herausforderungen. Im letzten Jahr nahm Dr. Corinna Heitmann an ihrem ersten Triathlon teil.

Dr. Corinna Heitmann, 47

Ich bin am 07.01.1970 geboren, feiere also am 07.01.2016 meinen 47. Geburtstag. Laufen als Leidenschaft und Antrieb, zum Kraft und Ideen sammeln.

Gerne suche ich immer wieder neue Herausforderungen, um meine Grenzen zu spüren. Nach mehreren 10-km-Läufen habe ich im letzten Jahr einen Hobby-Triathlon absolviert und hatte dabei das Vergnügen, im Rhein zu schwimmen, was eine klasse Erfahrung war. Um die Freude an der Bewegung auch an andere qualifiziert vermitteln zu können, beginne ich im Sommer mit der Weiterbildung für Sportmedizin.

Beruflich bin ich als Frauenärztin in eigener Praxis täglich gefordert, ebenso in der Familie mit Mann und zwei Kindern (11 und 16 Jahre). Sport betreibe ich seit über 30 Jahren, früher Leichtathletik (Mehrkampf, Hürdenlauf und Speerwerfen), heute in erster Linie Laufen, aber auch Schwimmen, Klettern, Radfahren und Wandern.

Größe: 172 cm
Gewicht: 72 kg



81 / 144 | Silvia Kreipl Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Silvia Kreipl, 36
Ihre Laufschuhe begleiten sie überall hin, denn Bewegung an der frischen Luft gehört für Silvia Kreipl einfach dazu.

Silvia Kreipl, 36

Mein Name, Silvia Kreipl, ich bin (noch) 36 Jahre alt, ca. 168 cm groß und lebe im schönen Bayern. Ich möchte aufs Cover, weil ich es wissen will. Zugegebenermassen, bin ich keine Profiläuferin, ich kann keinen gelaufenen Marathon nachweisen. Dennoch begleiten mich meine Turnschuhe überall hin. Praktisch, denn meine Beine habe ich immer dabei. Laufen und Bewegung an der frischen Luft gehören einfach dazu.

Es gab eine Zeit, in der ich sehr viel gelaufen bin, ich war in einer Krise und man könnte meinen, ich sei vor mir selbst weggelaufen. Heute laufe ich weniger, so dass es mir gut tut, als Ausgleich und um bei Laune zu bleiben.
Heute geht es mir unglaublich gut und mein Leben hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Job geschmissen, Trennung, Schulbank gedrückt, neuen Partner kennengelernt, neuen Job, Haus gebaut, geheiratet und viel am Reisen. Da kann der Sport schon ein mal weniger werden, aber wegbleiben wird er nie!


82 / 144 | Kathleen Krüger Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Kathleen Krüger, 38
Mit einem 5,5 km langen Firmenlauf begann für Kathleen Krüger das Läuferleben. Nun trainiert sie auf ihren ersten Halbmarathon hin.

Kathleen Krüger, 38

Ich bin seit fast zwei Jahren aktiv am Laufen. Angefangen hat es bei mir 2015 mit einem Berliner Firmenlauf, für den ich in einer Laufgruppe vom Uni-Sport step by step trainiert wurde. Die 5,5 km waren anfangs utopische Entfernungen für mich. Als ich dann sogar bei Wind und Wetter auch den ganzen Winter durchlief und immer längere Strecken mich reizten, wusste ich: Ich bin im Lauffieber!

Zwischen Vollzeitjob (als Verwaltungsangestellte) und Familie ist es oft nicht einfach, ein passendes Zeitfenster zu finden, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ich liebe das Laufen in der Natur. Es erdet mich, entspannt mich, macht mich glücklich, stolz und frei. Eine besonders tolle Erfahrung hatte ich letztes Jahr im Sommerurlaub auf Lanzarote. Dort bin ich extra früh aufgestanden, als meine Kinder (Marie, 12 Jahre und Bruno, 5 Jahre) und mein Mann Christian noch schliefen. Ich habe einen Vulkankrater bestiegen, umlaufen und durchquert, während die Sonne aufging. Es war ein Traum!

Meine längste Distanz waren 20 km als Test, wie sich ein Halbmarathon anfühlen könnte. Der Halbmarathon ist dieses Jahr mein Ziel!
Mein Ziel für Februar? Das Cover-Shooting für mein Lieblingsmagazin RUNNER’S WORLD zu gewinnen! "Stolz wie Bolle" würde ich gerne die neue Asics-Kollektion präsentieren!

Geburtsdatum: 15.08.1978

83 / 144 | Linda Neumann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Linda Neumann, 40
Die zweifache Mutter ist seit zwei Jahren Läuferin und will ihre Pace weiter verbessern.

Linda Neumann, 40

Ich bin Mama von zwei Kindern und habe erst vor zwei Jahren mit dem Laufen angefangen. Es hat mich aber richtig infiziert und mit meinem ausgeprägtem Ehrgeiz bin ich noch lange nicht an meiner Top-Pace angekommen.

Ich bin gerade 40 Jahre geworden und bin 1,64 m groß.


84 / 144 | Holly Zimmermann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Holly Zimmermann, 47
Sie läuft unter anderem für den guten Zweck: Fast 1.800 Euro für Flüchtlingskinder konnte Holly Zimmermann 2016 innerhalb von fünf Monaten erlaufen.

Holly Zimmermann, 47

Ich bin Holly, komme ursprünglich aus den USA, aber wohne seit 17 Jahren in Regensburg. Ich lebe und liebe laufen und habe mich auf die Ultrastrecken spezialisiert. Im April 2016 bin ich den Marathon des Sables - 257 km durch die Saharawüste - gelaufen und 8 Wochen später die 100 km von Biel. Ich bin dreifache (und aktuelle) Siegerin des Ultramarathons des Landkreislaufs Regensburg.

Ich bin vierfache Mutter, Maschinenbau-Ingeneurin und Motivationstrainerin. In den ersten 5 Monaten des Jahres 2016 bin ich fast 2.000 km gelaufen, um Geld für Flüchtlingskinder in Deutschland zu sammeln – und habe fast 1.800 Euro gespendet.

Alter: 47 Jahre
Größe: 165 cm

85 / 144 | Christoph Büsges Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Christoph Büsges
Er lebt das Laufen mit Herz und Seele. Als "Typ" mit Bart möchte Christoph Büsges aufs Cover.

Christoph Büsges

Gerne würde ich die April-Ausgabe von RUNNER’S WORLD zieren. Ich bin zwar erst seit drei Jahren beim Laufen, lebe es aber inzwischen mit Herz und Seele. Dazu gehört natürlich die monatliche Lektüre der RUNNER’S WORLD.

Ich denke auch, dass ich als "Typ" mit Bart und Co ein interessantes Model abgeben würde.

86 / 144 | Katharina Kreundl Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Katharina Kreundl, 23
Zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter schnürt Katharina Kreundl die Laufschuhe – als Ausgleich zum Alltag oder um persönliche Grenzen auszuloten.

Katharina Kreundl, 23

Ich möchte gerne auf das Cover der RUNNER’S WORLD, weil das Laufen meine große Leidenschaft ist.

Beinahe jeden Tag laufe ich. Einerseits als Ausgleich zum Alltag und andererseits, um meine eigenen Grenzen auszuloten. Es gibt für mich nichts Schöneres, als in der Natur zu laufen und einfach einmal abzuschalten und Kraft zu tanken. Andererseits liebe ich auch das Gefühl, bei einem Training oder einem Wettkampf meine eigenen Erwartungen zu übertreffen und den Endorphinen freien Lauf zu lassen.

Laufen ist ein Lebensgefühl und ein wichtiger Teil von mir. Ich weiß, dass ich meine Passion für den Sport authentisch vermitteln und RUNNER’S WORLD-LeserInnen motivieren und anstecken kann.

Zu jeder Jahreszeit und jedem Wetter schnüre ich die Laufschuhe und genieße die Variation an Witterungen. Speziell der April ist das abwechslungsreichste Monat und demnach würde ich mich umso mehr freuen, Teil dieser Ausgabe zu sein.

Mit dem Cover würde ich mir einen Kindheitstraum erfüllen. Als ich mit 12 zu laufen begonnen habe, habe ich auch angefangen, RUNNER’S WORLD zu lesen und habe mir seither gedacht, wie cool es wäre, da einmal oben zu sein.

Alter: 23 Jahre
Größe: 165 cm


87 / 144 | Robin Weber (links) und Freund Günther Foto: foto-viertbauer.at
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Robin Weber (22) und Trainingspartner Günther (22)
Robin Weber nahm unter anderem durchs Laufen erheblich ab und ist heute fit wie ein Turnschuh. Sein Freund Günther begleitete ihn als unersetzlicher Motivator.

Robin Weber (22) und Trainingspartner Günther (22)

Günther und ich kamen vor acht Jahren per Zufall in dieselbe Klasse in Wien, wodurch wir uns kennenlernten und eine wahre Freundschaft entstand. Nach Abschluss der fünfjährigen Schule sowie nach dem Ableisten des Präsenzdienstes beim österreichischen Bundesheer, begann jeder für sich nach einem passenden Job als Einstieg in die Berufswelt zu suchen.

Wie es der Zufall erneut wollte, bewarben wir uns ohne Kenntnis des anderen bei derselben Firma und überstanden sowohl das erste Auswahlverfahren, als auch die folgende zwei Bewerbungsgespräche und begannen am selben Tag in der derselben Abteilung zu arbeiten. Wir waren wie Brüder, jedoch war der eine schlank und sportlich (Günther) und der anderer faul und übergewichtig (ich).

Da meine Kindheit und Jugend nicht die berauschendste war, habe ich mir jahrelang meinen Frust von der Seele gegessen und wurde von Jahr zu Jahr runder und runder. Im Dezember 2014 realisierte ich, nachdem ich außer Atem und mit kleinen Schweißperlen auf der Stirn an meinem Arbeitsplatz im zweiten Stock angelangte, was ich meinen Körper und schlussendlich mir selbst in den vergangenen Jahren angetan hatte.

Dezember 2014
Am 1. Jänner 2015 um 1:00 Uhr früh dämpfte ich meinen letzten Zigarettenstummel aus und setzte somit den ersten Schritt in Richtung eines „gesünderen Lebens“. Als Vorsichtsmaßnahmen und der Angst im alkoholisierten Zustand wieder rückfällig zu werden, verbannte ich gleichfalls den Alkohol von meiner Speisekarte.

Jänner 2015 - rund 92 kg
Nach dem ich mich einigermaßen an ein rauchfreies Leben gewöhnt hatte und ich aufgrund des Entzugs nicht mehr zunahm, begann ich, regelmäßig Sport zu treiben und meine wohlschmeckende Ernährung auf Diätkost umzustellen.

März 2015
Angefangen bei einer Intensiv-Sportwoche für Beach-Volleyballer in Italien nach Ostern, wo täglich 4 Stunden Sport und mehrere Matche am Trainingsplan standen und ich somit innerhalb einer Woche 2 kg verlor. Bis hin zu einem weiterführenden Beach-Volleyball-Kurs in Wien um mein Können weiter zu verbessern. Somit hieß es von Mai bis Juli zweimal wöchentlich zu je 2 Stunden schwitzen im Sand.
Dank des Sports sowie meiner Ernährung wog ich am Ende des Sommers etwa 88 kg (September 2015).
Aufgrund von Stress in Arbeit, Studium, als auch im Privaten verlor ich bis Februar nächstens Jahres nochmals etwa 10 kg und entschloss mich, regelmäßig belastenden Sport zu treiben, als Ausgleich zu der Hektik im Alltag.

Februar 2016 - etwa 78 kg
Nun kam mein bester Freund, Arbeitskollege und ehemaliger Schulkollege Günther ins Spiel. Ich fragte ihn, ob er mir bei meinen letzten Kilos helfen würde und er willigte sofort ein. Sein Ziel war es, etwas fitter zu werden und meines war es, näher an meine Traumfigur zu kommen. Wir begannen, zwei bis drei Mal die Woche im Fitnesscenter laufen zu gehen und als es das Wetter zuließ, verlegten wir die Sporteinheiten ins Freie, wo das Laufen auch zum Vergnügen wurde.

Mein erster Lauf fand im Fitnesscenter statt und endete nach knapp 2 km in totaler Erschöpfung. Nur durch das positive und motivierende Zureden meines Trainingspartners Günther, schaffte ich nach einer kurzen Verschnaufpause weitere 2 km, währenddessen er 7 km lief. Total erschöpft und geschockt von meiner eigenen Kondition, war ich nun gewollt dies endgültig zu ändern und an die Leistung meines Trainingspartners heranzukommen.

Nach ein paar Tagen brachte Günther die Idee ein, uns Sportuhren zu kaufen, um den Trainingserfolg zu messen und zu veranschaulichen. Dank der High-Tech-Uhren konnten wir unsere gelaufenen Kilometer grafisch ansprechend den jeweilig anderen schicken. Dies wiederum, weckte unseren Ehrgeiz und jeder wollte schneller, besser und weiter laufen als der andere.

Ausgehend von kleinen sportlichen Sticheleien, beschlossen wir eine Wette einzugehen: „Wer innerhalb weniger Wochen mehr Kilometer lief oder diese mit dem Rad zurücklegte.“ Ein Screenshot des Trainingspartners, auf dem die Länge und Dauer des Laufs geschwärzt waren, zwangen nun den anderen gleichzuziehen. Somit wurden die Läufe immer länger als auch häufiger (bis zu 5 Läufe pro Woche). Schlussendlich entschieden wenige Kilometer zwischen Sieg und Niederlage.

Um unsere Motivation weiter zu steigern, suchten wir nach einem neuen Ziel und Günther schlug einen Halbmarathon Mitte September vor. Als utopisches Ziel abgestempelt, lächelte ich anfangs und realisierte erst nach einiger Zeit, dass er es ernst meinte. Nach langem Hin und Her willigte ich ein und wir meldeten uns sofort für den Halbmarathon an. In den nächsten Wochen ließ das Pensum an Läufen nach, jedoch erhöhte sich die Distanz stetig, bis hin zu einem Probelauf mit Halbmarathon-Länge.

Am 18. September 2016 war es so weit und wir machten uns auf den Weg in die Wachau. Gegen 10:00 Uhr vormittags ertönte das Startsignal und mehrere hundert Teilnehmer begannen zu laufen.
Es war ein unbeschreibliches Feeling, einer vor vielen Laufverrückten zu sein. Egal ob Jung oder Alt, Neuling oder Profi, Hobby- oder Berufsläufer, alle waren vertreten und waren wie eine große Familie. Es war herzlich, jeder unterhielt sich über die neusten Lauf-Gadgets und gab uns Tipps, um die eigene Leistung zu steigern.

Doch die lustigsten Phasen des Laufes waren jeweils die Überschreitungen der Kilometermarken. Denn jeder Läufer trug seine Tracking-Sportuhr am Gelenk und diese begannen wie in einem Chor zu gemeinsam zu „singen“.

September 2016 - etwa 64 kg
Schlussendlich bereue ich es nicht und werde es in Zukunft niemals bereuen, den Schritt zu einem sportlich aktiveren Leben und einer gesunderen Ernährung getätigt zu haben.
Denn es gibt ersichtliche Vorteile wie mental und körperlich fiter zu sein, mir vor dem Spiegel mehr zu gefallen oder die Zeitersparnis beim Kleidungskauf -da einem nun die Stangenware wie angegossen passt oder auch mehr Spaß beim Fortgehen, denn das Flirten fällt einem leichter.

Der einzige negative Aspekt ist, dass Personen in der Öffentlichkeit einen länger und genauer beobachten. Fuhr ich früher mit der U-Bahn, blickten mich die Leute kurz an und wanden sofort den Blick wieder ab. Fahre ich heute mit der U-Bahn, so beobachten mich die Leute genauer als auch länger, was für andere Menschen normal ist, ist für mich neu und es fühlt sich ungewöhnlich an. Am besten lässt es sich beschreiben, als würde man in Hundeexkremente gestiegen sein und aufgrund dessen Aufmerksamkeit geschenkt bekommen.

Abschließend wollte ich mich nochmals bei meinem Trainingspartner bedanken. Vor allem dafür, dass er mich bei jeder noch so dummen sportlichen Idee unterstützt hat. Daher bitte ich Sie, uns beide mit der Geschichte abzubilden oder nur meinen Trainingspartner, da er es auf jeden Fall verdient hätte, ein wenig Ruhm hierfür zu bekommen.

Günther: 187 cm – 22 Jahre
Robin: 181 cm – 22 Jahre

88 / 144 | Franziska Abels Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Franziska Abels, 28
Seit vielen Jahren gehört es für Franziska Abels zum Lifestyle, morgens in Laufschuhen den Sonnenaufgang zu begrüßen.

Franziska Abels, 28

Ich liebe Herausforderungen aller Art: Sport wie das Laufen, immer schneller und weiter, ist eine davon. Dabei auch noch gut auszusehen eine andere. Seit vielen Jahren gehört das Laufen zu meinem Lifestyle, morgens schon in die Schuhe zu springen und dem Sonnenaufgang entgegen zu laufen, bringt meine Endorphine auf Hochtouren.

Für dieses Jahr stehen meine sportlichen Herausforderung schon fest: der Halbmarathon Bonn, der Ironman 70.3 in Luxemburg und der Berlin-Marathon. Andere Menschen durch eine positive Ausstrahlung und ein stylisches Auftreten zum Laufen zu motivieren ist meine nächste Herausforderung. Die beiden Fotos sind der erste Schritt in Richtung Covershooting – und ich habe definitiv Lust auf mehr.

Noch kurz zu meiner Person: Ich bin Grundschullehrerin, 28 Jahre alt und 1,66 m groß.

89 / 144 | Daniel Gaertner Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Daniel Gaertner, 43
Im letzten Jahr hat der langjährige Läufer seine Bestzeit auf den 10 km um rund fünf Minuten verbessert.

Daniel Gaertner, 43

Mein Name ist Daniel Gaertner, ich bin 43 Jahre alt bei 1,75 m und laufe aus Leidenschaft schon mehr als 15 Jahre. Ich wohne in Mülheim an der Ruhr. Von 5 km bis Marathon bin ich alles schon gelaufen. Habe im letzten Jahr meine 10-km-Bestzeit von 49 min auf 44 min verbessert.

Laufen ist für mich einfach alles. Ich gehe dreimal die Woche laufen und zweimal ins Fitnessstudio. Ein toller Ausgleich zu meiner Arbeit ist es auch, nach einem anstrengenden Arbeitstag mit Laufen den Kopf frei zu bekommen.

90 / 144 | Saskia Mangold Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Saskia Mangold, 28
Sie bewirbt sich mit einem Lauf-Gedicht für das Cover.

Saskia Mangold, 28

Ich würd so gern von Eurem Cover strahlen,
nichts womit ich würde prahlen.
Cover-Model wäre eine riesen Motivation,
vielleicht sind sogar Bestzeiten der Lohn?
Es wäre ein riesiger Läufertraum erfüllt,
Nehmt mich, macht von mir das Bild!

Alter: 28
Körpergröße: 1, 65 m


91 / 144 | Marius Anhalt Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marius Anhalt, 22
Neben der Begeisterung für den Sport selbst liegt Marius Anhalt auch der modische Aspekt beim Laufen am Herzen.

Marius Anhalt, 22

Der Laufsport begleitet mich schon sehr lange. Anfangs habe ich es als körperlichen Ausgleich zu meiner Arbeit gesehen. Später aber, nach mehreren kleineren Wettkämpfen, wurde meine Begeisterung für diesen Sport mehr und mehr geweckt und es wurde allmählich zu meiner Leidenschaft. Durch mehrere Halbmarathons (Hannover, Kassel) und dem Berlin Marathon 2016 wurde mir bewusst, welch eine Ausstrahlung dieser Sport hat. Er kann Menschen begeistern, verbinden und über sich hinauswachsen lassen. Der Laufsport begeistert mich somit jedes Mal aufs Neue. Man lernt auf diesen Weg seinen Körper und die Umwelt besser kennen, außerdem kommt man mit vielen Menschen in Kontakt.

Um die Begeisterung, die man bei diesen Sport entwickelt zu zeigen, bewerbe ich mich. In mir finden Sie einen jungen und motivierten Menschen, der sich auch neben seiner sportlichen Neugier besonders für Mode interessiert. Nach meinen Empfinden läuft es sich besser, wenn man beim Sport die Kleidung trägt, die einem besonders zusagt und in der man sich auch wohl fühlt. Für mich zählen dabei neben der sportlichen Beschaffenheit auch das Äußere und das sportliche Erscheinen der Kleidung. Die Modekollektionen von Asics sind über Jahre hinweg jedes Mal ein Ausrufezeichen der Läufermode und bieten somit Jahr für Jahr ein modischen Trend in der Läuferszene.

Sie suchen nach einer jungen Person, die neben seiner sportlichen Begeisterung für den Laufsport auch in Sachen Mode und Fashion immer gern im Trend liegt? Sie suchen eine Person, die die Leidenschaft, die man beim Laufen entwickeln kann, auch ausstrahlt? Dann finden Sie in mir die richtige Person.

Ich bin 22 Jahre alt und meine Körpergröße beträgt 1,78 m.

92 / 144 | Ingo Janssen Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ingo Janssen, 31
Seine Begeisterung und Motivation fürs Laufen gibt Ingo Janssen als Trainer an junge Mittelstreckler weiter.

Ingo Janssen, 31

Ich bin 31 Jahre alt und komme aus Emden, Ostfriesland. Meine Motivation für das Leser-Cover: Seit Anfang 2016 trainiere ich eine Gruppe junger Mittelstreckler in der Leichtathletikabteilung der Emder LG. Es macht mir riesigen Spaß, den Kids etwas zu vermitteln und durch meine eigene aktive Tätigkeit ein Vorbild zu sein. Meine Kids freuen sich riesig, wenn sie mich nach Wettkämpfen in der lokalen Presse sehen. Die Motivation steigt von Training zu Training.

Bei einer RUNNER’S WORLD-Ausgabe inklusive Cover von mir, wären die Kids völlig aus dem Häuschen. Es macht mir Spaß, den Ehrgeiz der Kids zu wecken und die Begeisterung für das Laufen in ihren Augen zum Leuchten zu bringen.


93 / 144 | Rike Westermann Foto: privat
Das sind die Finalisten für das Lesercover 2017! Rike Westermann, 34
Im Jahr 2006 lief sie ihren ersten Marathon. Doch auch auf Trails, beim Triathlon und in den Bergen fühlt Rike Westermann sich wohl.

Rike Westermann, 34

Ich würde mich riesig, megamäßg freuen auf dem Cover der RUNNER’S WORLD zu sein. Warum gerade ich? Ich liebe das Laufen und glaube, dass ich es auch nach außen zeigen kann. Zudem bin ich ohnehin ein sehr lebensfroher Mensch und würde gerne Menschen durch meine Lebensfreude motivieren.
Ich mag die Natürlichkeit und möchte das gerne rüber bringen.

Laufen ist meine Leidenschaft, aber das war sie nicht immer. Erst 2006 bin ich mit dem Laufen angefangen (um ausgeglichener zu sein, etwas abzunehmen und ein neues Ziel zu haben). Zuvor war mir Laufen ein Graus. Im Herbst 2006 bin ich dann meinen ersten Marathon gelaufen. Es kamen einige hinzu. Doch auch auf Trails, beim Triathlon und in den Bergen fühle ich mich wohl.

Auch einige Erfolge konnte ich feiern. So wurde ich 2014 Polizeieuropameisterin im Marathon in Graz, mehrmalige deutsche Polizeimeisterin und im Triathlon habe ich mich in diesem Jahr in Klagenfurt für die Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifiziert, an der ich schließlich auch erfolgreich teilgenommen habe.
Seit 2015 bin ich bei den Asics Frontrunnern – worüber ich mich riesig freue. Es ist einfach schön, durch den Sport so viele liebe Menschen kennenzulernen! Da das Shooting mit Asics Bekleidung stattfindet, würde ich mich natürlich noch mehr freuen, auf dem Cover zu sein.

Ich bin 34 Jahre alt und "leider" nur 163 cm groß.


94 / 144 | Melanie Stiens Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Melanie Stiens, 45
Seit vier Jahren läuft sie regelmäßig. Melanie Stiens fing damit an, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Melanie Stiens, 45

Mein Spruch: Du musst nicht gut sein um anzufangen, aber du musst anfangen um gut zu sein!

Ich jogge seit vier Jahren regelmäßig. Ich bin damit damals vom Rauchen weg gekommen. Ich möchte gerne viele Menschen davon überzeugen, wie toll und einfach doch joggen ist.

Ich bin 45 Jahre alt, 179 cm groß und trage 34/36.

95 / 144 | Katja Hambrecht Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Katja Hambrecht, 39
Als Flugbegleiterin ist Katja Hambrecht viel unterwegs. So läuft sie rund um den Globus auf den schönsten Laufstrecken der Welt.

Katja Hambrecht, 39

Ich bin seit drei Jahren absolut begeisterte Läuferin und laufe alle 2-3 Tage meine großen Wald-Runden (ca. 10-15 km). Begleitet werde ich dabei von meinem Dalmatiner Yakari, der sich unbändig freut, sobald er mich in meiner Laufkleidung sieht! Das bedeutet für ihn: ab in den Wald!

Für uns wäre es eine riesige Freude, auf das Cover der RUNNER’S WORLD zu kommen. Als leitende Flugbegleiterin ist das Laufen für mich zu meiner Kraftquelle geworden. Ich genieße die Ruhe während des Laufens und komme immer sehr zufrieden und relaxt von meinem Lieblingssport zurück. Vor allem kann ich viele Stresssituationen im Leben durch das Laufen kompensieren.
Ob beruflich oder privat, z.B den Tod meiner Mutter im August 2016. Das Laufen stärkt mich körperlich und emotional, und ich bin sehr dankbar, dass ich gesund bin und laufen darf. Und wenn ich mal in der Welt unterwegs bin, nutze ich dort die Gelegenheit zu laufen: ob in Hongkong oder Vancouver auf den schönsten Laufstrecken oder im Hotel auf dem Laufband. Laufen ist international!

Ich bin 39 Jahre alt, 1,64 m groß und wiege 55 kg (durch das Laufen habe ich in den letzten Jahren 7 kg abnehmen können).

96 / 144 | Meike Berndt Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Meike Berndt
Für sie würde mit dem Cover ein Traum in Erfüllung gehen.

Meike Berndt

Mein Name ist Meike Berndt, ich bin 1,66 m groß und wiege 52 kg.

Laufen ist meine große Leidenschaft und es würde für mich ein Traum in Erfüllung gehen, auf dem Cover sein zu dürfen!

97 / 144 | Lisa Frommherz Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Lisa Frommherz, 24
Seit sie in Würzburg studiert, lässt sich RUNNER’S WORLD-Fan Lisa Frommherz von ihrer Mutter jede Heft-Ausgabe nachschicken.

Lisa Frommherz, 24

Seit ich in Würzburg studiere muss meine Mutter die RUNNER’S WORLD-Ausgabe immer verschicken, da ich mir als Studentin ein Abo leider nicht leisten kann, ich aber auf die tollen und interessanten Inhalte nicht verzichten möchte.
Ich finde es super, dass auf der RUNNER’S WORLD eher selten bis gar keine Promis oder Sportprofis abgebildet sind, sondern sogenannte „Normalos“.

Man sieht den Cover-Models an, dass sie vielleicht nicht die perfekte Größe oder Proportionen haben, aber genau darauf kommt es an. Dadurch fühlt man sich angesprochen und nimmt auch die RUNNER’S WORLD selbst ernst. Diese Zeitschrift hat Inhalte, die mich interessieren, die für jedermann gemacht sind und keine abgehobenen Informationen enthält, von denen man höchstens träumen kann.

Ich würde mich riesig freuen, wenn es dieses Jahr klappen würde und ich als Cover-Model auf der April-Ausgabe landen würde.

Ich bin 24 Jahre alt und 1,60 m groß.


98 / 144 | Yvonne Gäng Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Yvonne Gäng, 30
Nachdem sie abgenommen und zwei Bänder-Operationen überstanden hatte, fing Yvonne Gäng mit dem Laufen an. 2017 wagt sie die Halbmarathon-Premiere.

Yvonne Gäng, 30

Noch vor nicht allzu langer Zeit zählte sogar einfaches Treppensteigen in den ersten Stock für mich zum Sport, denn mit stolzen 124 kg kam ich bei fast jeder Bewegung sofort ins Schnaufen. Laufen als Hobby - für mich ein schlechter Scherz.

Dabei war ich als Kind immer sehr sportlich. Ich ritt, tanzte und turnte lange. Doch während schon im Teenageralter und noch stärker im Studium und später im Berufsalltag (natürlich ausschließlich sitzend) sammelten sich die Pfunde an. Dank eines Ernährungskurses meines Arbeitgebers schaffte ich es, 30 kg abzunehmen. Endlich fiel mir Bewegung wieder leichter und ich machte mir Gedanken, wie ich die Abnahme weiter unterstützen kann.

Doch leider kommt es immer anders als man denkt. Im Januar 2015 stürzte ich zuhause die Kellertreppe hinunter und knickte dabei mit dem linken Fuß um. Mehrere Bänderrisse setzen mich für Monate außer Gefecht. Nach einer erfolgreichen Operation riet mir mein Arzt dann im August 2015 zum Radfahren oder Laufen. Also wagte ich ab September 2015 die ersten kleinen Runden. Schnell ließen sich erste Erfolge erkennen. Ich trainierte fleißig 2-3 Mal pro Woche und nahm weiter ab. Im Dezember 2015 lief ich mein erstes Rennen, einen Silvesterlauf über 4,4 km. Ich hielt die Strecke durch, wurde nicht Letzte und hatte damit noch mehr Blut geleckt.

Immer mehr Laufausstattung zog bei mir ein und die Strecken wurden ambitionierter.Das Laufen ist innerhalb von nur einem Jahr zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Es dient mir zum Stressabbau, zur Unterstützung meiner Abnahme, zum Ausgleich, zum Genießen der Natur und nicht zuletzt sind auch unsere Jack Russell Terrier hellauf begeistert, wenn ich meine Laufschuhe schnüre und begleiten mich wann immer es möglich ist.

Ich kann mir heute ein Leben ohne das Laufen nicht mehr vorstellen und werde sehr launisch, wenn ich wegen Krankheit oder Zeitmangel mal mehrere Tage aussetzen muss. Ganz nebenbei habe ich weiter abgenommen und wiege mittlerweile 47kg weniger als zu meinen schwersten Zeiten. Weitere 10 kg sollen in diesem Jahr noch folgen. Ich bin mir sicher, dass ich auch diese Hürde meistern werde, denn dieses Jahr möchte ich meinen ersten Halbmarathon laufen.

Ich lese in der RUNNER’S WORLD am liebsten die Artikel über eure Leser, denn in die kann ich mich meist sehr gut reinfühlen. Gerade, wenn Ihr über die nicht so "perfekten" Hobbyläufer berichtet, hänge ich wie gebannt an den Zeilen.
Genau aus diesem Grund möchte ich mich für euer Covershooting bewerben. Ich bin nicht die Gazelle, die die 5 km in 15 Minuten läuft. Trotzdem bin ich mit viel Leidenschaft dabei und das Laufen macht mir einen riesen Spaß. Und genauso geht es sicherlich vielen anderen Leserinnen und Lesern. Dieses Lebensgefühl möchte ich gern weitergeben und wage deswegen die Bewerbung für das Shooting 2017.

Noch zu den nackten Zahlen: Ich bin 30 Jahre alt und 176 cm groß.

99 / 144 | Katharina Nüser Foto: Inger Diederich/privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Katharina Nüser
Für sie sorgt das Laufen für Balance. Deshalb steht Katharina Nüser morgens gern früh auf, um laufend in den Tag zu starten.

Katharina Nüser

Gerne möchte ich meine Gedanken mitteilen, wie Laufen mich motiviert. So manche müssen sich disziplinieren, um bestimme Ziele beim Laufen zu realisieren; manch andere nutzen das Laufen, als gesellschaftliches Ereignis, um sich gemeinsam und gegenseitig zu stärken; wiederum manch andere - und dazu gehöre auch ich - haben das Laufen für sich so entdeckt, dass es zum eigenem Lifestyle gehört.

Es ist kein Zwang, sondern pure Motivation, wenn man morgens aufsteht und sich aufs Laufen freut.
Das Gefühl, das man empfindet, wenn es dich nach draußen ruft und man das Leben spürt. Der Körper erfährt die Aktivierung und auch der Geist wird befreit. Man ist bereit für den Tag und stellt sich den alltäglichen Aufgaben. Man geht entschlossener, aber auch entspannter an Herausforderung ran.

Egal wie man das Laufen für sich entdeckt hat, es sorgt für eine Balance, die man in seinem Leben nie mehr missen möchte.

100 / 144 | Sarah Drees Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sarah Drees, 30
Besonders Hindernisläufe absolviert Sarah Drees gern, seit Kurzem nimmt sie auch mit Spaß an Straßenläufen teil.

Sarah Drees, 30

Ich bin Sarah, 30 Jahre alt und 1,70 m groß. Laufen ist meine große Leidenschaft, insbesondere Hindernisläufe haben es mir angetan. Hier bin ich nach langer Verletzungspause seit letztem Jahr wieder am Start und konnte auch nach relativ kurzer Zeit an meinen alten Trainingsstand anknüpfen und auch wieder einige Erfolge im OCR-Bereich feiern. Um weiterhin erfolgreich und fit zu bleiben, trainiere ich hierfür achtmal pro Woche (sofern es die Arbeit zulässt).

Neuerdings starte ich auch bei Straßenläufen, um diese Läufe dann quasi als Tempoläufe in mein Training zu integrieren. Und irgendwie macht mir das sogar auch Spaß.

Ich möchte gerne aufs Cover, um allen zu beweisen, dass man sich auch mit (relativ) kurzen Haaren und ohne superduper Model-Auftreten so etwas trauen und eventuell sogar schaffen kann, dass hierbei einfach der Spaß am Sport im Vordergrund steht. Und natürlich würde ich liebend gerne eure tolle Kombi aus Top und Tights tragen, die Farben sind absolut mein Ding. Damit zieht man sicherlich so manche Blicke auf sich!

101 / 144 | Kathrin Stirner Foto: privat
Das sind die Finalisten für das Lesercover 2017! Kathrin Stirner
Sie läuft immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Kathrin Stirner

Ich finde, ich bin das geeignete Cover-Model 2017, da ich meine Freude und Begeisterung am Laufsport ausstrahle. So bewundern mich auch meine Laufkollegen dafür, dass ich sogar bei anstrengenden Trainingsläufen immer ein Lächeln auf den Lippen habe.

Sport ist für mich ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Besonders der Laufsport hat es mir dabei angetan. Wenn ich nicht gerade meinen Trainingslauf absolviere oder fleißig meine Runden auf der Laufbahn drehe, stehe ich in meiner Freizeit gerne auch mal für ein paar Sportfotos vor der Kamera. Meine Fotos teile ich auf meinem Lauf-Blog, den ich seit 2 Jahren erfolgreich auf Instagram (run_with_kathrin) betreibe.

Als begeisterte RUNNER’S WORLD-Leserin würde ich mich freuen, für euch vor der Kamera stehen zu dürfen.

Geburtsdatum: 11.01.1997
Körpergröße: 168 cm

102 / 144 | Nadine Kreutzfeld Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Nadine Kreutzfeld, 29
Mit 14 Jahren begleitete Nadine Kreutzfeld ihren Vater bei der Marathonvorbereitung – seitdem ist sie selbst Läuferin.

Nadine Kreutzfeld, 29

Ich bin Nadine, 29 Jahre alt aus Braunschweig und ich liebe laufen bei wirklich jedem Wetter und würde mich riesig freuen, wenn ich auf das Cover käme!

Zum Laufen bin ich mit 14 Jahren gekommen. Mein Papa war gerade in seiner Marathonvorbereitung und da habe ich ihn einfach mal ein Stück begleitet. Das hat mir so gut getan und Spaß gemacht (vorher hatte ich nicht so recht ein sportliches Hobby), dass ich seitdem regelmäßig die Laufschuhe schnüre.

Irgendwann habe ich dann mit den Volksläufen angefangen. Erst 5 km, da musste ich richtig kämpfen, weil ich relativ wenig Kondition hatte. Am einschneidendsten war ein Erlebnis, da ist neben mir ein kleiner Junge gelaufen, der immer wenn Publikum da war fast gesprintet ist und nach der nächsten Kurve ist er dann wieder gegangen. Da dachte ich mir, dass kann doch nicht sein, dass der vor mir ist und ich ihn nicht überholt bekomme. Als ich es dann kurz vorm Ziel doch noch geschafft habe, war ich ziemlich stolz auf mich und da habe ich mir einen Trainingsplan erstellt, um meine Kondition zu verbessern.

Ich denke so mit 16 oder 18 habe ich dann bei den 10-km-Wettläufen teilgenommen, habe aber schnell gemerkt, dass das nicht meine Distanz ist, weil ich meine Leistung auf der Distanz nicht so gut abrufen kann. Halbmarathon dagegen ist nun meine Lieblingsdistanz, in Wolfsburg bin ich meine derzeitige Bestzeit von 1:54 h gelaufen. Mein Traum und Ziel ist es, die 21,0975 km mal unter 1:40 h zu schaffen. Ich laufe 2-3 Mal die Woche einfach so für mich (oder mit meinem Bruder oder meinem Freund oder meiner privaten Braunschweiger Laufgruppe) und wenn ich etwa zwei Halbmarathons im Jahr laufe natürlich etwas strukturierter und intensiver mit Trainingsplan. Bei mir steht der Spaß am Laufen im Vordergrund, ich gehe trotzdem am Wochenende abends in die Disko, auch wenn ich früh am nächsten Morgen zum laufen verabredet bin.

An den Volksläufen liebe ich die kribbelige Atmosphäre an der Startlinie. Alle Läufer sind etwas nervös, scharren mit den Füßen und dann kommt der erlösende Startschuss. Durch das Laufen haben sich bei mir auch tolle Freundschaften ergeben. Mit einem Lauffreund bin ich dann sogar 2013 in Berlin Marathon gelaufen und ein Jahr später nochmal in Köln. Von Berlin war ich wirklich geflasht, das Publikum hat am Straßenrand so eine irre Stimmung gemacht, u.a. mit Trommeln unter Brücken, dass ich mich nicht so dolle auf mich konzentriert habe (und was vielleicht alles zwickt und weh tut).
Als ich dann um die letzte Ecke gebogen bin und das Brandenburger Tor in Sicht war, hatte ich Tränen in den Augen, weil klar war: Irre, gleich habe ich es geschafft und bin Marathon gelaufen. Meine Familie (sogar meine Großeltern, die mittlerweile über 80 sind) kommt zu vielen Läufen mit und feuert mich an, das finde ich auch immer super schön. Gerne gehen wir hinterher irgendwo nett essen.

Ich bin 1,73 m groß und habe Größe 36.

103 / 144 | Ricarda Drobig Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ricarda Drobig, 22
Sogar mit Herzschrittmacher lässt Ricarda Drobig sich die Freude am Laufen nicht nehmen.

Ricarda Drobig, 22

Auf Instagram zeigt Ihr ein Foto mit dem Zitat von Yuki Kawauchi. ,,Mit dem Laufen geht es wie mit dem Leben: mal geht es bergauf, mal geht es bergab.‘‘ Hinter diesem Zitat stehe ich voll und ganz, denn mein ‚Lebenslauf des Laufens‘ ist von vielen Bergen und Tälern gekennzeichnet.

Mitte 2012 entdeckte ich das Laufen für mich. Vorher war ich teilweise so faul, dass ich nicht mal eine Sportnote in der 10. Klasse erhalten habe. Doch relativ schnell zeigte sich das erste Tal. Ende 2013 musste ich an der rechten Hüfte Operiert werden, aber mit der Vorstellung, dann wieder besser laufen zu können, lohnte diese sich alle mal. Nach langer Laufabstinenz durfte ich Ende 2014 das Laufen neu lernen. Ziemlich schwierig, wenn man wie ein kleines Kind dies neu lernen muss.

Leider bekam ich eine Herzmuskelentzündung und in Folge dessen einen Herzschrittmacher. Aber all das hat mich nicht abgehalten vom Laufen! Drei Wochen nach der OP bin ich meinen ersten Wettkampf gelaufen und habe meine Faszination fürs Laufen weiter gefestigt. Für 2016 hatte ich mir meinen ersten Marathon in Köln vorgenommen. Leider kam es anders und ich wurde an meiner linken Hüfte operiert und musste erneut neu Gehen und Laufen lernen. Aber ich habe das Jahr 2016 mit einem 10-km-Lauf begonnen und beende es mit einem 1-km-Lauf. Denn auch wenn es einige Bergabs gibt, gibt es auch viele Bergaufs.

Mit eurer Zeitschrift erreicht ihr sowohl die neuen Hobby-Läufer, die sich als Neujahrsvorsatz das Laufen gesetzt haben, als auch Hobby-Läufer, die schon viele Jahre laufen und ihre persönlichen Bestzeiten jagen und Profiläufer, die Hobby-Läufer motivieren und Rekordzeiten für Deutschland aufstellen. All diese Läufer verbindet eins, das Interesse und die Faszination des Laufens, sowie eure Zeitschrift! Jeder Läufer kommt mal in ein bergab, also wieso nicht diesen Läufern mit meinem Bild zeigen, dass es genauso auch wieder Bergauf geht!

Ich bin 22 Jahre alt sowie 1,82 m groß und ich möchte auf das Cover der April-Ausgabe 2017!

104 / 144 | Ramona Richter Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ramona Richter, 23
Als "rasende Reporterin" ist sie an und auf der Laufstrecke unterwegs.

Ramona Richter, 23

Als „rasende Reporterin“ und leidenschaftliche Läuferin bin ich oft mittendrin anstatt nur dabei – deshalb: Warum nicht auch mal aufs Cover DES Laufmagazins Deutschlands? Ich lebe das Laufen, so wie mein Herz für das Schreiben schlägt. Aktiv oder passiv sammele ich Eindrücke aus der Sportszene und bin für jede Geschichte dankbar, die ich erfahre, weitererzählen darf oder selbst durchs Laufen schreibe.
Das Laufen verbindet und hat mich besonders im vergangenem Jahr viele wertvolle Kontakte knüpfen lassen, die mir den Wert und die Kraft, die dieser Sport mit sich bringt, noch einmal extra deutlich gemacht! Ich bin dankbar für jeden gelaufenen Kilometer. Für jeden kleinen Trainingserfolg. Für jedes Interview. Für jeden Einblick, den ich dank LaRaSch.de (besonders in Rio bei den Olympischen Spielen) und ASICS machen durfte!

Alter: 23 Jahre
Größe: 1,64 m

105 / 144 | Dennis Soisch Foto: Inger Dieterich/Alexis Berg/Peter Lindecke
Das sind die Finalisten für das Lesercover 2017! Dennis Soisch, 26
Im April möchte er beim Marathon in Hamburg seine persönliche Bestzeit knacken.

Dennis Soisch, 26

Warum ich der Richtige für ein Cover Shooting bin, dass schildere ich Euch in den nächsten Textzeilen. Aber vorab ein paar Informationen zu meiner Person. Mein Name ist Dennis Soisch, ich bin 26 Jahre alt und 1,76 m groß. Zurzeit wohne in mit meiner Freundin und unserem Hund in München. Mit der SportScheck GmbH als Arbeitgeber kann ich meine Passion zum Sport perfekt auch mit der Arbeit verbinden - dort bin ich als SAP KeyUser tätig.

Außerdem betreibe ich mit meiner Freundin Susi Lehmann den Laufblog runskills.de und bin seit Ende 2015 ein Teammitglied der ASICS-Frontrunner-Familie.

Ich bin Euer Läufer für das Cover, weil…
…Laufen ist seit ca. drei Jahren meine Leidenschaft
…ich ein Quereinsteiger bin
…ich mich mit dem Sport zu 100% identifizieren kann
…ich immer Freude daran habe
…ich durch meinen Blog runskills.de auch gerne über meine Erlebnisse berichte und diese auch mit anderen Personen gerne teile.
…2017 noch ein erfolgreiches Jahr sein wird als 2016
...ich mit einer Marathonzeit von 02:40:21 und dem 6. Platz beim Wings for Life World Run in Deutschland jedem gezeigt habe, dass man - auch ohne Trainer und Leichtathletikerfahrung in der Jugend - schnelle Zeiten laufen kann.
… der April 2017 mit einer neuen Bestzeit beim Marathon Hamburg mein Monat sein wird! Deshalb möchte ich unbedingt auf das Cover.

106 / 144 | Eva-Christine und Lisa-Marie Nehl Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Eva-Christine und Lisa-Marie Nehl
Die beiden Schwestern laufen ausschließlich zusammen und finden dabei einen Ausgleich zu Studium und Arbeit.

Eva-Christine und Lisa-Marie Nehl

Welch‘ ein Glück haben wir - mit 6 Jahren Unterschied am gleichen Tag - in einer sportlich sehr ambitionierten Familie zur Welt zu kommen. Unsere Namen sind Eva-Christine, 27 Jahre jung, Master- Absolventin des Wirtschaftsingenieurwesens, heute Trainee bei einem mittelständischen Weltmarktführer und Lisa-Marie, 21 Jahre jung, Studentin der Betriebswirtschaft und Unternehmensführung; beide 1,67 Meter groß.

Während unserer Schulzeit haben wir begonnen, regelmäßig zu laufen und ins Fitnessstudio zu gehen. Daneben spielen wir noch Golf und Tennis, powern uns gemeinsam beim Thai-Bo aus und flitzen im Winter mit unseren Ski über die Pisten. Vorrangig das Laufen, aber auch unsere anderen genannten Sportarten sehen wir als Ausgleich zum Studium und Arbeitsalltag, um auf andere Gedanken zu kommen und stets einen kühlen Kopf zu bewahren, mit Familie und Freunden etwas zu unternehmen und uns ganz einfach fit, gesund und dynamisch zu halten.

Wir laufen ausschließlich zusammen, oftmals begleitet uns auch unser Papa oder unsere Schwester: Seien es gemeinsame Dauer- und Trainingsläufe durch die schönen Weinberge, örtliche Volksläufe über 5 bis 10 Kilometer-Distanz oder unser diesjähriger Staffelmarathon (2016); für das kommende Jahr 2017 haben wir uns als neue persönliche Herausforderung gesetzt, uns zu steigern und einen Halbmarathon zu laufen.

Egal ob die Sonne scheint oder wir im kühlen Herbst und kalten Winter gegen Sturm, Regen und Schneefall „ankämpfen“ müssen, wir schnüren jeden Tag unsere Laufschuhe und widmen uns mit viel Freude und Spaß sehr intensiv dem Lauftraining an der frischen Luft. Dieses Jahr haben wir fast die 2.000 Kilometer-Lauf-Marke geknackt, d. h. unsere Füße haben uns zusammen rund 4.000 Kilometer getragen.

Mittlerweile wurde wissenschaftlich bewiesen, dass regelmäßige körperliche Betätigung zur Ausschüttung von Endorphinen führt. Diese wirken wie eine Glücksdroge auf den menschlichen Körper. Auch kann Laufen stressabbauend und stimmungsaufhellend wirken, die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit wird gestärkt sowie die körperliche Gesundheit und das seelische Wohlbefinden werden wirkungsvoll erhöht und verbessert. Kurzum, der Laufsport kann nicht nur gesund, sondern auch glücklich machen. Die letztgenannte Behauptung können wir aus eigener Erfahrung bestätigen.

Sportlichkeit, Motivation und Zielstrebigkeit, Fitness, Teamgeist sowie Ausstrahlung sind Eigenschaften, die uns beschreiben und uns persönlich sehr wichtig sind. Gemäß dem Zitat des römischen Dichters Juvenal (um 58 bis 127 n. Chr.) „In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“ können wir mit außerordentlicher Überzeugung und ein wenig Stolz behaupten: Wir sind echte, begeisterte, ambitionierte, lebenslustige und glückliche Läuferinnen, die leidenschaftlich gerne im RUNNER’S WORLD-Magazin schmökern und mit Freude neue Anregungen, interessante Tipps und erfrischende Inspirationen daraus ziehen.


107 / 144 | Lisa Blum Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Lisa Blum, 21
Bei ihrem ersten Marathon war sie eine Stunde zu spät an der Startlinie und startete als letzte Läuferin. Glücklich gefinisht hat Lisa Blum den Lauf dennoch.

Lisa Blum, 21

Als ich von der Ausschreibung gelesen habe, das man sich wieder als Covermodel bewerben kann, habe ich mich sehr gefreut. Denn als ich die damalige Ausgabe mit den Covermodels 2016 in der Hand hatte, dachte ich mir: “Warum erfahre ich immer von solchen Aktionen, wenn es zu spät ist?”. Ich bin ein großer Fan der Zeitschrift und liebe die Asics-Sportbekleidung. Ich laufe fast ausschließlich in ihr, da sie mir sowohl vom Design als auch von der Funktion gefällt.

Ich bin 2016 meinen ersten Marathon in Berlin gelaufen, leider lief nicht alles so wie geplant, sodass ich fast gar nicht mehr die Möglichkeit hatte, zu starten. Denn als ich in meiner Heimatstadt am Bahnhof stand, wollte einfach keine Bahn kommen. Ich hatte wenigstens ein wenig Glück, denn meine Mutter konnte mich wenigstens ein Stück mit dem Auto fahren. Für mich ging es dann mit der S-Bahn weiter, die leider auch sehr unregelmäßig kam. Lange Rede kurzer Sinn: Ich kam fast eine Stunde zu spät zum Start und lief als letzte Läuferin über die Startlinie, eine Minute bevor alles abgebaut wurde. Erst nach 2-3 km konnte ich das Feld von hinten aufrollen und habe die ersten Läufer überholt. Das wichtigste für mich war es aber, den Marathon zu laufen und auch zu finishen. Ich habe es geschafft und es macht mich immer noch wahnsinnig stolz. Nun werde ich im April meinen zweiten Marathon laufen. Und bei diesem möchte ich das Feeling beim Start und auf der Strecke von Anfang bis Ende mit erleben.

Nun zu meiner Motivation, warum ich mich als Covermodel bewerbe. Zum einen wäre es für mich eine wahnsinnige Motivation, wenn ich mich auf dem Cover einer so tollen Zeitschrift sehen würde, so kurz vor meinem zweiten Marathon. Und zum anderen ist es für mich als Läufer auch Motivation, Leute auf dem Cover zu sehen, die nicht gerade ein Profi sind. Leute, die laufen, weil es ihnen Spaß macht.
Laufen ist für mich in den letzten zwei Jahren zu meiner größten Leidenschaft geworden. Wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, dass ich einmal das Laufen lieben würde, dann hätte ich ihn vermutlich ausgelacht, denn diese Leidenschaft fürs Laufen hatte ich damals nie. Es war mehr Hass gewesen, die Laufschuhe zu schnüren und Runden im Stadion zu drehen.

Das Laufen ist nun ein sehr großer Teil meines Lebens und ich möchte ihn auch nicht mehr missen. Ich würde mich sehr über eine Chance als Covermodel auf der RUNNER’S WORLD freuen.

Alter: 21 Jahre
Größe: 171 cm


108 / 144 | Silvia Kolm Foto: Inger Diederich
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Silvia Kolm, 38
Mit dem Cover möchte sie Leidenschaft für das Laufen und Sport im Allgemeinen vermitteln.

Silvia Kolm, 38

Ganz ehrlich, ich finde professionelle Fotos einfach immer den Hammer schlechthin. Gerade, wenn Sportler perfekt in Szene gesetzt sind, schaut es einfach mega genial aus und ist Ansporn für die Leser/innen.
Vor allem, weil der Großteil der Leser/innen bestimmt auch im Hobbybereich unterwegs ist. Hier als Covermodel ebenfalls eine Hobbysportlerin zu haben, schafft Verbundenheit.

Gerne würde ich meine Leidenschaft fürs Laufen, für den Sport im Allgemeinen (aktuell mit großen Ambitionen Richtung Triathlon) zu Bild bringen lassen! Was tolle Bilder ausmachen, sehe ich bei uns ASCIS Frontrunnern, zu denen ich mich seit 3 Jahren zählen darf. Und natürlich wäre es schon eine sehr große Ehre für mich, auf dem Titelbild vom DEM Laufmagazin zu sein.

Alter: 38
Körpergröße: 164 cm

109 / 144 | Pauline Brauner Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Pauline Brauner, 18
Mit Motivation und Lebensfreude möchte Pauline Brauner vom Cover strahlen.

Pauline Brauner, 18

In meiner Freizeit ist Sport schon immer ein fester Bestandteil. Ich entdeckte für mich das Laufen, denn dieser Sport gibt mir den nötigen Ausgleich zum Alltag. Bei mir stehen sowohl die Freude am Laufen, das Kräftetanken, als auch der Reiz, eine neue Bestzeit zu erreichen, im Vordergrund.

So kam ich erstmalig 2014 zu meiner RUNNER’S WORLD-Zeitschrift. Heute bin ich begeisterte Leserin und freue mich auf jede Ausgabe. Besonders die Trainingspläne und Kraftübungen für zuhause gefallen mir. Als neue Herausforderung habe ich mir einen Halbmarathon gesetzt, den ich im März 2017 bestreiten möchte. Darauf freue ich mich schon sehr.

Ich möchte unbedingt auf das Cover, weil ich die nötige Motivation und Lebensfreude ausstrahle und andere LeserInnen damit anstecken möchte.

Ich bin 18 Jahre alt und 175 cm groß.


110 / 144 | Stefan Laake Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Stefan Laake, 32
Beim Laufen kann Stefan Laake Kraft tanken und dem Alltagsstress entfliehen.

Stefan Laake, 32

Zu meiner Person:
Stefan Laake (32 Jahre, 178 cm), Fliesenleger aus Lützelbach
Ich laufe seit April 2015 und bin ein absoluter Asics-Freak. 2016 bin ich den Marathon in Paris und Amsterdam erfolgreich ins Ziel gelaufen, mit einer Bestzeit mit 3:35:08 Stunden.

Warum ich aufs Cover möchte?
RUNNER’S WORLD begleitet mich nun schon eineinhalb Jahre und es wäre für mich wirklich eine Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Zum Laufen bin ich aufgrund einer fünfmonatigen Krankheitsphase gekommen. Ich litt an Muskelzuckungen (Myoklonien), die zum Teil schwäre epileptisch wirkende Anfälle auslösten. Zum Glück habe ich diesen Teil hinter mir gelassen. Durch das Laufen habe ich die nötige Kraft gefunden und kann mit ausgiebigen Läufen dem Alltagsstress davonlaufen und neue Energie tanken. Ich bin ein begeisterter Asics-Freak, liebe und lebe die Marke.


111 / 144 | Brinja Weiglein Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Brinja Weiglein, 40
Seit sie mit 33 anfing, Sport in ihr Leben zu integrieren, genießt Brinja Weiglein dabei Stressabbau, Freiheit und Naturverbundenheit.

Brinja Weiglein, 40

Mein Name ist Brinja Weiglein, ich bin 40 Jahre alt, 163 cm groß, bin eingefleischte Vegetarierin, alleinerziehend und habe 3 Kinder im Alter von 18, 13 und 9 Jahren.

Ich arbeite sehr gerne bei Intersport Voswinkel, hauptsächlich im Trekking- und Laufschuhverkauf, ab und an auch bei einem Cateringservice und mache gerade eine Ausbildung zum Trainer C Fitness und Gesundheit. Beim Kneipp-Verein Obernkirchen leite ich eine Bodystylinggruppe, im neuen Jahr kommen noch zwei Laufkurse, ein Bodyformingkurs, sowie Tabata und Freeletics dazu.

Ich laufe etwa 3-4 Mal die Woche mit meinem Hund Foster, hauptsächlich cross durch "meinen" Wald, ich wandere sehr viel (Wandermarathon), übe Freeletics aus, fahre auch Mountainbike und nehme gelegentlich an Survivalruns (im September im Serengeti-Park) teil, wenn es die Zeit zulässt. Im April möchte ich dann mal den Halbmarathon in Hannover bestreiten.

Sehr gerne möchte ich auf Euer Cover, weil ich auch etwas "älteren" Menschen (ich bin ja schließlich schon 40, und bei eurem letzten Covershooting waren ja alle Finalisten unter 30), vor allem aber auch Frauen mit Kindern Mut und Hoffnung geben möchte, dass es nie zu spät ist, ein aktives, gesundes und fites, sportliches Leben zu starten, trotz Kindern, Beruf und gesellschaftlicher Verpflichtungen.

Den Sport habe ich quasi täglich fest in mein Leben integriert, wobei für mich Outdoor und die simple Schönheit der Natur eine maßgebliche Rolle spielen: Stressabbau, Freiheit, Naturverbundenheit. Ich selbst habe erst mit 33 mit dem Laufen begonnen, später kamen noch weitere Sportarten hinzu, aber vorher hatte ich überhaupt keinen Sport betrieben. Das ist inzwischen unvorstellbar.

Mein Motto zum Thema Laufen:
"Laufen formt Körper, Geist und Seele. Distanz ist, was der Kopf draus macht. Hier ist der Start, dort ist das Ziel. Dazwischen musst du Laufen..."


112 / 144 | Theresa Steer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Theresa Steer, 23
Für Theresa Steer stehen 2017 zwei Marathon-Läufe auf dem Plan: Im April in Hamburg und im Oktober in Chicago.

Theresa Steer, 23

Mein Name ist Theresa, ich bin 23 Jahre jung und 1,69 m groß. Ich würde liebend gerne in 2017 auf das Cover der RUNNER’S WORLD, da ich im kommenden Jahr meine ersten Marathons laufen werde - den ersten im April in Hamburg und den zweiten im Oktober in Chicago.

Es wäre einfach genial, mich in diesem Jahr zeitgleich auf dem Cover meiner Lieblings-Laufzeitschrift zu sehen. Gerade habe ich zu Weihnachten ein Abo eurer Zeitschrift erhalten - ich lese jede Ausgabe und finde es eine perfekte Mischung aus Training, Gesundheit, Ernährung, etc. Auch das ist ein Grund warum ich es klasse fände, wenn ich in diesem Jahr einmal euer Cover zieren könnte!

113 / 144 | Ilka Groenewold Foto: Inger Diederich
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ilka Groenewold, 31
Auf dem Cover möchte sie die Leidenschaft für das Laufen repräsentieren.

Ilka Groenewold, 31

Ich heiße Ilka Groenewold, bin Ascis-Frontrunner seit 2013, 31 Jahre jung und 168 cm gross.

Warum ich aufs Cover möchte? Laufen ist für mich mehr als nur ein Sport – es ist Leidenschaft. Und genau diese Leidenschaft teile ich gerne mit den 20.000.000 Läuferinnen und Läufern in Deutschland. Es wäre mein Traum, diese Leidenschaft auf dem Cover der RUNNER’S WORLD repräsentieren zu dürfen.


114 / 144 | Annika Krull Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Annika Krull, 28
Ihren schnellsten Marathon lief Annika Krull in einer Zeit von 2:49:31 Stunden.

Annika Krull, 28

Mein Name ist Annika Krull, ich bin 28 Jahre alt, ich bin 1,66 m groß/klein und promoviere an der Technischen Universität in Hamburg im Bereich der Medizintechnik. Früher war ich Leistungssportlerin in der Leichtathletik mit Teilnahmen an nationalen und internationalen Meisterschaften. Aufgrund des Studienbeginns habe ich meine "Leichtathletik-Leistungssport-Karriere" beendet – dem Sport bin allerdings immer treu geblieben. Bis vor einem Jahr war ich rein läuferisch unterwegs und kann Bestzeiten von 36:35 min auf 10 km; 1:19:31 h über die Halbmarathondistanz sowie 2:49:31 h über die Marathondistanz vorweisen. In diesem Jahr habe ich mit dem Triathlon begonnen und mich gleich für die Langdistanz-Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii im kommenden Jahr qualifiziert.

Warum möchte ich auf das Cover von RUNNER’S WORLD?
Es gibt einige Bilder von mir, welche auf diversen Wettkämpfen entstanden sind – die meisten Bilder sind allerdings „Zufalls-Schüsse“, auf denen man nicht immer „optimal“ getroffen wird. Ich würde mich freuen, wenn es professionelle (Sport-)Bilder von mir geben würde. Zudem möchte ich erfahren, wie ein derartiges Shooting abläuft – vom Aufbau des Studios, des Stylings und Schminkens bis hin zur späteren Nachbearbeitung der Aufnahmen.


115 / 144 | Nadine Kaluza Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Nadine Kaluza, 20
Den Spaß am Laufen teilt Nadine Kaluza mit ihrem Vater. Zusammen sind die beiden auch schon Halbmarathon gelaufen.

Nadine Kaluza, 20

Ich bin Nadine, bin 20 Jahre alt, 1,78 m groß und komme aus Schorndorf, in der Nähe von Stuttgart.
Warum gerade RUNNER’S WORLD? Ganz einfach, ich wälze die Zeitschrift von vorne nach hinten und von hinten nach vorne und lese die spannenden Artikel von Läufern aus aller Welt. Und zu dieser Welt der Läufer gehöre ich auch.

Ich laufe, weil es mir Spaß macht, vor allem ist es schön, dass ich meine Laufrunden im Wald nicht alleine drehe, sondern meinen Vater an der Seite habe, der die Freude am Laufen mit mir teilt. Aber ich glaube auch, dass Spaß alleine nicht ausreicht. Bestimmt hat sich jeder schon einmal während einem Lauf, vor allem in Verbindung mit einer Laufveranstaltung, gefragt, warum er sich das eigentlich antut? Warum er hier eigentlich mitläuft? Wohingegen es tausend andere Dinge gebe, die man in diesem Moment machen könnte. Und genau so fragen auch viele um einen herum: „Ich kann nicht verstehen, warum man so etwas macht? Warum man 5, 10 oder auch 21 Kilometer bei einer Laufveranstaltung mitläuft?

Ich antworte auf die Fragen immer: „Ihr müsst einmal eine Ziellinie überquert und eine Medaille um den Hals gehängt bekommen haben, dann wisst ihr, warum ich genau das mache!“ Dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich und genau deshalb liebe ich das Laufen. Denn es ist einfach schön sich nach der Überquerung der Ziellinie in den Armen zu liegen und sagen zu können: „Wir haben es geschafft!“ Und das lange Training, für solch einen Moment, lohnt sich doch allemal. Nach solchen Tagen bin ich dann wieder hochmotiviert und möchte schnell wieder mit dem Training beginnen. Was ich noch sagen möchte ist, dass ich mir selber diese Fragen, während einem Lauf nicht mehr stelle, ich bin voll und ganz in dem Lauf drin und genieße es mitlaufen zu dürfen.

Genau dieses Gefühl durfte ich dieses Jahr gemeinsam mit meinem Vater beim Halbmarathon in München erleben und ich werde es nie vergessen. Und genau daran sehe ich, dass Laufen für mich mehr ist, als nur Spaß daran zu haben. Denn oft braucht man den Biss, um ins Ziel zu kommen und oft hilft dabei auch die Stimmung an der Strecke, die zahlreichen Menschen, die gekommen sind, um einen anzufeuern. Ich gebe offen und ehrlich zu, und ich glaube damit bin ich nicht allein, manchmal hat man auf ein Training auch keine Lust und ja manchmal ist es auch anstrengend, aber man beißt sich durch, um etwas zu erreichen. Laufen ist für mich eine Leidenschaft, die auch so einiges von einem abverlangen kann. Es aber schön ist zu sehen, dass mehrere Menschen sie mit einem teilen.

Im Jahr 2017 möchte ich wieder bei einem Halbmarathon am Start stehen und dieses Gefühl noch einmal erleben. Und wer weiß, vielleicht stehe ich dann auch schon bald bei einem Marathon an der Startlinie, das ist mein Ziel und gleichzeitig auch mein Traum.


116 / 144 | Alina Skörup Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Alina Skörup, 31
Im April vor drei Jahren begann Alina Skörup mit dem Laufen. Inzwischen hat sie mehrere Marathons gefinisht.

Alina Skörup, 31

Warum gerade ich auf das Cover möchte? Abgesehen davon, dass jeder an dieser Stelle sagt, dass er schon immer einmal auf dem Cover seiner Lieblingszeitschrift erscheinen wollte, begann meine Laufgeschichte genau im April drei Jahre zuvor.

Mit dem Training für meinen ersten Marathon. Diesen Marathon bin ich mit meinem Papa zusammen gelaufen. Er war bereits etliche Male einen Marathon gelaufen und durch einen langen Reha-Aufenthalt lange aus dem „ Laufgeschäft“ raus. Ich arbeite als Physiotherapeutin und sagte eines Tages zu ihm: Komm wir laufen einfach los und schauen, wie weit es uns bringt.

2014 sind wir gemeinsam unseren ersten Marathon gelaufen und zusammen im Ziel angekommen.
Seither laufe ich und bin mittlerweile einige Marathons gelaufen. Ich liebe dieses Gefühl von Freiheit. Es ist eine echte Leidenschaft geworden. Ich glaube, ich könnte diese Leidenschaft und Freude auf einem Cover rüberbringen und daher wäre es ein Traum für mich, einmal auf Ihrem Cover zu erscheinen, in meinem Lieblingsoutfit (=Laufbekleidung).

Alter: 31 Jahre
Größe: 1,69 cm
Beruf: Physiotherapeutin

117 / 144 | Zazou Lang Foto: Achim Dengler/Caro Spears
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Zazou Lang, 24
Sie hat auch beruflich mit Sport zu tun: Zazou Lang studiert Fitnessökonomie.

Zazou Lang, 24

Ich bin die Zazou Lang, 24 Jahre alt und komme aus Karlsruhe. Ich studiere Fitnessökonomie dual in einem Fitnessunternehmen.

In meiner Freizeit reise ich sehr gerne, gehe wandern, koche, liebe es zu sporteln in vielerlei Richtung und habe ab und an mal ein paar Shootings.

118 / 144 | Elisabeth Ott Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Elisabeth Ott
Bis zu sechs mal pro Woche trainiert Elisabeth Ott. 2017 will sie an 10-15 Läufen teilnehmen.

Elisabeth Ott

Mir gibt das Laufen das Gefühl von Freiheit. Ob zu Hause im Alltag, im Urlaub in den Bergen oder am Meer oder auf Geschäftsreisen, mein Training ist ein wichtiger Bestandteil von mir.

Mein Training gestalte ich vielseitig und es beinhaltet das Grundlagen- sowie auch das Intervalltraining. Bis zu sechs Trainingseinheiten pro Woche stehen auf meinem Trainingsplan.

Im Jahr 2017 werde ich bei 10-15 Läufen - mit einer Distanz zwischen 5 km bis zum Halbmarathon - an den Start gehen, sowie an einem Trainingscamp in Kroatien teilnehmen.

Größe: 1,64 m
Gewicht: 53 kg

119 / 144 | Antje Haneburger Foto: Inger Diederich
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Antje Haneburger, 27
Sie bewirbt sich aus Liebe zum Sport – vor allem natürlich dem Laufen.

Antje Haneburger, 27

Ich bin Antje Haneburger, 160 cm groß oder eher klein und 27 Jahre alt und wiege 52 kg.

Warum ich mich bewerbe? Weil ich Sport und vor allem Laufen liebe. Als ein Teil vom ASICS-Frontrunner-Club Hamburg hatte ich schon ein paar Gelegenheiten, tolle Fotos machen zu lassen. Hoffentlich bald als ASICS-Frontrunnerin. Weitere Infos über mich findet ihr unter facebook.com/antje.haneburger und instagram.com/antjehaneburger.

120 / 144 | Cathrin Pieper Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Cathrin Pieper
Sie motiviert als Trainerin auch andere, sich sportlich zu betätigen.

Cathrin Pieper

Warum ich? Wenn nicht ich, wer dann! Ich habe dieses Jahr meinen Trainerschein C Lizenz Leichtathletik zu Ende gebracht, trainiere Kinder im Alter von 6-13 Jahren, bin Trainerin im Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen, zudem bin ich im September im Hochsprung bei den Deutschen Senioren Meisterschaften in Essen für LBV Phoenix Lübeck gestartet. Als Vizemeister haben wir als Verein das Ding gerockt. In Schleswig-Holstein stehe ich auf Platz 1 dieses Jahr im Hochsprung.

Läuferisch habe ich meiner Freundin zum ersten Halbmarathon verholfen plus diverser anderer Läufe. Aber alles ohne jeglichen Druck dieses Jahr, dafür mit viel Spaß.

Größe: 175 cm
Gewicht: 62 kg


121 / 144 | Christine Nickel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Christine Nickel
Ihr Motto beim Laufen: "Entweder Top Ten oder Topmodel".

Christine Nickel

Ich laufe seit 2007/2008 und jedes Jahr bin ich bei diversen Laufveranstaltungen dabei. Vom kleinen, entspannten "Run to Tree" in Hamburg bis zum Berlin Marathon – ich mag es bunt und schön. Mein eigenes Motto ist "entweder Top Ten oder Topmodel" - für die Top Ten reicht es manchmal knapp in der Altersklasse, ansonsten laufe ich aus Spaß an der Freud und dass ich weiter Schokolade essen kann.

Ich bin Jahrgang 1979 und 173 cm groß - schön, dass gerade nach Weihnachten nicht nach dem Gewicht gefragt wird (Konfektionsgröße 38/40 - je nach dem, wie es ausfällt).

Meine Ziele für 2017: Halbmarathon in Venlo, Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Köln;
Marathon in Paris und Berlin. Immer vorausgesetzt, ich bleibe gesund, außerde den ein oder anderen Zehner.


122 / 144 | Marlene Kölble Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Marlene Kölble, 27
Nur vier Monate nach der Geburt ihres Sohnes lief sie einen 10-km-Lauf in 41:09 Minuten.

Marlene Kölble, 27

Meine Motivation ist mein 6 Monate alter Sohn, Friedrich. Ich bin stolz, dass wir es nach der Geburt gemeinsam geschafft haben, so schnell wieder fit zu werden. Mein erster Erfolg nur 4 Monate nach der Geburt, war ein 10-Kilometer-Lauf in 41:09 Minuten. Jetzt trainiere ich, um beim nächsten Lauf unter 40 Minuten zu laufen.

Kleidergröße: 34
Größe: 1,60 m
Alter: 27

123 / 144 | Anika Barkowskik Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anika Barkowskik, 33
Ihr ist es wichtig, sich draußen an der frischen Luft zu bewegen.

Anika Barkowskik, 33

Mein Name ist Anika Barkowskik, bin 33 Jahre und 172 cm groß. Ich liebe das Rennen über alles. Es ist meine große Leidenschaft und ich möchte, wie viele andere, so gerne auf das Cover.

Meine persönliche Einstellung ist, dass man in jedem Alter diesen Sport ausführen kann. Es ist einfach ein Traum, eine tolle Gegend oder auch einen Park vor der Tür zu haben, um seine Runden zu drehen.
Manchmal läuft man eine Stunde und manchmal nur 15 min. Es ist wichtig, sich überhaupt zu bewegen, an der frischen Luft zu sein.

Ich kann mich im Laufen so vertiefen, dass ich mich gar nicht erinnern kann, dass ich an der Kreuzung oder an dem umgekippten Baum vorbei gerannt bin. Danach fühle ich mich wie neu geboren. Aber auch nicht immer. An schlechten Tagen schleppe ich mich durch den Wald, aber bin stolz darauf, es trotzdem getan zu haben.

124 / 144 | Genevieve Liountaroglou Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Genevieve Liountaroglou, 43
Das Laufen wurde ihr vom Arzt empfohlen. Und tatsächlich: Das Laufen hilft Genevieve Liountaroglou bei Schmerzen und macht zudem noch Spaß.

Genevieve Liountaroglou, 43

Mein Name ist Genevieve Liountaroglou und ich möchte unglaublich gerne an dem Cover-Shooting 2017 teilnehmen. Ich bin 43 Jahre alt, 1,68 m groß und wiege 60 kg. Ich bin Mutter von drei Jungs.

Meine Geschichte: 2013 wurde bei mir eine chronische Schmerzerkrankung festgestellt. Ich habe viele Medikamente versucht, doch keins hat wirklich geholfen. Stattdessen wurde ich dadurch immer dicker und ich bekam Depressionen. Anfang 2015 kam der Wendepunkt. So konnte es nicht weitergehen. Mein Schmerztherapeut riet mir zu Ausdauersport. Ich und Sport! Aber es war die einzige Alternative.

Ganz langsam fing ich mit dem Laufen an. 2, 3, 5 km mit einer Pace von 8:45. Ende 2015 habe ich bereits einen 5-km- und einen 10-km-Wettkampf absolviert. Insgesamt bin ich 2015 bereits 700 km gelaufen und habe 17 kg abgenommen. Das Beste aber: Ich konnte besser schlafen und die Schmerzen waren besser zu ertragen. 2016 finishte ich meinen ersten Halbmarathon beim Vivawest-Marathon. Es folgten vier weitere (in Köln, Nikolauslauf Unterbacher See und zwei im Training).

Insgesamt bin ich 2016 1.300 km gelaufen. 2017 habe ich mich für den Halbmarathon in Paris und den Marathon in Düsseldorf gemeldet und bin bereits im Training dafür. Das wird meine größte Herausforderung.

Mein Fazit: Laufen hilft! Und meine Botschaft an alle chronischen Schmerzpatienten: Versucht es mit Laufen! Für mich war es das Beste, was mir passieren konnte. Neben der Schmerzlinderung lernt man noch viele nette Menschen kennen und es macht einfach riesige Freude. Diese Freude würde ich gerne im Fotoshooting zeigen.

125 / 144 | Ingrid Heroguel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Ingrid Heroguel, 31
Vor einem Jahr wurde Ingrid Heroguel von der Gelegenheitsläuferin zur ambitionierten Sportlerin. Seitdem legte sie viele Kilometer und Höhenmeter laufend zurück.

Ingrid Heroguel, 31

Vor etwa einem Jahr bin ich von der Bei-schönem-Wetter-und-wenn-ich-gerade-Lust-drauf-habe-Joggerin zur absolut ambitionierten Hobbyläuferin geworden. Wie kam es dazu? William, der Freund meiner sehr guten, in London lebenden Freundin Lizzy, wollte gerne 2016 ein paar Tage in Spitzbergen mit uns verbringen. Auf der Suche nach möglichen Aktivitäten stießen Lizzy und ich auf den Spitzbergen-Marathon, der zu diesem Zeitpunkt dort stattfinden sollte. "Ja, warum nicht den Halbmarathon auf Longyearbyen mitmachen?", war unsere Überlegung und ich dachte mir noch, dass ich mit 30 ja mal einen Halbmarathon laufen könnte.

Also fing ich an zu laufen. Große Schwierigkeiten hatte ich nicht, da ich schon immer sehr sportlich war. In meiner Jugend war ich sehr aktiv im Schwimmverein und wusste daher noch zu gut, dass im Wettkampf vieles ganz anders ist als beim Training. Also meldete ich mich im Januar einfach mal zu einem Volkslauf an über 10 km und konnte mit knapp 54 min den ersten Platz in meiner Alterskategorie belegen! Wow!

In der Zwischenzeit mussten wir drei unsere Pläne ändern, da William kein Visum für Norwegen bekam. Die Idee vom Halbmarathon war geboren und sollte bleiben. Also haben Lizzy und ich uns für den Halbmarathon in Edinburgh im Mai 2016 angemeldet. Leider ist Lizzy dann doch nicht mitgelaufen, aber ich konnte meinen ersten Halbmarathon nach 1:52 h beenden!

Danach und davor habe ich noch bei einigen Läufen erfolgreich mitgemacht, wie beim Zürich-Nightrun, X-Trail Fun Run in Breitnau, Weinstraßenlauf in der Schweiz. Bei einem Lauf in Baden-Baden konnte ich sogar den 3. Platz der Frauen belegen. Highlight war dann Ende Oktober der Transviamala in Graubünden: 19,5 km mit 950 Höhenmetern in 1:53:48 Stunden! Egal bei welchem Wetter und unter welchen Bedingungen, das Laufen ist mein Sport geworden und hat mir dieses Jahr durch eine wirklich sehr schwierige berufliche Zeit den nötigen Halt und Kraft gegeben, alles durchzustehen!

Für 2017 steht dann der erste Marathon auf dem Plan. Mit 31 kann man ja mal einen Marathon mitlaufen und sich als optimistische, fröhliche RUNNER’S WORLD-Abonnentin beim Cover-Contest bewerben, um die Leidenschaft für das Laufen mit noch mehr Leuten zu teilen.

Ich bin 31 Jahre alt und 1,65 m groß.

126 / 144 | Claudia Kuratli Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Claudia Kuratli
Nach dem gefinishten New York-Marathon steht für Claudia Kuratli als nächstes eine Bestleistung über die Halbmarathon-Distanz auf dem Plan.

Claudia Kuratli

2017 soll ein neuer Weg sein, einer der nicht vorgespurt ist und den ich neu entdecken kann - natürlich immer mit meinen geliebten Laufschuhen an den Füßen!

Somit wage ich etwas Neues. Vielleicht gefällt ja mein Gesicht und ich werde gewählt! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Auch lauftechnisch setzte ich mir große Ziele, denn nach dem New York-Marathon braucht es neue Herausforderungen! Eine persönliche Bestzeit im Halbmarathon soll es diesen April werden und die Teilnahme am Transviamala, einem wunderschönen Lauf in der schönen Schweizer Bergwelt!

127 / 144 | Sarah Lei Foto: alphaphoto
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sarah Lei, 29
Für sie gibt es nichts Schöneres, als zu laufen und eins mit der Natur zu sein.

Sarah Lei, 29

Ich würde so gerne auf das April Cover meiner Lieblingszeitschrift RUNNER’S WORLD. Das Laufen liebe ich und es ist eine sehr große Leidenschaft von mir. Es gibt nichts Schöneres, als zu laufen und eins mit der Natur zu sein.

Ich habe noch große Ziele, was das Laufen betrifft. Meine absolute Favoriten-Marke ist Asics und es wäre eine sehr große Ehre für mich, auf dem neuen Cover zu sein.

Alter: 29 Jahre
Größe: 168 cm

128 / 144 | Nadine Schmidt Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Nadine Schmidt, 30
Seit 2012 läuft sie Wettkämpfe und hat schon mehrere Ultraläufe absolviert. Die nächste Herausforderung ist ein Ironman-Triathlon.

Nadine Schmidt, 30

Mein Name ist Nadine Schmidt, ich bin 30 Jahre alt, Zollbeamtin und laufe seit 2012 im Wettkampfgeschehen mit. Zuvor als Joggerin einfach nach Lust und Laune unterwegs, um die Bewegung an der frischen Luft zu genießen, packte mich 2012 der Ehrgeiz, einen Marathon zu finishen. In Frankfurt easy die Festhalle erreicht, wollte ich mehr und kam zum Ultralauf. Zweimal Rennsteig Supermarathon und viele viele Kilometer haben die Laufschuhe mit mir seither runtergespult.

Interessiert und begeistert lese ich seit Jahren RUNNER’S WORLD und bin dankbar für die vielen unterschiedlichen Themen, motivierenden Artikel und spannenden Persönlichkeiten, die Monat für Monat in der Zeitschrift auftauchen. Laufen bedeutet für mich persönlich pure Freude, Leidenschaft, Freiheit und zugleich auch Gemeinschaft! Den Spaß am Sport auszustrahlen, die Energie mit anderen zu teilen und Gleichgesinnte zu motivieren, all das würde ich so gerne als euer Cover-Model 2017 verkörpern!

Auf meiner "Road to Ironman Frankfurt" starte ich mit großer Vorfreude in mein Sportjahr 2017. Über das Laufen bin ich zum Triathlon gekommen und kann auch dabei unterschreiben: das Beste kommt zum Schluss! Die Vorstellung des Zieleinlaufs am Römer löst schon jetzt Gänsehaut aus! So viele besondere, unvergessliche Momente bringt uns der Sport, warum nicht auch 2017 einen als Cover-Model?!


129 / 144 | Theresa Noll Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Theresa Noll, 32
Schon zu Schulzeiten war Theresa Noll sehr sportlich. Neben Studium und Promotion konnte sie das Laufen als Ausgleich genießen.

Theresa Noll, 32

Warum möchte ich gerade auf das Cover?! "Wir haben alle Träume. Doch bevor die Träume Realität werden, gibt es eine ganze Menge Entschlossenheit, Hingabe, Selbstdisziplin und Anstrengung.“ (Jesse Owens, vierfacher Goldmedaillengewinner 1936 in Berlin)." Es wäre schön, nicht nur davon zu träumen mal auf das Cover zu kommen, sondern den Traum auch zu leben!

Mein Name ist Theresa Noll, ich bin 32 Jahre alt, 1,71 m groß und von Beruf Ingenieurin. Schon früh habe ich das Laufen für mich entdeckt. Als kleines Mädchen lief ich beim Schülerwaldlauf mit und erzielte einmal den 1. und einmal den 2. Platz. Und auch bei den Bundesjugendspielen mit Fokus auf der Leichtathletik erlangte ich durch meine Leistungen "Ehrenurkunden". Auf dem Gymnasium wählte ich als einen Leistungskurs den Sport-LK. Ich liebte es, in meiner Freizeit zu laufen und ich konnte mein Hobby gleichzeitig dafür nutzen, die praktische Abiturprüfung (u.a. 5-km-Lauf auf Zeit) zu trainieren.

Nach meinem Abitur stand es für mich fest, zu studieren. Ich studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Dortmund. Neben den ganzen Vorlesungen, Klausuren etc. fand ich immer den Ausgleich beim Laufen. Das ist auch bis heute so geblieben. Beim Campuslauf absolvierte ich die 10 km in 48:48 min. Zwischendurch folgten noch zwei Halbmarathons, einer davon in 1:52 h. Immer, wenn ich an einem Lauf teilgenommen habe, habe ich mir meine angestrebte Zielzeit durch den entsprechend ausgearbeiteten Trainingsplan von RUNNER’S WORLD ausgedruckt und danach trainiert. Das Intervalltraining ist das "A" und "O" – nur dadurch wird man wirklich schneller. Der Trainingsplan fokussiert sich auf eine gesunde Mischung! Mir hilft es sehr, danach zu trainieren und Erfolge dadurch zu verbuchen.

Ich blieb nach dem Studium an der Uni, um meinen Doktor in der Elektrotechnik anzustreben. Letztes Jahr habe ich meinen Doktor erfolgreich abgeschlossen. Für den letzten 10-km-Crosslauf im November habe ich nur ein paar Mal trainieren können. Am Ende war ich mehr als zufrieden. Ich belegte den 2. Platz in der AK W30 in der Zeit von 52:33 min.

Als nächstes habe ich mich für eine Winterlaufserie angemeldet – 10km, 15km und zum Schluss kommt der Halbmarathon! Ich freue mich jetzt schon auf die Läufe und besonders auf das Training davor! Ich bin gespannt, welche Zeiten ich erzielen werde.


130 / 144 | Thorsten Liese Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Thorsten Liese, 30
Der begeisterte Läufer nimmt auch an Rückwärts- oder Treppenläufen teil. Sein großer Traum ist der Two-Oceans-Marathon in Südafrika.

Thorsten Liese, 30

Wie wäre es wohl, einmal auf dem Cover einer Zeitschrift zu sein? Diese Frage habe ich mir schon öfters gestellt und mit ein bisschen Hilfe kann ich sie in wenigen Monaten beantworten.

Ich laufe seit ca. 4 Jahren regelmäßig. In dieser Zeit bin ich 8 Halbmarathons und 4 Marathons (2x Berlin, Hamburg und Köln) gelaufen. Mein großer Traum ist der Two-Oceans-Marathon in Südafrika. Vor zwei Jahren wurde ich Teil des Hahnertwins-Clubs und konnte dort viel von den Profis lernen. Auch viele andere Laufhelden konnte ich bereits persönlich treffen und hierbei noch mehr Motivation tanken.

Warum ausgerechnet ich auf das Cover sollte? Weil ich ein Mensch bin, der niemals aufgibt und für seine persönlichen Ziele kämpft, egal ob beim Sport oder im „normalen“ Leben. Daher werdet ihr meine Bewerbung - falls es jetzt noch nicht klappen sollte - auch in den nächsten Jahren immer wieder aussortieren müssen. Solange kämpfe ich weiter und folge der blauen Linie, bis ich mein Ziel erreicht habe!

Disziplin, Wille und die Motivation, sich Tag für Tag zu verbessern, zähle ich zu meinen Stärken. Außerdem versuche ich, meine positive Einstellung und meine Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen. Mein Training gestalte ich so abwechslungsreich, wie nur möglich. Egal ob vorwärts, rückwärts (Retro-Running WM 2016 in Essen) oder einfach mal hoch hinaus (Treppenlauf) – Hauptsache, ich komme voran.

Alter: 30 Jahre
Größe: 180 cm

131 / 144 | Christian Pawollek Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Christian Pawollek, 33
Er möchte stellvertretend für alle Läufer mit "Storchenbeinen" auf das Cover.

Christian Pawollek, 33

Warum ich, 33 Jahre alt und 194 cm groß, gerne auf den Titel möchte? Weil ich meine Lebensgefährtin dann einmal "mundtot" gemacht hätte, wenn ich es mit meinen "Storchenbeinen" - wie sie sie nennt - auf die Titelseite des größten Laufmagazins der Welt geschafft hätte.
Und damit stünde ich gleichzeitig auch stellvertretend für all die anderen "Störche", die da draußen mit ähnlich langen und zarten Beinen tapfer ihre Runden in zu eng geschnittenen Hosen ziehen und dafür daheim belächelt werden!

132 / 144 | Petra Polzin-Emmerling Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Petra Polzin-Emmerling, 41
Für sie ist Laufen nicht nur hechten nach Bestzeiten oder Pokalen. Das Lebensgefühl Laufen möchte Petra Polzin-Emmerling auf dem Cover verkörpern.

Petra Polzin-Emmerling, 41

Ich bin 41 Jahre jung,1,60 m groß und 50 kg leicht. In den vergangenen Jahren habe ich mir immer wieder kleinere Ziele gesetzt, die eigentlich immer rund um das Laufen zu tun haben. Drei große Träume gingen für mich 2016 in Erfüllung. Der erste: Ich wollte unbedingt ins Laufcamp nach Lech. Da ich in den Jahren zuvor etwas gesundheitlich angeschlagen war, wollte ich unbedingt mal dabei sein. Und was soll ich sagen, es war die schönste Zeit, die ich seit langer Zeit hatte. Das Laufen dort, fantastisch.
Mein Herz und meine Seele saugten jede Sekunde wie ein Schwamm auf. Laufen ist für mich so eine Passion und Leidenschaft. Ich laufe mit meinem Herzen und es macht mich unendlich glücklich und hat mich immer wieder nach gesundheitlichen Rückschlägen aufgebaut. Ich glaube, ich bin während des ganzen Camps wie eine strahlende Glühbirne rumgelaufen.

Das zweite große Ziel war es, einmal in Frankfurt beim Marathon dabei sein zu können. Dank der Kontakte, die ich im Camp knüpfen konnte, kam eine Staffel zusammen. Hach, was soll ich sagen: wunderbar, dieser Zieleinlauf. Der Traum, einmal über diesen roten Teppich zu laufen, ließ mein Herz Purzelbäume schlagen. Es gab auch viele Freudentränen. Glück kann so einfach und schön sein.

Mein drittes Ziel war es, mich zu verbessern, was die Schnelligkeit betrifft. Zum Jahreswechsel beim Silvesterlauf war ich so schnell wie eine Rakete (zumindest in meinen Augen). Dank des tollen Trainingsplans einer Läuferikone (ihr kennt sie bzw. ihn alle), hat es auch prima geklappt.

Meine Ziele für 2017 neben den Laufzielen: einmal auf das RUNNER’S WORLD-Cover zu kommen. Für mich ist Laufen nicht nur hechten nach Bestzeiten oder Pokalen, für mich ist Laufen mein Leben. Ich glaube, dass ich das auch ganz gut verkörpere. Wenn ich laufe, dann ist mein Herz immer dabei und deshalb würde ich auch so gerne auf das Cover. Mich hat das Laufen lebendig erhalten und hat mich nie den Mut verlieren lassen. RUNNER’S WORLD war auch immer bei mir, wenn ich im Krankenhaus war. Sie lag immer wie en Glücksbringer auf meinem Nachttisch.


133 / 144 | Lisa Ebert Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Lisa Ebert, 28
Sie möchte 2017 in New York ihren ersten Marathon laufen.

Lisa Ebert, 28

Ich bin Lisa, 28 Jahre alt und 1,74 m groß. Ich möchte gerne auf das Titelbild, weil Laufen meine große Leidenschaft ist. Ich brauche es wie die Luft zum Atmen.

2017 möchte ich gerne meinen ersten Marathon laufen und diesen auch noch in New York. RUNNER’S WORLD hilft mir dabei, jeden Monat motiviert zu trainieren. Ich verschlinge regelrecht die Trainingspläne und Erfahrungsberichte. Ich möchte auch zeigen, dass normale Durchschnittsfrauen mit Job wie ich auch echt ambitioniert trainieren können und es dann auch noch aufs Cover schaffen können.


134 / 144 | Inge Neumeister Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Inge Neumeister
Nach ihrer überstandenen Chemotherapie begann Inge Neumeister mit dem Laufen. Nun genießt sie jeden Laufkilometer.

Inge Neumeister

Ich bin weder dünn (167 cm, 67 kg) noch besonders sportlich, aber ich bin eine echte Läuferin! Und ich habe eine Geschichte.

Ich habe mit dem Laufen nach meiner Krebserkrankung angefangen. Ich wollte nach der Chemotherapie wieder fit werden. Heute - zwei Jahre später - kann ich sagen, dass ich es geschafft habe. So war ich 2016 u.a. beim Karwendelmarsch dabei. Ich genieße jeden gelaufenen Kilometer! Immer mit dem Bewusstsein, wie wunderschön es ist den Kopf "zu lüften" und dem Krebs davon zu laufen.


135 / 144 | Angela Pellmann Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Angela Pellmann, 33
Das Coverbild wäre für Angela Pellmann eine große Motivation im Laufjahr 2017.

Angela Pellmann, 33

Ich heiße Angela Pellmann und bin Läuferin und laufe alles zwischen 5 km und 42 km.
Als Leserin der RUNNER’S WORLD wäre es natürlich super, wenn ich 2017 auf dem Cover wäre! Das wäre eine riesige Motivation für das kommende Laufjahr.

Ich bin 33 Jahre alt und 1,65 m groß.


136 / 144 | Michaela Piehler Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Michaela Piehler, 47
Sie läuft und läuft – täglich. Meist geht es für Michaela Piehler auf eine 10 km lange Runde.

Michaela Piehler, 47

Ich bin süchtig nach Laufen! Ich laufe jeden Tag, meist 10 km! Ich laufe und strahle! Ich laufe dem Stress davon (Studienrätin im sozialen Brennpunkt in München); ich laufe den Kilos davon (1,65 cm und 56 kg); ich laufe dem Alter davon (47Jahre); ich laufe der Trauer davon (Schüler verloren beim Amoklauf in München); ich laufe und laufe und laufe!

Ich laufe überall. Täglich im Englischen Garten, im Urlaub, auf Abschlussfahrten, oder über die Alpen. Ich laufe gerne allein, noch lieber mit dem Nachbarshund Brownie, mit meinem ehemaligen Schüler Onur oder meinem Lauffreund Norbert. Und ich bin auch schon als Nikolaus durch London gerannt!

137 / 144 | Sandra Kockx Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sandra Kockx, 40
Seit 15 Jahren ist Sandra Kockx Läuferin. Sie hat auch schon Freunde und Arbeitskollegen zum Laufen motiviert.

Sandra Kockx, 40

Ich bin seit 15 Jahren leidenschaftliche Hobbyläuferin. Genieße lange Läufe (ca. 25 km) an der Elbe entlang der Dresdner Elbschlösser oder vis a vis dem Schloss Pillnitz. Beim Intervalltraining powere ich mich im großen Garten aus oder laufe nach der Arbeit in der Dresdner Heide.

Durch meine Begeisterung für diesen Sport habe ich schon viele Freunde zum Laufen gebracht und wenn es passt, absolvieren wir die Laufeinheiten gemeinsam. Auch trug ich meine Freude am Laufen in die Handwerkskammer Dresden und gründete 2014 eine Laufgruppe. Ich konnte viele Kollegen gewinnen und seit 3 Jahren bereiten wir uns gemeinsam auf eine Team Challenge in Dresden vor.

Mit meiner positiven und sportlichen Ausstrahlung und in der neusten ASICS-Kollektion kann ich den RUNNER’S WORLD-Lesern perfekt das Läufergefühl rüberbringen. Gern würde ich auch die Redaktion meiner Lieblingslaufzeitung und das Team von ASICS kennenlernen. Mein Motto lautet "Nie ohne meine ASICS-Laufschuhe"! Durch meine Neugier auf Neues, wäre ein Fotoshootings eine ganz besondere Erfahrung für mich, auf die ich sehr gespannt bin!

Alter: 40 Jahre
Körpermaße: 1,68 m - 55 kg - 34/36
Job: Sachbearbeiterin in der Handwerkskammer Dresden
eine 9 jährige Tochter

138 / 144 | Angelika Werner Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Angelika Werner, 46
Sie möchte mit dem Coverbild vor allem Läuferinnen ansprechen.

Angelika Werner, 46

Seit Sommer 2008 bin ich begeisterte Läuferin und ich möchte aufs Cover, weil ich finde, dass besonders Läuferinnen wissen müssen, dass mit 40 plus wirklich alles geht!

Ich selbst bin 46 Jahre alt und 166 cm groß.

139 / 144 | Janet Lerwe Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Janet Lerwe, 34
Bei ihrem ersten Wettkampf wagte Janet Lerwe sich direkt auf die Halbmarathon-Strecke von Berlin.

Janet Lerwe, 34

Ich heiße Janet Lerwe, bin 34 Jahre jung, 165 cm groß und habe vor 4 Jahren das Laufen für mich entdeckt. Mein erster Wettkampf war dann auch gleich der Halbmarathon in Berlin –warum klein anfangen?!

Viele Laufveranstaltungen folgten, meine Ziele wurden ambitionierter und seit 2 Jahren laufe ich jetzt auch bei unserer Laufgemeinschaft im Ort mit, wo sich viele Läufer unterschiedlicher Gruppen 3-4 mal die Woche treffen. 2016 finishte ich meinen ersten Marathon in meiner Geburtsstadt Dresden und 2017 folgt mit viel Losglück der zweite in Berlin.

Und von Anfang an war die beste Laufzeitschrift mein Begleiter, ob mit tollen Trainingsplänen, Ernährungstips oder spannenden Laufgeschichten aus der ganzen Welt. Deswegen würde ich mich unheimlich freuen, auch mal eine RUNNER’S WORLD mit mir auf dem Cover zu sehen, wenn der Postbote sie wieder wie jeden Monat pünktlich ins Haus liefert.

140 / 144 | Miriam Ohlert Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Miriam Ohlert, 16
Sie schnürt die Laufschuhe, weil sie täglichen Sport braucht, um ausgeglichen zu sein.

Miriam Ohlert, 16

Mein Name ist Miriam Ohlert, ich bin 16 Jahre alt (09.04.2000) und 170 cm groß.

Warum ich gerne auf das Cover möchte: Bis vor Kurzem habe ich Eisschnelllauf leistungssportlich betrieben. Da ich kurz vor dem Abi mehr Zeit für die Schule benötige, kann ich nur noch 2-3 Mal pro Woche auf dem Eis sein. Aber täglichen Sport brauche ich, um mich wohl zu fühlen. Schnell die Laufschuhe an und eine Runde laufen geht immer, mal alleine, mal in Begleitung. Manchmal nehme ich auch an Laufwettbewerben teil.


141 / 144 | Laura Brendel Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Laura Brendel, 35
Sie möchte zeigen, dass auch Mamas mit Baby Sport machen können.

Laura Brendel, 35

Laura (35 Jahre, 181 cm) und Sonja (3 Monate, 66 cm) Brendel

Wir möchten Covermodels werden, weil noch nie ein Baby auf eurer Titelseite war. Zumindest kann Mama sich nicht dran erinnern. Höchste Zeit, zu zeigen, dass Mamas mit Babys auch Sport machen können und nach der Schwangerschaft wieder fit sind! Baby Sonja findet Laufen momentan noch zum schlafen langweilig. Könnt ihr das ändern?!


142 / 144 | Sandra Beck Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Sandra Beck, 38
Die begeisterte Läuferin plant, in diesem Jahr nach einer längeren und unfreiwilligen Pause endlich ihren ersten Marathon zu laufen.

Sandra Beck, 38

Ich bin Euer neues Covergirl! Warum? Ganz einfach: Auch als voll berufstätige (40-h-Woche), alleinerziehende Zweifach-Mama kann man noch sportliche Ziele verfolgen, sich Herausforderungen stellen und sogar seine beiden Töchter (9 und 12) fürs Laufen bzw. allgemein für sportliche Aktivitäten begeistern und dabei jede Menge Spaß haben!

Egal, welches Wetter – ob Sonnenschein und 40 Grad Celsius, Regen, Schnee oder Sturm, egal welcher Wochentag und egal, zu welcher Zeit – ob morgens 5:00 Uhr, abends 23:00 Uhr: Ich laufe und nutze manchmal sogar meine Mittagspause für eine kleine Runde, um anschließend wieder frisch und voller Energie meiner Arbeit nachzugehen. Manchmal fallen mir bei einem Läufchen sogar neue Lösungsansätze ein.

Außerdem steht mein Marathon-Debüt kurz bevor. Am 23.04.2017 heißt es für mich in Hamburg zum ersten Mal, 42,195 km am Stück zu absolvieren. Wenngleich ich mir eine Zeit unter 3:20 h vorgenommen habe, so stehen aber vor allem Spaß, Atmosphäre genießen und das Zusammentreffen mit vielen gleichgesinnten Sportbegeisterten und Laufverrückten im Mittelpunkt.

Laufen bedeutet für mich pure Leidenschaft. Bereits als Kind war ich sportlich aktiv und begeisterte mich fürs Laufen, aber auch für den Skilanglauf. Als Jugendliche probierte ich mich dann im Geräteturnen, der Akrobatik und als Heranwachsende im Kickboxen und Kraftsport. Ende 2003 fasste ich den Entschluss, mich einer Sportart gezielt zu widmen.

Nach der Geburt meiner älteren Tochter begann ich, 4-6 mal die Woche systematisch zu trainieren. Schnell stellten sich Erfolge ein. Ich konnte mir u.a. den Landesmeistertitel über 3.000m auf der Bahn (in der Halle) und über 10 km (Straßenlauf) sowie Platzierungen über 5.000m auf der Bahn und bei vielen Straßenläufen über Distanzen bis 10 km sichern.

Ab 2010 trat ich sportlich kürzer – nahm maximal an 2-3 Wettkämpfen im Jahr teil, aber eines wollte ich noch: einen Marathon laufen. Der Rom-Marathon im März 2013 sollte es sei. Sollte. Leider bremste mich ein schwerer Verkehrsunfall im Oktober 2012 aus. Laufen war im Anschluss über viele Monate nur unter Schmerzen im Rücken und Beckenbereich und mit Taubheitsgefühl im linken Fuß und Unterschenkel möglich und nahm mir schleichend fast jede Freude.

An Marathon oder überhaupt längere Läufe über 12 km war gar nicht mehr zu denken. Aber ganz mit dem Laufen aufhören? Niemals! Irgendwann erfuhr ich Besserung und nachdem ich als Übungsleiterin Leichtathletik im ASV Rothenburg meine jungen Athleten (7-13 Jahre) im Trainingsgeschehen begleitete, betreute und für Bewegung begeisterte, flammten die alte Leidenschaft und der unsagbare Wille erneut auf, meine Laufschuhe wieder öfter zu schnüren.

Über Straßen, Wege, Wiesen durch Wälder, Dörfer und Städte zu laufen, mich selbst zu spüren, jeden Schritt zu genießen oder auch manchmal an Grenzen zu gehen und diverse Laufveranstaltungen deutschland- und europaweit zu besuchen, die Atmosphäre aufzusaugen, von Applaus der Zuschauer ins Ziel getragen zu werden, auch wenn die Muskeln bereits brennen und die Luft knapp geworden scheint. Und ja, endlich einen Marathon zu laufen.

Und was soll ich sagen? Ich bin voller Euphorie und hoch motiviert. Und genau das strahle ich aus!
Lebensfreude, Euphorie, Ehrgeiz – deshalb bin ich Euer Cover Model 2017!

Geboren am: 24.03.1978
Grösse: 1,67 m
Kinder: 2 Mädchen (9/12)
Beruf: Polizeibeamtin (Ermittlerin im LKA)
Ehrenamtlich: Übungsleiterin/Trainerin im ASV Vorwärts Rothenburg/ Abteilung Leichtathletik (Disziplinen: Laufen, und ein bisschen….Radfahren, Skilanglauf, Snowboarden, Yoga, Athletik)

Bestzeiten:
10 km 37:00 min (2006)
5 km 17:20 min (2008)
3.000 m 10:10 min (2008)





143 / 144 | Anna Kristin Fischer Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Anna Kristin Fischer, 18
Seit 2008 betreibt Ann Kristin Fischer das Laufen als Leistungssport. 2017 möchte sie eine Medaille bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften gewinnen.

Anna Kristin Fischer, 18

Mein Name ist Anna Kristin Fischer. Ich bin 18 Jahre und 1,70 m groß. Seit meinem 8. Lebensjahr bin ich leidenschaftliche Läuferin und in vielen Wäldern, auf Straßen sowie in Stadien täglich unterwegs. Seit 2008 betreibe ich den Laufsport als Leistungssport in Leipzig und konnte national auch schon einige Erfolge erzielen.

Mein großes Ziel 2017 ist eine Medaille bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften über 1.500 m oder 2.000m Hindernis und eine Teilnahme auf internationalem Gebiet. Außerdem träume ich davon, wie so viele Jugendliche, mich einmal auf einem Laufsteg oder einer Zeitschrift zeigen zu können. Umso schöner ist es, wenn man dabei die Möglichkeit hat, sein leidenschaftliches Hobby, den Laufsport zu präsentieren.

144 / 144 | Andreas Krätsch Foto: privat
Wählen Sie Ihre Favoriten für das Lesercover 2017! Andreas Krätsch, 30
Er hat sein Training nach dem Cover-Contest im letzten Jahr gesteigert, um 2017 dabei zu sein.

Andreas Krätsch, 30

Ich habe die Aktion Cover Model 2016 schon verfolgt und dachte mir, das wäre doch auch mal was.
Also habe ich mein Sportprogramm gesteigert und bis zum heutigen Tage darauf hingearbeitet, beim Cover Contest 2017 mitzumachen. Nach einem harten und anstrengenden Jahr voller schweißtreibender Trainingseinheiten will ich unbedingt auf das Cover der April-Ausgabe 2017!

Alter : 30 Jahre
Größe : 1,87 m


Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Jürgen Behrendt, 47

Jürgen Behrendt, 47

Andrea Blindert, 45

Andrea Blindert, 45

Dr. Julia Kupfer, 30

Dr. Julia Kupfer, 30

Susanne Mederus, 43

Susanne Mederus, 43

Alexandra Doppelfeld, 37

Alexandra Doppelfeld, 37

Sebastian Häneli, 35

Sebastian Häneli, 35

Cornelia Hilka, 57

Cornelia Hilka, 57

Ulla Holzer, 36

Ulla Holzer, 36

Kevin Lieck, 29

Kevin Lieck, 29

Alexandra Schreiber, 31

Alexandra Schreiber, 31

Gudrun (59) und Nancy (48)

Gudrun (59) und Nancy (48)

Harald Petermann, 47

Harald Petermann, 47

Claudia Seidel, 30

Claudia Seidel, 30

Johannes Tanzer, 31

Johannes Tanzer, 31

Wolfgang Theisinger, 34

Wolfgang Theisinger, 34

Sophie Dohmeyer, 18

Sophie Dohmeyer, 18

Sabrina Metje, 36

Sabrina Metje, 36

Daniela Salbrechter, 30

Daniela Salbrechter, 30

Carina Beiler, 25

Carina Beiler, 25

Anja Wilke, 43

Anja Wilke, 43

Anne Engelhardt, 20

Anne Engelhardt, 20

Manuela Radermacher, 38

Manuela Radermacher, 38

Katja Gilke, 42

Katja Gilke, 42

Francesca Busch, 28

Francesca Busch, 28

Gitte Spahn, 52

Gitte Spahn, 52

Romy Wildeboer, 42

Romy Wildeboer, 42

Ernesto Lein, 36

Ernesto Lein, 36

Larissa Willems, 33

Larissa Willems, 33

Elodie Rohde, 28

Elodie Rohde, 28

Julia Lieck, 24

Julia Lieck, 24

Corinna Stolze, 44

Corinna Stolze, 44

Irene Winkemann, 32

Irene Winkemann, 32

Viktoria (25) und Daniel (32)

Viktoria (25) und Daniel (32)

Iris Koch, 41

Iris Koch, 41

Celine Wiest, 18

Celine Wiest, 18

Conny Köpper, 34

Conny Köpper, 34

Stefanie Baier

Stefanie Baier

Axel Pfeifer, 57

Axel Pfeifer, 57

Mary Kistner, 43

Mary Kistner, 43

Marius Förster

Marius Förster

Kai Lachmann, 36

Kai Lachmann, 36

Michael Külper, 29

Michael Külper, 29

Maren Pelz, 24

Maren Pelz, 24

Christiane Franke, 45

Christiane Franke, 45

Patrycja Schilke, 39

Patrycja Schilke, 39

Christina Brockmann, 32

Christina Brockmann, 32

Nadine Marchi, 41

Nadine Marchi, 41

Marlene Paez-Friedrichs, 44

Marlene Paez-Friedrichs, 44

Sabine Lohstroh, 52

Sabine Lohstroh, 52

Johanna Quatfasel, 32

Johanna Quatfasel, 32

Imke Ulrich, 44

Imke Ulrich, 44

Arsham Kasparian, 77

Arsham Kasparian, 77

Dorottya Schöffer, 26

Dorottya Schöffer, 26

Andreas Kasprzyk, 25

Andreas Kasprzyk, 25

Heike Klaeser, 38

Heike Klaeser, 38

Martina Klinksiek, 36

Martina Klinksiek, 36

Alexandra Nowak, 48

Alexandra Nowak, 48

Anna Plinke, 28

Anna Plinke, 28

Marta Rutkowska, 31

Marta Rutkowska, 31

Isabel Tribus, 22

Isabel Tribus, 22

Silvia Härter, 33

Silvia Härter, 33

Anne Schaefers, 41

Anne Schaefers, 41

Parissa Schulz-Pedersen, 37

Parissa Schulz-Pedersen, 37

Marion Kopp, 35

Marion Kopp, 35

Aaron Wagner, 24

Aaron Wagner, 24

Sten Löwe, 40

Sten Löwe, 40

Andrea Lampert, 47

Andrea Lampert, 47

Susanne Boll, 48

Susanne Boll, 48

Marco Thielke, 38

Marco Thielke, 38

Juliana Gómez, 31

Juliana Gómez, 31

Martina Ottes, 38

Martina Ottes, 38

Carolin Helfricht, 27

Carolin Helfricht, 27

Daniela Gasparova

Daniela Gasparova

Saskia Geiser, 25

Saskia Geiser, 25

Carina Haap

Carina Haap

Flavia Mini, 31

Flavia Mini, 31

Erik Fleischer, 29

Erik Fleischer, 29

Julia Schneider, 38

Julia Schneider, 38

Laura Diercks, 17

Laura Diercks, 17

Dr. Corinna Heitmann, 47

Dr. Corinna Heitmann, 47

Silvia Kreipl, 36

Silvia Kreipl, 36

Kathleen Krüger, 38

Kathleen Krüger, 38

Linda Neumann, 40

Linda Neumann, 40

Holly Zimmermann, 47

Holly Zimmermann, 47

Christoph Büsges

Christoph Büsges

Katharina Kreundl, 23

Katharina Kreundl, 23

Robin Weber (22) und Trainingspartner Günther (22)

Robin Weber (22) und Trainingspartner Günther (22)

Franziska Abels, 28

Franziska Abels, 28

Daniel Gaertner, 43

Daniel Gaertner, 43

Saskia Mangold, 28

Saskia Mangold, 28

Marius Anhalt, 22

Marius Anhalt, 22

Ingo Janssen, 31

Ingo Janssen, 31

Rike Westermann, 34

Rike Westermann, 34

Melanie Stiens, 45

Melanie Stiens, 45

Katja Hambrecht, 39

Katja Hambrecht, 39

Meike Berndt

Meike Berndt

Lisa Frommherz, 24

Lisa Frommherz, 24

Yvonne Gäng, 30

Yvonne Gäng, 30

Katharina Nüser

Katharina Nüser

Sarah Drees, 30

Sarah Drees, 30

Kathrin Stirner

Kathrin Stirner

Nadine Kreutzfeld, 29

Nadine Kreutzfeld, 29

Ricarda Drobig, 22

Ricarda Drobig, 22

Ramona Richter, 23

Ramona Richter, 23

Dennis Soisch, 26

Dennis Soisch, 26

Eva-Christine und Lisa-Marie Nehl

Eva-Christine und Lisa-Marie Nehl

Lisa Blum, 21

Lisa Blum, 21

Silvia Kolm, 38

Silvia Kolm, 38

Pauline Brauner, 18

Pauline Brauner, 18

Stefan Laake, 32

Stefan Laake, 32

Brinja Weiglein, 40

Brinja Weiglein, 40

Theresa Steer, 23

Theresa Steer, 23

Ilka Groenewold, 31

Ilka Groenewold, 31

Annika Krull, 28

Annika Krull, 28

Nadine Kaluza, 20

Nadine Kaluza, 20

Alina Skörup, 31

Alina Skörup, 31

Zazou Lang, 24

Zazou Lang, 24

Elisabeth Ott

Elisabeth Ott

Antje Haneburger, 27

Antje Haneburger, 27

Cathrin Pieper

Cathrin Pieper

Christine Nickel

Christine Nickel

Marlene Kölble, 27

Marlene Kölble, 27

Anika Barkowskik, 33

Anika Barkowskik, 33

Genevieve Liountaroglou, 43

Genevieve Liountaroglou, 43

Ingrid Heroguel, 31

Ingrid Heroguel, 31

Claudia Kuratli

Claudia Kuratli

Sarah Lei, 29

Sarah Lei, 29

Nadine Schmidt, 30

Nadine Schmidt, 30

Theresa Noll, 32

Theresa Noll, 32

Thorsten Liese, 30

Thorsten Liese, 30

Christian Pawollek, 33

Christian Pawollek, 33

Petra Polzin-Emmerling, 41

Petra Polzin-Emmerling, 41

Lisa Ebert, 28

Lisa Ebert, 28

Inge Neumeister

Inge Neumeister

Angela Pellmann, 33

Angela Pellmann, 33

Michaela Piehler, 47

Michaela Piehler, 47

Sandra Kockx, 40

Sandra Kockx, 40

Angelika Werner, 46

Angelika Werner, 46

Janet Lerwe, 34

Janet Lerwe, 34

Miriam Ohlert, 16

Miriam Ohlert, 16

Laura Brendel, 35

Laura Brendel, 35

Sandra Beck, 38

Sandra Beck, 38

Anna Kristin Fischer, 18

Anna Kristin Fischer, 18

Andreas Krätsch, 30

Andreas Krätsch, 30

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Das waren die Bewerber für das Lesercover 2017
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG