Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Mehr Läufer Die Megamarathons legen weiter zu

Die Startnummern bei den ganz großen unter den Marathons sind weiter gefragt, kein Teilnehmerrückgang ist in Sicht.

Die Top-Events unter den Marathonläufen sind weiter gefragt und scheinen nicht von einem Rückgang der Teilnehmerzahlen betroffen zu sein, den mittelgroße und kleinere Rennen über die klassischen 42,195 km seit dem vergangenen Jahr registrieren. Während der Hamburg-Marathon mit 16.485 Läufern im Ziel leicht zulegen konnte im Vergleich zum Vorjahr, stehen für den Berlin-Marathon am 30. September nur 7.000 der insgesamt 40.000 Startnummern für Läufer zur Verfügung. Zulegen konnte zuletzt auch der Frankfurt-Marathon, der am 28. Oktober stattfinden wird.

Auch international wachsen die größten Marathonläufe: 20.348 Athleten wurden in Boston im April trotz extrem schlechter Wetterbedingungen im Ziel registriert. Beim London-Marathon erreichten bei hohen Temperaturen mit 35.674 Läufern so viele das Ziel wie nie zuvor. Und der Chicago-Marathon ist am 7. Oktober bereits ausgebucht – obwohl die Veranstalter das Meldelimit auf 45.000 erhöht hatten.

Für den 34. real,- Berlin-Marathon liegen bereits 33.000 Meldungen vor. Damit sind für das populäre Rennen am 30. September nur noch 7.000 Startnummern übrig. Das Teilnehmerlimit für Läufer liegt beim größten und spektakulärsten deutschen Marathonrennen wie in den letzten Jahren bei 40.000. Das Rennen ist durch die Zugehörigkeit zu den World Marathon Majors (WMM) auch international noch attraktiver geworden.

„Wir freuen uns über das enorme Interesse der Läufer am real,- Berlin-Marathon, das verglichen zu den letzten Jahren sogar noch etwas stärker zu sein scheint. Wer mitlaufen will, sollte mit der Meldung nicht mehr lange warten“, sagt der Race-Direktor des Rennens, Mark Milde. So viele Startnummern wie jetzt waren knapp vier Monate vor dem Start noch nie vergeben. Im vergangenen Jahr zählte der real,- Berlin-Marathon 39.466 Läufer, 2005 wurde die bisherige Höchstzahl von 39.723 erreicht. Zuletzt war das Rennen der fünftgrößte Marathon der Welt hinter New York, Chicago, London und Paris.

Mit seiner schnellen, attraktiven Strecke und dem einmaligen Zieleinlauf am Brandenburger Tor gehört der real,- BERLIN-MARATHON weltweit zu den Klassikern. Auch für die Topathleten ist das Rennen nicht zuletzt aufgrund der Zugehörigkeit zu den World Marathon Majors, zu denen auch Boston, London, Chicago und New York gehören, sehr attraktiv. Im vergangenen Jahr lief Haile Gebrselassie (Äthiopien) in Berlin die Jahresweltbestzeit von 2:05:56 Stunden. Anmeldungen für das Rennen am 30. September sind auch online im Internet möglich unter: www.berlin-marathon.com.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

04.06.2007
Lesen Sie auch: Kenias Läufer dominieren am Arlberg
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Kenias Läufer dominieren am Arlberg
20082017 Lecher Höhenhalbmarathon 2017 (1)

Foto: lech-zuers-tourismus_arlberglaeuft

Ostafrikanische Läufer zeigten beim Lecher Höhenhalbmarathon über 23 Kilometer herausragen... ...mehr

Schweizer siegen bei 20. Jubiläum erneut

Samuel Hürzeler und Nina Brenn gewannen den vielleicht schönsten Triathlon in den Schweize... ...mehr

3.774 Läufer trotzen dem Dresdner Regen
19082017 Dresdner Nachtlauf 2017 (2)

Foto: Norbert Wilhelmi

Trotz wechselnden Bedingungen wurde auch die achte Auflage des Dresdner Nachtlaufs zum Erf... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Die Megamarathons legen weiter zu
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG