Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Kohlenhydrate oder Fett verbrennen Kann ich mit Laufen abnehmen?

Die Bilanz zwischen Kalorien verbrennen (laufen) und Kalorien aufnehmen (essen) ist der Knackpunkt beim Abnehmen.

"Ich (34, 1,87 m, 113,5 kg) habe durchs Laufen und eine Ernährungsumstellung in ca. 4,5 Monaten 21 Kilogramm abgenommen. In letzter Zeit lese ich viel über die richtige Herzfrequenz zum Abnehmen. Leider gibt es mehrere Meinungen dazu: Die einen sagen lange und schnell laufen, die anderen sagen langsam und lange laufen (bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz). Manche sagen, es ist egal, ob Fett oder Kohlenhydrate vebrannt werden. Welche Tipps können Sie mir geben? Herr O. B., Altenberge "

14092009_abnehmen_mit_herzfrequenz +

One apple a day keeps the doctor away.


Trainingsexperte Martin Grüning +
Foto: Runner’s World

Martin Grüning

Sie haben Recht, es wird viel geschrieben und behauptet, vieles davon ist falsch, manches baut auf Missverständnissen auf.

1. Lange und schnell laufen können nur ­Profiläufer.

2. Langes und langsames Laufen ist eigentlich ideal, jedoch bedeutet »lange« eigentlich »sehr lang«, wenn man entsprechend viele Kalorien verbrennen will, also z. B. deutlich über eine Stunde, besser zwei Stunden oder gar mehr. Das jedoch könnte, je nach Trainingszustand und Gewicht, zu Überlastungsbeschwerden führen.

3. Eine halbe Stunde schnell laufen, verbrennt in etwa so viele Kalorien wie eine Stunde ganz langsam laufen, kann aber aufgrund des Tempos genauso zu Überlastungsproblemen führen.

4. Man verbrennt nicht Fett oder Kohlenhydrate, sondern Kalorien, auch keine Fettkalorien; entscheidend ist lediglich, dass Kalorien verbrannt werden. Wer mit langsamem Laufen hauptsächlich Fett verbrennen wollte, müsste z. B. stundenlang ganz langsam laufen. Das ist erstens zeitlich meist nicht möglich, außerdem sind Überlastungsbeschwerden vorprogrammiert (siehe Punkt 2), wenn man seine Muskulatur nicht langsam darauf hintrainiert (vor allem, wenn man kein Leichtgewicht ist).

5. Weitaus entscheidender als jeder Pulswert bzw. jede Pulszone ist die Energiebilanz zwischen Kalorien verbrennen und Kalorien aufnehmen (essen). Laufen sie also am bes­ten regelmäßig, nicht jeden Tag, in einem Tempo, das zügig ist, aber andererseits nur so schnell, dass Sie 40, besser 60 Minuten durchstehen. Dieses Tempo sollten Sie so gestalten, dass Sie bei 85 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz laufen, um ein optimales Verhältnis zu erreichen zwischen Lauftempo-Verträglichkeit und ­effizientem Verbrennen von Kalorien.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Ernährung": "Wohin gehen die verbrauchten Kalorien: über den Darm oder den Urin weg? Oder ist es wie bei einem Stoß Holz, den man an­zündet, und am Schluss haben wir nur noch Asche, das heißt die „verdampften“ Kalorien werden über die Ausatemluft wegbefördert. Herr C. V.-M., Abtwil"

Inhaltsverzeichnis
Autor: Martin Grüning 11.03.2010
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Spannende Rennen im Sauerland
Rothaarsteig-Marathon 2017

Foto: Wolfgang Steeg

Trotz überschaubarer Starterfelder und vielen Höhenmetern blieben die Wettbewerbe beim Rot... ...mehr

Getu Feleke führt Frankfurter Startliste an
Getu Feleke führt Frankfurter Startliste an

Foto: photorun.net

Getu Feleke mit einer Bestzeit von 2:04:50 Stunden ist der schnellste Läufer, Feyse Tadese... ...mehr

Über 500 begeisterte Läufer
Andechser Naturlauf 2017

Foto: David Vorkauf

Über 500 begeisterte Läufer starteten bei strahlendem Sonnenschein beim Naturlauf in Andechs. ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Kann ich mit Laufen abnehmen?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG