Ernährung: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Das Ausdaueröl Kokosöl

Schnelle Energie, leichter abnehmen, Schutz vor ­Alzheimer – diese Versprechen werden heiß diskutiert, wenn es um Kokonusssöl und dessen Wirkung geht.

Kokosöl +

Kokosnussöl ist extrem hitzestabil und daher optimal zum Braten und Frittieren

Kategorie: Nahrungsmittel

Kokosöl birgt – trotz seines hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren – ein enormes Potenzial. Das liegt vor allem an den mittelkettigen Fettsäuren, den sogenannten MCT-Fetten, von denen das Öl immerhin 65 Prozent enthält. MCT-Fette werden – ­anders als langkettige Fettsäuren, wie sie in tierischen und pflanzlichen Fetten vorkommen – vom Körper verstoffwechselt: Statt abgespeichert zu werden, gelangen sie unverändert in die Leber, von wo aus sie als hocheffiziente Energiequelle von den Zellen genutzt werden können. Ein Esslöffel Kokosnussöl vor ­einem langen Lauf oder einer inten­si­ven Trainingseinheit pusht die Ausdauer und fördert die Bildung energieliefernder Ketonkörper. Das gibt lang anhaltende Kraft und schont die Muskulatur. Weiterer Pluspunkt: Kokosöl stärkt das Immunsystem!

Kokos-Crunch
Zutaten:
120 g ganze Mandeln
70 g flüssiges Kokosnussöl
60 g brauner Zucker
80 g flüssiger Honig
½ TL Zimt
¼ TL Salz
1 EL Vanillepulver
360 g Haferflocken
100 g getrocknete Cranberrys
Zubereitung:
Mandeln hacken, mit den Haferflocken in eine Schüssel ­geben. Kokosöl und Honig in ­einem Topf flüssig werden lassen. Zucker, Zimt, Vanille und eine Prise Salz hinzufügen. Die flüssige Masse zu den Haferflocken geben und gut vermengen. Den Müsli-Mix auf ­einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und 30 Minuten bei 150 Grad backen. Alle 10 Minuten durchmischen. Am Ende die Cranberrys unterheben.

Kokos-Waffeln
Zutaten:
200 g Weizenvollkornmehl
1 TL Backpulver
1 EL brauner Zucker
1Prise Salz
375 ml Mandelmilch
2 EL Chiasamen
3 EL Kokosnussöl
Zubereitung:
Chiasamen in 6 EL Wasser 15 Minuten einweichen. Mehl mit Backpulver vermengen, Zucker und Salz ­hinzugeben. ­Kokosöl, Mandelmilch und Chiasamen hinzu­fügen. Alles zu einem glatten Teig ver­rühren. Ein Waffeleisen erhitzen, mit etwas Kokosöl einfetten, nach und nach Waffeln aus­backen. Mit frischen Früchten, Joghurt oder Sirup servieren.

Kokos-Shrimps
Zutaten:
500 g Shrimps, geschält, mit Schwanz
3 Eier
50 g Weizenmehl
100 g Kokosflocken
80 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Kokosnussöl
Zubereitung:
Mehl mit je ½ TL Salz und Pfeffer vermengen. Eier verquirlen. In ­einer weiteren Schüssel Kokos­flocken und Semmelbrösel vermengen. Shrimps mit Mehl bestäuben, ins Ei tunken und mit der Kokosflockenmischung ummanteln. Boden einer Pfanne mit Öl bedecken, erhitzen, Shrimps ­darin 3 bis 4 Minuten ausbacken. Dazu gibt’s Reis und Chilisoße.

Wirkung:

Das Kokosöl ist besonders hitzebeständig, deshalb eigent es sich hervorragend zum Braten und Frittieren. Zwar enthält es viele gesättigte Fettsäuren, allerdings auch 65 Prozent mittelkettige Fettsäuren, die der Körper direkt zu Energie umwandelt und nicht einlagert, wie dies bei anderen Fetten der Fall ist.
Autor: Kerstin Jensen 20.01.2015
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesunde Sporternährung
Laufen Sie (auch mal) nüchtern?
Laufen am frühen Morgen

Foto: Scott Markewitz

Tacheles! Machen Sie mit bei unserer Umfrage für die September-Ausgabe. Aktuelle Frage: La... ...mehr

Leute, esst Linsen!
Linsen für Läufer

Foto: Matt Rainey

Früher galten Linsen als Arme- Leute-Essen, doch da sie komplexe Kohlenhydrate und v... ...mehr

Warum ein proteinreiches Abendessen nicht ausreicht
Milchprodukte enthalten Proteine

Foto: istockphoto.com / Margorius

Um Regeneration und Wachstum der Muskeln zu maximieren, sollte die Proteinaufnahme über de... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG