Top Themen: Vitamine | Energie-Riegel | Energie-Gels | Kohlenhydrate | Abnehmen | Fddb-Ernährungstagebuch | Laufen
Ernährung: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Gesundes Essen Salat

Salate sind kalorienarm und können dennoch echte Kraftpackete für den Läufer sein.

Salat +

Frischer Salat.

Kategorie: Nahrungsmittel

Wie bei vielen Obst- und Gemüsesorten ist der Hauptbestandteil der Salatblätter Wasser: zwischen 90 und 95 Prozent liegt der Anteil. Die meisten Sorten enthalten Betacarotin und die Vitamine A, B1, B2, B6 und Folsäure. Der Vitamin-C-Gehalt schwankt zwischen 10 Milligramm beim Endivien- und 35 Milligramm pro 100 Gramm beim Feldsalat. Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Magnesium sowie Ballaststoffe sind ebenfalls in den bunten Blättern enthalten. Außerdem enthält Salat sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe. Diese kommen zwar nur in winzigen Konzentrationen vor, sind aber dennoch wichtig.

Da sich in Salat und Gemüse grundsätzlich mehr Schadstoffe anlagern als in anderen pflanzlichen Lebensmitteln, sollte man auf einen möglichst geringem Nitratgehalt achten. Kopfsalat, Feldsalat und Rucola enthalten mehr Nitrat als andere Sorten. Grundsätzlich enthalten Freiland- und Bio-Salate weniger Nitrat als konventionell angebaute Salate.

Je frischer er ist, desto besser, denn so bleiben seine Aromen und seine Inhaltsstoffe noch voll erhalten. Geschmacklich und gesundheitlich am günstigsten ist es, wenn Sie in Ihrer Nähe aus ökologischem Anbau einkaufen und nach Saison der Salatsorte wählen. Salat sollte immer möglichst frisch gegessen und nicht gewässert werden. Am wertvollsten ist er aus ernährungsphysiologischer Sicht, wenn er mit anderem rohen Gemüse und einem Dressing mit Kräutern gemischt wird. Dann schmeckt er auch am besten.

Wirkung:

Innerhalb der Salatsorten gibt es Unterschiede des Nährstoffgehalts: Als besonders vitamin- und mineralstoffreich gelten Chicorée, Endivien und Radicchio. Ihre speziellen Bitterstoffe gehören ebenfalls zu den sekundären Pflanzenstoffen und werden in der Naturheilkunde als stoffwechselfördernd und appetitanregend geschätzt.
Das könnte Sie auch interessieren
Autor: Jane Grüning 17.08.2015
ARTIKEL ZUM THEMA Salat
Läufers LeibgerichtGarnelen auf Gurkensalat

Als Ultraläufer weiß Küchenchef Gregory Gourdet, was Sportler brauchen. Die Garnelen liefern Eiweiß für die Muskeln, während Karotten, Avocados und Ingwer Vitamine beisteuern. ...mehr

Foto: Mitch Mandel
Läufers Leibgericht
Leckerer als PillenLeckerer als Pillen

Mit diesen heilenden Supernahrungsmittel bleiben Sie gesund oder erholen sich schneller. ...mehr

Leckerer als Pillen
Fast FoodBurger selber machen

Fast Food kann selbstgemacht mit frischen Zutaten ein gesundes und leckeres Aha-Erlebnis hervorrufen. ...mehr

Fast Food
FastfoodMacht Fastfood langsam?

Ein Hamburger mit Pommes ist vielleicht eine gute Motivation während des langen Laufs, sollte aber eigentlich gemieden werden. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ernährung
Garten-Gazpacho
Garten-Gazpacho

Foto: Alan Weiner

Vor allem im Sommer erfrischt die kalte Suppe aus Spanien direkt nach dem Lauf. Außerdem e... ...mehr

Diese Saftpresse macht auf langsam
Dauertest Urs Entsafter Grundig Slow Juicer

Foto: Urs Weber

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Leute, esst Linsen!
Linsen für Läufer

Foto: Matt Rainey

Früher galten Linsen als Arme- Leute-Essen, doch da sie komplexe Kohlenhydrate und v... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG