Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Dresden-Marathon | Frankfurt-Marathon | New-York-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Staffelmarathon Pulheim 2013 Fun Run statt Staffelmarathon Pulheim

Aufgrund von anhaltenden Schneefällen wurde der 16. Staffelmarathon Pulheim als Wettkampf abgesagt. Gelaufen wurde trotzdem: Beim Fun Run über 5, 10 und 15 Kilometer.

Am 20. Januar sollte der Pulheimer Staffelmarathon zum 16. Mal ausgetragen werden. Aufgrund von anhaltenden Schneefällen, die ab 8.30 Uhr einsetzten, konnte die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden. Stattdessen wurde der offizielle Lauf in einen Fun Run über 5, 10 und 15 Kilometer umgewandelt.
Staffelmarathon Pulheim +
Foto: Heinz Schier

Wegen anhaltender Schneefälle wurde der Pulheimer Staffelmarathon abgesagt. Stattdessen fand ein spontan organisierter Fun Run statt.

Unser Fotograf Heinz Schier war für runnersworld.de beim Fun Run in Pulheim vor Ort und hat das Schneegestöber in 200 Bildern für Sie festgehalten. Seine besten Impressionen präsentieren wir Ihnen in der Fotogalerie weiter oben.

Zum ersten Mal konnte der Staffelmarathon in Pulheim wegen schlechter Wetterbedingungen nicht durchgeführt werden. Gegen 8.30 Uhr fing es im großen Stil an zu schneien, sodass bereits wenig später mehr als 5 cm Neuschnee lag. Das machte den für 10 Uhr vorgesehen Start unmöglich - zu groß das Verletzungsrisiko. Die Polizei gab den 42,195 Kilometer langen Marathon-Rundkurs nicht frei.

Statt aber die Veranstaltung komplett abzusagen und alle Läufer nach Hause zu schicken, zeigten die Veranstalter organisatorisches Geschick: Mithilfe des Pulheimer Ordnungsamtes, der Polizei und vieler ehrenamtlicher Helfer hoben die Organisatoren einen Ersatzlauf aus der Taufe. Beim Fun Run konnten Marathonis, Halbmarathonläufer und Staffel-Teilnehmer eine circa 5 Kilometer lange Strecke wahlweise ein-, zwei- oder dreimal laufen. Offiziell vermessen war die Strecke aber nicht.

Das Beste daraus machen - unter diesem Motto liefen ein Großteil der Teilnehmer beim Fun Run nach Lust und Laune mit. An der Spitze wurden trotz der widrigen Witterungsverhältnisse beachtliche Zeiten gelaufen. So siegte im 15-Kilometer-Lauf Dominik Fabianowski (ASV Köln) in 50:26 Minuten. Platz zwei sicherte sich Till Schramm in 51:41 Minuten vor Norbert Schneider (GVG-Laufteam) in 57:16 Minuten. Bei den Frauen gewann Annabel Diaron vom Kölner Triathlon-Team 01 nach 1:09:20 Stunden. Platz zwei ging an Ulrike Weber vom Verein Laufrausch in 1:17:58 Stunden. Elizabeth Reece sicherte sich Rang drei in 1:20:20 Stunden.

Über 10 Kilometer hatten Helmut Hahn (SG Neukirchen-Hülchrath) in 43:11 Minuten und Galan Katarzyna (SCOR Packers) in 50:49 Minuten die Nasen vorn. Die 5-km-Sieger hießen Till Gröppel (17:26 Minuten/Pulheimer SC) und Ronja Jaeger (18:34 Minuten/TSV Bayer Leverkusen).

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

20.01.2013
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Hochkarätige Zweikämpfe beim New-York-Marathon
Geoffrey Mutai 2013

Foto: photorun.net

Mit Spannung werden die Duelle zwischen Geoffrey Mutai und Wilson Kipsang sowie Edna Kipla... ...mehr

Schon über 10.000 Meldungen für den Marathon Hamburg 2015
Thaleiser, Stockhecke, Kleist, Carlsburg

Foto: Haspa Marathon Hamburg

Die Startplätze für den Marathon Hamburg 2015 sind sehr begehrt. Ein halbes Jahr vor der 3... ...mehr

Arne Gabius läuft sensationelles Debüt
Arne Gabius lief beim Frankfurt-Marathon 2014 ein sensationelles Debüt

Foto: Norbert Wilhelmi

Über 15.000 Teilnehmer starteten beim Frankfurt-Marathon. Unter ihnen Arne Gabius, der mit... ...mehr

(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG