Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z
Verletzungen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Folgen falscher Ernährung Durchfall (Diarrhoe)

Nervosität kann Durchfall verursachen, meist ist falsche Ernährung jedoch der Auslöser.

Durchfall (Diarrhoe) +

Ein Tabu-Thema unter Läufern: Durchfall.

Es ist kein schönes Thema, jedoch haben mehr Läufer damit Erfahrung gemacht, als Sie denken: Durchfall im Training und Wettkampf. Die gute Nachricht: Sie können die Problematik leicht beheben. Achten Sie genau auf Ihre Ernährung, damit Sie erkennen, auf welche Lebensmittel Ihr Körper besonders reagiert. Dann können Sie Alternativen suchen und ohne Ängste den nächsten Wettkampf bestreiten.

Durchfall (Diarrhoe) – Symptome

Ihr Magen krampft und schmerzt durch verstärkte Peristaltik (Darmbewegung). Während des Laufens und unmittelbar danach leiden Sie an dünnflüssigem Stuhl.

Durchfall (Diarrhoe) – Ursache

Wenn Durchfallprobleme nur bei Wettkämpfen auftreten, liegt es meist an der Nervosität. Meist ist jedoch die Ernährung unmittelbar vor dem Wettkampf die Ursache. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel und Koffein im Vorfeld eines Wettkampfes führen häufig zu Durchfall (Diarrhoe).

Wenn Sie nach dem Verzehr von Milchprodukten Blähungen haben, liegt möglicherweise eine Laktose-Unverträglichkeit vor und kann die Ursache für Durchfall sein. Auch die Produktion von Endorphinen und anderen Stresshormonen, die zu einer verstärkten Produktion von Magensäure und einer Beeinflussung der Peristaltik führt, kann Durchfall begünstigen.

Durchfall (Diarrhoe) – Behandlung

Essen Sie ungefähr 3 Stunden vor dem Wettkampf das letzte Mal eine kleine Mahlzeit, die eine Verminderung der Säureproduktion begünstigt, zum Beispiel ein Stück Weißbrot. Hilft dies nicht, um die Beschwerden zu beseitigen oder zumindest zu verringern, kann die Einnahme von Medikamenten, die die Produktion oder Abpufferung der Magensäure beeinflusst, zur Besserung führen.

Lässt sich das Problem nicht lösen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt. Eine dauerhafte Durchfallproblematik, vor allem unter sportlicher Belastung, kann zu Flüssigkeitsmangel (Dehydrierung) führen.

Durchfall (Diarrhoe) – Vorbeugung

Dehydrierung kann eine Folge von Durchfall, aber auch die Ursache sein. Trinken Sie vor dem Wettkampf reichlich und auch wenn es komisch klingt: Nehmen Sie sich vor dem Laufen noch einmal ausreichend Zeit und versuchen Sie, Ihren Darm zu entleeren.
Alle Laufverletzungen
Autor: Caro Kraft 13.08.2015
ARTIKEL ZUM THEMA Durchfall (Diarrhoe)
Sehr unangenehmMagenkrämpfe beim Laufen

RUNNER'S WORLD Experte Dr. med. Kai Röcker erklärt die Ursachen für Magenkrämpfe beim Laufen und gibt hilfreiche Tipps zur Bekämpfung. ...mehr

Sehr unangenehm
Übeltäter Laktose und FruktoseBauchschmerzen beim Laufen

Bauchschmerzen beim Laufen können viele Ursachen haben. Häufig hängt es mit der Ernährung zusammen. ...mehr

Übeltäter Laktose und Fruktose
Magenschmerzen beim LaufenBauchschmerzen?

Ihr Magen spielt verrückt bei intensiven Trainingseinheiten oder im Rennen? Das können Sie gegen Magenschmerzen beim Laufen tun. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
12.500 Läufer aus 600 Unternehmen sorgten für einen Teilnehmerrekord
B2RUN Düsseldorf 2017

Foto: Thomas Koch

Bei nahezu tropischen Temperaturen aber bester Laune gingen 12.500 Läufer aus 600 Unterneh... ...mehr

Wie sehr verlangsamt ein halbes Kilo Mehrgewicht das Lauftempo?

Eine Studie verwendete Flaschenzüge, um Läufer "leichter zu machen". Bei einem Tempo von 3... ...mehr

15.500 laufen durch Stuttgart
Stuttgart-Lauf

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Für den Stuttgart-Lauf am kommenden Sonntag haben bereits 15.500 Läufer gemeldet. Nachmeld... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG