Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Speicherform für Glukose Glykogen / Glycogen

Glykogen ist die Speicherform für Glukose im menschlichen Körper.

Als Glykogen (oder auch Glycogen, tierische Stärke oder Leberstärke) wird die im menschlichen Körper vorliegende Speicherform der Kohlenhydrate bezeichnet, die mit der pflanzlichen Stärke vergleichbar ist.

Glykogen ist ein aus ein aus Glucoseeinheiten aufgebautes Polysaccharid (Vielfachzucker), das der Bereitstellung des Energieträgers Glucose im menschlichen und tierischen Organismus dient. Bei einem Überangebot an Kohlenhydraten wird es in größeren Mengen in der Leber und im Muskelgewebe gebildet, wo es kurz- bis mittelfristig gespeichert wird. Bei erhöhtem Energiebedarf des Körpers wird dieser „Reservespeicher“ in Anspruch genommen, das Glykogen zu Glucose aufgespalten und dem Gesamtorganismus zur Verfügung gestellt.

Den physiologischen Abbau von Glykogen zu Glucose-1-Phosphat und Glucose nennt man Glykogenolyse. Sie dient dem temporären Ausgleich fehlender Nahrungsglucose. Die Muskelzellen nutzen dabei das gespeicherte Glykogen ausschließlich zur Deckung ihres eigenen Energiebedarfs, während die Leber durch die Glykogenolyse auch anderen Organen Glucose zur Verfügung stellt.

Auf die schnell verfügbare Energiereserve kann bei körperlichen Anstrengungen rasch zugegriffen werden, so dass vor allem Sportler von gut gefüllten Glykogendepots profitieren.
04.12.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Glykogen / Glycogen
Alex Hutchinsons LauflaborDie Muskulatur richtig auftanken

Der Kohlenhydrathaushalt sollte Training und Wettkampfzielen angepasst sein. Alex Hutchinson verrät in seiner Kolumne, wie Sie die Glykogenspeicher Ihrer Muskulatur nach einem harten Training am... ...mehr

Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Alex Hutchinsons Lauflabor
SporternährungFast Food für die Glykogenspeicher

Fast Food gilt als ungesund. Doch Forscher haben jetzt belegt, dass Fast Food die Glykogenreserven nach anstrengenden Trainingseinheiten in kurzer Zeit wieder auffüllen kann. ...mehr

Sporternährung
Isotonisches GetränkAlkoholfreies Bier als Sportgetränk?

Alkoholfreies Bier hat mittlerweile einen erstaunlichen Beliebtheitsgrad und wird immer wieder als echtes Sportgetränk bezeichnet.  ...mehr

Isotonisches Getränk
Renneinteilung ist wichtigMarathon mit Intervallen bringt nichts

Einen Marathon in schnelle Intervalle und ruhige Ausruh-Abschnitte aufzuteilen, ist keine gute Idee. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Renneinteilung ist wichtig
Optimal versorgtPerfekte Kohlenhydratzufuhr beim Wettkampf

Kohlenhydrate geben Energie. Wie Sie sich vor und im Wettkampf optimal versorgen, erfahren Sie hier. ...mehr

Optimal versorgt
Optimale EnergieversorgungSo zünden Sie den Ernährungs-Turbo

Beim Triathlon ist die optimale Energieversorgung rennentscheidend. So holen Sie mit der richtigen Wettkampf-Ernährung das Bestmögliche aus sich heraus. ...mehr

Optimale Energieversorgung
Perfekte EnergiezufuhrAusgewogene Läuferernährung

Die erste Stunde nach dem Laufen ist entscheidend. Das müssen Sie essen, um die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen.  ...mehr

Perfekte Energiezufuhr
weniger Muskelmasse durch mehr Ausdauer?Muskelabbau durch Ausdauertraining

Ausdauertraining verbessert die Muselkraft nicht nur. Bei Unterversorgung kann auch schon mal das Gegenteil passieren. ...mehr

weniger Muskelmasse durch  mehr Ausdauer?
Kampf den KilosWinterspeck ade!

Auf die ersten Sonnenstrahlen haben wir lange gewartet, doch nun steht der Frühling mit aller Macht vor der Tür. ...mehr

Kampf den Kilos
Wasser, Energieriegel und ZeitverlustDie richtige Marathonverpflegung

Nehmen Sie nur Getränke zu sich, die Sie auch schon im Training persönlich getestet haben. ...mehr

Wasser, Energieriegel und Zeitverlust
Streitpunkt KohlenhydrateDas Aus für Spagetti & Co?

Bisher galten Kohlenhydrate als der Grundstein der Sportlerernährung - das soll sich nun ändern. ...mehr

TrainingsgrundsätzeDen langen Lauf teilen?

Zwei Mal kurz laufen oder ein Mal lang laufen. Hat beides den gleichen Effekt? Martin Grüning weiß Rat. ...mehr

1 | 2

weiter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Starkes Schwitzen bedeutet nicht automatisch Dehydrierung
Schwitzende Läuferin

Foto: PeopleImages / iStockphoto

Nur weil man schwitzt, heißt das nicht, dass man dehydriert. Langanhaltende körperliche Be... ...mehr

Fitness oder Training: Was zählt mehr?
Läufer am Meer

Foto: IakovKalinin /iStockphoto

Regelmäßig trainierende Menschen leben länger. Und Menschen mit höherer Fitness - quantifi... ...mehr

Warum fittere Läufer mehr schwitzen
Frau Schwitzen Schweiß Erschöpfung

Foto: iStockphoto

Je trainierter Läufer sind, desto schneller beginnen sie zu schwitzen. Darüber hinaus habe... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG