Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen

Alex Hutchinsons Lauflabor Muskeln um die Knöchel sind ein Begrenzungsfaktor im Alter

Die Muskeln um die Knöchel sind im Alter viel früher ein Begrenzungsfaktor für die Bewegungsleistung als die Muskeln um die Knie- oder Hüftgelenke.

Wenn man älter wird, sind die Muskeln um die Knöchel viel früher ein Begrenzungsfaktor als die Muskeln um andere Gelenke. +
Foto: Wolfgang Steeg

Wenn man älter wird, sind die Muskeln um die Knöchel viel früher ein Begrenzungsfaktor als die Muskeln um andere Gelenke.

Welcher ist der wichtigste Muskel für das Laufen im Alter?

Wenn man älter wird, beginnen verschiedene Muskeln im Körper weniger effektiv zu arbeiten. Aber welcher ist der Schlüsselmuskel, der am wichtigsten für das Gehen und Laufen ist? Dieser Frage ist eine finnische Forschergruppe der Universität von Jyväskylä in einer Studie, die im Journal of the Royal Society: Interface erschienen ist, auf den Grund gegangen.

Für die Studie untersuchten die Wissenschaftler drei Gruppen mit jeweils 13 Läufern und einem durchschnittlichen Alter von jeweils 26 (young), 61 (middle-aged), und 78 (old) Jahren. Sie analysierten die Biomechanik der Probanden beim Gehen, Laufen (~4:10 min pro km / 6:42 min pro Meile) und Sprinten, um Veränderungen der Schrittbewegungen und Kräfte am Knöchel, Knie und der Hüfte zu dokumentieren.

Die Daten in den folgenden Schaubildern zeigen die durchschnittliche Stärke der Knöchel und Knie der drei Altersgruppen beim Gehen (oben), Laufen (Mitte) und Sprinten (unten).

Betrachtet man zuerst die Ergebnisse zum Knie, sieht man, dass es an keinem Punkt wirklich signifikante Unterschiede zwischen den Altersgruppen gibt. Das legt nahe, dass schwächere Muskeln im Kniebereich kein begrenzender Faktor für ältere Läufer sind. Das Gleiche gilt größtenteils auch für die Hüften (Daten dazu sind hier nicht gezeigt).
Die Knöchelstärke bei drei Altersgruppen. +
Foto: runnersworld.com

Die durchschnittliche Stärke der Knöchel und Knie der drei Altersgruppen beim Gehen (oben), Laufen (Mitte) und Sprinten (unten).

Kraft im Knöchelbereich nimmt ab

Die Ergebnisse zu den Knöcheln hingegen legen eine andere Vermutung nahe. Schon beim normalen Gehen ist die ältere Gruppe nicht imstande, besonders viel Kraft im Knöchelbereich zu erzeugen; dieses Ergebnis steht mit früheren Studien im Einklang. Der altersbedingte Unterschied wird noch ausgeprägter zwischen Laufen und Gehen: Je älter man wird, umso weniger (Sprung-)Kraft wird am Knöchel erzeugt.

Warum ist der Knöchel in diesem Zusammenhang scheinbar so einzigartig? Ein Erklärungsversuch der Forscher ist mit der Tatsache verbunden, dass die Knie- und Hüftmuskulatur dazu neigt, groß und stark zu sein, während die Muskeln um den Knöchel eher kleiner sind. Das heißt also, dass während des Gehens oder Laufens in der Regel ein viel höherer Prozentsatz der maximalen Kraft am Knöchel als am Knie oder der Hüfte aufgewendet werden muss. Das bedeutet, dass wenn man älter wird und die Muskel beginnen, sich überall im Körper abzubauen, der Knöchel wahrscheinlich viel früher ein Begrenzungsfaktor für die Bewegungsleistung sein wird als die anderen Gelenke.

Also, wie kann man dem vorbeugen? Eine ganz naheliegende Möglichkeit wäre, etwas mehr Zeit und Energie für die Stärkung der Muskulatur und Plantarflexion des Knöchels (Beugen des Fußes im Sprunggelenk in Richtung Fußsohle) aufzuwenden. Natürlich ist es verfrüht, basierend auf einer biomechanischen Studie neue Übungsprogramme zu entwerfen. Doch man wird sehen, ob die Forscher mit einer Trainingsstudie nachziehen, um zu untersuchen, welche Auswirkungen eine kontinuierliche Knöchelstärkung auf den Leistungsabbau beim Gehen und Laufen im Alter hat. Dies sind aufwändige Studien, von denen ich nicht erwarte, dass sie zeitnah verfügbar sein werden. Und dennoch ist das eine interessante Idee, die man im Auge behalten sollte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Alex Hutchinson 28.11.2014
Blog aus der Trainingswissenschaft
Bedenkliche StudieLuftverschmutzung blockiert kognitive Leistungssteigerungen

Belgische Wissenschafter verglichen das Lauftraining in städtischer und ländlicher Luft - und kamen zu bedenklichen Ergebnissen. ...mehr

Foto: runnersworld.com
Mehr Power durch Sauerstoff?Kann Sauerstoff die Erholung ankurbeln?

Spitzenathleten verbessern mit Höhentraining ihre Leistungsfähigkeit, sie trainieren bei weniger Sauerstoff. Was aber bewirkt das Gegenteil? Hilft zusätzlicher Sauerstoff bei der Erholung? ...mehr

Eine gewagte PrognoseMarathon unter 2:00 Stunden im Jahr 2032?

Wann wird der Mensch in der Lage sein den Marathon unter 2:00 Stunden zu laufen? Ergebnis eines statistischen Analyseverfahrens: 2032. ...mehr

Foto: runnersworld.com
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Läufer sind erfolgreicher im Job

Wer körperlich fit ist, bleibt im stressigen Arbeitsalltag leichter in Balance - das ist n... ...mehr

Warum läuft man im Wettkampf schneller als im Training?

Kaum hat man eine Startnummer auf der Brust, kann man ein höheres Tempo als im Training la... ...mehr

Ausdauersport vs. Krafttraining – was hält uns wirklich jung?

Ausdauersport ist dem Krafttraining überlegen, wenn es um die Vorbeugung altersbedingter H... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Muskeln um die Knöchel sind ein Begrenzungsfaktor im Alter
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG