Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen

Phonak Bolero V im Test Outdoor-Hörgerät für Läufer mit Bestnote

Wasserresistente Hörgeräte erleichtern das Läuferleben. RUNNER'S WORLD-Redakteur Claus Dahms hat das Hörgerät Phonak Bolero V in der Alltagspraxis getestet und war begeistert.

Phonak Bolero V, ein Hörgerät für Läufer +
Foto: Phonak

Der Phonak Bolero V ist ein wasserresistentes Hörgerät, das hervorragend für Läufer geeignet ist.

Hörgeräte haben in den vergangenen Jahren eine enorme technische Entwicklung durchlaufen. Moderne Hörgeräte sind klein und unauffällig. Ich trage seit anderthalb Jahren an beiden Ohren eines dieser kleinen technischen Wunderwerke. Es gibt Kollegen, die haben das nie bemerkt, erst im Zuge dieses Artikels erfuhren sie davon.

Mein Hörgeräte-Akustiker Christof Dehn gab mir zu meinem nicht wasserdichten Hörgerät die Empfehlung: „Behandeln Sie Ihr Hörgerät wie ein Smartphone, dann machen Sie alles richtig.“ Das bedeutete für mich: Hörgeräte raus, wenn ich zum Lauftraining startete. Eigentlich ist das kein Problem, das Herausnehmen des Hörgeräts automatisiert sich sehr schnell. Aber dann, wenn Hektik ins Spiel kommt, wenn die Kollegen vor dem gemeinsamen Mittagspausen-Läufchen schon ungeduldig mit den Laufschuhen scharren, dann ist die Automatik weg. Ich registriere manchmal erst nach einem halben Kilometer Laufstrecke, dass das Hörgerät diesmal mit läuft.

Das Hörgerät Phonak Bolero V macht das Läuferleben einfacher

Das hat sich komplett geändert, seitdem ich das besonders für Sportler geeignete Hörgerät Phonak Bolero V teste. Das bleibt beim Sport einfach drin, egal wie die Wetteraussichten sind. Denn das Gehäuse des Phonak Bolero V ist wasser- und schmutzresistent. So soll der Träger bei vielen Outdoor-Aktivitäten wie Fahrradfahren, Bergsteigen, Wassersport oder eben beim Laufen keine Beeinträchtigung spüren.

Die Marke Phonak verspricht für das Modell Bolero V:
  • Außergewöhnliche Klangqualität und Zuverlässigkeit
  • Zertifiziert nach IP-67 (wasserresistent und staubdicht)
  • Hochwertiges Gehäuse aus extrem leichten und widerstandsfähigen Material
  • Autosense OS für automatische, nahtlose Einstellung an die jeweilige Hörsituation in Echtzeit
  • Speech in Wind Funktion für bestmögliches Hören in windigen Situationen
  • Drahtlose Anbindungsmöglichkeiten an Bluetooth-fähige Mobiltelefone
Ich habe den Praxis-Dauertest gemacht, über einige Monate hinweg den Bolero V auf Herz und Nieren bei allen meinen Outdoor- und Laufaktivitäten getestet. Natürlich habe ich hohe Ansprüche an die Erfüllung dieser Hersteller-Versprechen gestellt, denn der Phonak Bolero V ist in der Preispalette der Hörgeräte ziemlich weit oben angesiedelt.

Optimales Testergebnis für das Läufer-Hörgerät Phonak Bolero V

Das Ergebnis war durchweg beeindruckend. Alle oben angeführten Versprechen erfüllte der Phonak Bolero V im Tragetest in der alltäglichen Läuferpraxis zu 100 Prozent! Vor allem der angenehme Klang und das hervorragende Sprachverständnis in anspruchsvollen Hörsituationen überzeugten in den üblichen Alltagssituationen. Einzige minimale Einschränkung war der relativ hohe Batterieverbrauch, verglichen mit meinem sonst getragenen Hörgerät Audio Service Mezzo 4 XS.
Phonak Bolero V, ein Hörgerät für Läufer +
Foto: Sujin Jaitang

Der Tester ist klitschnass, den Hörgeräten Phonak Bolero V konnte auch der stärkste Regen nichts anhaben.

Besonders interessant für Läufer bei der Suche nach einem optimalen Hörgerät ist dabei die Zertifizierung des Phonak Bolero V nach IP-67. Mit den sogenannten IP-Codes wird angegeben, für welche Umgebungsbedingungen ein Produkt geeignet ist. Der Code definiert den Schutzgrad gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Wasser.

Die Solarstandleuchte SOLVINDEN von Ikea beispielsweise ist nach IP 44 als Außenbeleuchtung zugelassen. Der Phonak Bolero V besitzt die deutlich strengere Zuordnung zu IP67. Diese IP67-Zertifizierung besagt zum einen, dass das Gerät staubdicht ist. Zum anderen bestätigt sie den Schutz vor zeitweiligem Untertauchen bis maximal 1 Meter Wassertiefe für maximal 30 Minuten.

Dies bezieht sich natürlich auf klares Wasser, bei anderen Flüssigkeiten, etwa Salzwasser, Seifenlauge oder Alkohol besteht der Schutz nicht. Für uns Läufer besonders interessant: Auch Schweiß ist kein klares Wasser. Denn neben Wasser sind vor allem verschiedene Salze im Schweiß enthalten, dazu Harnstoff und Harnsäure. Das sind die eigentlichen Feinde des Hörgeräts. Hier zeigt sich, ob die Geräte auch wirklich hundertprozentig dicht sind. Denn neben dem plötzlichen Regenschauer ist es vor allem der Schweiß, der in das Innenleben der Hörgeräte eindringen kann. Die Folge wären dann kostspielige Reparaturen durch Korrosion.

Mulmiges Gefühl vor dem Regentest

Outdoor-Sport bedeutet für mich, dass ich beim Sporttreiben in der Natur vom Regen überrascht werden kann. Auch von sehr heftigen Regenschauern. Dann will ich meinen Sport nicht nur deshalb abbrechen müssen, weil ich mit Hörgerät laufe. Wenn Phonak für seine Hörgeräte das „Überleben“ bis 30 Minuten unter Wasser garantiert, sollte also heftiger Regen leicht verdeckt von der Ohrmuschel kein Problem sein. Also wagte ich – mit einem leicht mulmigen Gefühl - den ultimativen Belastungstest: Knapp anderthalb Stunden im kräftigen Monsunregen in Thailand. Vielleicht wäre das Gerät nach ausgiebigem Trocknen hinterher ja noch zu gebrauchen. Vielleicht … Schließlich bedeutet auch die strenge Norm IP 67 nicht absolute Wasserdichtigkeit!

Aber auch dieser Praxistest überraschte mich wirklich positiv: Trotz heftigstem Stark- und Dauer-Regen hielt der Phonak Bolero V den Wassermassen tapfer stand. Nach 90 Minuten Dauerlauf war der Autor bis auf die letzte Faser klitschnass. Die Hörgeräte überstanden den Härtetest völlig unversehrt und auch während des Laufes hatte es – bis auf ein-, zweimal Knistern – keinerlei Probleme gegeben. Super!

Was ich für den Laufbereich getestet habe, gilt natürlich auch für alle anderen Outdoor-Sportarten wie das Wandern und Walken, für die Wasser- und Rad-Sportarten. Für die Ausfahrt mit Mountainbike oder Rennrad besonders interessant ist die Möglichkeit, Windgeräusche mit dem Programm „Speech in Wind“ zu mindern. So ist auch in windigen Situationen bestmögliches Hören möglich.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Claus Dahms 02.10.2015
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Grundlagenwissen zu Hörminderungen

Seite 1: Outdoor-Hörgerät für Läufer mit Bestnote
Seite 2: Grundlagenwissen zu Hörminderungen
Seite 3: Weitere wasserresistente Hörgeräte
Seite 4: IP67-Zertifizierung

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Unterschenkelmuskulatur unterbewertet

Die Waden werden beim Laufen deutlich härter belastet als der Quadrizeps. Sie sind die am ... ...mehr

Läufer sind erfolgreicher im Job

Wer körperlich fit ist, bleibt im stressigen Arbeitsalltag leichter in Balance - das ist n... ...mehr

Warum läuft man im Wettkampf schneller als im Training?

Kaum hat man eine Startnummer auf der Brust, kann man ein höheres Tempo als im Training la... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Outdoor-Hörgerät für Läufer mit Bestnote
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG