Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen

Laufen und Abnehmen Warum tut sich auf der Waage nichts?

Um abzunehmen, müssen Sie auf eine negative Kalorienbilanz achten. Die Laufintensität ist dabei weniger entscheidend.

"Ich laufe regelmäßig, bin nicht stark übergewichtig, liege aber zehn Kilo über der Norm. Liegt es an der falschen Laufinten­sität, dass sich auf der Waage nichts tut? Am Essverhalten habe ich bisher (noch) nichts verändert."

Erika W., Lünen
Auf der Waage tut sich nichts 11/2014 +

Um abzunehmen, müssen Sie mehr Kalorien verbrennen, als Sie zu sich nehmen.


Martin Grüning +
Foto: Walter Fey

Martin Grüning

Wer 25 Kilogramm zu viel auf die Waage bringt, wird schneller Abnehm­erfolge erleben, wenn er mit dem Laufen beginnt, als jemand, der nur zehn Kilogramm zu viel wiegt.

Laufen sorgt dafür, dass Kalorien verbrannt werden, und ist dafür die effek­tivste Bewegungsform. Doch es ist kein Allheilmittel. Denn in puncto Abnehmen spielt weniger die Laufintensität eine Rolle als vielmehr das Essverhalten.

Was zählt, ist eine negative Kalorienbilanz. Sie müssen mehr Kalorien verbrennen, als Sie zu sich nehmen.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Experten antworten": "Messe ich meinen Ruhepuls, dann stelle ich fest, dass er direkt nach dem Aufwachen einige Schläge höher ist, als wenn ich mich nach kurzem Aufstehen (Toiletten­gang) wieder hinlege."

Inhaltsverzeichnis
06.03.2015
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Unterschenkelmuskulatur unterbewertet

Die Waden werden beim Laufen deutlich härter belastet als der Quadrizeps. Sie sind die am ... ...mehr

Läufer sind erfolgreicher im Job

Wer körperlich fit ist, bleibt im stressigen Arbeitsalltag leichter in Balance - das ist n... ...mehr

Warum läuft man im Wettkampf schneller als im Training?

Kaum hat man eine Startnummer auf der Brust, kann man ein höheres Tempo als im Training la... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Warum tut sich auf der Waage nichts?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG