Top Themen: HWS-Syndrom | Fersensporn | Selbst-Massage | Shin Splints | Knieschmerzen | Sprunggelenksverletzung | Laufen

Lauflabor Wie viel Energie verbraucht die Achillessehne?

Eine kanadische Studie legt nahe, dass steifere Achillessehnen helfen, effizienter zu laufen. Alex Hutchinson kommentiert die Ergebnisse.

Wie viel Energie verbraucht die Achillessehne? +

Die Achillessehne ist für die Laufbewegung essentiell.

Unsere Beine funktionieren wie Sprungfedern. Wenn wir laufen, dehnen wir diese Federn - insbesondere die Achillessehne und in geringerem Maße auch die Fußgewölbe - und speichern Energie, die im nächsten Schritt wieder freigegeben wird, wenn die Sehne auf ihre ursprüngliche Länge zurückschnappt. In der Tat haben Studien im Laufe der Jahre gezeigt, dass bei jedem Schritt zwischen 40 % und 50 % der Energie, die beim Laufen benötigt wird, für diesen elastischen Energiespeicherungs- und Rückgabe-Mechanismus aufgewendet wird.

Zumindest entspricht dies der aktuellen Annahme. Allerdings kamen Jared Fletcher und Brian Macintosh von der University of Calgary auf der Konferenz der Canadian Society for Exercise Physiology vor einigen Wochen zu einem anderen Ergebnis. Sie verwendeten einen alternativen Ansatz, um die in der Achillessehne gespeicherte Energie zu berechnen, indem sie die elastischen Eigenschaften der Sehnen in einer Läufergruppe untersuchten und den damit verbundenen Muskelenergieverbrauch auf einer Muskelfaser-für-Faser-Basis berechneten. Das Ergebnis der Forscher: Die Achillessehne verbraucht nur ungefähr 2 % der Energie, die für jeden Schritt benötigt wird.

Dies ist eine ziemlich große Abweichung von den bisherigen Einschätzungen. Ich hatte Gelegenheit, mich mit Fletcher zu unterhalten, und er erzählte mir von der fortwährenden Debatte darüber, wie die verschiedenen Arten von "positiver Arbeit" und "negativer Arbeit“ unserer Gliedmaßen während des Laufens am besten zu berechnen seien. Ich weiß nicht genug über das Thema, um fundiert zu beurteilen, wer nun Recht hat - aber ich hoffe, dass es, sobald die Ergebnisse von Fletcher veröffentlicht werden, einige weiterführende Diskussionen darüber geben wird, ob die bisherige Auffassung von der elastischen Energie nicht überdacht werden muss. Ich weiß, dass ich selbst die 40-50-%-Formel häufig in Artikeln und Vorträgen zitiert habe. Dies möchte ich natürlich nicht fortsetzen, sollte der Ansatz falsch sein.
Achillessehne Grafik +
Foto: runnersworld.com

Die Achillessehne ist die dickste und stärkste Sehne im menschlichen Körper.

Die revidierte Einschätzung bedeutet nicht, dass Fletcher denkt, die Achillessehne sei für die Laufökonomie nicht wichtig. Tatsächlich gibt es eine erhebliche Anzahl von Studien, die darauf hinweisen, dass steifere Achillessehnen mit einer besseren Laufökonomie korrelieren. Aber die Mechanismen könnten unterschiedlicher sein als wir dachten, argumentiert Fletcher. Zum Beispiel bedeutet eine dehnbare Sehne, dass die damit verbundenen Muskeln sich während der Laufbewegung nicht verkürzen und verlängern müssen, was wiederum zur Folge hat, dass Kontraktionsenergie eingespart wird. Vor diesem Hintergrund scheint es unklar, warum eine steifere Achillessehne so viel effizienter arbeiten sollte.

Dennoch zeigt Fletchers Studie eines zweifelsfrei: Die Achillessehnen von Spitzenläufern sind deutlich steifer als die anderer Läufer. Untersucht wurden drei verschiedene Gruppen von Läufern: gut trainierte Frauen, gut trainierte Männer und Spitzenläufer. Einer der interessantesten Graphen, die Fletcher präsentierte, zeigte die Kraft-versus-Länge-Kurve der Achillessehnen der drei Gruppen. Hier ergaben sich dramatische Unterschiede: die gut trainierten Männer hatten etwas steifere Sehnen als die gut trainierten Frauen und die Eliteläufer hatten viel steifere Sehnen als jede der beiden anderen Gruppen.

So stellt sich die Frage: Führt das Training von Spitzenläufern vielleicht zu steiferen Sehnen? Oder gibt es Gene, die für steifere Sehnen bei Menschen verantwortlich sind und diese damit auch zu Spitzenläufern prädestinieren? Ich vermute, die Antwort ist die übliche: Von beidem ein bisschen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

08.11.2013
Blog aus der Trainingswissenschaft
Bedenkliche StudieLuftverschmutzung blockiert kognitive Leistungssteigerungen

Belgische Wissenschafter verglichen das Lauftraining in städtischer und ländlicher Luft - und kamen zu bedenklichen Ergebnissen. ...mehr

Foto: runnersworld.com
Mehr Power durch Sauerstoff?Kann Sauerstoff die Erholung ankurbeln?

Spitzenathleten verbessern mit Höhentraining ihre Leistungsfähigkeit, sie trainieren bei weniger Sauerstoff. Was aber bewirkt das Gegenteil? Hilft zusätzlicher Sauerstoff bei der Erholung? ...mehr

Eine gewagte PrognoseMarathon unter 2:00 Stunden im Jahr 2032?

Wann wird der Mensch in der Lage sein den Marathon unter 2:00 Stunden zu laufen? Ergebnis eines statistischen Analyseverfahrens: 2032. ...mehr

Foto: runnersworld.com
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Gesundheit
Warum fittere Läufer mehr schwitzen
Frau Schwitzen Schweiß Erschöpfung

Foto: iStockphoto

Je trainierter Läufer sind, desto schneller beginnen sie zu schwitzen. Darüber hinaus habe... ...mehr

Beeinflusst Vitamin D den Blutdruck während des Trainings?
Blutdruckmessgerät

Foto: totalpics / iStockphotos

Wissenschaftsjournalist Alex Hutchinson kommentiert ein überraschendes Forschungsergebnis,... ...mehr

Wie sehr verlangsamt ein halbes Kilo Mehrgewicht das Lauftempo?

Eine Studie verwendete Flaschenzüge, um Läufer "leichter zu machen". Bei einem Tempo von 3... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wie viel Energie verbraucht die Achillessehne?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG