Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Frühlings-Lauf im Olympiapark Streckenrekorde beim Halbmarathon München 2013

Bei der 9. Auflage des Halbmarathons München im Olympiapark gab es bei strahlendem Sonnenschein Streckenrekorde bei Männern und Frauen.

Roman Romanenko und sein ukrainischer Landsmann Dmytro Lashyn wollten es beim Halbmarathon München von Beginn an wissen und legten los wie die Teufel. Es ging um nichts anderes als den Streckenrekord auf der Halbmarathonstrecke beim Frühlingslauf im Münchener Olympiapark. Bei 1:05:47 Stunden stand die Marke, auf die es die beiden 25-Jährigen abgesehen hatten, die Jonathan Koilegei aus Kenia vor zwei Jahren aufgestellt hatte. Der hatte auch beim Halbmarathon München 2012 gewonnen und wollte in diesem Jahr eigentlich wieder am Start sein, hatte aber kein Visum bekommen. Schade, er hätte Romanenko vielleicht noch zusätzlich angetrieben, als dieser ab Kilometer 14 leichte Schwächen zeigte. Seinen stärksten Konkurrenten Lashyn hatte er da allerdings schon lange abgeschüttelt und dass er den Rekord beim Halbmarathon München verbessern würde, stand auch schon fest. Aber vielleicht hätte es ja sogar noch zu einer persönlichen Bestzeit (1:04:30 Stunden) gereicht. Am Schluss blieb die Zieluhr bei 1:04:40 Stunden stehen, was immerhin über eine Minute schneller war als Koilegei vor zwei Jahren.

Josef Rüter hat für runnersworld.de die schönsten Momente beim Frühlings-Halbmarathon München durch den Olympiapark mit seiner Kamera festgehalten. Seine schönsten Impressionen finden Sie weiter oben in einer umfangreichen Fotogalerie.
Halbmarathon München 2013 +
Foto: Josef Rüter

Der Halbmarathon München führte durch den Olympiapark.

THEMEN

Halbmarathon

Roman Romanenko ist derzeit auf Wettkampftour durch Deutschland, zuletzt lieferte er schon beim Korschenbroicher Citylauf in 28:41 Minuten über 10 Kilometer eine tolle Zeit ab. Dort war Trainingskamerad Lashyn auch nur 17 Sekunden hinter ihm ins Ziel gerannt. Zwar waren jetzt beim Halbmarathon München 1:49 Minuten, die Lashyn zurücklag, aber in 1:06:29 Stunden war er immerhin sieben Minuten schneller als der drittplatzierte Kedir Burka von der Turnerschaft Coburg.

Noch höher einzuschätzen als das Männerergebnis war das der Russin Natalia Soloveva, die als Gesamtvierte und schnellste Frau in 1:13:49 Minuten finishte und den Halbmarathon München für sich entschied. Das ist schon internationaler Standard. Soloveva pulverisierte den Streckenrekord der Münchnerin Mikki Heiß (1:18:52 Stunden, 2011) um über fünf Minuten und wurde entsprechend gefeiert. Auch für sie war dies erst der Beginn einer langen Straßenlaufsaison in Deutschland, bei der sie, wie sie im Ziel lächelnd verlauten ließ, „möglichst viele lukrative Ergebnisse“ erzielen möchte. Ein Anfang war gemacht. Die zweit- und drittplatzierten Jessica Lewerenz und Sylvia Pietsch kamen erst 17 Minuten später ins Ziel am Coubertin-Platz.

Die 5-km-Runde mit Start und Ziel zwischen Olympiahalle und Olympiaschwimmhalle zeigt den kompletten Olympiapark von seiner allerschönsten Seite - erst recht, wenn das Wetter mitspielt, wie in diesem Jahr. „Letztes Jahr gab’s Nieselregen und es war trotzdem schön“, meinte einer der Halbmarathon-Läufer, „aber dieses Jahr war’s natürlich viel, viel schöner. Zu einem Frühlingslauf gehört im Idealfall eben Frühlingswetter!“ Auf der Halbmarathondistanz über vier Runden ließen sich 863 Finisher von Strecke, Organisation und Wetter begeistern. Das waren ein paar weniger als im letzten Jahr und auch als erhofft. Auf der ebenfalls angebotenen 10-km-Distanz (zwei Runden) waren es zusätzliche 483, die ins Ziel kamen. Da siegten Danilo Reiche (33:45 Minuten) und Silvia Fett (37:46 Minuten). Alle Teilnehmer beim Halbmarathon München, ob echte oder nur gefühlte Sieger, hatten nach dem Lauf dann ohnehin ein besonderes Privileg: sie durften umsonst die großartige Olympiaschwimmhalle nutzen und ihre Beine im warmen Wasser entspannen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Grüning 05.05.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Halbmarathon München 2017.

Lesen Sie auch: Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Streckenrekorde beim Halbmarathon München 2013
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG