Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Halloween Run Duisburg 2013 Hexen und Monster an der Startlinie

Der Halloween Run lockte Verkleidungskünstler und Laufbegeisterte in den Landschaftspark Duisburg-Nord. Über 1.800 Läufer und gruselige Monster liefen auf der von Fackeln erleuchteten Strecke.

Halloween Run Duisburg 2013 Bildergalerie +
Foto: Thomas Koch

Für die Kostümwertung legten sich manche Läufer ganz schön ins Zeug.

Der Halloween Run 2013 lockte 1.807 Läufer in den Landschaftspark Duisburg-Nord. Bei läuferfreundlichem Wetter liefen die Teilnehmer auf einem 2,5-km-Rundkurs wahlweise 5 oder 10 Kilometer. Die Runde wurde mit 300 Fackeln entlang der Srecke beleuchtet. Die dunkle Industriekulisse beim Landschaftspark Duisburg-Nord, wo Start und Ziellinie lagen, sorgte für eine düstere, gruselige Stimmung im Läuferfeld. Die meisten Läufer starteten mit Stirnlampen, die man auch bei der Anmeldung dazubuchen konnte, und viele kamen in schaurigen Halloween-Kostümen.

Die Top-Verkleidungen und Impressionen vom Halloween Run sehen Sie in unserer Bildergalerie über diesem Artikel.

Weitere Highlights waren die "Erschrecker" an der Strecke, Licht- und Feuereffekte und eine Bühnenshow nach dem Lauf mit Aftershowparty ab 22:30 Uhr. Beim Kinderlauf über 1,5 km liefen 142 Kinder mit. Für sie gab es im Anschluss Kürbisschnitzen, Kinderschminken und jede Menge Süßigkeiten und damit alles, was ein gelungener Halloween-Abend so braucht.

Zahlreiche Läufer waren bei der Premiere 2011 begeistert vom Halloween Run und standen 2013 schon zum zweiten oder sogar dritten Mal an der Startlinie. Der 5-km-Lauf war schon einige Tage vor der Veranstaltung ausgebucht. Mit 927 Finishern war er der teilnehmerstärkste Lauf des Abends, aber auch beim 10-km-Hauptlauf finishten über 700 Läufer, viele von ihnen in prächtigen Halloween-Kostümen.

Beim 10-km-Hauptlauf überquerten Tolger Arnold und Patric Meinike beide mit einer Zeit von 34:16 Minuten die Ziellinie und waren damit die Schnellsten im Lauf. Bei den Frauen beendete Sabrina Noch als Erste die vier Runden und überquerte die Ziellinie nach 40:26 Minuten. Zweite wurde Annika van Hüüt nach 40:31 min und den dritten Platz belegte Marianne Spronk mit 44:50 Minuten.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Lidia Piechulek 01.11.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Halloween Run Duisburg 2017.

Lesen Sie auch: Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Hexen und Monster an der Startlinie
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG