Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

15. Frauen Fun Run Wien 1.835 Läuferinnen im Wiener Prater dabei

Unter dem Motto „deine Challenge am Abend“ starteten am Dienstag, 4. April 2017 mehr als 1.800 Frauen und Mädchen beim 15. Frauen Fun Run in Wien.

15. Frauen Fun Run Wien +
Foto: agenturdiener

Der Start zum 15. Frauen Fun Run

THEMEN

Frauenlauf

Der schnelle, flache 3-km- und 6-km-Rundkurs im Wiener Prater bot ideale Laufbedingungen für alle Teilnehmerinnen. Laufanfängerinnen konnten erste Wettkampferfahrungen sammeln und für viele Hobbyläuferinnen waren neue persönliche Bestzeiten möglich.

„Unser Frauen Fun Run ist für viele der erster Laufbewerb bzw. Wettkampf! Ich freue mich über jede Einzelne, die heute dabei war und so großartige Leistung gezeigt hat,“ freute sich Organisatorin Ilse Dippmann.

Der Frauen Fun Run gilt als idealer Testlauf für den Österreichischen Frauenlauf. Mit einem aktuellen Anmeldestand von 33.500 Teilnehmerinnen am 5. April kann der 30. Österreichische Frauenlauf in seinem Jubiläumsjahr bereits jetzt einen neuen Teilnehmerinnenrekord verzeichnen. Für den 21. Mai sind somit nur noch 1.500 Startplätze verfügbar. Die Veranstalter rechnen wieder damit, dass die Online‐Anmeldung daher vorzeitig geschlossen werden muss. Läuferinnen und Nordic Walkerinnen, die noch dabei sein möchten, sollten sich rasch anmelden um sich noch einen Startplatz zu sichern.

Sophie Grabner gewinnt das 3-km-Rennen beim 15. Frauen Fun Run

Mit einem deutlichen Vorsprung lief Sophie Grabner mit einer Zeit von 10:25,5 Minuten zu ihrem 4. Sieg beim Frauen Fun Run. Damit konnte sie ihre eigene Siegerinnenzeit aus dem Jahr 2015 deutlich unterbieten (2015: 10:26,8 Min). Katharina Götschl lief mit 10:45,0 Min auf Platz 2, gefolgt von Aniko Balint mit 10:47,7 Min auf den 3. Platz.

Schnellste über 6 km – Julia Millonig

Das zweite Jahr in Folge konnte Julia Millonig den Sieg über 6 km für sich entscheiden und mit 21:17,6 auch ihre Vorjahreszeit unterbieten. Mit 22:29,4 Min lief Elisabeth Pöltner‐Holkovic als Zweitschnellste ins Ziel, Katharina Tampermeier in 22:40,2 Min auf Platz 3.

Neben der Einzelwertung war es für Läuferinnen beim Frauen Fun Run wieder möglich als Team an den Start zu gehen. Das schnellste Team über 3 km war „Lauftraining Retz“ mit den Läuferinnen Sophie, Valerie und Barbara Grabner – mit einer Gesamtlaufzeit über 3x3km von 34:59,2 Min. Im 6-kmRennen holte sich das stark vertretene Team vom „Lauftraining Prater“ mit Monika Szumlas, Barbara Czaak und Oksana Polianskaja in einer Zeit von 1:17:33 Stunden über 3 x 6 km Platz den Sieg.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

05.04.2017
Lesen Sie auch: Spitzengruppe in falsche Richtung geleitet
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Deutscher Towerrunning Cup entschieden
Deutscher Towerrunning Cup entschieden

Foto: Deutscher Towerrunning Cup

Christian Riedl und Sylvia Jacobs haben den Deutschen Towerrunning Cup 2017 gewonnen. ...mehr

1.285 liefen in Jena
Start zum 41. Jenaer Kernberglauf

Foto: Veranstalter

Zur 41. Auflage des Jenaer Kernberglaufs am 21. Oktober 2017 kamen mit 1.285 Läufern mehr ... ...mehr

Heimsiege und Teilnehmerzuwachs
Franklin Meilenlauf Mannheim 2017 Sieger Krech, Zweiter Issac

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Die beiden Läufer vom engelhorn sports team, Christophe Krech und Fabienne Amrhein, gewann... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>1.835 Läuferinnen im Wiener Prater dabei
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG