Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Wings for Life World Run München 2017 155.288 Läufer in 58 Ländern

Am Sonntagmittag des 7. Mai um 13 Uhr CET startete weltweit der einzigartige Wings for Life World Run. 155.288 Läufer waren bei der vierten Auflage Teil.

Wings for Life World Run München 2017 +
Foto: Norbert Wilhelmi

ALs das Catcher Car näher kam, wollten einige Läufer nochmals mit einem Endspurt kurz dagegenhalten.

In 58 Ländern gingen zeitgleich 155.288 Läufer mit ein und derselben Absicht auf die Strecke: Laufen, für die, die es nicht können. Der Wings for Life World Run brach auch 2017 wieder alle Rekorde - sportlich sowie veranstaltungstechnisch. Auch die Sieger in München zeigten starke Leistungen. Über 10.000 Läufer waren beim zweitgrößten Lauf weltweit gestartet. Bianca Meyer und Sebastian Hallmann liefen mit 51,23 sowie 68,47 Kilometern am weitesten.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi beim Wings for Life World Run München 2017 dabei. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Am Sonntagmittag gingen beim Wings for Life World Run 2017 um 13:00 Uhr CET 155.288 Läufer an den Start. Alle liefen für die, die es aufgrund ihrer Querschnittslähmung nicht können. Unabhängig davon, ob fünf Kilometer oder über 80, stand ein großes Ziel im Vordergrund: einen Beitrag dazu zu leisten, Querschnittslähmung heilbar zu machen. Um die Wings for Life Stiftung mit einer möglichst großen finanziellen Summe unterstützen zu können, wurden 25 Events in zwölf verschiedenen Zeitzonen auf sechs Kontinenten weltweit gleichzeitig gestartet. Auch per App wurde den Läufern die Chance gegeben, überall auf der Welt Teil des einzigartigen globalen Charity-Laufs sein. Nach Wien mit rund 14.000 Startern gingen in München mit 10.060 Läufern die zweitmeisten aller 25 Wings for Life World Run Events an den Start.

Im Rollstuhl 92,14 Kilometer durch die Wüste Dubais

Der Schwede Aron Anderson überraschte in Dubai bei rund 40 Grad Celsius mit 92,14 Kilometer, die er mit seinem Rollstuhl zurücklegen konnte. Unter Beachtung dessen, dass er hierfür keinen laut Regelwerk verbotenen Rennrollstuhl, sondern einen ganz alltäglichen Rollstuhl nutzte, kann diese Leistung kaum genug gewürdigt werden. Zweiter insgesamt und somit erster Läufer wurde der Vorjahreszweite Bartosz Olszewski aus Polen, den das Catcher Car auf der flachen Mailänder Strecke nach 88,24 Kilometern einholte. Vorjahressieger Giorgio Calcaterra lief dieses Mal mit 87,15 Kilometern die zweitmeisten in Mailand sowie viertmeisten Kilometer weltweit. Mit nur zehn Metern mehr wurde Lemawork Ketema, der sich 2015 den globalen Sieg sichern konnte, 2017 Gesamtdritter. Als erster Deutscher knackte Deutschlands bester Ultramarathon-Läufer Florian Neuschwander dieses Mal die 80 Kilometer. Weltweit erlief er sich so einen starken sechsten Rang, in Mailand wurde er im am stärksten besetzten aller 25 Rennen mit 83,49 Kilometern Gesamt-Dritter.
Wings for Life World Run München 2017 Sieger Sebastian Hallmann +
Foto: Norbert Wilhelmi

Der Sieger Sebastian Hallmann (links) hatte auf der Strecke des Wings for Life World Run sichtlich Freude.

Sebastian Hallmann und Bianca Meyer beweisen in München die größte Ausdauer

In Deutschland wurde der Wings for Life World Run 2017 wieder einmal im Münchner Olympiapark gestartet. Über 10.000 Läufer gingen auf die Strecke und verließen das Olympiagelände von 1972 nach rund fünf Kilometern stadtauswärts laufend. Fortan führte die Strecke Richtung Nord-Westen, später Richtung Westen, wo nach 55 Kilometern in Luttenwang der westlichste Punkt der Strecke erreicht wurde. Neben den vielen Hobby- und Gelegenheits-Läufern sowie anderen laufbegeisterten Startern, gingen in der Spitze auch etliche sehr ambitionierte, bekannte Läufer an den Start. Am weitesten kam Sebastian Hallmann mit 68,47 gelaufenen Kilometern, gefolgt von Matthias Baur (62,81 Kilometer) sowie der in Salzburg lebende Schweizer Triathlet Manuel Wyss (61,62 Kilometer). Der bekannte italienische Marathon- und Ultramarathon-Läufer Hermann Achmüller kam nach 55,89 Kilometern auf einen guten siebten Rang. Bei den Damen siegte Bianca Meyer mit 51,23 Kilometern vor Marie Demuth (42,71 Kilometer) und Daniela Kleiser (41,64 Kilometer).

Viele prominente Läufer beim Wings for Life World Run in München 2017

Unter den zahlreichen Läufern befanden sich wie schon in den vergangenen Jahren wieder einige prominente Starter. So gingen in München neben Comedian Harry G auch Julius Brink (Beachvolleyball-Olympiasieger 2012), Stefan Bradl (SuperBIke), Jakob Lange (Nordische Kombination), Philip Köster (dreifacher Windsurf-Weltmeister) und Schauspieler Samuel Koch an den Start und absolvierten ebenfalls einige Kilometer. Kletterer Alexander Megos schaffte es gar auf 27,05 Kilometer und somit noch unter die ersten 1.000 Läufer in München. Natürlich lief auch Topläuferin Sabrina Mockenhaupt wieder einige Kilometer mit. Nach dem Halbmarathon war für sie Feierabend, sodass sie dort ihr Training beendete und mit der Blaskapelle auf das Catcher Car wartete.
Wings for Life World Run München 2017 +
Foto: Nobert Wilhelmi

Spätestens bei der Marathon-Marke begann für viele der verbliebenen 88 Läufer Neuland.

6,8 Millionen Euro Spenden für Wings for Life

Wie schon in den vergangenen Jahren, unterschieden sich auch 2017 die Bedingungen auf den sechs Kontinenten wieder sehr. Während die Läufer im kalifornischen Santa Clarita bei acht Grad Celsius starteten, hatte es in Dubai 38 Grad Celsius. In München regnete es derweil bei niedrigen einstelligen Temperaturen. Unter den 155.288 Läufern befanden sich in diesem Jahr fast dreimal so viele App-Runner wie noch im Vorjahr. Ganze 14.741 App-Runner hatten sich registiert und nahmen so von allen Orten der Erde aus teil. Nach gut 130.000 Startern 2016 und über 155.000 2017, werden auch für 2018 wieder viele Läufer erwartet. Insgesamt konnten die Läufer, die zwischen 16 und 87 Jahre alt waren, 1.431.183 Kilometer laufen und 6,8 Millionen Euro gesammelt werden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jonas Müller 08.05.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wings for Life World Run München 2017.

Lesen Sie auch: Fast 6.700 glückliche Sightseeing-Tour-Finisher
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Heimsiege und Teilnehmerzuwachs
Franklin Meilenlauf Mannheim 2017 Sieger Krech, Zweiter Issac

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Die beiden Läufer vom engelhorn sports team, Christophe Krech und Fabienne Amrhein, gewann... ...mehr

Joyciline Jepkosgei bricht Weltrekord
Joyciline Jepkosgei Valencia-Halbmarathon 2017 AIMS-Präsident

Foto: AIMS

Die Kenianerin Joyciline Jepkosgei lief in Valencia bereits ihren sechsten Straßenlauf-Wel... ...mehr

Schönstes Lauferlebnis beim Nightrun in Innsbruck
Arno Renn beim Nightrun Innsbruck

Foto: privat

Arno Renn suchte eine Laufveranstaltung passend zum runden Geburtstag – und beschenkte sic... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>155.288 Läufer in 58 Ländern
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG