Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Ettlinger Halbmarathon 2016 445 wetterfeste Läufer in Ettlingen

Statt Sonne satt und warmen Temperaturen, mussten sich die Läufer beim neunten Ettlinger Halbmarathon durch starken Regen und kühle Bedingungen kämpfen.

Ettlinger Halbmarathon 2016 +
Foto: Michael Ripberger

Trotz des Schmuddel-Wetters sichtlich viel Spaß hatten die Läufer beim Ettlinger Halbmarathon 2016 - zumindest wie hier Ziel nach 21,1 Kilometer.

THEMEN

Halbmarathon

Auch am Samstag, den 20. August zog der nunmehr neunte Ettlinger Halbmarathon wieder hunderte Läufer an die Startlinie. 445 wetterfeste Halbmarathon-Läufer bewältigten dieses Jahr die anspruchsvolle Ettlinger Strecke. Wenn sonst im August um 17 Uhr eher die Wärme den Läufern zu schaffen macht, war es 2016 viel mehr der starke und hartnäckig anhaltende Regen bei recht kühlen Temperaturen bis auf 15 Grad herunter. Am schnellsten die 21,1 Kilometer und 380 Höhenmeter bezwang Daniel Noll in 1:13:06 Stunden. Schnellste Frau war Latifa Schuster in 1:26:34 Stunden.

Für runnersworld.de war Michael Ripberger beim neunten Ettlinger Halbmarathon vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Die anspruchsvolle Strecke des Ettlinger Halbmarathon führt die Läufer über eine profilierte Runde mit rund 380 Höhenmetern. Start und Ziel ist der Horbachpark, das Gelände der Landesgartenschau von 1988. Über größtenteils Waldwege verlaufend, bietet der Halbmarathon-Kurs auch den ein oder anderen schönen Ausblick etwa auf die Vogesen. Nachdem die Strecke auf den ersten elf Kilometern fast immer steigt, folgt bis Kilometer 16 eine längere Bergabpassage von durchschnittlich rund 6,6 Prozent Gefälle. Die letzten fünf Kilometer führen die Läufer auf nahezu schnellstem Wege ins Ziel.

Daniel Noll und Latifa Schuster gewinnen Ettlinger Halbmarathon 2016

Aufgrund der nicht zu unterschätzenden Anstiege, zählt der Ettlinger Halbmarathon alles andere als zu den schnelleren Rennen. Dennoch kann sich die Siegerzeit von Daniel Noll mehr als sehen lassen. Nach nur 1:13:06 Stunden lief er als Sieger über die Ziellinie im Horbachpark. Ihm folgten Habton Weldu in 1:14:38 Stunden und Semere Gaim in 1:16:07 Stunden. Kein weiterer Läufer bewältigte den Rundkurs in unter 1:20 Stunden. Noch deutlicher ging der Sieg in der Frauen-Konkurrenz an Latifa Schuster. Sie benötigte 1:26:34 Stunden und verdrängte ihre schärfste Konkurrentin, Franziska Pfeifer, in 1:33:15 Stunden auf Platz zwei. Den dritten Rang sicherte sich Julia Bush in 1:37:28 Stunden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 21.08.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Ettlinger Halbmarathon 2017.

Lesen Sie auch: Kenenisa Bekele hat Weltrekord-Potential
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Echte Cross-Bedingungen forderten die Läufer
Chiemgau-Thermen-Crosslauf

Foto: Veranstalter

Nach Dauerregen am Vortag war die Strecke beim Chiemgau-Thermen-Crosslauf besonders anspru... ...mehr

Einmaliges Etappen-Rennen durch Marokko
Trans Atlas Marathon 2016

Foto: Max Lawrence

Der Trans Atlas Marathon führt die Läufer ab dem 15. Mai 2017 über sechs Tage durch einmal... ...mehr

Halbmarathon-Meldungen ab sofort möglich
BARMER Women’s Run Halbmarathon München

Foto: Norbert Wilhelmi

Das Women's Run-Feeling kann beim Lauf in München erstmals auch als Halbmarathon genossen ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>445 wetterfeste Läufer in Ettlingen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG