Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

48. Ebbser Koasamarsch 700 Aktive im Kufsteinerland

Beim Ebbser Koasamarsch wurde 2017 ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. So viele Starter wie noch nie waren bei der 48. Auflage dabei.

Ebbser Koasamarsch 2017 +
Foto: freundderberge

Der Start beim Ebbser Koasamarsch 2017.

Bei sonnigem Kaiserwetter ging der Ebbser Koasamarsch am 18. Juni 2017 über die Bühne. Mit mehr als 700 Läufern und Wanderern konnte bei der 48. Auflage ein sensationeller Teilnehmerrekord erzielt werden. 3 Trailrun-Distanzen, 4 Wander-Distanzen, 1 gemeinsames Ziel! Bereits in den frühen Morgenstunden füllte sich das Veranstaltungsgelände in Ebbs mit zahlreichen Sportlern von nah und fern. Sie alle stellten sich der Herausforderung „Koasamarsch“. Zum 48. Mal organisierte der Wintersportverein Ebbs ein abwechslungsreiches Programm für Wanderer und Läufer. Insgesamt 7 Strecken unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade standen den Teilnehmern zur Auswahl. Nachdem die letzte Auflage von Regen begleitet wurde, herrschte in diesem Jahr von Anfang bis Ende traumhaftes Kaiserwetter. „Wir konnten uns heuer nicht nur über besseres Wetter freuen, sondern auch über einen sensationellen Teilnehmerrekord“, so Andreas Moser vom Wintersportverein Ebbs. Mehr als 700 Sportler gingen an den Start des 48. Ebbser Koasamarschs. Die Strecken führten durch das zum schönsten Platz Österreichs gekürte Kaisertal. Ob gemütliche Wanderer, ambitionierte Läufer oder Profi-Trailrunner - sie alle wurden mit der traumhaften Kulisse des Kufsteinerlandes belohnt.

Ebbser Koasamarsch 2017: Der frühe Vogel fängt den Wurm

Insgesamt sieben Wettbewerbe rundeten das Angebot für Wanderer und Bergläufer ab. Um 6 Uhr fiel der Startschuss für die vier Wanderdistanzen, die für jeden Anspruch die richtige Entfernung boten. Um 8 Uhr wurde es ernst für die Läufer der Königsdisziplin, dem Koasamarathon mit 44 km Länge. Der Koasa-Classic-Run mit 33 km und der Koasa-Halbmarathon mit 21 km starteten zeitgleich um 9 Uhr. Durch das Gelände geleitet wurden die Athleten mit einem neuartigen und in Tirol bisher einzigartigen Leitsystem, das die Navigation erleichtert.

Neue Sieger beim Koasamarathon 2017

Die härteste Disziplin - der Koasamarathon - verlangte einen eisernen Willen von den Teilnehmern. Benni Bublak - der Wahl-Kufsteiner aus Berlin - konnte sich trotz starker Konkurrenz durchsetzen und den Sieg über die 44 Kilometer lange Strecke für sich entscheiden. Somit musste sich Vorjahressieger Michael Geisler bei der 48. Auflage mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Als Dritter kam der Österreicher Markus Knabbert ins Ziel. Bei den Damen setzte sich die Christina Sautner (AUT) vor der Zweitplatzierten Eva Maria Ferstl (GER) durch. Den dritten Marathon-Platz ergatterte sich Elfi Frank aus Chiemgau.

Koasamarsch 2017 mit buntem Rahmenprogramm

Auch abseits des Marsches wurde für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt. Passend zum Zieleinlauf spielte die Bundesmusikkapelle Ebbs den Siegern ein Ständchen beim Platzkonzert. Anschließend machte die Volkstanzgruppe Ebbs mit ihrer Einlage die Stimmung perfekt. Nach dem Marsch bot sich im Festzelt noch die Gelegenheit, sich für die sportlichen Mühen mit Grillhendl, Schnitzel, Weißbier und Co. zu belohnen.
Ebbser Koasamarsch 2017 +
Foto: freundderberge

Gut gelaunte Läufer beim 48. Ebbser Koasamarsch im Kufsteinerland.

Trail-Marathon-Meisterschaften finden 2018 in Ebbs statt

Der Ebbser Koasamarsch wurde von der Non Stadia Kommission des ÖLV (Österreichischer Leichtathletik Verband) für die Meisterschaften 2018 im Trail-Marathon ausgewählt. Am 17. Juni nächsten Jahres wird dieses große Event in Ebbs stattfinden und zahlreiche Sportler, Zuseher und Naturliebhaber in das Kaisergebirge locken. „Dass unser Ebbser Koasamarsch für die Meisterschaften 2018 im Trail-Marathon ausgewählt wurde, ist der Beweis dafür, dass viele ambitionierte Menschen etwas großes auf die Beine gestellt haben“, so Mitorganisator Jürgen Sevignani.

Koasamarsch 2017: Die Ergebnisse

Koasamarathon
Herren
1. Benjamin Bublak, Adidas, GER, 4:25:53 h
2. Michael Geisler, LT Westendorf DYNAFIT, AUT, 4:42:02 h
3. Markus Knaubert, Team KnauberX, AUT, 4:58:30 h

Damen
1. Christina Sautner, DYNAFIT Trailheroes, AUT, 5:42:30 h
2. Eva Maria Ferstl, Sportfreunde Böhmfeld, GER, 5:55:34 h
3. Elfi Frank, Lauffeuer Chiemgau, AUT, 6:00:38 h

Koasa-Classic-Run

Herren
1. Marian Staller, LC Sport Ossi, AUT, 3:34:32 h
2. Mattia Melchiori, ITA, 3:37:32 h
3. Moritz Mayer, DYNAFIT Trailheroes, AUT, 3:43:07 h

Damen
1. Johanna Erhard, DYNAFIT Austria, AUT, 4:05:08 h
2. Josefine Lißner, Trail Magazin, GER, 4:15:49 h
3. Marlene Nagele, AUT, 4:32:06 h

Koasa Halbmarathon

Herren
1. Adrian Niski, Adidas Terrex, GER, 1:50:21 h
2. Florian Kaindl, Lietz sport racing, AUT, 1:53:36 h
3. Johannes Stimpfle, Stizlshigh Brixental Connection, AUT, 1:59:13 h

Damen
1. Amelie Gugglberger, Schuwiedu Oberaudorf, GER, 1:57:36 h
2. Alexandra Hauser, Intersport Patrick, AUT, 2:02:09 h
3. Kim Schreiber, LG Bamberg, GER, 2:02:13 h
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

18.06.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Ebbser Koasamarathon 2017.

Lesen Sie auch: 15.500 laufen durch Stuttgart
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
15.500 laufen durch Stuttgart
Stuttgart-Lauf

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Für den Stuttgart-Lauf am kommenden Sonntag haben bereits 15.500 Läufer gemeldet. Nachmeld... ...mehr

Hochsommerliche Temperaturen zum Jubiläumslauf
Darmstädter Stadtlauf

Foto: Tomas Ortiz Fernandez

Bei hochsommerlichen Temperaturen siegte Tobias Zöller in 15:12 Minuten auf der 5 km lange... ...mehr

Lange Vorbereitungsläufe in der Gruppe absovieren
Münster-Marathon

Foto: Münster-Marathon

Gemeinsame lange Läufe zur Vorbereitung auf den Münster-Marathon am 10. September werden a... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>700 Aktive im Kufsteinerland
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG