Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Ras Al Khaimah Äthiopier in der Wüste favorisiert

Einer der hochkarätigsten Halbmarathonläufe der Welt findet in Ras Al Khaimah statt.

Einer der hochkarätigsten Halbmarathonläufe der Welt findet seit einigen Jahren in Ras Al Khaimah statt. +
Foto: photorun.net

Ein hochklassiges Frauenfeld startet am Freitag in Ras Al Khaimah.

Am kommenden Freitag könnte in den Vereinigten Arabischen Emiraten das Frauenrennen in den Mittelpunkt rücken. Denn gleich 13 Athletinnen werden mit Bestzeiten von unter 70 Minuten an den Start gehen. Darunter ist die Titelverteidigerin Dire Tune (Äthiopien).

Die 24-jährige Dire Tune, die 2008 den Boston-Marathon gewonnen hatte, siegte im vergangenen Jahr in Ras Al Khaimah in hochklassigen 67:18 Minuten. Das war nicht nur ein Kursrekord sondern auch ein äthiopischer Landesrekord. Nur die Kenianerin Mary Keitany lief im vergangenen Jahr mit 66:36 noch schneller. Dire Tune soll in Topform sein und will am Freitag sogar versuchen, den Weltrekord von Lornah Kiplagat (Niederlande) anzugreifen. Die gebürtige Kenianerin war 2007 in Udine bei der WM 66:25 Minuten gelaufen.

Neben Dire Tunes Landsfrau Aselefech Mergia, die sich im vergangenen Jahr in Ras Al Khaimah als Zweite auf 67:48 Minuten steigerte, wird voraussichtlich eine Türkin zu den größten Favoritinnen zählen: Elvan Abeylegesse, die ursprünglich ebenfalls aus Äthiopien stammt, wird ihr Halbmarathon-Debüt laufen. Die 10.000-m-Europarekordlerin, die bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 jeweils Silber über 5.000 und 10.000 m gewann, könnte durchaus für eine Überraschung sorgen.

Nach einem zweiten Platz in Ras Al Khaimah im vergangenen Jahr will Deriba Merga dieses Mal ganz vorne sein. Der Äthiopier, dessen 15-km-Durchgangszeit 2009 mit 41:29 Minuten die Einstellung des Weltrekordes bedeutete (er führte zu diesem Zeitpunkt das Rennen an), hat eine Bestzeit von 59:15 Minuten. Im vergangenen Jahr erreichte er in Ras Al Khaimah nach 59:18 das Ziel. Tilahun Regassa (Äthiopien) und John Kiprotich (Kenia) dürften die stärksten Herausforderer von Deriba Merga sein.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

17.02.2010
Lesen Sie auch: Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Äthiopier in der Wüste favorisiert
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG