Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

German Road Races Alina Reh erhielt Förderpreis der Laufveranstalter

Alina Reh, die gerade von RUNNER'S WORLD in der Dezember-Ausgabe in der Kategorie "Nachwuchs" als Laufheldin 2014 gekürt wurde, erhielt auch den Nachwuchs-Förderpreis der Laufveranstalter GRR.

Alina Reh +
Foto: wus-media/Wilfried Raatz

Alina Reh erhielt den GRR-Nachwuchs-Förderpreis.

German Road Races, die Vereinigung der deutschen Straßenlauf-Veranstalter, hat im Rahmen der GRR-Jahresmitglieder-Versammlung am 28. November in Hamburg seine Ehrenpreise verliehen. Die neuen GRR-Nachwuchs-Förderpreisträger 2014 heißen Alina Reh (TSV Erbach) und Patrick Karl (TV Ochsenfurt). GRR-Trainer des Jahres 2014 wurde Günther Scheefer (LG Region Karlsruhe).

„Das ist eine sehr gute Wahl“, unterstreicht der GRR-Vorsitzende Horst Milde die Entscheidung über die über die GRR-Nachwuchs-Preisträger des Jahres 2014. „Uns ist es in den vergangenen Jahren immer wieder gelungen, große Lauftalente wie Corinna Harrer, Gesa-Felicitas Krause, Anna Hahner oder Maya Rehberg auszuzeichnen, die in den Folgejahren immer wieder gezeigt haben, dass sie den Übergang von der Jugend in die Aktivenzeit problemlos geschafft haben und mit starken Leistungen den eingeschlagenen Weg fortsetzen konnten!“

Vor allem bei der Wahl von Alina Reh gab es keinen Zweifel, denn die 17jährige ist die überragende Läuferin der Saison. Nach dem überraschenden fünften Rang bei den Cross-Europameisterschaften 2013 gegen zumeist zwei und drei Jahre ältere Konkurrentinnen wurde letztlich das Jahr 2014 zur bislang erfolgreichsten Saison für Alina Reh. Die Krönung dabei die Silbermedaille bei der Jugend-Olympiade in Nanjing (China) über 3.000 m. Zwei herausragende Jugendrekorde (U 18) sind zudem Beleg für das außergewöhnliche Talent, dass die junge Läuferin von der Donau besitzt. Die Jugendrekorde sind mit 9:05,07 Minuten über 3.000 m und 33:32 Minuten über 10 km exzellent.

German Road Races: Patrick Karl Preisträger

Bei den männlichen Jugendlichen hat sich der GRR-Vorstand für den Ochsenfurter Hindernisläufer Patrick Karl entschieden. Der 18-Jährige belegte als zweitbester Europäer bei den U20-Weltmeisterschaften im 3.000 m Hindernislauf den zwölften Rang, nachdem er ein Jahr zuvor bei den U18-Weltmeisterschaften bereits Zehnter über 2.000-m-Hindernis war. Seine persönlichen Bestzeiten stehen aktuell bei 5:46,60 Minuten (2000 m Hi) und 8:47,20 Minuten (3.000 m Hi).

GRR-Trainer des Jahres ist Günther Scheefer, der Mittel- und Langstreckentrainer der LG Region Karlsruhe. Innerhalb von nur kurzer Zeit gelang es dem Studienrat in Karlsruhe eine leistungsstarke Nachwuchsgruppe zu formen. Zahlreiche Medaillenplätze von Melina Tränkle und Jannik Arbogast im U23-Bereich auf Distanzen zwischen 5.000 m und der Halbmarathonmarke sowie zahlreiche Mannschaftsmedaillen belegen die gute Arbeit. Aber nicht nur auf den Langstrecken versteht der Karlsruher sein Handwerk, mit Christoph Kessler kommt auch der deutsche U20-Jugendmeister über 800 m aus seiner Trainingsgruppe.

Mit dem GRR-Award für das Lebenswerk wird der Potsdamer Langstreckler Hans Grodotzki ausgezeichnet, der bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom sowohl über 5.000 m als auch über 10.000 m die Silbermedaille gewinnen konnte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

29.11.2014
Lesen Sie auch: Eliud Kiptanui startet mit "Verspätung" in Wien
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
766 Läufer im Halbmarathonziel
Hammer Winterlaufserie

Foto: Dieter Schenzer

Beim dritten Lauf der Hammer Winterlaufserie über die Halbmarathondistanz erreichten 766 L... ...mehr

Echte Cross-Bedingungen forderten die Läufer
Chiemgau-Thermen-Crosslauf

Foto: Veranstalter

Nach Dauerregen am Vortag war die Strecke beim Chiemgau-Thermen-Crosslauf besonders anspru... ...mehr

Einmaliges Etappen-Rennen durch Marokko
Trans Atlas Marathon 2016

Foto: Max Lawrence

Der Trans Atlas Marathon führt die Läufer ab dem 15. Mai 2017 über sechs Tage durch einmal... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Alina Reh erhielt Förderpreis der Laufveranstalter
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG