Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Budweis Halbmarathon 2016 Der jüngste Eliteläufer gewinnt

Bei der fünften Auflage des Budweiser Halbmarathons gewann der 22-jährige Barselius Kipyego in einer Zeit von 1:00:30 Stunden. Bei den Frauen stellte Ashete Bekere in 1:10:40 einen neuen Streckenrekord auf.

Budweis Marathon +
Foto: RunCzech

Barselius Kipzego, der Sieger des Budweis Halbmarathon 2016, bei seinem Zieleinlauf.

THEMEN

Halbmarathon

Beim Budweis Halbmarathon 2016 konnte der talentierte junge Kenianer Barselius Kipyego das Tempo in der zweiten Hälfte des Rennens halten, während die anderen führenden Läufer zurückfielen. Er wurde belohnt mit dem Sieg und einer der schnellsten Zeiten auf dieser Strecke in den letzten vier Jahren, 1:00:30 Stunden. Bei den Damen war es Ashete Bekere aus Äthiopien, die am wenigsten schwächelte und sogar einen neuen Streckenrekord von 1:10:40 Stunden aufstellte.

Nach Kilometer 18 stand der Sieger beim Budweis Halbmarathon 2016 fest

Die angekündigte Gewitterfront kam glücklicherweise nicht bis nach Budweis, es regnete lediglich ein wenig kurz vor dem Start des Rennens. Dies erhöhte die Luftfeuchtigkeit und hinterließ einige Pfützen auf dem Asphalt. Das hielt jedoch die große Truppe der Kenianer nicht davon ab, gleich vom Start an ein hohes Tempo vorzulegen. Aber bereits nach 5 Kilometern fielen einige davon zurück und nur noch vier Läufer inklusive zwei Pacemaker führten jetzt das Rennen mit einem Tempo an, das für 60 Minuten im Ziel gut war. Als sie den einzigen wirklichen Hügel erreichten, begann die Zermürbung ernsthaft einzusetzen. Einer der Pacemaker gab auf. Kipyego übernahm zunächst die Führung der Gruppe und brach dann aus. Henry Kiplagat war der einzige, der versuchte, ihm auf den Fersen zu bleiben, aber nach Kilometer 18 war klar, daß der jüngste Läufer im Elitefeld der Sieger sein würde. Kipyego verbrauchte fast alle seine Energie, um sich abzusetzen und war nicht mehr in der Lage, unter die Stundenmarke zu laufen. Kiplagat wurde mit 1:00:52 Stunden Zweiter, gefolgt von Pacemaker Geoffrey Koech mit 1:02:29 Stunden auf dem dritten Platz.

Bekere stellt neuen Streckenrekord beim Budweis Halbmarathon 2016 auf

Die Favoritin des Damenwettbewerbs, Risper Chebet, hatte schon sehr früh Probleme und fiel als erste aus der Führungsgruppe zurück. Auch die Halbmarathon-Debütantin Sarah Jebet verlor wenige Minuten später den Anschluss an die führende Ashete Bekere. Obwohl es sichtbar war, daß sie sich während des größten Teils des Rennes nicht wohlfühlte, ließ sie sich von den Zuschauern und ihrem hart arbeitenden Pacemaker anspornen. Bekere zeigte eine sehr gute Leistung und unterbot den Streckenrekord, der auf der alten, schnelleren Strecke erzielt wurde, um 14 Sekunden.

Chebet konnte sich später im Rennen wieder erholen und kam als Zweite in 1:12:01 Stunden ins Ziel, während Jebet (1:12:38) das Podium komplettierte. Ein weiteres junges Talent ragte aus dem Feld heraus, die 20-jährige Ai Utsunomiya aus Japan, die mit 1:13:57 einen hervorragenden vierten Platz belegte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

10.06.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Budweis-Halbmarathon České Budějovice 2016.

Lesen Sie auch: Marathon bei den Stadtmusikanten
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Zwölf Kilometer über Hamburgs Wahrzeichen
Köhlbrandbrückenlauf Hamburg 2015

Foto: Thomas Sobczak

Am 3. Oktober 2016 findet der Köhlbrandbrückenlauf zum sechsten Mal statt. Es werden drei ... ...mehr

330 Kilometer – 6 Tage Zeit
Tor des Geants 2016

Foto: Jeantet Stefano

Der Tor des Géants ist ein Trailwettbewerb in Italien. Das Besondere ist das hohe Maß an A... ...mehr

Firmenlauf-Finale mit Meisterschaft
B2RUN Berlin

Foto: Veranstalter

Die Firmenlauf-Serie B2RUN ging mit dem Finale in Berlin zu Ende. Dabei wurden auch die De... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Der jüngste Eliteläufer gewinnt
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG