Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Paderborner Osterlauf Deutsche Topläufer treffen auf starke kenianische Konkurrenz

Homiyu Tesfaye und Steffen Uliczka starten am Sonnabend beim traditionellen Paderborner Osterlauf über 10 km.

Steffen Uliczka +
Foto: photorun.net

Steffen Uliczka läuft eine Woche nach seinem Halbmarathon-Debüt die 10 km in Paderborn.

Auf starke kenianische Konkurrenz treffen Homiyu Tesfaye und Steffen Uliczka am Sonnabend beim traditionellen Paderborner Osterlauf im 10-km-Wettbewerb. Drei Läufer aus Kenia stehen auf der Startliste, die bereits unter beziehungsweise knapp über 28 Minuten gelaufen sind.

Der Mann mit der schnellsten Bestzeit dürfte auch der Favorit sein: Amos Mitei weist einen persönlichen Rekord von 27:42 Minuten auf, den er im vergangenen Jahr in der leistungsmindernden Höhenluft von Nairobi aufgestellt hat. Die Saison 2015 ging für den erst 20-jährigen Kenianer sehr gut los: Er gewann das 10-km-Rennen in Taroudant (Marokko) mit der nach wie vor gültigen Jahresweltbestzeit von 28:02 Minuten. Sein Landsmann Kennedy Kaptila hat mit 27:43 eine nur um eine Sekunde langsamere Bestzeit, allerdings erzielte er dieses Ergebnis bereits vor vier Jahren. Mit Frederick Ngeny geht am Sonnabend zudem der Titelverteidiger an den Start. Im vergangenen Jahr lief der Kenianer in Paderborn 28:28, 2013 war er mit seiner persönlichen Bestzeit von 28:02 Zweiter bei dem Rennen.

Homiyu Tesfaye (Eintracht Frankfurt) ist bisher nur selten über die Langstrecke von 10.000 Metern auf der Bahn beziehungsweise 10 km auf der Straße gestartet. Seine Straßen-Bestzeit von 30:29 Minuten dürfte der 21-jährige deutsche Hallenrekordler über 1.500 m normalerweise deutlich unterbieten können. Zu beachten sein dürfte auch Steffen Uliczka (TSV Kronshagen/Kieler TB), der am vergangenen Sonntag in Berlin ein ordentliches Halbmarathon-Debüt lief und eine Zeit von 64:16 Minuten erreichte. Die Frage wird bei ihm allerdings sein, ob er so kurz danach schon wieder die nötige Frische für einen guten 10-km-Lauf hat. Uliczka hat eine Bestzeit von 29:04 Minuten.

Katharina Heinig trifft auf Gesa Krause beim Paderborner Osterlauf

Mit Katharina Heinig (Eintracht Frankfurt) steht über 10 km in Paderborn ebenfalls eine Läuferin auf der Startliste, die bereits sechs Tage zuvor in Berlin dabei war. Allerdings gab sie den Halbmarathon nach gut 10 km aufgrund von Fersenproblemen auf. Zu ihren Konkurrentinnen zählt unter anderen eine Trainingspartnerin: Die 3.000-m-Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause (Eintracht Frankfurt) wird erstmals über 10 km auf der Straße starten. Als Favoritin ist wohl die Kenianerin Faith Chepkoech anzusehen, die sich in diesem Jahr beim Rennen in Brunssum (Niederlande) als Vierte auf 33:02 Minuten verbesserte.

Vergleichsweise weniger stark besetzt sind die Halbmarathonrennen in Paderborn. Bei den Frauen nimmt dabei Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) einen neuen Anlauf. Nach einem enttäuschenden 14. Rang in New York mit 73:07 Minuten im März sollte sie beim Osterlauf nun ganz vorne dabei sein. Mockenhaupt ist mit einer Bestzeit von 68:45 Minuten die mit Abstand schnellste Läuferin im Feld. Maryanne Wanjiru (Kenia/Bestzeit: 71:11) und die Äthiopierin Yewbdar Gelan (72:52) könnten jedoch ebenfalls eine gute Rolle spielen. Bei den Männern ist der Kenianer Abraham Yano mit einem persönlichen Rekord von 61:39 der schnellste Läufer im Feld.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 03.04.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum Paderborner Osterlauf 2017.

Lesen Sie auch: Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Deutsche Topläufer treffen auf starke kenianische Konkurrenz
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG