Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Greifenseelauf Uster 2016 Fast 6.000 Läufer umrunden Greifensee

Schon zum 37. Mal wurde der Lauf um den Greifensee veranstaltet. Während Simon Tesfay in 63:43 Minuten gewann, lief Lokalmatador Tadesse Abraham nach 64:19 Minuten auf Platz drei.

Greifenseelauf 2016 +
Foto: Swiss-Image

Rund 60 Prozent der schnellen Rundstrecke um den Greifensee verlaufen auf Asphalt, 40 Prozent auf gut befestigten Wegen - immer dabei: ein toller Ausblick.

Der Halbmarathon um den Greifensee in Uster hat schon längst Kult-Status in der Schweiz und darüber hinaus. Auch bei seiner schon 37. Austragung am Samstag, dem 17. September zählte die Veranstaltung wieder stolze 5.746 Halbmarathon-Finisher. Insgesamt nahmen über 11.000 Läufer teil. Schnellster Läufer über die 21,1-km-Distanz war der Eritreer Simon Tesfay mit guten 63:43 Minuten. Die Kenianerin Charity Kiprop war bei den Frauen die schnellste und lief 1:15:59 Stunden.

In der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels finden Sie die schönsten Bilder vom Greifenseelauf 2016 in Uster.

Der Greifenseelauf kann normalerweise seinen Teilnehmern schönstes Herbstwetter bieten. Doch bei der diesjährigen Auflage verabschiedete sich der Spätsommer. Statt strahlendem Blau war es eher ein Grau, das am Himmel dominierte. Doch das änderte nichts an der sehr großen Teilnehmer-Resonanz – wenn auch die Marke vom letzten Jahr nicht erreicht wurde. Der Halbmarathon-Rundkurs rund um den Greifensee verläuft überwiegend flach und weist kaum nennenswerte Steigungen auf. Kurz vor dem Ziel bricht ein kleiner Anstieg die Routine und lässt den Läufern noch einmal das Laktat in die Beine schießen, bevor die Uhr gestoppt werden darf.
Greifenseelauf 2016 Simon Tesfay Sieger +
Foto: Swiss-Image

Die Freude über seinen Sieg beim Greifenseelauf 2016 war bei Simon Tesfay groß.

Simon Tesfay siegt beim Greifenseelauf 2016 knapp

Sehr schnell gingen die führenden Männer ins Rennen. Bei der 10-km-Marke lag die dreiköpfige Spitzengruppe mit 29:58 Minuten noch unter einem Drei-Minuten-Schnitt. Trotz minimal langsamerer zweiten Hälfte konnte sich Simon Tesfay nach 63:43 Minuten über seinen Sieg bei der 37. Auflage des Traditionslaufs freuen. Nur zehn Sekunden später lief der kenianische Vorjahressieger Patrick Ereng (63:53 Minuten) über den Zielstrich. Platz drei ging an den schweizer Top-Läufer und ersten Halbmarathon-Europameister der Leichtathletik-Geschichte, Tadesse Abraham. Mit 64:19 Minuten blieb auch er noch unter der Siegerzeit aus dem Vorjahr.

Charity Kiprop gewinnt nach ihrem zweiten Platz aus dem Vorjahr

Zwar auch nur mit 38 Sekunden Vorsprung ins Ziel laufend, aber doch recht souverän gewann Charity Kiprop nach 1:15:59 Stunden ihr Rennen. Schon nach zehn Kilometern hatte die junge Kenianerin eine gute halbe Minute Vorsprung und nahm das Heft des Handelns früh in die Hand. Platz zwei sicherte sich in 1:16:37 Stunden die Schweizerin Laura Hrebec. Auch der dritte Platz war mit Susanne Rüegger in 1:17:14 Stunden fest in schweizer Hand.

Junge Sieger beim 10-km-Lauf beim Greifenseelauf 2016

Noch in der Alterklasse U20 startend konnten Abel Mulugeta und Lara Alemanni als Sieger unter den rund 3.000 Läufern des 10-km-Laufs ins Ziel rennen. Mulugeta benötigte nur 31:38 Minuten. Als zweitschnellster im Ziel war Urs Schönberger nach 31:51 Minuten vor Luca Noti, der nach 32:05 Minuten die Ziellinie überschritt. Hinter Alemanni, die in 37:06 Minuten gewann, lief Nicole Egger in 37:19 Minuten auf Platz zwei. Das Podest vervollständigte Andrea Meier, die sich in 37:23 Minuten um zwei Sekunden gegen die Vierte, Melina Frei, durchsetzte.

Halbmarathon-Staffel verpasst Weltrekord

Wie auch schon im Vorjahr ging beim Greifenseelauf 2016 eine Staffel bestehend aus 21 Läufern an den Start. Das Ziel war, gemeinsam den bestehenden Halbmarathon-Weltrekord von 58:23 Minuten zu unterbieten. Fehlten 2015 nur zehn Sekunden, blieb die Markus-Ryffel’s-Relay in 59:45 Minuten zwar auch dieses Jahr unter einer Stunde, fehlten aber doch ein paar Sekunden mehr. Dennoch rannten die 21 Läufer ihre Kilometer-Abschnitte in durchschnittlich knapp 2:50 Minuten.

Neben dem Halbmarathon und 10-km-Lauf gingen auch wieder knapp 3.000 Läufer beim 5,5-km-Just-for-Fun-Lauf, dem Mini-Greifenseelauf und dem 10-km-Walking an den Start.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 17.09.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Greifenseelauf Uster 2017.

Lesen Sie auch: Kenenisa Bekele hat Weltrekord-Potential
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Echte Cross-Bedingungen forderten die Läufer
Chiemgau-Thermen-Crosslauf

Foto: Veranstalter

Nach Dauerregen am Vortag war die Strecke beim Chiemgau-Thermen-Crosslauf besonders anspru... ...mehr

Einmaliges Etappen-Rennen durch Marokko
Trans Atlas Marathon 2016

Foto: Max Lawrence

Der Trans Atlas Marathon führt die Läufer ab dem 15. Mai 2017 über sechs Tage durch einmal... ...mehr

Halbmarathon-Meldungen ab sofort möglich
BARMER Women’s Run Halbmarathon München

Foto: Norbert Wilhelmi

Das Women's Run-Feeling kann beim Lauf in München erstmals auch als Halbmarathon genossen ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Fast 6.000 Läufer umrunden Greifensee
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG