Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

CRAFT Women's Run Berlin 2016 Frauenlauf mit Olympia-Feeling

Die rund 3.000 Teilnehmerinnen des ausgebuchten CRAFT Women's Run in Berlin durften 2016 durch das geschichtsträchtige Olympiastadion rennen.

Women´s Run in Berlin 2016 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Freude im Ziel war riesig beim CRAFT Women's Run Berlin 2016.

THEMEN

Frauenlauf

Wer will denn schon nach Rio? Olympische Luft durften auch die Starterinnen des CRAFT Women’s Run am 23. Juli in Berlin schnuppern. Die Läufe über 5 und 8 Kilometer führten die mehr als 3.000 Starterinnen durch das Berliner Olympiastadion, das für die Olympischen Spiele 1936 erbaut worden war. Isabel Dickob und Jung Ching Lin waren 2016 die Schnellsten beim Kult-Frauenlauf.

Fotograf Norbert Wilhelmi war mit der Kamera vor Ort beim CRAFT Women´s Run Berlin und hat die schönsten Momente eingefangen. Fotogalerien mit zahlreichen Bildern des 5- und 8-Kilometer-Laufs sowie aus dem Women´s Village finden Sie ober- und unterhalb des Artikels.

Beauty- und Spa-Aktionen im Women´s Village

Während die Läuferinnen den Slogan „Streckenkönigin“ auf ihren brombeerfarbenen T-Shirts trugen, war auch die Laufrunde selbst eine wahre Königin der Lauf-Strecken. Doch der außergewöhnliche Rundkurs war nicht der einzige Grund, warum der CRAFT Women’s Run in Berlin bereits im Vorfeld ausgebucht war. Berühmt ist der Frauenlauf mit Kult-Charakter vor allem für sein Rundum-Programm. Mit dem Women’s Village und dem Women’s Day Spa zog das Lauf-Event die Teilnehmerinnen schon Stunden vor dem Start in seinen Bann. Bei warmen 28 Grad machte es sich manch eine Streckenkönigin unter den Schatten spendenden Bäumen gemütlich, Kinder holten sich eine Erfrischung in Form der verteilten Planschbecken und auch für die Männer wurde mit kühlen Drinks für Abkühlung gesorgt. Die neueste Laufmode shoppen, Goodies abstauben, sich massieren oder stylen lassen gehörte genauso dazu wie der spätere Lauf.

Läuferinnen und Walkerinnen auf der 5-km-Strecke beim CRAFT Women´s Run Berlin

Um 14:45 Uhr erklang der Aufruf zum ersten Warm-up vor der Bühne des Women's Village. Die Läuferinnen und Walkerinnen des 5 Kilometer-Laufs nutzten die Gelegenheit, sich auf den bevorstehenden Run einzustimmen und folgten bei heißen Beats gut gelaunt den Bewegungen der Vortänzerinnen. Anschließend fiel der Startschuss und 1.777 Starterinnen machten sich auf den Weg Richtung Olympiastadion. Auf der Strecke bewiesen die Women’s Run-Teilnehmerinnen einmal mehr, dass Laufen kein Einzelkampf ist, sondern pures Team-Erlebnis sein kann. Als Gruppen, im Doppelpack mit der besten Freundin, gemeinsam mit Oma, Mutter, Schwester oder Tochter pushten sich die Frauen und Mädels gegenseitig über die 5 Kilometer.
CRAFT Women´s Run in Berlin +
Foto: Norbert Wilhelmi

Auch vor dem Start war die Stimmung bei den Teilnehmerinnen des CRAFT Women's Run in Berlin super.

5 Kilometer in 21:35 Minuten: Isabel Dickob ist die Schnellste beim CRAFT Women´s Run Berlin

Für die meisten Läuferinnen zählte der Spaß und das gemeinsame Lauferlebnis, aber es wurde auch gebissen und gekämpft. Mit einer fabelhaften Zeit von 21:35 Minuten erlief sich Isabel Dickob vom SV Brackwede den Sieg über die 5 Kilometer. Ein rührendes Finish legten die Zweit- und Drittplatzierte hin: Die Freundinnen Amrei Konrad und Nele Prüser liefen in 22:00 Minuten und 22:01 Minuten Hand in Hand über die Ziellinie und lagen sich danach freudestrahlend in den Armen. Doch ganz egal, ob Erste oder Letzte – alle Läuferinnen und Walkerinnen wurden vom Applaus und den Anfeuerungsrufen des Publikums über die Zielgerade begleitet.

CRAFT Women´s Run Berlin: 1.450 Streckenköniginnen auf den 8 Kilometern

Beim Lauf über 8 Kilometer spielte sich ein ähnliches Szenario ab: Ein brombeerfarbener Pulk begeisterter Läuferinnen schlängelte sich vom Start im Women’s Village über die Sportanlagen des Olympiageländes Richtung Stadion. Schon auf dem ersten Kilometer bot sich den rund 1.450 Läuferinnen ein toller Panoramablick auf den imposanten Bau. Dort angekommen, kam jede von ihnen in den Genuss, die von 75.000 Zuschauerplätzen umrahmte Stadionrunde zu laufen.

Jung Ching Lin gewinnt den 8-km-Lauf in 32:06 Minuten

Danach folgte ein kleiner Anstieg durch den angenehm kühlen Tribünentunnel, bevor es bei immer noch sehr sommerlichen Temperaturen auf die letzten zwei Streckendrittel ging – zum Glück sorgten dazwischen extra für die Teilnehmerinnen aufgestellte Rasensprenger für eine willkommene Abkühlung. Während manche Läuferinnen ihr Debüt über die längere der beiden angebotenen Distanzen feierten, führten andere routiniert das Feld an. Mit einer grandiosen Zeit von 32:06 Minuten sprintete Jung Ching Lin ins Ziel und entschied damit den 8-Kilometer-Lauf für sich. Zweite wurde die Berlinerin Daniela Nuscher in 33:25 Minuten. Nur wenige Sekunden später erreichte die Drittplatzierte Jessica Tamms das Ziel, die für die Strecke 33:38 Minuten benötigte.

Preis für das beste Kostüm beim CRAFT Women´s Run Berlin

Dem letzten Programmpunkt des Tages fieberten besonders all diejenigen entgegen, für die die Vorbereitung auf den Lauf mehr als das bloße Lauftraining umfasste. Wochen, wenn nicht sogar Monate vorher bastelten die Bastelköniginnen unter den Läuferinnen an Ihren Women’s-Run-Kostümen. Ihr Ziel: der Preis für das schönste Brombeer-Outfit. Nachdem also die größte Gruppe, die älteste Teilnehmerin, die glücklichste Streckenkönigin und die besten Lauffreundinnen gekürt worden waren, stellten sich Schmetterling, Ballerina, Flamingo und Co. der Jury. Die verdienten Gewinnerinnen waren Antje und Carmen, die extra aus der Karnevalsstadt Köln nach Berlin gereist kamen. Die zwei Lauffreundinnen hatten bereits im letzten Jahr beim CRAFT Women's Run in München den Titel für das beste Kostüm abgesahnt. Nun durften die beiden auch in Berlin den Tag als schönste Streckenköniginnen ausklingen lassen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jale Bartholomäus 24.07.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum CRAFT Women's Run Berlin 2016.

Lesen Sie auch: Kenenisa Bekele triumphiert in Berlin
Das Women's-Running-Special
Herzfrequenz beim LaufenGelten für Frauen beim Laufen andere Pulsbereiche?

Die Trainingssteuerung nach Pulswerten hat sich als optimal erwiesen. Doch gelten für Läuferinnen andere Herzfrequenz-Bereiche als für Läufer? ...mehr

Das sind die UnterschiedeLaufschuhe für Frauen

Frauenfüße haben andere Proportionen als Männerfüße. Daher werden Laufschuhe für Frauen speziell konstruiert. Darauf müssen Sie beim Kauf achten. Mit Video. ...mehr

Ernährungstipps für FrauenMüssen Läuferinnen sich anders ernähren?

Ihre Glykogenspeicher füllen Frauen wie Männer am besten aus hochwertigen Kohlenhydratquellen. Zusätzlich sollten Läuferinnen ausreichend Proteine zu sich nehmen. ...mehr

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
800 Läufer in Herten-Bertlich
Bertlicher Straßenläufe 2016

Foto: Wolfgang Steeg

Dreimal im Jahr finden die Bertlicher Straßenläufe statt. Im November feiert die Veranstal... ...mehr

1.837 Laufbegeisterte im Alstertal
Volkslauf durch das schöne Alstertal Hamburg 2016

Foto: Thomas Sobczak

Über 1.000 Halbmarathonläufer bewältigten die attraktive und abwechslungsreiche Strecke de... ...mehr

Rund 2.000 Nacht-Läufer in Duisburg
Bunert's Lichterlauf Duisburg 2016

Foto: Wolfgang Steeg

Beim 14. Lichterlauf in Duisburg herrschte perfektes spätsommerliches Wetter. Die 5- und 1... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Frauenlauf mit Olympia-Feeling
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG