Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Ein Erfahrungsbericht von Nick Barten Geniales Teamerlebnis bei der KrassFit Challenge

Mit einem Team aus 16 Mädels und 4 Männern startete ein Team aus Winsen/Luhe bei der KrassFit Challenge Stadtoldendorf. Ihr Coach Nick Barten berichtet.

Alles begann am im April 2014, als meine Freundin mich anrief und sagte, sie habe da eine Anmeldebestätigung von einem KrassFit-Lauf in Ostwestfalen bekommen, nur wusste sie nicht, dass ich uns beide just for fun mal angemeldet habe. Schweißt ja so ne Beziehung zusammen, dachte ich.

im Team zur KrassFit Challenge

Als wir am kommenden Wochenende beim Frühstück zusammen saßen, kam mir der Gedanke, warum nicht ein großes Team zusammenstellen – mit mir eigentlich unbekannten Menschen, ein wilder Mix. Also habe ich es gewagt und auf Facebook einfach mal andere Mitglieder aus dem CleverFit Fitnessclub in Winsen/Luhe gefragt, wer Lust hat, Grenzen zu überschreiten und mit dabei zu sein. Wow, und dann ging es los, meine Vision war 20 Teilnehmer zusammen zu bekommen. Menschen, die ich nur flüchtig vom Sport kannte. Es war genial, nach und nach meldeten sich die Teilnehmer bei KrassFit an, deren Team super-professionell und immer hilfsbereit war.
KrassFit Challenge +
Foto: privat

Nick Barten und sein Team starteten bei der KrassFit Challenge in Stadtoldendorf – dabei haben sie Blut geleckt.

THEMEN

Hindernislauf

Training für die KrassFit Challenge

Ich coachte die Gruppe meist übers Internet, die meisten kannte ich immer noch nicht. Wir begannen mit einem Liegestütz-Plan, zum Laufen war die Vorgabe, mindestens zweimal die Woche, möglichst nur Wald, jede Pfütze zum Freund machen, wissen wie es ist nasse Füsse zu bekommen, sich auf den Schuh und die Klamotten einzustellen. Wir waren 4 Herren und tatsächlich 16 Ladies. Es fanden sich schnell kleine Gruppen, die zusammen trainierten und sich näher kennenlernten. Auch das Gruppentraining im Studio wurde von mir empfohlen, spezielle Kurse wie BodyPump, BodyAttack und Bootcamp standen auf dem Trainingsplan.

Außerdem gab es für alle einen Krafttrainingsplan fürs Studio, viele hatten damit auch hier vorher, wenig oder gar keine Erfahrung. Schwerpunktmuskeln trainieren, Beine, Rücken, Trizeps, mit Klimmzügen und Dips am Turm, genauso wie freies Training mit Freeletics-Übungen. Da ich schon einige ähnlicher Läufe mitgemacht hatte, wusste ich, was auf uns zukommt und welche Muskeln trainiert werden sollten.

Alle zusammen!

Unser Motto war: Keiner bleibt zurück, alle beginnen zusammen und finishen zusammen. Jeder kümmerte sich um etwas im Team, Bus, Restaurant am Abend, Verpflegung unterwegs, so dass alles reibungslos ablief.

Der große Tag war der 20. September. Es war soweit. Alle waren heiß, aufgeregt, einige sogar um diverse Kilos leichter. Treffen um halb sechs treffen auf dem Parkplatz vorm CleverFit, ganz nach dem Motto: TopFIT, CleverFIT, KrassFIT. Die Busfahrt war nach etwas Müdigkeit plötzlich wie Karneval, die Mädels bunt und schrill, mit lackierten Nägeln und farbigem Haarspray und wir Jungs, naja, haben mitgezogen, bunt, ganz bunt verrückt. Wir waren auf alle Fälle die verrückteste Truppe, neben elitären Laufgruppen und Jungs mit Spezialerfahrung.

Es geht los: Start zur KrassFit Challenge

Die Aufregung stieg vor dem Start um 10 Uhr. Drei-, vier-, fünfmal der Gang zum Klo. Dann das Warm-up, und Peng, über die Mauer und ab die Post. Wir teilten etwas auf, ich als Schlusslicht und die starken Läufer vorne zum Ziehen. Wie ich bereits schrieb, ich dachte, ich wusste, was auf uns zukommt. Als die ersten Schlammlöcher und Gräben kamen, merkte man das Kribbeln. Jetzt jeden bei der Stange halten. Weiter geht’s. Es wurde nicht weniger Schlamm. Das Laufen war nebensächlich. Es kostete Kraft im Schlamm, alle Hindernisse waren glatt und rutschig und ohne Hilfe kaum zu überwinden. Aber es lief, und jeder half jedem.

Lena, Lena!

Mein persönliche Gänsehaut galt unserer Lena, die einfach einen Hügel nicht hochkam. Die Kraft verließ sie, die Schuhe rutschten weg, aber sie gab nicht auf, und plötzlich begann der Refrain von oben, "Lena, Lena!". Selbst beim Nachbarhindernis, der Rutsche blieben alle stehen und riefen, "Lena, Lena!" Es hat funktioniert, Gänsehaut pur für alle.

Schlamm, Schlamm, Schlamm

Es folgten Schlamm, Hindernis und wieder Schlamm. Wir erreichten unser Ziel wie geplant, zusammen! Aber so viel Dreck und Schlamm in allen Körperöffnungen hat wohl noch keiner von uns erlebt. Kalt, nass und ausgemergelt liefen wir ins Ziel, das kalte gemeinsame Abduschen war jedem egal und trotzdem eine Wohltat. Es gab zwar natürlich Blessuren, Stürze und kaputte Klamotten, aber egal: Ein Team, ein Ziel! Unser Erlebnis bei der KrassFit Chellenge war extrem geil! Und wir starten wieder, einige sogar bei anderen Läufen, sie haben Blut geleckt.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Nick Barten 27.05.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum KrassFit Challenge Hannover 2014.

Hindernisläufe 2017
Alles über den LauftrendWäre ein Hindernislauf einfach, hieße es Fußball

Hindernisläufe sind in. StrongmanRun und Co. werden immer abenteuerlicher. Hier erfahren Sie alles rund ums Training und das richtige Equipment. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
2.662 Läufer über die Halbmarathon-Distanz
Nikolauslauf Tübingen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Schon in die 41. Runde ging der Nikolauslauf Tübingen 2016. Sabrina Mockenhaupt und Jens Z... ...mehr

Lokalmatadoren tauschen Streckenrekorde
Nikolauslauf Regensburg 2016 Philipp Pflieger, Florian Orth, Simon Boch

Foto: Norbert Wilhelmi

Die beiden Läufer der LG Telis Finanz Regensburg, Philipp Pflieger und Simon Boch entrisse... ...mehr

Tolle Stimmung bei Jubiläumsveranstaltung
Kölner Nikolauslauf 2016

Foto: Wolfgang Steeg

Über 2.500 Teilnehmer liefen beim 20. Kölner Nikolauslauf bei frostigen Temparaturen durch... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Geniales Teamerlebnis bei der KrassFit Challenge
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG