Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Zugspitz-Trailrun-Challenge 2016 Grenzenlose Aussicht über den Wolken

Über 1.500 Läufer gingen bei der Zugspitz-Trailrun-Challenge an den Start. Das Rennen auf den höchsten Berg Deutschlands gewann Lukas Naegele in 5:22:44 Stunden.

Zugspitz-Trailrunning-Challenge 2016 +
Foto: SCOTT ROCK THE TOP/Harald Wisthaler

Schwitzen vor wunderschöner Kulisse hieß es für die 1.500 Läufer der Zugspitz-Trailrun-Challenge.

Atemberaubende Landschaften, hochalpine Trails, eine begeisternde Atmosphäre und ein neuer Teilnehmerrekord mit 1.500 Teilnehmern aus 40 Nationen. Das war die 3. Auflage der Zugspitz Trailrun-Challenge, die am 24. Juli nach drei Tagen bei strahlendem Sonnenschein in Ehrwald (Österreich) mit Rennen über die Kurz- und Mittelstrecke endete. Sportlicher Höhepunkt des Trailrun Events, das am 22. Juli mit einem Sprint im Kurpark von Garmisch-Partenkirchen startete, waren der Marathon und der Berglauf hinauf auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Den Marathon über 42,5 Kilometer dominierten der Freiburger Nationalmannschaftsläufer Lukas Naegele bei den Männern und die US-Amerikanerin Dreama Walton bei den Frauen. Beim Berglauf über 15,1 Kilometer setzten sich der Lenggrieser Andreas Seewald und die Langdistanzspezialistin Tina Fischl aus Fürstenstein bei Passau durch.

Wetterpech bei der Zugspitz-Trailrunnig-Challenge

Die Zugspitz Trailrun Challenge hat ihrem Namen als höchster und härtester Marathon Deutschlands alle Ehre gemacht. Aufgrund einiger Wetterkapriolen erreichten von 307 gestarteten Marathon-Teilnehmern nur 199 Läufer das Ziel am SonnAlpin. Beim Berglauf standen 360 Bergläufer in Ehrwald am Start, auf dem Zugspitzplatt in einer Höhe von 2.562 Meter konnten 357 davon das Rennen erfolgreich beenden. Der finale Aufstieg auf den Gipfel musste aufgrund einer Gewitterwarnung wie im Vorjahr (Schneefall) ausfallen. Auch das Zeitlimit bei der Ehrwalder Alm nach 33 Kilometern musste deshalb nach vorne verlegt werden.

Lukas Naegele gewinnt die Zugspitz-Trailrunning-Challenge

Nach 42,5 Kilometer und 3.594 Höhenmeter von Ehrwald in Österreich aufs Zugspitzplateau setzte sich mit dem 27-jährigen Lukas Naegele (Asics Frontrunner) nach 5:22:44 Stunden einer der erfolgreichsten Trailrunner Deutschlands durch. Naegele hatte am Ende mehr als 20 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Schweizer Ralf Birchmeier (5:42:51 Stunden), der bei Kilometer zwölf gestürzt war und sich trotz einer schmerzhaften Schulterverletzung ins Ziel gekämpft hatte. Rang drei ging an den Münchner Moritz auf der Heide (5:55:12 Stunden), der das Rennen kontrolliert angegangen war, zunächst mit dem Spitzenduo mithielt, dann aber einen Gang zurückschaltete: „Einige Streckenteile waren brutal hart, aber genau das macht den Lauf besonders.“ Moritz auf der Heide gehört ebenso wie Sieger Lukas Naegele zum Team der Asics Frontrunner.

Bei den Frauen gab es einen Überraschungserfolg durch die US-Amerikanerin Dreama Walton. Die gebürtige Texanerin und bei Kaiserslautern lebende Walton erreichte das Ziel an der Skistation SonnAlpin nach 7:27:46 Stunden. „Es war einfach aufregend und spannend. Ich liebe diese Gegend. Es war aber auch so hart“, konnte die 35-Jährige ihren Erfolg gar nicht fassen. Ein starkes Finale legte die Österreicherin Marie-Luise Mühlhuber hin, die nach 7:36:15 Stunden das Ziel erreichte und ihren zwischenzeitlichen Rückstand von 14 Minuten auf acht Minuten reduzierte. Wie stark das Duo an der Spitze war, beweist der Abstand zu Rang drei. Alexandra Gundel erreichte nach 8:03:47 Stunden das Ziel am Zugspitzgletscher.
Zugspitz-Trailrunning-Challenge 2016 +
Foto: SCOTT ROCK THE TOP/Klaus Fengler

Biathletin Laura Dahlmeier wärmte sich vor ihrem Lauf durch die Innenstadt von Garmisch-Partenkirchen auf.

Im Berglauf über 15,1 Kilometer und 1.793 Höhenmeter hieß die Devise: Kurz aber knackig. Nach 1:52:33 Stunden überquerte der Lenggrieser Andreas Seewald den Zielbogen, gefolgt von dem Südtiroler Christian Moser (2:00:09 Stunden) und dem Ruhpoldinger Hannes Namberger (2:04:52 Stunden). Welche Anziehungskraft Trailrunning mittlerweile ausübt, bewies dieses Trio eindrucksvoll. Seewald ist Mountainbiker und gewann vor zwei Wochen noch die Salzkammergut-Trophy über 200 Kilometer. Moser bevorzugt dagegen noch kürzere und härtere Aufstiege, während der drittplatzierte Namberger eigentlich als Freerider auf Ski unterwegs ist.

Bei den Frauen bestätigte Nationalmannschaftsläuferin Tina Fischl, ebenfalls aus dem Team der Asics Frontrunner, in 2:23:44 Stunden ihre Favoritenrolle. Mit großem Vorsprung gewann sie vor Anke Friedl (2:40:04 Stunden) und Vroni Brand (2:42:20 Stunden). „Meine Oberschenkel habe ich nach dem Sprint am Freitagabend noch reichlich gemerkt“, gestand Fischl freimütig ein.

Biathletin Laura Dahlmeier startete bei der Zugspitz-Trailrun-Challenge

Der Auftakt der Zugspitz-Trailrun-Challenge am 22. Juli in Garmisch-Partenkirchen war nicht nur sportlich wertvoll, sondern auch ein echter Zuschauer- und Teilnehmererfolg mit 250 Startern. Unter dem Jubel ihrer Fans hielt Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier lange die Bestzeit im AOK-City-Lauf, einem 2,5 - 3 km langem Parcourslauf durch die Innenstadt von Garmisch-Partenkirchen. „Ich habe das Rennen genossen, echt cool so ein Wettbewerb und ein riesiger Spaß“, zeigte sich Dahlmeier beeindruckt. Der Sieg ging aber an die Wallgauerin Melanie Albrecht in 10:47 Minuten vor Dahlmeier (10:52) und Fischl (10:53).

Bei den Männern war Max Olex in ganz starken 9:33 Minuten der Sieg nicht zu nehmen. Thomas Kühlmann (9:38) und Jens Schwarz (10:09) blieben nur die Plätze zwei und drei.

Lautstark ging's auch beim Schullauf zu. 220 Kids rannten mit großer Begeisterung durch den Kurpark, trotz aufkommenden Gewitters. Der Sieg für die prozentual meisten Teilnehmer ging an die Grundschule Grainau vor der Berufsschule Garmisch-Partenkirchen und dem Werdenfels-Gymnasium.

Strahlenden Sonnenschein gab es am letzten Tag der Zugspitz-Trailrun-Challenge

Tag drei der Zugspitz-Trailrun-Challenge war den Mittel- und Kurzstrecklern vorbehalten. Bei strahlendem Sonnenschein gingen zum Abschluss in Ehrwald 360 Athleten beim Halbmarathon über 22,3 Kilometer und 160 Athleten bei der Kurzdistanz über 10,1 Kilometer an den Start.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

25.07.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Zugspitz-Trailrun-Challenge II 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

2.662 Läufer über die Halbmarathon-Distanz
Nikolauslauf Tübingen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Schon in die 41. Runde ging der Nikolauslauf Tübingen 2016. Sabrina Mockenhaupt und Jens Z... ...mehr

Lokalmatadoren tauschen Streckenrekorde
Nikolauslauf Regensburg 2016 Philipp Pflieger, Florian Orth, Simon Boch

Foto: Norbert Wilhelmi

Die beiden Läufer der LG Telis Finanz Regensburg, Philipp Pflieger und Simon Boch entrisse... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Grenzenlose Aussicht über den Wolken
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG