Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Bergedorfer Crosslauf 2017 Jan Simon Hamann siegt zum dritten Mal

Jan Simon Hamann konnte die Langdistanz des Crosslaufs in Hamburg-Bergedorf zum dritten Mal für sich entscheiden. Bei den Frauen hieß die Siegerin über 5.980 Meter Christina Gerdes.

Bergedorfer Crosslauf 2017 +
Foto: Veranstalter

Die Sieger der 9.900-m-Strecke beim Bergedorfer Crosslauf 2017 (v.l.): Steffen Uliczka, Jan Simon Hamann und Simon Bäcker.

Gleich elf Startschüsse fielen am Sonntagnachmittag, den 8. Januar in Hamburg-Bergedorf. Von 1.020 bis 9.900 Meter konnten Läufer aller Klassen beim Bergedorfer Crosslauf auf die Strecke gehen. Gleichzeitig wurden die Hamburger Meisterschaften über die Mittel- und Langstrecke ausgetragen. Neben diversen Schülerläufen waren die Augen vor allem auf die Rennen der weiblichen und männlichen Jugend über 3.100 Meter sowie der Mittelstrecke der Männer und auf die beiden Langstrecken gerichtet.

Jan Simon Hamann verweist Steffen Uliczka auf Platz zwei

Die Königsdistanz beim Bergedorfer Crosslauf 2017 zog 112 Läufer an den Start. Schon nach einer von vier Runden setzten sich mit Jan Simon Hamann und Steffen Uliczka die späteren Sieger leicht ab. Noch auf der ersten Rennhälfte konnte sich Hamann vom zweitschnellsten deutschen Marathonläufer 2016 lösen und seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. In schnellen 31:11 Minuten absolvierte er die 9.900-m-Distanz und konnte sich nach 2014 und 2015 über seinen dritten Sieg freuen sowie sich neuer Hamburger Meister im Crosslauf nennen. Steffen Uliczka lief nach 31:39 Minuten als Zweitplatzierter ins Ziel. Rang drei ging an Simon Bäcker in 32:01 Minuten, knapp vor Mourad Bekakcha (32:09 Minuten).

Christina Gerdes und Maya Rehberg eine Klasse für sich beim Bergedorfer Crosslauf

Der letzte Startschuss des Tages schickte die Frauen auf ihre 5.980 Meter lange Strecke. Nach einer Einführungsrunde von einigen Minuten ging eine zwölfköpfige Spitzengruppe noch geschlossen durch den Start-Ziel-Bereich. Doch danach wurde schnell klar, dass der Sieg nur zwischen zwei Läuferinnen ausgetragen würde. Christina Gerdes verwies am Ende die Olympionikin Maya Rehberg um vier Sekunden auf Platz zwei und sicherte sich nach 20:55 Minuten den Sieg und die Hamburger Meisterschaft. Rang drei ging an Svenja Meyer (22:20 Minuten), die fast eineinhalb Minuten nach Rehberg (20:59 Minuten) über die Ziellinie lief.

Mathias Harck Hamburger Meister 2017 über die Mittelstrecke

Die erste Entscheidung um die Hamburger Meisterschaft fiel schon Stunden früher. Um 10:30 Uhr ertönte das Startsignal zum 3.100-m-Lauf der Männer. Keine zehn Minuten später waren die Medaillen vergeben. Platz eins ging an Mathias Harck in 9:30 Minuten vor Lennart Jordan (9:46 Minuten) und Bjarne Perleberg (9:56 Minuten). Um 13 Uhr fiel auch der Startschuss für die weibliche Jugend. Hier gewann Sophie Vahl das Rennen in 12:02 Minuten. Michael Kidus tat es ihr knappe 20 Minuten später gleich. Er benötigte 10:41 Minuten für die Mittelstrecken-Distanz.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 08.01.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bergedorfer Crosslauf Hamburg 2017.

Lesen Sie auch: Veronicah Wanjiru sorgt für das Highlight
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
1.393 Runden zur Premiere in Hamburg absolviert
Annika Krull, die schnellste Frau, auf der Wilhelmsburger Runde.

Foto: Heiko Dobrick

Über 350 Läufer kamen zur Premiere der Winterlaufserie Inselpark Wilhelmsburg in Hamburg u... ...mehr

707 Läufer um den Phoenixsee
Phoenix-Neujahrslauf Dortmund 2017

Foto: Wolfgang Steeg

Nach der wetterbedingten Absage am 8. Januar, gingen beim Ersatz-Termin eine Woche später ... ...mehr

1.421 Läufer und Walker im Schnee
Swiss Snow Walk & Run 2017

Foto: Veranstalter

Zwei Orientierungslauf-Weltmeister drückten dem Swiss Snow Walk & Run in Arosa den Stempel... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Jan Simon Hamann siegt zum dritten Mal
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG